Diskussionsforum
  • 19.08.2010 18:35
    tatort antwortet auf vutrif
    Benutzer vutrif schrieb:
    > DAS netz ist komplett im stadtgebiet hamburg ausgefallen!!!

    In einer "zentralen Schaltstelle" musste der Strom abgeschaltet werden, weil Kühlmittel aus der Klimaanlage ausgelaufen sei. So meldet jetzt jedenfalls der NDR.
  • 19.08.2010 18:43
    sojoworld antwortet auf vutrif
    Laut http://www.ftd.de/it-medien/it-telekommunikation/:wassereinbruch-o2-netz-in-hamburg-zusammengebrochen/50158896.html ist ein Wassereinbruch schuld. Wann das Netz wieder in betrieb geht ist derzeit noch nicht abzusehen. Laut dem telefon-treff Forum reicht der Netzausfall bis Flensburg hoch.
  • 19.08.2010 22:39
    niveaulos antwortet auf vutrif
    Benutzer vutrif schrieb:
    > DAS netz ist komplett im stadtgebiet hamburg ausgefallen!!!

    o2 und das Wasser hat - das sind zwei Elemente, die haben noch nie so gut miteinander harmoniert. o2 fällt doch (aufgrund der genutzten Richtfunkstrecken) bei jedem schwererem Gewitter gerne mal aus.
  • 20.08.2010 08:17
    kunde-bei-teltarif antwortet auf niveaulos
    Benutzer niveaulos schrieb:
    > Benutzer vutrif schrieb:
    o2 fällt doch (aufgrund der
    > genutzten Richtfunkstrecken) bei jedem schwererem Gewitter
    >
    gerne mal aus

    Muß man denn bei Gewitter telefonnieren?
    Nein!
  • 20.08.2010 09:05
    niveaulos antwortet auf kunde-bei-teltarif
    Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > Benutzer niveaulos schrieb:
    > > Benutzer vutrif schrieb:
    > o2 fällt doch (aufgrund der
    > > genutzten Richtfunkstrecken) bei jedem schwererem Gewitter
    > >
    gerne mal aus
    >
    > Muß man denn bei Gewitter telefonnieren?
    > Nein!

    Ganz klar ja - denn gerade während eines Gewitters treten bekanntlich deutlich gehäufter Notfallsituationen (Unfall, Blitzeinschlag, Überschwemmungen etc) auf. Und gerade DANN ist alleine vom Sicherheitsaspekt her betrachtet eine Netzverfügbarkeit sogar notwendiger als sonst. Denn dann gehts möglicherweise in der Tat mal um wichtige Telefonate und nicht um das sonstige Hast-du-schon-gehört-wer-gestern...

    PS: Bevor jetzt hier unnötiges o2-Bashing entsteht. Mein Ursprungsbeitrag war scherzhaft gemeint. Ich hab selbst o2 und kann damit leben. Aber dieser Einwand von dir, den kann ich nur ebenfalls nicht ernst nehmen.
  • 20.08.2010 09:47
    stefan_BS antwortet auf niveaulos
    Benutzer niveaulos schrieb:
    >
    > Ganz klar ja - denn gerade während eines Gewitters treten
    >
    bekanntlich deutlich gehäufter Notfallsituationen (Unfall,
    >
    Blitzeinschlag, Überschwemmungen etc) auf. Und gerade DANN ist
    >
    alleine vom Sicherheitsaspekt her betrachtet eine
    >
    Netzverfügbarkeit sogar notwendiger als sonst.

    Notrufe können in jedem verfügbaren Netz abgesetzt werden.
  • 20.08.2010 09:58
    einmal geändert am 20.08.2010 10:00
    kunde-bei-teltarif antwortet auf niveaulos
    Wenn dein o2 Netz ausfällt , kannst Du immer noch den Notruf 112 absetzen und ein Handy im anderem Netz wirst du wohl auch dabei haben.

    Ich meinte ja auch die privaten Gespräche...
  • 20.08.2010 10:03
    niveaulos antwortet auf kunde-bei-teltarif
    Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > Wenn dein o2 Netz ausfällt , kannst Du immer noch den Notruf
    >
    112 absetzen und ein Handy im anderem Netz wirst du wohl auch
    >
    dabei haben.
    >
    > Ich meinte ja auch die privaten Gespräche...

    Und genau die sind in Extremsituationen of nowendiger als sonst. Natürlich erreiche ich die Notrufzentrale, ja. Nicht möglich sind aber die in solchen nicht ganz so dramatischen Fällen viel häufigeren Anrufe um Bekannte, Eltern, Kinder, Vermieter, Autowerkstätten, Abschleppdienste, Handwerker, E-Werke, Wasser/Gas-Versorgungsunternehmen, etc. in Notfallsituationen erreichen zu können. Wenn bei einem Gewitter etwas Wasser in den Keller eindringt ruft ich nicht zwingend sofort die Feuerwehr - wohl aber den Vermieter damit er ggf. Sicherungsmaßnahmen ergreifen kann. Und wenn ich bei einem Gewitter das Auto gegen einen Betonklotz am Straßenrand setze brauch ich nicht die Polizei sondern den ADAC. Und den muss ich dann schon erreichen können.

