Diskussionsforum
Menü

o2 und Vodafone


18.02.2010 15:14 - Gestartet von peso
Ich möchte mal wissen, wer VF geraten hat, seine Masten für o2 freizugeben. Damit unterstützt man den direkten Wettbewerber beim Netzausbau und muss jetzt preislich gegensteuern.

Wir alle wissen, wie schwer es heute ist, neue Basisstationen zu bauen und dann erlaubt man die Benutzung durch den Konkurrenten ?

Ich glaube, dass es gar nicht sehr lange dauern wird, dann wird eines der größten Telefonunternehmen der Welt (Telefonica) das größte international tätige Mobilfunkunternehmen (Vodafone) kaufen.
Bevor man sich jetzt weiter in einen internationalen Mobilfunkwettstreit einlässt, geht man lieber zusammen. Wenn dann noch Eplus vereinnahmt wird, haben wir nur noch zwei Anbieter und die können die Preise bestimmen :-(

peso
Menü
[1] Beschder antwortet auf peso
18.02.2010 15:26
uiuiui, du hast ja visionen...

ist das nun ein aufruf von die den blumenladen BASE zu unterstützen, dass die nicht so schnell geschluckt werden können?

;-)
nix für ungut,
gruss
beschder
Menü
[1.1] iPhone antwortet auf Beschder
18.02.2010 16:36
Denke ich auch. Auch falls Telefónica mal Vodafone kaufen sollte, müsste sie wahrscheinlich alle Töchter an Konkurrenten abgeben, in denen beide Konzerne vertreten sind, also auch in Deutschland. Davon abgesehen würde so ein Mega-Kauf heutzutage von den Kartellbehörden eh abgelehnt werden.
Menü
[1.1.1] peso antwortet auf iPhone
18.02.2010 16:46
Benutzer iPhone schrieb:
Denke ich auch. Auch falls Telefónica mal Vodafone kaufen sollte, müsste sie wahrscheinlich alle Töchter an Konkurrenten abgeben, in denen beide Konzerne vertreten sind, also auch in Deutschland. Davon abgesehen würde so ein Mega-Kauf heutzutage von den Kartellbehörden eh abgelehnt werden.

Was will eine nationale Kartellbehörde gegen einen internationalen Verkauf machen?

Gegebenenfalls würde man dann o2 künstlich am Leben halten und nach einiger Zeit sanft entschlafen lassen.

Für die Bildung eines echten Großanbieters im TK-Bereich bietet sich das schon an. Ich kann mich dran erinnern, dass vor gar nicht so langer Zeit schon einmal der Verkauf von Vodafone im Raum stand.

Wartet mal ab.

peso
Menü
[1.1.1.1] meister-matze antwortet auf peso
18.02.2010 16:56
Und was für Wahnvorstellungen hast du sonst noch so, peso?-)
Menü
[1.1.1.1.1] peso antwortet auf meister-matze
18.02.2010 17:04
Benutzer meister-matze schrieb:
Und was für Wahnvorstellungen hast du sonst noch so, peso?-)

Warte mal ab, wer hier Wahnvorstellungen hat und warum wirst Du beleidigend.

Aus wirtschaftlicher Sicht macht meine Prognose Sinn. Wenn Du anderer Meinung bist, kannst Du das doch auch darlegen und begründen und nicht mit einem geistlosen und beleidigenden Satz abtun.

peso
Menü
[1.1.1.1.1.1] kfschalke antwortet auf peso
18.02.2010 17:13
Benutzer peso schrieb:
Benutzer meister-matze schrieb:
Und was für Wahnvorstellungen hast du sonst noch so, peso?-)

Warte mal ab, wer hier Wahnvorstellungen hat und warum wirst Du beleidigend.

Aus wirtschaftlicher Sicht macht meine Prognose Sinn. Wenn Du anderer Meinung bist, kannst Du das doch auch darlegen und begründen und nicht mit einem geistlosen und beleidigenden Satz abtun.

peso

Auffällig ist in diesem Zusammenhang jedenfalls die Zurückhaltung von Vodafone auf dem Festnetzmarkt. Weder bei freenet, noch hasenet wurde ernsthaft mitgeboten. Gerade hansenet hat man doch telefonica sehr bereitwillig überlassen.

