Diskussionsforum
Menü

Callya Compact bleibt erhalten


03.12.2011 21:26 - Gestartet von popfm+
Meinen Callya Compact haben sie mir nicht umgestellt. Obwohl der für Vodafone ja nun wirklich sehr ungünstig ist...
Menü
[1] partyhase antwortet auf popfm+
03.12.2011 21:31
Benutzer popfm+ schrieb:
Meinen Callya Compact haben sie mir nicht umgestellt. Obwohl der für Vodafone ja nun wirklich sehr ungünstig ist...

Du hast entweder:
[ ] zu wenig Guthaben drauf,
[ ] hast die Karte nicht lang genug unbenutzt gelassen,
[ ] Deine letzte Aufladung ist noch nicht viele Monde her.

Kurzum, alle Karten, bei denen Vodafone damit rechnen muss bei seinem Guthabendiebstahl ertappt zu werden, werden anscheinend nicht angerührt. Es steckt - entgegen Vodafones Aussage - bestimmt ein Kalkül dahinter.

Menü
[1.1] popfm+ antwortet auf partyhase
03.12.2011 22:38
Benutzer popfm+ schrieb:
Meinen Callya Compact haben sie mir nicht umgestellt. Obwohl der für Vodafone ja nun wirklich sehr ungünstig ist...

Du hast entweder:
[ ] zu wenig Guthaben drauf, [ ] hast die Karte nicht lang genug unbenutzt gelassen, [ ] Deine letzte Aufladung ist noch nicht viele Monde her.

Die Karte liegt seit genau einem Jahr im Schrank. Das Guthaben beträgt etwas über 6 Euro und wurde zuletzt vor 1,5 Jahren geladen. Eventuell liegt es an dem echt schon histroischen Tarif oder einfach daran, dass ich für Vodafone nie ein einfacher Kunde war. Habe mich sehr oft beschwert (vorallem als ich noch Vertragskunde war) und so manchen bösen Brief mit Schadenersatzforderung geschrieben. Vielleicht haben sie schiss *muhaha*
Menü
[1.1.1] partyhase antwortet auf popfm+
03.12.2011 22:43
Benutzer popfm+ schrieb:
Das Guthaben beträgt etwas über 6 Euro...

Das reicht nicht, mindestens 10-15 Euro sollten es schon sein, damit sich die Aktion lohnt. Der Rest stimmt schon (ein Jahr im Schrank und Aufladung vor 1,5 Jahren).

Gruß,
ph
Menü
[1.1.1.1] popfm+ antwortet auf partyhase
03.12.2011 22:48
Das reicht nicht (6 Euro), mindestens 10-15 Euro sollten es schon sein, damit sich die Aktion lohnt. Der Rest stimmt schon (ein Jahr im Schrank und Aufladung vor 1,5 Jahren).

Hmm... liebe Vodafonekunden. Solche Aktionen lassen nur einen Schritt zu: Sofort kündigen und Schadensersatz für das gestrohlene Guthaben fordern + Porto + Arbeitsaufwand + wenn möglich Anwaltskosten

Die überlegen Sie dann recht schnell wie sie mit ihren Kunden umgehen. Hatte damals meinen Laufzeitvertrag fristlos gekündigt, da die UMTS-Geschwindigkeit in meiner Region nicht mehr funktionierte und Vodafone angekündigt Schadensersatz zu fordern (bin selbstständig und auf UMTS-Internet angewiesen).

Resulatat: 3 Monate von der Grundgebühr befreit, gratis UMTS Wlan-Router erhalten und ein Zusicherung dass es wieder in gewohnter Qualität funktioniert. Das Wort "Kündigung" und "Schadensersatz" bringt Wunder bei diesen roten Säcken.

Bin jetzt trotzdem bei der Telekom :-)
Menü
[1.1.1.1.1] DenSch antwortet auf popfm+
03.12.2011 23:39
Benutzer popfm+ schrieb:
Das reicht nicht (6 Euro), mindestens 10-15 Euro sollten es schon sein, damit sich die Aktion lohnt. Der Rest stimmt schon (ein Jahr im Schrank und Aufladung vor 1,5 Jahren).

Hmm... liebe Vodafonekunden. Solche Aktionen lassen nur einen Schritt zu: Sofort kündigen und Schadensersatz für das gestrohlene Guthaben fordern + Porto + Arbeitsaufwand + wenn möglich Anwaltskosten

Du vergisst, das du die Anwaltskosten erstmal vorstrecken musst. Und so viel GEld und langeweile haben nur wenige Deutsche Bürger...


Die überlegen Sie dann recht schnell wie sie mit ihren Kunden umgehen. Hatte damals meinen Laufzeitvertrag fristlos gekündigt, da die UMTS-Geschwindigkeit in meiner Region nicht mehr funktionierte und Vodafone angekündigt Schadensersatz zu fordern (bin selbstständig und auf UMTS-Internet angewiesen).

Resulatat: 3 Monate von der Grundgebühr befreit, gratis UMTS Wlan-Router erhalten und ein Zusicherung dass es wieder in gewohnter Qualität funktioniert. Das Wort "Kündigung" und "Schadensersatz" bringt Wunder bei diesen roten Säcken.


Vergiss aber nicht dazu zu zitieren, das es sich um Kulanz handelt.

Ich könnte fast wetten, wenn das Ding vor Gericht gehen würde, das du keine Sonne siehst.

So sieht das zumindest mein relativ laienhaftes verständnis von Ortsungebundenem mobilen Internet...