    Der simpleste denkbare Fall wäre ja schon: Sehr starkes Gewitter, sicherers Fahren nicht mehr möglich, Anhalten oder Langsamfahren notwendig: Und schon wäre ein Anruf beim Kunden, in der Firma oder zuhause wichtig um mitzuteilen dass ich später komme: Blöd, wenn das ausgerechnet dann wenns am nötigsten ist nicht geht. Will zeigen: Gerade solche Extremsituationen sind oft die, in denen man Telefone am ehesten wirklich braucht.

    Ausserdem hast du ja generell gefragt ob es überhaupt notwendig sei, während eines Gewitters zu telefonieren. So gefragt: Ist es eigentlich überhaupt jemals notwendig, zu telefonieren - könnten wir ja also mit dem Argument gleich sämtliche Telefonnetze abschalten, sind ja offenbar eh nicht notwendig sondern nur zum Spass da. Der Einwand ist und bleibt einfach Unsinn. Schlimm dass du ihn offenbar ernst gemeint hast.
  • 20.08.2010 10:09
    einmal geändert am 20.08.2010 10:10
    kunde-bei-teltarif antwortet auf niveaulos
    > E-Werke, Wasser/Gas-Versorgungsunternehmen, etc. in Notfallsituationen erreichen zu können

    Da reicht im Notfall die 112, die Feuerwehr informiert auch die Versorgungsunternehmen.

    Meinst du die Leute von der Feuerwehr gehen in ein Haus in dem Gas ausströmt oder löschen ein Dachstuhl wo Solaranlagen drauf sind.
  • 20.08.2010 10:13
    niveaulos antwortet auf kunde-bei-teltarif
    Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > > E-Werke, Wasser/Gas-Versorgungsunternehmen, etc. in
    > > > Notfallsituationen erreichen zu können
    >
    > Da reicht im Notfall die 112, die Feuerwehr in informiert auch
    >
    die Versorgungsunternehmen.
    >
    > Meinst du die Leute von der Feuerwehr gehen in ein Haus in dem
    >
    Gas ausströmt oder löschen ein Dachstuhl wo Solaranlagen drauf
    >
    sind.

    Offenkundig willst du den wesentlich umfangreichen Teil meinen Beitrages und vor allem die grundsätzlichen Aspekte nicht lesen oder nicht verstehen. Niemand verlangt von dir, überhaupt zu telefonieren. Man kanns auch generell sein lassen. Der von dir angebrachte pauschale Einwand, niemand brauche bei einem Gewitter sein Mobilfunknetz weil er genau da ja überhaupt nicht telefonieren müsse (Sonst aber offenbar im Vergleich dazu schon - warum eigentlich?) ist einfach haarsträubend. Jedenfalls habe ich noch keine Begründung gesehen, warum man ausgerechnet DANN nicht oder weniger telefonieren sollte/müsse als ohne Gewitter.
  • 20.08.2010 10:20
    kunde-bei-teltarif antwortet auf niveaulos
    > Ganz klar ja - denn gerade während eines Gewitters treten bekanntlich deutlich gehäufter Notfallsituationen (Unfall, Blitzeinschlag, Überschwemmungen etc) auf.

    Wer hat denn das Thema Notfallsituationen hier angebracht?

  • 20.08.2010 10:24
    niveaulos antwortet auf kunde-bei-teltarif
    Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > > Ganz klar ja - denn gerade während eines Gewitters treten
    > > > bekanntlich deutlich gehäufter Notfallsituationen (Unfall,
    > > >
    Blitzeinschlag, Überschwemmungen etc) auf.
    >
    > Wer hat denn das Thema Notfallsituationen hier angebracht?

    Du weichst aus. Beantworte doch vielleicht mal das eigentliche und lege dar, warum man ausgerechnet während eines Gewitters nicht oder weniger telefonieren sollte/muss also sonst? Sonst macht dein ganzer Ursprungseinwand nämlich schlicht keinen Sinn. Ich habe hingegen versucht darzulegen, dass es gerade während eines Gewitters sogar notwendiger sein kann (nicht muss) ein Telefonat zu führen - und deshalb die Notsituationen hier angebracht. Auf die du größtenteils, soweit sie nicht mit dem WorstCase und dem Notruf zu tun haben, ebenfalls nicht eingegangen bist. Aber ich seh schon, offenbar fehlen Dir stichhaltige Argumente für deine Grundthese, sonst hättest du wohl schon längst wenigstens eines mal angebracht.
  • 20.08.2010 11:03
    kunde-bei-teltarif antwortet auf niveaulos
    Mach doch was du willst, von mir aus kannst Du dich bei Gewitter unter eine Eiche stellen und mit dem Handy telefonnieren. Verboten ist das nicht.

