Diskussionsforum
Menü

UMTS ganz leicht nachrüsten


24.02.2010 12:37 - Gestartet von genady
Hallo,

habe eben meinen V13 erhalten und ihn sofort geöffnet. Und was für eine Überraschung - selbst in der Version ohne UMTS-Karte sind der SIM-Kartenhalter und die UMTS-Antennen verbaut. D.h. um den Kleinen UMTS-fähig zu machen reich eine DELL UMTS Karte im Mini-PCI-Format und schon hat das Teil eingebautes 3G.
Ich werde gleich mal bestellen und berichte dann vom Einbau.

G.
Menü
[1] Fuzzifisch antwortet auf genady
02.04.2010 18:06
Hallo zusammen,

vielen Dank "genady". Ich habe die Angaben jetzt einmal geprüft und in die Tat umgesetzt. Man kann sich für das Dell Vostro V13 viel Geld sparen, wenn man ein UMTS bspw. bei ebay erwirbt. Im V13 ist in der Tat alles für den Einbau vorbereitet - Mini-PCI-Steckplatz für UMTS, Antennen sind verbaut und eine Lese-Slot für die SIM-Karte gibt es auch.

Die UMTS-Mini-PCI-Karte habe ich bei ebay gebraucht für 60,- ersteigert. Dann das Notebook gem. youtube-Anleitung aufgeschraubt (kinderleicht!), Karte verbaut, Antennen angeschlossen und T-Mobile Prepaid-Karte in den SIM-Slot eingeführt. Mir fehlte zwar eine Mini-Schraube zur Befestigung der Mini-PCI-Karte, die habe ich aber aus dem Mainboard entnommen, welches weiterhin fest genug sitzt.

Anschl. alles wieder zusammengebaut und die Treiber installiert. Diese findet man im Dell-Forum. Man muss allerdings die manuell entpackten Treiber installieren, die von Dell zur Verfügung gestellten exe-Files verweigern die Authentifikation. Die Treiber müssen dann manuell über den Gerätemanager einzeln (diverse an der Zahl) installiert werden und final wird dann der SonyEricsson Communication Manager installiert.

Ergebnis: Die Dell 5530 funktioniert einwandfrei, schnell und ohne Vodafone-Zwangsimplementerung.

Menü
[1.1] genady antwortet auf Fuzzifisch
01.06.2010 10:47
Hallo,

auch bei mir funktioniert UMTS nun mit der zusätzlich eingebauten Karte. Insgesamt ist das Notebook damit ein toller Begleiter für unterwegs. Nachteilig ist, dass sich die SIM-Karte nur wechseln lässt, wenn man das Gehäuse aufschraubt, was bei zwei Daten-SIMs etwas umständlich ist. Auch ist der Empfang nicht ganz stabil bei mir, manchmal ist die UMTS-Verbindung tot. Das mag aber auch an Stromspareinstellungen liegen, ich habe es noch nicht herausgefunden.

Insgesamt ist das Teil empfehlenswert -

Genady