Ich will ja nicht sagen, dass Peso recht hat. Aber auch von den Planspielen Kabelanbieter wie TC und KDG zu kaufen, hört man aus dem Hause Vodafone recht wenig.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] iPhone antwortet auf kfschalke
18.02.2010 17:20
Benutzer peso schrieb:
Benutzer iPhone schrieb:
Davon abgesehen würde so ein Mega-Kauf heutzutage
von den Kartellbehörden eh abgelehnt werden.
>
Was will eine nationale Kartellbehörde gegen einen internationalen Verkauf machen?
>
Gegebenenfalls würde man dann o2 künstlich am Leben halten und nach einiger Zeit sanft entschlafen lassen.
>
Für die Bildung eines echten Großanbieters im TK-Bereich bietet sich das schon an. Ich kann mich dran erinnern, dass vor gar nicht so langer Zeit schon einmal der Verkauf von Vodafone im Raum stand.
>
Wartet mal ab.
>
peso

Beim einem möglichen Kauf von Vodafone durch Telefónica würde aber keine nationale Behörde, sondern das EU-Kartellrecht greifen. Außerdem ist Telefónica erstmal an Telecom Italia interessiert, der HanseNet-Deal war hier sicher nicht der letzte Deal.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] iPhone antwortet auf iPhone
18.02.2010 17:29
Auffällig ist in diesem Zusammenhang jedenfalls die Zurückhaltung von Vodafone auf dem Festnetzmarkt. Weder bei freenet, noch hasenet wurde ernsthaft mitgeboten. Gerade hansenet hat man doch telefonica sehr bereitwillig überlassen.

Ich will ja nicht sagen, dass Peso recht hat. Aber auch von den Planspielen Kabelanbieter wie TC und KDG zu kaufen, hört man aus dem Hause Vodafone recht wenig.

Vodafone war lange genug mit sich selbst beschäftigt. Zuerst wollte man Arcor weghaben, dann wurde kein Interessent gefunden und auf einmal erschien Arcor doch sehr wertvoll, dass man entschied, das Festnetz- mit dem Mobilfunk-Geschäft zu verschmelzen.
Dass HanseNet von Telecom Italia an Telefónica o2 gehen würde, war eigentlich klar, schließlich ist der spanische Mutterkonzern ist ja schon an Telecom Italia beteiligt.

Viel interessanter finde ich "kleinere" Firmen wie QSC, Versatel, Kabel D und BW, und Stadtnetze wie NetCologne, M-net, wilhelmtel usw. Wer wird von wem aufgekauft, wer fusioniert... bleibt auf jeden Fall spannend.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2] peso antwortet auf iPhone
18.02.2010 20:08
Benutzer iPhone schrieb:

Beim einem möglichen Kauf von Vodafone durch Telefónica würde aber keine nationale Behörde, sondern das EU-Kartellrecht greifen. Außerdem ist Telefónica erstmal an Telecom Italia interessiert, der HanseNet-Deal war hier sicher nicht der letzte Deal.

Du denkst auch in diese Richtung ? Da kommt noch was.

peso
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.1] iPhone antwortet auf peso
18.02.2010 21:05

einmal geändert am 18.02.2010 21:05
Benutzer peso schrieb:
Benutzer iPhone schrieb:

Beim einem möglichen Kauf von Vodafone durch Telefónica würde aber keine nationale Behörde, sondern das EU-Kartellrecht greifen. Außerdem ist Telefónica erstmal an Telecom Italia interessiert, der HanseNet-Deal war hier sicher nicht der letzte Deal.

Du denkst auch in diese Richtung ? Da kommt noch was.

peso


Hier ein interessanter Artikel dazu:
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/37894/0/Telefonica-und-Telecom-Italia-kurz-vor-Fusion

Allerdings verstehe ich die spanischen Kritiker nicht, denn natürlich würde der Kauf von Telecom Italia Sinn machen. Der Satz "und könnte etwa in Brasilien zu Problemen...führen" ist völlig übertrieben, denn Brasilien wäre das einzige Problem, warum dann dieses "etwa in"? Telecom Italia ist gar nicht so groß, die haben halt ihr Italien-Geschäft, die Tochter in Brasilien und eine Beteiligung am türkischen Netz AVEA. Wenn Telefónica so weitermacht, gibt es bald "o2 Italia" und "o2 Türkiye".
Menü
[1.1.1.1.1.1.2] peso antwortet auf kfschalke
18.02.2010 20:06
Benutzer kfschalke schrieb:


Auffällig ist in diesem Zusammenhang jedenfalls die Zurückhaltung von Vodafone auf dem Festnetzmarkt. Weder bei freenet, noch hasenet wurde ernsthaft mitgeboten. Gerade hansenet hat man doch telefonica sehr bereitwillig überlassen.

