Diskussionsforum
Menü

O2 Netzabdeckung ect.


24.12.2009 17:02 - Gestartet von Weihnachtsmann25
Ich habe hier doch einige sehr Interessante Meinungen zu O 2 und auch zu E-Plus gelesen.

1.) Seit 6 Jahren telefoniere ich von Unterwegs aus (während des fahrens) in Deutschland nur über das E-Plus Netz, ich kann sagen das E-Plus Netz ist Top, kaum Aussetzer oder Funklöcher, im Gegensatz zu O 2.

2.) O 2 habe ich als Zweithandy und kostet mich nix, da mein Kumpel und Arbeitskollege ja eh eine O2 Flatrate hat und wir ständig während dem fahren uns austauschen (Headsets sind angeschlossen) können.

Ich wohne im Raum Würzburg/Kitzingen/Schweinfurt, O2 ist hier sehr Grottenschlecht, Mobilfunkdiskussion, auf dem Schwanberg, es stehen ja schon Masten von den anderen Mitbewerber seit Jahren, leider nur nicht von O2, letzter ist gerade genehmigt worden.

Desweiteren, seit Roaming von T Mobile auch hier abgeschaltet wurde im Januar, frage ich mich wie O 2 neue Kunden hier finden will. Jetzt verstehe ich auch den Sinn der Sache, warum es ständig Freikarten von o2 gibt. Vom Raum Stuttgart bis Würzburg Funklöcher ohne Ende, desweiteren im Raum Dinkeslbühl, Altmühltal ect. usw. An einem festen Standort, wenn man gerade mit O 2 Signal hat kann man telefonieren, aber nicht ratsam während der Fahrt.

Ein Erlebnis hatte ich diesen Januar in Bad Berleburg (das liegt in der Nähe von Siegen) wenn mann einige Schritte zu Fuß weiter ging, versagte das O2 Netzsignal, einfach so. Beim Netzsignal wird getrickst auf Teufel komm raus. T-Mobile Roaming war da auch schon abgeschaltet.

Desweiteren muß ich teltarif, bezüglich Spessart und ja die Rhön Bayern / Hessen der guten Netzverbindung von O 2 widersprechen. Ich sage nur gute Nacht in dieser Region was O 2 betrifft.

Menü
[1] Fanta antwortet auf Weihnachtsmann25
24.12.2009 17:25
Benutzer Weihnachtsmann25 schrieb:

1.) Seit 6 Jahren telefoniere ich von Unterwegs aus (während des fahrens) in Deutschland nur über das E-Plus Netz, ich kann sagen das E-Plus Netz ist Top, kaum Aussetzer oder Funklöcher, im Gegensatz zu O 2.

Wie kann sich jemand, der nur über das E-Plus-Netz telefoniert, zur Netzqualität von O2 äussern?
Das muss ein Weihnachtsmann sein ;-)

Frohe Weihnachten.

Fanta
Menü
[1.1] marbri antwortet auf Fanta
24.12.2009 20:33
Benutzer Fanta schrieb:


Wie kann sich jemand, der nur über das E-Plus-Netz telefoniert, zur Netzqualität von O2 äussern?
Das muss ein Weihnachtsmann sein ;-)

Frohe Weihnachten.

Fanta


Er schrieb doch, dass er ein Zweithandy mit o2-Karte hat und
er von seinem Arbeitskollegen, der eine o2-Flat hat, angerufen
wird.

Also doch kein Weihnachtsmann? :-)


Gruß Marbri
Menü
[2] citizen antwortet auf Weihnachtsmann25
03.01.2010 11:02
Die Ausführungen zur O2-Netzabdeckung in diesem Gebiet kann ich bestätigen. Im ländlichen Raum ist die O2-Abdeckung teilweise immer noch katastrophal. Als ich bis Januar 2009 in der Stadt Tauberbischofsheim wohnte, hatte ich einwandfreies Netzsignal und eine perfekte Homezone. Seit ich in einem 2 km entfernten Teilort nördlich von Tauberbischofsheim wohne, ist die Homezone weg und die O2-Technik konnte nichts dran ändern. Seit jetzt vor kurzem auch noch das D1-Roaming abgeschaltet wurde, kann ich in meiner Wohnung nur noch am Esstisch telefonieren und darf mich keinen Meter davon weg bewegen, sonst bricht das Gespräch ab. Eine Homezone ist sowieso Fehlanzeige. Ich wohne jetzt ein Jahr hier und O2 ist bis jetzt noch nicht einmal in der Lage gewesen, meine Straße in diesem Neubaugebiet in seine Datenbank aufzunehmen. In vielen Mails und Telefonaten hin und her wurde ich vertröstet, musste Zeit investieeren, um Zelleninfos zu ermitteln, angeblich optimierten die Techniker dann den Empfang und korrigierten die Homezone - aber ohne dass dies zu irgendeiner Verbesserung geführt hätte - im Gegenteil: Hatte ich bis vor kurzem noch wenigstens die Umschaltung auf D1, ist der Empfang jetzt gleich Null. Nach der Homezone wurde nun praktisch auch die Netzversorgung an sich eingestellt. O2 betreibt Hinhaltetaktik, damit der Kunde bloß nicht kündigt - ich hab's trotzdem getan, weil ich für eine nicht vorhandene Leistung auch nichts mehr bezahlen werde.
Menü
[2.1] Weihnachtsmann25 antwortet auf citizen
03.01.2010 15:17
Danke citicen für das Feedback, geht runter wie Oel.

