Diskussionsforum
Menü

Das ist ja wohl der Hohn!!!


31.12.2009 03:44 - Gestartet von Chakuza1984
4x geändert, zuletzt am 31.12.2009 03:52
Also was 1&1 so leistet habe ich bei meiner Schwester hautnah miterleben können. Sie hat sich mittlerweile vor zig Monaten einen DSL 16.000er Anschluss legen lassen, aber 1&1 hat es bis zum heutigen Tage nicht hinbekommen diesen auch wirklich freizuschalten.

Nach unzähligen Anrufen auf der Hotline, nach mindestens 4 Besuchen eines Telekom Technikers (der nachweislich 2x gar nicht kam, obwohl jemand zuhause war bei ihr, 1x war ich extra von 8-16 Uhr da!) wich 1&1 letztendlich dann damit aus, dass man einen Techniker der Telekom zur "Störungsbehebung" vorbeischicken würde. Dieser kam auch, konnte aber nichts machen da der Anschluss gar nicht freigeschaltet wurde und musste so unverichteter Dinge wieder abziehen. Was 1&1 aber von Anfang an bestens konnte waren Gebühren zu erheben für eine Leistung die noch nicht einmal zustande gekommen ist, angefangen von Gebühren für den Techniker bis sogar hin zu dem monatlichen Pauschaltarif war da alles dabei. Dies hatte 1&1 schnell von ihrem Konto abbuchen wollen, da sie von der ihnen genehmigten Einzugsermächtigung Gebrauch machten.

Erst als meine Schwester auf meinen Anraten hin 1&1 eine E-Mail geschrieben hat, dass sie es nicht einsieht für Dienstleistungen und einen Service zu bezahlen den sie faktisch noch nicht einmal nutzen kann, erlies man ihr diese "Gebühren" (die hatten sich zwischenzeitlich schon fast auf knapp 100 Euro zusammengestaut!) aus "Kulanz". Zudem wollte meine Schwester aus diesem völlig misslungenen Vertrag raus der Aufgrund von 1&1 nicht zustande kam, dies jedoch verweigerte man ihr mit der Begründung sie hätte einen Rechtswirksamen Vertrag geschlossen und diesen hätte sie gefälligst einzuhalten.

Mittlerweile ist seit gut 2 Monaten "Funkstille" bei 1&1, man meldet sich gar nicht mehr bei ihr. Meine Schwester würde gerne von diesem Vertrag zurücktreten, steht jetzt aber völlig im Dunkeln.


Fazit: Prima 1&1, wenn SOWAS "Kundenservice" ist dann bin ich heilfroh dass ich kein Kunde bei euch bin!


Liebe Grüße


Chakuza1984
Menü
[1] kunvivanto antwortet auf Chakuza1984
31.12.2009 11:03
Benutzer Chakuza1984 schrieb:

Zudem wollte meine Schwester aus diesem völlig misslungenen Vertrag raus der Aufgrund von 1&1 nicht zustande kam, dies jedoch verweigerte man ihr mit der Begründung sie hätte einen Rechtswirksamen Vertrag geschlossen und diesen hätte sie gefälligst einzuhalten.

Auch 1&1 hat den Vertrag gefälligst einzuhalten.


Mittlerweile ist seit gut 2 Monaten "Funkstille" bei 1&1, man meldet sich gar nicht mehr bei ihr. Meine Schwester würde gerne von diesem Vertrag zurücktreten, steht jetzt aber völlig im Dunkeln.

BGB §281, 282, 286, 287, 241
wobei im Text 1&1 der "Schuldner" ist, weil die Firma die Leistung schuldet.
Sie sollte per Einschreiben+Rückschein 1&1 eine Frist von mindestens zwei Wochen setzen, die Leistung (funktionsfähige Verbindung) zu erbringen, und für den Fall, dass das nicht geschieht, wegen "Nichterfüllung" vom Vertrag zurücktreten.-