Ich will ja nicht sagen, dass Peso recht hat. Aber auch von den Planspielen Kabelanbieter wie TC und KDG zu kaufen, hört man aus dem Hause Vodafone recht wenig.

Recht kann ich nicht haben, da es nur eine reine Vermutung ist. Aber das alles hat mich zu dieser Aussage bewogen und dann habe ich es mal in den Raum gestellt.

Aber diskutieren, was dafür oder dagegen spricht geht ja hier nicht. Hier wird zu viel gepöbelt und nicht argumentiert.

peso
Menü
[1.1.1.1.1.2] Telefonterrorist antwortet auf peso
18.02.2010 20:06
Warte mal ab, wer hier Wahnvorstellungen hat und warum wirst Du beleidigend.

Aus wirtschaftlicher Sicht macht meine Prognose Sinn. Wenn Du anderer Meinung bist, kannst Du das doch auch darlegen und begründen und nicht mit einem geistlosen und beleidigenden Satz abtun.

peso

Ich dachte, du hättest das Mädchen-Pensionat schon hinter dir?
:-)
Menü
[1.1.1.1.1.2.1] peso antwortet auf Telefonterrorist
18.02.2010 20:09
Benutzer Telefonterrorist schrieb:
Warte mal ab, wer hier Wahnvorstellungen hat und warum wirst Du beleidigend.

Aus wirtschaftlicher Sicht macht meine Prognose Sinn. Wenn Du anderer Meinung bist, kannst Du das doch auch darlegen und begründen und nicht mit einem geistlosen und beleidigenden Satz abtun.

peso

Ich dachte, du hättest das Mädchen-Pensionat schon hinter dir? :-)

Hat das was mit dem Niveau hier zu tun ? Ich denke bzw. dachte, hier sollte diskutiert werden. Aber Leute die nicht diskutieren können, pöbeln lieber rum :-(

peso
Menü
[1.1.1.1.1.3] meister-matze antwortet auf peso
19.02.2010 10:09
Benutzer peso schrieb:
Benutzer meister-matze schrieb:
Und was für Wahnvorstellungen hast du sonst noch so, peso?-)

Warte mal ab, wer hier Wahnvorstellungen hat und warum wirst Du beleidigend.

Aus wirtschaftlicher Sicht macht meine Prognose Sinn. Wenn Du anderer Meinung bist, kannst Du das doch auch darlegen und begründen und nicht mit einem geistlosen und beleidigenden Satz abtun.

peso

Das war rechtlich weder eine Beleidigung noch war es beleidigend gemeint. Den Gebrauch von Smilies und deren Bedeutung im Internet ist dir scheinbar zudem nicht geläufig. Aber wenn du dich durch diesen Satz gleich so böse angegriffen fühlst, soll es mir Leid tun.

Warum legst du nicht erstmal dar, wie du zu deiner Annahme und Behauptung kommst, bevor du von jemanden eine Begründung verlangst, der im Grunde gar keine Behauptungen aufgestellt hat? Ich finde deine Vorstellung aus vielen Gründen ziemlich unwahrscheinlich, aber da ich in der Materie nicht drin bin und ich es viel zu ausführlich ausführen müsste, wozu mir momentan die Zeit fehlt, überlasse ich das anderen. :)
Menü
[1.1.1.1.1.3.1] peso antwortet auf meister-matze
19.02.2010 10:50
Benutzer meister-matze schrieb:




Warum legst du nicht erstmal dar, wie du zu deiner Annahme und Behauptung kommst, bevor du von jemanden eine Begründung verlangst, der im Grunde gar keine Behauptungen aufgestellt hat? Ich finde deine Vorstellung aus vielen Gründen ziemlich unwahrscheinlich, aber da ich in der Materie nicht drin bin und ich es viel zu ausführlich ausführen müsste, wozu mir momentan die Zeit fehlt, überlasse ich das anderen. :)

Ist gut - Deckel drauf.

Meine Meinung fußt auf Kenntnisse des Marktes und ein wenig googlen.

peso
Menü
[1.1.1.1.1.3.1.1] Gustav Gnöttgen antwortet auf peso
19.02.2010 11:13
Benutzer peso schrieb:


Meine Meinung fußt auf Kenntnisse des Marktes und ein wenig googlen.

peso

"Ich glaube" - so fangen bei mir aber keine "Kenntnisse" an!
Menü
[2] apple-nutzer antwortet auf peso
18.02.2010 17:41
lange keinen Beitrag geschrieben Peso, wah? Doch wenn du einen schreibst ist dein Beitrag einfach nur peinlich! Du hast tasächlich keine Ahnung vom Mobilfunk.
Menü
[2.1] peso antwortet auf apple-nutzer
18.02.2010 20:04
Benutzer apple-nutzer schrieb:
lange keinen Beitrag geschrieben Peso, wah? Doch wenn du einen schreibst ist dein Beitrag einfach nur peinlich! Du hast tasächlich keine Ahnung vom Mobilfunk.

