Diskussionsforum
Menü

Das Kleingedruckte


23.01.2010 12:34 - Gestartet von delsol
Für alle, die noch nicht selbst darauf gestoßen sind, die Fußnoten zu dem neuen Tarif sind unter der Überschrift:

"Absolute Redefreiheit mit Mein BASE: Kostenfreie Tarifbasis mit individueller Flatrate-Auswahl setzt neuen Maßstab"

auf folgender Seite zu finden:

http://www.eplus-gruppe.de/Presse/Presseinformationen/Presseinformationen.asp?marke=17

Menü
[1] RE:Kleingedruckte/Anschlusspreis
Telly antwortet auf delsol
24.01.2010 08:59
Danke! Ich habs mir mal durchgelesen.

Erst muss man auf den Link klicken:

http://www.eplus-gruppe.de/Presse/Presseinformationen/Presseinformationen.asp?marke=17

Und dann auf:

"Absolute Redefreiheit mit Mein BASE: Kostenfreie Tarifbasis mit individueller Flatrate-Auswahl setzt neuen Maßstab"

Und jetzt schaut Euch mal die Fußnoten beginnend mit dem Sternchen an *

Der Anschlusspreis von 25 Euro wird gegenüber aktiven Kunden in voller Höhe rabattiert. Im Übrigen wird der Anschlusspreis nach drei aufeinander folgenden Monaten der Inaktivität, spätestens nach Ablauf der Mindestlaufzeit in Rechnung gestellt. Aktive Kunden sind Kunden, die telefonieren und SMS versenden bzw. Telefonate oder SMS empfangen (nicht relevant ist Kontaktaufnahme durch den BASE Kundenservice) oder eine Mein BASE Option gebucht haben.

Die Aussage, dass es keinen Anschlusspreis kostet, ist glatt gelogen! Okay... dass man die Gebühr nachträglich erheben will, wenn die Karte nicht genutzt wird, ist zwar eine Fußangel - kann ich aber "moralisch" noch akzeptieren.

Doch in der Fußnote steht ja, dass der Anschlusspreis "spätestens nach Ablauf der Mindestlaufzeit in Rechnung gestellt." wird!

Hallo!!!!! Dann muss man ihn nach 24 Monaten zahlen - anstatt direkt.

So schafft man sich zufriedene Kunden! Nach 24 Monaten bekommt man eine Rechnung mit Anschlusspreis.

Gehts noch?

Telly




Menü
[1.1] NicoFMuc antwortet auf Telly
24.01.2010 09:16
Benutzer Telly schrieb:

Fußnote Mein Base: Der Anschlusspreis von 25 Euro wird gegenüber aktiven Kunden in
voller Höhe rabattiert. Im Übrigen wird der Anschlusspreis nach drei aufeinander folgenden Monaten der Inaktivität, spätestens nach Ablauf der Mindestlaufzeit in Rechnung gestellt. Aktive Kunden sind Kunden, die telefonieren und SMS versenden bzw. Telefonate oder SMS empfangen (nicht relevant ist Kontaktaufnahme durch den BASE Kundenservice) oder eine Mein BASE Option gebucht haben.

Die Aussage, dass es keinen Anschlusspreis kostet, ist glatt gelogen! Okay... dass man die Gebühr nachträglich erheben will, wenn die Karte nicht genutzt wird, ist zwar eine Fußangel - kann ich aber "moralisch" noch akzeptieren.

Ich glaube das soll heißen, wenn in den ersten 24 Monaten eine Inaktivität von den 3 Monaten eintritt, DANN wird die Anschlussgebühr berechnet. Nach Ablauf der 24 Monate wird die Anschlussgebühr dann erlassen.

Anders könnte ich mir das nicht vorstellen. Ist aber auch ziemlich missverständlich ausgedrückt.


Gruß
Nico
Menü
[1.1.1] Telly antwortet auf NicoFMuc
24.01.2010 10:01
Ich glaube das soll heißen, wenn in den ersten 24 Monaten eine Inaktivität von den 3 Monaten eintritt, DANN wird die Anschlussgebühr berechnet. Nach Ablauf der 24 Monate wird die Anschlussgebühr dann erlassen.

Anders könnte ich mir das nicht vorstellen. Ist aber auch ziemlich missverständlich ausgedrückt.

Woraus liest Du das? Ich kann es nur so lesen, wie ich es erklärt habe.

Was meinen die anderen?

Telly
Menü
[1.1.1.1] NicoFMuc antwortet auf Telly
24.01.2010 11:07
Benutzer Telly schrieb:
Ich glaube das soll heißen, wenn in den ersten 24 Monaten eine Inaktivität von den 3 Monaten eintritt, DANN wird die Anschlussgebühr berechnet. Nach Ablauf der 24 Monate wird die Anschlussgebühr dann erlassen.

Anders könnte ich mir das nicht vorstellen. Ist aber auch ziemlich missverständlich ausgedrückt.

Woraus liest Du das? Ich kann es nur so lesen, wie ich es erklärt habe.