>>>>>>>kann ich in meiner Wohnung nur noch am Esstisch telefonieren und darf mich keinen Meter davon weg bewegen, sonst bricht das Gespräch ab<<<<<<<<

Ich kenne das hier auch in Volkach bzw. in meiner Privatwohnung und kann das nur voll Bestätigen.

Da ich ab und zu im Raum Freudenberg / Wertheim / Tauberbischofsheim bin, kenne ich das O2 Netzproblem zu genüge.

Viel Spass hier bei teltarif
Menü
[3] GrößterNehmer antwortet auf Weihnachtsmann25
05.01.2010 23:42
Solche "Schlechtestes Netz"-Geschichten gibt es sicher von jedem der vier Netze in Deutschland. Ich hab seit 1998 o2 (südliches Niedersachsen) und war immer total zufrieden. Allerdings hängt der "Empfang" natürlich auch vom Handy ab. Mit meinem alten K800i hatte ich nahezu überall immer "vollen Empfang" im UMTS- und GSM-Netz. Von meinem neuen Samsung Galaxy kann ich das (neben anderen Mängeln) nicht mehr behaupten. In einem Neubau im Büro kann ich mit diesem Handy nur mit Glück telefonieren, wo das K800i überhaupt keine Probleme hatte und meistens vollen Empfang signalisiert hat. Allerdings sieht es in dem Gebäude auch bei den anderen Netzen sehr dürftig aus. Wahrscheinlich würde man dafür aber darin einen nuklearen Angriff unbeschadet überstehen... :)

Um zum Thema zurück zu kommen: ich habe hier z.B. mit E-Plus schlechte Erfahrungen gemacht. Hatte mir mal eine ALDI-Talk-Karte für die Navigation (also Datenempfang) gekauft. Die ist schnell in den Müll gewandert, weil das einfach nicht zu nutzen war. Ständig kein Empfang (weder UMTS noch GSM), obwohl das K800i generell im E-Netz (bei o2) einen sehr gutem Empfang hatte. T-Mobile war bei mir Zuhause auch deutlich schlechter als o2. Ist also alles relativ, jeder muss halt das Netz finden, das für ihn am besten ist.

Allerdings kann man o2 nicht deshalb kritisieren, weil sie das Inlandsroaming mit einem anderen Netz abschalten. Das war von Anfang an ja nur dazu gedacht, um während des eigenen Netzaufbaus den lückenlosen Empfang zu garantieren. Sie haben es ja immerhin über zehn Jahre aufrecht erhalten. Kein anderer Netzbetreiber bietet dies an, obwohl jeder seine Lücken im Netz hat. Konsequenterweise hätte ich von E-Plus verlangen müssen, dass sie ein Roaming-Abkommen mit o2 schliessen, um ihre Lücken bei mir in der Umgebung zu schliessen.

Für mich ist das Abschalten des nationalen Roamings von o2 positiv, da sie durch die Kostenersparnis (wie auch bei teltarif berichtet)günstigere Produkte anbieten können. Diejenigen, die dadurch einen schlechtem Empfang haben, müssen dann eben auf neue Sendemasten hoffen, oder den Netzbetreiber wechseln. Würde ich nicht anders machen. Nur so merken die Betreiber, dass es in bestimmten Regionen wohl Nachbesserungsbedarf gibt.

Gruß
GrößterNehmer
Menü
[3.1] GarfieldOnline antwortet auf GrößterNehmer
06.01.2010 00:11
also, ich muß mich hier mal positiv gegenüber o2 äußern.
Ich wohne in einem der Gebieten die als letztes abgeschaltet wurden. Ich wohn "aufm Land" und hier wurde tatsächlich in der Nähe ne UMTS Station aufgebaut und zusätzlich haben wir vor 3 Wochen nen neuen GSM Masten in der Nähe erhalten. Jetzt is o2 das stärkste Netz in meinem Dorf. Also die tun wirklich was.
Klar- es gibt Netze mit einer generell besseren Abdeckung, aber wenn ich mir noch die weitern Vorteile von o2 betrachte wie die Datentarife, z.B. Internetpack "M" für nen Zehner (übrigens ist o2 das einzige Netz in Deutschland das den gesamten Internetverkehr wie instant messaging zulässt)- das soll erst mal einer nach machen!

Ja, es gibt noch was zu tun - aber hier muß man(n) klar abschätzen: Genialer Tarif, oder beste Netzabdeckung - wir haben die Wahl!

Gruß Garfield
Menü
[3.1.1] StevenWort antwortet auf GarfieldOnline
06.01.2010 06:54
Ich kann auch nichts wirklich negatives berichten.
Ich wohne in Siegen, und habe bis Mitte 2008 auch im Westerwald gewohnt.