Stimmt. Hauptsache es gibt solche Leute wie Dich. Schon mal dran gedacht, warum sich viele wieder zurückziehen ??

Aber eine Diskussion mit Leute Deines Schlages ist eh nicht möglich. Du ziehst andere auf Dein Niveau runter und da bist Du denen klar überlegen.

peso
Menü
[2.1.1] apple-nutzer antwortet auf peso
18.02.2010 20:17
Und Tchibo schluckt die Allianz
Menü
[2.1.1.1] peso antwortet auf apple-nutzer
18.02.2010 20:19
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Und Tchibo schluckt die Allianz

Sehr gute Argumentation und auch so nachvollziehbar. Aber Ihr habt Recht,............

peso
Menü
[2.1.1.1.1] apple-nutzer antwortet auf peso
18.02.2010 20:20
Benutzer peso schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Und Tchibo schluckt die Allianz

Sehr gute Argumentation und auch so nachvollziehbar. Aber Ihr habt Recht,............

peso

Du bestimmt nicht!
Menü
[2.1.1.1.1.1] peso antwortet auf apple-nutzer
18.02.2010 20:32
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Benutzer peso schrieb:
Benutzer apple-nutzer schrieb:
Und Tchibo schluckt die Allianz

Sehr gute Argumentation und auch so nachvollziehbar. Aber Ihr habt Recht,............

peso

Du bestimmt nicht!

Warten wir es mal ab. Die TK ist immer für eine Überraschung gut. Das sehen wir ja gerade in England. Aber Ihr habt natürlich Recht und alle, die anderer Meinung sind, haben keine Ahnung.

Und warum soll man argumentieren, wenn man so schön in der Anonymität rumpöbeln kann?

peso
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] Gustav Gnöttgen antwortet auf peso
18.02.2010 21:11
Benutzer peso schrieb:

Und warum soll man argumentieren, wenn man so schön in der Anonymität rumpöbeln kann?

peso

Wo hast du denn eigentlich argumentiert?
Menü
[3] Telly antwortet auf peso
18.02.2010 21:17
Benutzer peso schrieb:
Ich möchte mal wissen, wer VF geraten hat, seine Masten für o2 freizugeben. Damit unterstützt man den direkten Wettbewerber beim Netzausbau und muss jetzt preislich gegensteuern.

Ich habe jetzt den ganzen Thread gelesen. Und interessanterweise hat niemand die obige Aussage angegriffen, wo in diesem Thread doch ansonsten "kriegsähnliche Zustände" herrschen;-)

Doch ich habe von Obigem noch nix gehört.

Bitte peso, wo finde ich dazu mehr? Reden wir von VF und o2 in Deutschland?

Telly
Menü
[3.1] iPhone antwortet auf Telly
18.02.2010 21:32

Bitte peso, wo finde ich dazu mehr? Reden wir von VF und o2 in Deutschland?

Yes, o2 und Vodafone kooperieren auch im deutschen Land. Bitte schöööön:
https://www.teltarif.de/vodafone-o2-teilen-...
Menü
[3.1.1] Telly antwortet auf iPhone
18.02.2010 21:44
Yes, o2 und Vodafone kooperieren auch im deutschen Land. Bitte schöööön:
https://www.teltarif.de/vodafone-o2-teilen-...
3565.html

Danke danke. Kann mich wieder erinnern...

Das schrieb peso:

Ich möchte mal wissen, wer VF geraten hat, seine Masten für o2 freizugeben. Damit unterstützt man den direkten Wettbewerber beim Netzausbau und muss jetzt preislich gegensteuern.

Und ich verstand daraus, dass auch teilweise die Netze zusammengeschaltet sind. Man versteht halt nicht immer das, was andere schreiben und meinen;-)

Sie teilen sich die "Masten" ... aber nicht die Netze... - insofern dann doch keine neue Info für mich ;-)

Danke Euch.

Telly
Menü
[3.1.2] peso antwortet auf iPhone
18.02.2010 21:56
Benutzer iPhone schrieb:

Bitte peso, wo finde ich dazu mehr? Reden wir von VF und o2 in Deutschland?

