Diskussionsforum
Menü

Diskriminierend


17.01.2010 20:30 - Gestartet von timetourist
Ich finde es nicht von besonderer journalistischer Professionalität gezeichnet, wenn hier die Computer von Hartz-IV-Empfängern als Gegenbeispiel zu Computern von "Führungskräften" hergenommen werden. Das Niveau geistiger Leistungen wird sich kaum daran bemessen lassen, ob jemand z.B. durch Krankheit seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, und damit unverschuldet "auf Hartz IV" ist. Sicherlich sind Firmendaten brisanter als private Daten. Aber privat heißt doch nicht gleich Hartz-IV. Und Hartz-IV heißt doch nicht unbedingt ... ich will es gar nicht aussprechen, was sich der Autor hier gedacht haben mag. Ich finde eine derartige Diskriminierung einfach nur traurig.
Menü
[1] rotella antwortet auf timetourist
17.01.2010 21:27
Benutzer timetourist schrieb:

Sicherlich sind Firmendaten brisanter als private Daten. Aber privat heißt doch nicht gleich Hartz-IV. Und Hartz-IV heißt doch nicht unbedingt ...

Im Artikel steht nicht brisanter, sondern mehr wert. Eine Hartz-IV-Empfängerin wird eher selten über pralle Aktiendepots, Bankkonten oder goldene KK verfügen, enstprechend kann man ihre Daten auf dem PC weniger "zu Geld" machen.
Was ist daran diskriminierend?