Ansich ist das Netz in sämtlichen Bereichen im Westerwald, Lahn-Dill-Kreis, und Siegerland mittlerweile sehr gut ausgebaut.
Es gibt eigentlich so gut wie nirgends mehr größere Probleme.

Zuhause in Siegen (in einem Ortsteil) habe ich zum Beispiel nur mit o2 und Vodafone UMTS, T-Mobile und E-Plus haben EDGE.
Im Westerwald gibt es sogar häufiger mal (kleine) Orte wo nur eplus und/oder o2 Empfang haben.

Außerdem sind auch immer wieder neue Sender hinzugekommen.
Mir ist sogar ein Ortsteil von Haiger (nämlich Steinbach) in Erinnerung, weil dort o2 einen Sender errichtet, und dort nun dann bald als einziger Netzbetreiber überhaupt Empfang bietet, dazu auch noch voll.

Haigerseelbach dürfte davon auch sehr gut versorgt werden, und somit auch dort o2 das beste Netz sein. Also was will man mehr?!

Natürlich gibt es Gebiete, die vielleicht noch nicht so toll abgedeckt werden, aber die gibt es doch bei allen Netzbetreibern.

Zum Beispiel ist hier in der Gegend Vodafone sehr schlecht, sobald man ein bisschen weg von den Bundesstraßen ist. Das sieht man auch auf den Abdeckungskarten von Vodafone sehr gut, und ich glaube nicht das das unbedingt jemand von Vodafone erwarten würde, das es hier so schlecht teilweise versorgt (z.B. auch 9000 Einwohner Orte werden mit Omnistrahlern versorgt) *g*

Gruß Steven
Menü
[3.1.1.1] Telly antwortet auf StevenWort
06.01.2010 09:24
und dort nun dann bald als einziger Netzbetreiber überhaupt Empfang bietet, dazu auch noch voll.

Das ist der Riesenvorteil der Netzaufrüstung von o2. Da - wo sie etwas getan haben in 2009 haben Sie die anderen 3 Netze oft sogar hinter sich gelassen!

Haigerseelbach dürfte davon auch sehr gut versorgt werden, und somit auch dort o2 das beste Netz sein. Also was will man mehr?!

Das alle Orte Deutschlands und auch die Wege dorthin versorgt sind.

Natürlich gibt es Gebiete, die vielleicht noch nicht so toll abgedeckt werden, aber die gibt es doch bei allen Netzbetreibern.

Genauso ist es. Grund zum Zurücklehnen hat keiner der Netzbetreiber. Hat dies jetzt o2 vor? Ich hoffe nicht.

(z.B. auch 9000 Einwohner Orte werden mit Omnistrahlern versorgt) *g*

Was meinst Du damit? VF hat lt. Connect Netztest das bestausgebaute UMTS-Netz. Also Städte mit ca. 15.000 Einwohner sind meistens schon versorgt. Das GSM-Netz liegt in der Eifel jedoch noch deutlich hinter TM und o2 zurück.

Also ich nutze meinen o2-Vertrag weiterhin als Hauptkarte und in einem Zweithandy habe ich für den Notfall immernoch Congstar (TM) - somit habe ich mein persönliches Roaming, wenn ich mal dringend telefonieren muss.

o2 hat viel getan in 2009; bitte hört nicht auf in 2010. Lücken sind leider immer noch da.

Telly
Menü
[3.1.1.1.1] StevenWort antwortet auf Telly
06.01.2010 11:23
Benutzer Telly schrieb:
Was meinst Du damit? VF hat lt. Connect Netztest das bestausgebaute UMTS-Netz. Also Städte mit ca. 15.000 Einwohner sind meistens schon versorgt. Das GSM-Netz liegt in der Eifel jedoch noch deutlich hinter TM und o2 zurück.

Haiger, hat gar kein UMTS, und der gesamte Ort hat bei GSM auch nur einen Omnistrahler. Nicht nur in der Eifel sondern auch im Westerwald, und LDK ist das GSM-Netz von Vodafone nicht wirklich gut.

Also ich nutze meinen o2-Vertrag weiterhin als Hauptkarte und in einem Zweithandy habe ich für den Notfall immernoch Congstar (TM) - somit habe ich mein persönliches Roaming, wenn ich mal dringend telefonieren muss.

Genau die gleiche Kombination habe ich auch, obwohl ich die Congstar wirklich sehr selten noch brauche.

o2 hat viel getan in 2009; bitte hört nicht auf in 2010. Lücken sind leider immer noch da.
Zustimmung, aber bei o2 soll ja 2010 das Jahr von UMTS werden ;)

Gruß
Steven
Menü
[3.1.1.1.1.1] telefonlaie antwortet auf StevenWort
06.01.2010 11:55
Benutzer StevenWort schrieb:

Zustimmung, aber bei o2 soll ja 2010 das Jahr von UMTS werden ;)

Ich würde mir eher mehr EDGE in UMTS Gebieten wünschen, auf jeden Fall sollte o2 weiter so aktiv das Netz ausbauen.