Yes, o2 und Vodafone kooperieren auch im deutschen Land. Bitte schöööön:
https://www.teltarif.de/vodafone-o2-teilen-...
3565.html

Sei vorsichtig, sonst wirst Du auch beschimpft.

peso
Menü
[3.1.2.1] Gustav Gnöttgen antwortet auf peso
18.02.2010 21:57
Benutzer peso schrieb:
Benutzer iPhone schrieb:

Bitte peso, wo finde ich dazu mehr? Reden wir von VF und o2 in Deutschland?

Yes, o2 und Vodafone kooperieren auch im deutschen Land. Bitte schöööön:
https://www.teltarif.de/vodafone-o2-teilen-...
3565.html

Sei vorsichtig, sonst wirst Du auch beschimpft.

peso

Ein Vorbild in Sachen Sachlichkeit bist du aber auch nicht.
Menü
[3.1.2.1.1] peso antwortet auf Gustav Gnöttgen
18.02.2010 22:03
Benutzer Gustav Gnöttgen schrieb:
Benutzer peso schrieb:
Benutzer iPhone schrieb:

Bitte peso, wo finde ich dazu mehr? Reden wir von VF und o2 in Deutschland?

Yes, o2 und Vodafone kooperieren auch im deutschen Land. Bitte schöööön:
https://www.teltarif.de/vodafone-o2-teilen-...
3565.html

Sei vorsichtig, sonst wirst Du auch beschimpft.

peso

Ein Vorbild in Sachen Sachlichkeit bist du aber auch nicht.

Wieso ?? Ich habe was zur Diskussion in den Raum gestellt und es kamen erstmal nur Beleidigungen. Aber achte mal auf die Uhrzeit ! Ein Teil der Fachleute scheint schon im Bett zu sein ;-)

Und jetzt diskutieren die Erwachsenen.

peso
Menü
[3.1.3] peso antwortet auf iPhone
18.02.2010 22:01
Benutzer iPhone schrieb:

Bitte peso, wo finde ich dazu mehr? Reden wir von VF und o2 in Deutschland?

Yes, o2 und Vodafone kooperieren auch im deutschen Land. Bitte schöööön:
https://www.teltarif.de/vodafone-o2-teilen-...
3565.html

Nachsatz:

Ich habe die Aussage des starken Netzausbaus von o2 in Zweifel gezogen. Letztendlich kennen wir alle die Probleme beim Errichten von Basisstationen. Nachdem es aber offiziell bestätigt wurde, dass o2 die Masten von VF nutzen kann, ist dieser Netzausbau keine Nebelbombe. Wenn dann noch o2 die 900er Frequenz nutzt, haben die in Nullkommanix eine Spitzenabdeckung. In den Städten das "bessere" 1800er Netz und in der Fläche 900.

peso
Menü
[3.1.3.1] Telly antwortet auf peso
18.02.2010 22:11
Nachsatz:

Ich habe die Aussage des starken Netzausbaus von o2 in Zweifel gezogen. Letztendlich kennen wir alle die Probleme beim Errichten von Basisstationen. Nachdem es aber offiziell bestätigt wurde, dass o2 die Masten von VF nutzen kann, ist dieser Netzausbau keine Nebelbombe. Wenn dann noch o2 die 900er Frequenz nutzt, haben die in Nullkommanix eine Spitzenabdeckung. In den Städten das "bessere" 1800er Netz und in der Fläche 900.

peso

Interessant wären hier Infos darüber, wieviele ursprünglich "nur VF"-Masten jetzt auch von o2 und auch umgekehrt genutzt werden. Dann könnte man sich eher darüber ein Urteil erlauben.

Ich bin heilfroh, dass o2 bei mir einen Sender hat, wo sonst keiner einen hat. Dadurch hat unser Unterdorf jetzt wenigstens ein Netz, was nutzbar ist.

Damit will ich sagen, dass es bei dieser Zusammenarbeit Unterstützung für beide Netze gibt. Dennoch wird jeder auch einzelne Standorte ausmachen, die er nur alleine bedient... Obwohl... vielleicht bekomme ich ja in einem halben Jahr auch VF gut rein. Wäre ja nicht schlecht.

Telly
Menü
[3.1.3.1.1] kamischke antwortet auf Telly
19.02.2010 09:19

einmal geändert am 19.02.2010 09:21
Benutzer Telly schrieb:

Interessant wären hier Infos darüber, wieviele ursprünglich "nur VF"-Masten jetzt auch von o2 und auch umgekehrt genutzt werden. Dann könnte man sich eher darüber ein Urteil erlauben.
(...)