Um den Satz hier geht es ja:

Der Anschlusspreis von 25 Euro wird gegenüber aktiven Kunden in voller Höhe rabattiert. Im Übrigen wird der Anschlusspreis nach
drei aufeinander folgenden Monaten der Inaktivität, spätestens
nach Ablauf der Mindestlaufzeit in Rechnung gestellt.

Also man kann es so wie du lesen, aber auch so wie ich. Der Anschlusspreis wird bei 3 Monaten Inaktivität in Rechnung gestellt, spätestens nach 24 Monaten (wenn in diesen 24 Monaten eine Inaktivität auftritt und danach ist es dann egal)

Dafür spricht auch der Text auf obocom:
Bitte beachten Sie, dass Ihre Mobilfunkkarte nach 3-monatiger Inaktivität automatisch deaktiviert wird. Weiterhin wird Ihnen im Nachhinein eine Anschlussgebühr von 25 in Rechnung gestellt, sofern eine 3-monatige Inaktivität in den ersten 24 Monaten auftritt.

http://www.obocom.de/catalog/eplus-original-neuvertrag-mein-base-p-89890.html?w9=&what=

Naja muss man wohl abwarten.

Gruß
Nico
Menü
[1.1.1.1.1] Telly antwortet auf NicoFMuc
24.01.2010 11:30
http://www.obocom.de/catalog/eplus-original-neuvertrag-mein-bas
e-p-89890.html?w9=&what=

Unter Deinem Link finde ich folgenden Text:

** Bitte beachten Sie, dass Ihre Mobilfunkkarte nach 3-monatiger Inaktivität automatisch deaktiviert wird. Weiterhin wird Ihnen im Nachhinein eine Anschlussgebühr von 25 Euro in Rechnung gestellt, sofern eine 3-monatige Inaktivität in den ersten 24 Monaten auftritt.

Das heißt, nach 3-monatiger Inaktivität wird die Karte deaktiviert und man möchte dann die Anschlussgebühr i. H. v. 25 Euro. Clever, denn mit einer Deaktivierungsgebühr bekämen sie wohl Probleme.

Interessant finde ich aber auch, dass Base nach 3 Monaten darauf verzichtet, dass der Kunde künftig die Karte vielleicht nutzen möchte. Ich persönlich finde das zu kurz. Da hat man ja wirklich als Wenigtelefonierer von jedem Discounter mehr.

Telly
Menü
[1.1.1.1.1.1] NicoFMuc antwortet auf Telly
24.01.2010 11:47
Benutzer Telly schrieb:
http://www.obocom.de/catalog/eplus-original-neuvertrag-mein-bas e-p-89890.html?w9=&what=

Unter Deinem Link finde ich folgenden Text:

** Bitte beachten Sie, dass Ihre Mobilfunkkarte nach
3-monatiger Inaktivität automatisch deaktiviert wird. Weiterhin wird Ihnen im Nachhinein eine Anschlussgebühr von 25 Euro in Rechnung gestellt, sofern eine 3-monatige Inaktivität in den ersten 24 Monaten auftritt.

Das heißt, nach 3-monatiger Inaktivität wird die Karte deaktiviert und man möchte dann die Anschlussgebühr i. H. v. 25 Euro. Clever, denn mit einer Deaktivierungsgebühr bekämen sie wohl Probleme.

Achso, du meintest innerhalb der ersten 24 Monate, ok. ich meinte nach Ablauf der 24 monate wenn man weiter dabeibleibt. :-)


Interessant finde ich aber auch, dass Base nach 3 Monaten darauf verzichtet, dass der Kunde künftig die Karte vielleicht nutzen möchte. Ich persönlich finde das zu kurz. Da hat man ja wirklich als Wenigtelefonierer von jedem Discounter mehr.

Naja mal schauen wie lange die das durchhalten... Gibt bestimmt noch einige Nachbesserungen. Musste o2 beim o2o auch machen, ist wohl auch nicht so richtig eingeschlagen.

Ich finde es aber mutig das e-plus gleich alle anderen Original-Tarife komplett einstellen will (wenn man den Beiträgen im Forum hier vertrauen kann).

Naja mir kanns wurscht sein, mein Internet250 (mein letzter e-Plus-Vertrag) läuft im Mai aus. Und dann ist erstmal Ruhe.

Gruß
Nico
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] rudiradler antwortet auf NicoFMuc
25.01.2010 13:47
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer Telly schrieb:
http://www.obocom.de/catalog/eplus-original-neuvertrag-mein-bas e-p-89890.html?w9=&what=

Unter Deinem Link finde ich folgenden Text:

** Bitte beachten Sie, dass Ihre Mobilfunkkarte nach
3-monatiger Inaktivität automatisch deaktiviert wird. Weiterhin wird Ihnen im Nachhinein eine Anschlussgebühr von 25 Euro in Rechnung gestellt, sofern eine 3-monatige Inaktivität in den ersten 24 Monaten auftritt.

Das heißt, nach 3-monatiger Inaktivität wird die Karte deaktiviert und man möchte dann die Anschlussgebühr i. H. v. 25 Euro. Clever, denn mit einer Deaktivierungsgebühr bekämen sie wohl Probleme.
>

Bei meinem ersten Eplus Vertrag wurde tatsächlich eine Deaktivierungsgebühr kassiert.