Telly

Es bleibt doch recht überschaubar: Ich tippe hier persönlich mal auf weniger als 10 Prozent aller Standorte.

"Eine Kooperation wäre auf die gemeinsame Nutzung passiver Infrastruktur wie Sendebasisstationen, der Grundstücke sowie der Stromversorgung begrenzt, sagte ein Sprecher von Vodafone-Deutschland. Die gemeinsame Nutzung von Netzen sei nicht Teil einer Kooperation. In Deutschland ist es aus regulatorischen Gründen nicht möglich, Netze gemeinsam zu nutzen."[www.portel.de]

http://tinyurl.com/Vodafone-und-Telefonica

"Entsprechend dem großen Sparpotential setzen die Mobilfunk-Unternehmen auch schon bisher darauf, ihre Standorte mit anderen Anbietern zu teilen. So unterhält Vodafone in Deutschland annähernd 20.000 Standorte. Davon werden schon jetzt 5000 gemeinsam mit anderen Mobilfunkanbietern genutzt. Eine größere dreistellige Anzahl wird schon gemeinsam mit O2, der Tochtergesellschaft der Telefónica, betrieben.

Auf der Basis der jetzt getroffenen Vereinbarung kommen nach Angaben der deutschen Vodafone einige hundert weitere Standorte hinzu, die mit dem neuen Partner geteilt werden. O2 hat in Deutschland einen erheblichen Bedarf für weiteren Netzausbau, da vor wenigen Monaten ein Netzabkommen mit T-Mobile gekündigt wurde." [www.faz.net]

http://tinyurl.com/Kooperation

Und keine Angst, Vodafone wird hier in Deutschland niemals von Telefonica übernommen.
Bei E-Plus bin ich mir da allerdings nicht so sicher, denn aufgrund ihrer Investitionsverm­eidungsstrategie bleibt am Ende nichts anderes übrig als selbst zu schlucken oder geschluckt zu werden.
Da man bei KPN seine Mrd. lieber in den Aufkauf eigener Aktien steckt, um den Kurs über 10 EUR zu halten, als gescheite Investitionen zu tätigen, tippe ich auf letzteres.
Die ersten Annäherungsversuche seitens Telefonica trotz umgehenden Dementi blieben nicht im Verborgenen und sollten in naher Zukunft auch mal von Erfolg gekrönt sein.
https://www.teltarif.de/forum/s20827/67-8.html
Den obligatorischen Gegenschlag gab es zwar auch, aber über die Ernsthaftigkeit darf spekuliert werden:
https://www.teltarif.de/forum/s20827/67-...

Gruß Kamischke
Menü
[4] blubbla antwortet auf peso
18.02.2010 22:48
Ich glaube, dass es gar nicht sehr lange dauern wird, dann wird eines der größten Telefonunternehmen der Welt (Telefonica) das größte international tätige Mobilfunkunternehmen (Vodafone) kaufen.
Bevor man sich jetzt weiter in einen internationalen Mobilfunkwettstreit einlässt, geht man lieber zusammen. Wenn dann noch Eplus vereinnahmt wird, haben wir nur noch zwei Anbieter und die können die Preise bestimmen :-(

keine sorge. solche zusammenschlüsse werden vom kartellamt nicht abgesegnet. das würde den wettbewerb vernichten. was passieren kann, ist natürlich das irgendeiner mal pleite geht.
Menü
[4.1] Gustav Gnöttgen antwortet auf blubbla
18.02.2010 22:57
Benutzer blubbla schrieb:

keine sorge. solche zusammenschlüsse werden vom kartellamt nicht abgesegnet. das würde den wettbewerb vernichten. was passieren kann, ist natürlich das irgendeiner mal pleite geht.

Dann geht aber die Hypothese von peso nicht auf...

;-)
Menü
[4.1.1] peso antwortet auf Gustav Gnöttgen
19.02.2010 10:53
Benutzer Gustav Gnöttgen schrieb:
>

Dann geht aber die Hypothese von peso nicht auf...