Das hat mich so sehr geärgert, daß ich von 1997 bis 2008 bei denen keinen Vertrag mehr gemacht habe, da hat Eplus auf reichlich Vieltelefoniererumsätze verzichten müssen.

Menü
[1.1.1.2] interessierter_Laie antwortet auf Telly
25.01.2010 11:07
Benutzer Telly schrieb:

Was meinen die anderen?

Hallo Telly,

ich bin 200%ig Deienr Ansicht und sehe in der aktuellen Formulierung der Fußnote keinen Spielraum für eine andere Interpretation.

Sollte etwas anderes gemeint sein bedarf es dringend der Klarstellung.
Menü
[1.1.1.2.1] Bestandskunden BASE
abbydoss77 antwortet auf interessierter_Laie
25.01.2010 11:17
kann man als Bestandskunde nun wenigstens die Optionen dazubuchen ?? Würde gerne SMS Allnet für 10 nutzen, geht das ??
Menü
[1.1.1.2.1.1] hrgajek antwortet auf abbydoss77
25.01.2010 12:02
Hallo,

Benutzer abbydoss77 schrieb:
kann man als Bestandskunde nun wenigstens die Optionen dazubuchen ?? Würde gerne SMS Allnet für 10 nutzen, geht das ??

Als BASE-Bestandskunde kannst Du sicher unter bestimmten Vorraussetzungen (Vertragslaufzeit verlängert sich um weitere 24 Monate) in den neuen "Mein Base" wechseln und dann (erst dann) die Optionen dazu buchen.

Daß die wirklich interessante SMS-Allnet-Option "stand alone" zu einem bereits vorhandenen "alten" BASE-Tarif (gebucht vor dem 1.2.2010) möglich sein soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen :-)

Menü
[1.1.1.2.1.1.1] eplusianer antwortet auf hrgajek
25.01.2010 12:08
Bestandskunden können, sofern Vertrag verlängerungsfähig ist, im Zuge einer 24 monatigen Vertragsverlängerung in den neuen Tarif wechseln. Im Zuge dieses Wechsels MUSS man aber 2 kostenpflichtige Optionen mit dazubuchen, welche man aber nach einem Monat wieder kündigen kann.

Eine Buchung der neuen Optionen auf alte Tarife ist nicht möglich.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1] koelli antwortet auf eplusianer
25.01.2010 14:13
Benutzer eplusianer schrieb:
Bestandskunden können, sofern Vertrag verlängerungsfähig ist, im Zuge einer 24 monatigen Vertragsverlängerung in den neuen Tarif wechseln. Im Zuge dieses Wechsels MUSS man aber 2 kostenpflichtige Optionen mit dazubuchen, welche man aber nach einem Monat wieder kündigen kann.

Bist du Händler oder woher weißt du so genau, dass man bei einem vertragswechsel zwei kostenpflichtige Optionen buchen MUSS?
Den Sinn dahinter verstehe ich auch nicht so ganz, wenn man sie eh gleich wieder kündigen kann.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1] Telly antwortet auf koelli
25.01.2010 14:41

einmal geändert am 25.01.2010 14:46
Bist du Händler oder woher weißt du so genau, dass man bei einem vertragswechsel zwei kostenpflichtige Optionen buchen MUSS?
Den Sinn dahinter verstehe ich auch nicht so ganz, wenn man sie eh gleich wieder kündigen kann.

Habe es bereits von jemandem gehört, der diesen Tarif bereits gebucht hat. Ist also wohl so.

Der "Sinn" ist wohl, dass man hofft, jemand vergisst die Tarife zu kündigen oder findet sie einfach doch toll.

Natürlich - jemand der die GG unbedingt auf null runterfahren will, wird auch kündigen. Immerhin ist eine Änderung auf null grundsätzlich damit möglich. Alle Achtung...

Telly

Eigener Nachtrag:

Jemand der den Vertrag loswerden will UND die Nummer portieren will, muss allerdings aufpassen, da er erneut 24 Monate an den Vertrag gebunden sein wird!
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.2] eplusianer antwortet auf koelli
25.01.2010 14:45
Benutzer koelli schrieb:

Bist du Händler oder woher weißt du so genau, dass man bei einem vertragswechsel zwei kostenpflichtige Optionen buchen MUSS?
Den Sinn dahinter verstehe ich auch nicht so ganz, wenn man sie eh gleich wieder kündigen kann.

Nein, Händler bin ich nicht...
Sinn oder Unsinn: es ist nunmal eine Vorgabe. Du hast aber natürlich soweit Recht, dass man die Optionen dann auch gleich wieder zum nächsten 1. wieder deaktivieren kann.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.2.1] Phillumenie antwortet auf eplusianer
26.01.2010 20:28
As Bestandskunde warst du bei Eplus schon immer der letzte Arsch.
Keine Wechselmöglichkeit innerhalb deines Tarifabschlußes, selbst wenn du dadurch bereit wärst, das Doppelte monatlich zu Zahlen! Die spinnen doch!