;-)

Ich glaube nicht, dass eine europäische Kartellbehörde soviel Macht hat,sowas auf Dauer zu verhindern. Dazu ist die Lobbyarbeit zu gut und die Verdienstspanne zu hoch.

peso
Menü
[4.1.1.1] Gustav Gnöttgen antwortet auf peso
19.02.2010 11:11
Benutzer peso schrieb:

Ich glaube nicht, dass eine europäische Kartellbehörde soviel Macht hat,sowas auf Dauer zu verhindern. Dazu ist die Lobbyarbeit zu gut und die Verdienstspanne zu hoch.

peso

Genau das macht eine Diskussion (im Sinne eines Austauschs von Argumenten) mit dir so schwer! Du forderst von anderen Teilnehmern Argumente ("Und warum soll man argumentieren, wenn man so schön in der Anonymität rumpöbeln kann?" oder "Ich denke bzw. dachte, hier sollte diskutiert werden. Aber Leute die nicht diskutieren können, pöbeln lieber rum ") und kommst selbst nur mit "ich glaube" oder "Wartet mal ab." Was soll das?

Fakt ist, dass die europäische Kartellbehörde regelmäßig Rekordstrafen verhängt und sich sogar mit MicroSoft ziemlich erfolgreich angelegt hat.

Die Fakten sind anders, als du zu "GLAUBEN" vermagst oder um mit Loriot zu antworten: "Dann stimmt wohl mit deinem Gefühl was nicht!"
Menü
[4.1.1.1.1] Telly antwortet auf Gustav Gnöttgen
19.02.2010 12:12
Genau das macht eine Diskussion (im Sinne eines Austauschs von Argumenten) mit dir so schwer! Du forderst von anderen Teilnehmern Argumente ("Und warum soll man argumentieren, wenn man so schön in der Anonymität rumpöbeln kann?" oder "Ich denke bzw. dachte, hier sollte diskutiert werden. Aber Leute die nicht diskutieren können, pöbeln lieber rum ") und kommst selbst nur mit "ich glaube" oder "Wartet mal ab." Was soll das?

@ peso: Hier hat er leider Recht. Ich gehe davon aus, dass Dir dies gar nicht mal bewusst ist. Sieh es bitte nicht als Angriff auf Deine Person - aber inhaltlich hätte ich es jetzt auch nicht besser formulieren können.

Telly
Menü
[5] telefonlaie antwortet auf peso
19.02.2010 11:11
Benutzer peso schrieb:
Ich möchte mal wissen, wer VF geraten hat, seine Masten für o2 freizugeben. Damit unterstützt man den direkten Wettbewerber beim Netzausbau und muss jetzt preislich gegensteuern.

Die Standortmieten sind nicht ohne und wenn man sie sich teilt nur noch halb so hoch für den einzelnen.
An manchen Standorten wird auch Vodafone auf einen o2-Masten können. In anderen Ländern mag der Vorteil vür VF evtl. auch größer sein.

Wir alle wissen, wie schwer es heute ist, neue Basisstationen zu bauen und dann erlaubt man die Benutzung durch den Konkurrenten ?
Das Modell beruht ja auch auf (europa/weltweite) Gegenseitigkeit (auch wenn in D der Vorteil für o2 sehr wahrscheinlich größer ist)

Ich glaube, dass es gar nicht sehr lange dauern wird, dann wird eines der größten Telefonunternehmen der Welt (Telefonica) das größte international tätige Mobilfunkunternehmen (Vodafone) kaufen.

Welchen Horizont siehst Du denn für "gar nicht sehr lange"?
Ich finde diese Vorstellung derzeit sehr abstrus, kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen und sehe auch absolut keine Anhaltspunkte dafür.
Wo soll Telefonica das Geld hernehmen?
Und ja die EU (Kartellbehörde) dürfte ausreichenden Einfluss haben um das zu verhindern. (siehe Roaming-Regulierung)
Menü
[5.1] Gustav Gnöttgen antwortet auf telefonlaie
19.02.2010 11:15
Benutzer telefonlaie schrieb:

Und ja die EU (Kartellbehörde) dürfte ausreichenden Einfluss haben um das zu verhindern. (siehe Roaming-Regulierung)

Stimmt! Dabei war das Beispiel so naheliegend! Aber peso bleibt wahrscheinlich trotzdem der Meinung, dass die Kartellbehörde(n) keinen Einfluss haben.
Menü
[5.2] juniorxxl antwortet auf telefonlaie
19.02.2010 11:27
In den Gerüchten die ich eigentlich immer höre (aber schon seit Jahren), ist die Rede davon das O2 aufgekauft wird. Na gut in der Sache bin ich vielleicht nicht ganz so informiert wie ihr.
Menü
[5.2.1] iPhone antwortet auf juniorxxl
19.02.2010 13:01
Benutzer juniorxxl schrieb:
In den Gerüchten die ich eigentlich immer höre (aber schon seit Jahren), ist die Rede davon das O2 aufgekauft wird. Na gut in der Sache bin ich vielleicht nicht ganz so informiert wie ihr.

Wurden sie ja auch, nämlich von der Telefónica. Nach den Milliarden-Investionen bleibt o2 aber auch dort. Bis auf E-Plus gehören alle dt. Mobilfunknetze den weltweit größten TK-Konzernen.
Menü
[6] SupaSpy antwortet auf peso
20.02.2010 09:00
Benutzer peso schrieb:

Ich glaube, dass es gar nicht sehr lange dauern wird, dann wird eines der größten Telefonunternehmen der Welt (Telefonica) das größte international tätige Mobilfunkunternehmen (Vodafone) kaufen.
peso

Never ever!
EU-Kartellbehörde würde das niemals zulassen. Wäre auch schlimm für uns Endverbraucher!
Und hier mal FAKTEN:

Umsatz Telefonica weltweit: 56,441 Mrd. Euro
Umsatz Vodafone weltweit: 50,3 Mrd. Euro

Mitarbeiter Telefonica weltweit 257.000
Mitarbeiter Vodafone weltweit ca. 63.000

Die beiden Unternehmen sind etwa gleich groß. Wer von beiden wirtschaftlicher ist, kannst Du an den Mitarbeiterzahlen sehen. Telefonica braucht mehr als 4 mal so viel Mitarbeiter um ein wenig mehr oder weniger den gleichen Umsatz zu erzielen.

Das mit den Sendemast-Standorten stimmt soweit, das gibts und gab es in anderen Ländern aber schon lange. In GB sieht das ähnlich aus. Geht hier einfach nur drum Miet- und Energiekosten zu sparen. Die Technik und Netzabdeckung wird nicht geteilt!
Menü
[6.1] Telly antwortet auf SupaSpy
20.02.2010 11:34
Das mit den Sendemast-Standorten stimmt soweit, das gibts und gab es in anderen Ländern aber schon lange. In GB sieht das ähnlich aus. Geht hier einfach nur drum Miet- und Energiekosten zu sparen. Die Technik und Netzabdeckung wird nicht geteilt!

Ich denke, es spart auch viel Bürokratie und Diskussion mit der Bevölkerung und damit wieder zusätzlich Geld. Ich hab lange nix mehr davon gehört; aber es gab (gibt?) doch immer wieder Aufstand von Leuten, die Angst vor der Handystrahlung haben.

Wenn erstmal ein Mast steht, dann ist es danach auch egal, wieviele Sender dranhängen.

Telly
Menü
[6.1.1] SupaSpy antwortet auf Telly
20.02.2010 17:56
Benutzer Telly schrieb:
....
Ich denke, es spart auch viel Bürokratie und Diskussion mit der Bevölkerung und damit wieder zusätzlich Geld. Ich hab lange nix mehr davon gehört; aber es gab (gibt?) doch immer wieder Aufstand von Leuten, die Angst vor der Handystrahlung haben.
Telly

Ja, hast lange nix mehr davon gehört. Weil die solche aufstände erfolglos sind. Die werden ignoriert. Und der Staat unterstützt solche aufstände auch nicht.
Wieso???
Mobilfunknetze gehören, so wie Wasser, Strom- und Telefonleitungen und Strassen/Autobahnen quasi zur Infrastruktur eines jeden Landes! Und die Infrastruktur des Landes ist dem Staat wichtiger als die Sorge von einzelnen Personen. Wenn irgendwo eine Straße gebaut werden muss, muss halt eine gebaut werden, da wird so gut wie keine Rücksicht genommen auf vorhandene bauten, wenn die Straße nicht anders zu bauen ist muss halt alles weichen... Pech für den einzelnen, Vorteil für den Rest des Volks!
Noch ein Bsp. wie wichtig Infrastruktur ist: Die Breitbandoffensive der Regierung! Highspeed-Internet für alle! Das wird vom Vater-Staat sogar gefördert!
Menü
[6.1.1.1] juniorxxl antwortet auf SupaSpy
21.02.2010 08:39

einmal geändert am 21.02.2010 08:39
bauen ist muss halt alles weichen... Pech für den einzelnen, Vorteil für den Rest des Volks! Noch ein Bsp. wie wichtig Infrastruktur ist: Die Breitbandoffensive der Regierung! Highspeed-Internet für alle! Das wird vom Vater-Staat sogar gefördert!

das ist so nicht ganz richtig... Ich weiß das südlich von Brandenburg vodafone sogar ein mast nicht aufbauen dürfte (ich glaube der ort hieß Teupitz oder in der nähe), da der bürgermeister + gefolgschaft das nicht wollten.