    ----------------------
    Mein letzter Beitrag zu diesem Theaterzeugs!!!!
  • 20.08.2010 11:47
    Telly antwortet auf kunde-bei-teltarif
    Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > Mach doch was du willst, von mir aus kannst Du dich bei
    >
    Gewitter unter eine Eiche stellen und mit dem Handy
    >
    telefonnieren. Verboten ist das nicht.
    >
    > ----------------------
    > Mein letzter Beitrag zu diesem Theaterzeugs!!!!

    Warum Eiche? Hättest doch Buche schreiben können. Wäre zumindest augenscheinlich freundlicher gewesen.

    Also ich persönlich will übrigens auch lieber ein 3-Wetter-Netz ;-)

    Telly
  • 20.08.2010 12:04
    kunde-bei-teltarif antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:
    > Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:

    > Warum Eiche? Hättest doch Buche schreiben können. Wäre
    >
    zumindest augenscheinlich freundlicher gewesen.
    Hätte auch im Trettboot eines Teiches schreiben können....
    > Also ich persönlich will übrigens auch lieber ein 3-Wetter-Netz
    Regen, Schnee und Nebel ;-)
    >
    > Telly
  • 23.08.2010 11:25
    mobilfalke antwortet auf kunde-bei-teltarif
    Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > Wenn dein o2 Netz ausfällt , kannst Du immer noch den Notruf
    >
    112 absetzen

    Ohne Netz???

    und ein Handy im anderem Netz wirst du wohl auch
    > dabei haben.

    Es soll Leute geben,die haben "nur" eine Karte.Jedenfalls kenn ich ne ganze Menge.OK,die ,die o2 haben,die haben zwei:-))
    >
    >
  • 23.08.2010 11:32
    Telly antwortet auf mobilfalke
    Benutzer mobilfalke schrieb:
    > Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > > Wenn dein o2 Netz ausfällt , kannst Du immer noch den Notruf
    > >
    112 absetzen
    >
    > Ohne Netz???

    Ganz ohne Netz natürlich nicht. Aber ohne Heimatnetz (in Deinem Fall o2) schon. Denn wenn einer der anderen 3 Netzversorgung an Deinem Aufenthaltsort bietet, ist die Nummer 112 wählbar und Dein Handy bucht sich automatisch in eines der alternativen Netze dafür ein.

    Bis Mitte 2009 musste nicht mal eine SIM-Karte im Handy sein. Seitdem muss eine aktive SIM im Handy sein, damit man Fakeanrufen auf die Spur kommen kann.

    Telly
  • 20.08.2010 10:54
    kunde-bei-teltarif antwortet auf klappehalten
    Benutzer klappehalten schrieb:
    > Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > > Muß man denn bei Gewitter telefonnieren?
    > >
    Nein!
    >
    > Aber ich nutze bei schlechtem Wetter gerne das Internet ;)

    Ich auch, außer bei

    >>Gewitter<<
  • 20.08.2010 14:12
    Magentaschrott antwortet auf kunde-bei-teltarif
    Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > Benutzer klappehalten schrieb:
    > > Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > > > Muß man denn bei Gewitter telefonnieren?
    > > >
    Nein!
    > >
    > > Aber ich nutze bei schlechtem Wetter gerne das Internet ;)
    >
    > Ich auch, außer bei
    >
    > >>Gewitter<<

    Ich schon, aber nur über Surfstick am Notebook und Handy. DSL-Router wird abgeschaltet-hab keine Lust, mir nen neuen kaufen zu müssen wegen Überspannung im Strom- oder Telefonnetz. Mir sind schon zwei Telefone bei Gewitter um die Ohren geflogen, da nutz ich dann doch lieber das Handy.
  • 20.08.2010 14:15
    Beschder antwortet auf Magentaschrott
    Benutzer Magentaschrott schrieb:
    >> Mir sind schon zwei Telefone bei Gewitter um die Ohren
    > geflogen, da nutz ich dann doch lieber das Handy.

    wie ist das passiert? waren es mobile telefone oder kam die überspannung durch die telefonleitung? wie war es bei den nachbarn?

    wer hat den schaden ersetzt? hausratversichert gewesen? was ging sonst noch kaputt?

    gruss
    beschder
  • 20.08.2010 14:47
    Magentaschrott antwortet auf Beschder
    Benutzer Beschder schrieb:
    > Benutzer Magentaschrott schrieb:
    >
    >> Mir sind schon zwei Telefone bei Gewitter um die Ohren
    > > geflogen, da nutz ich dann doch lieber das Handy.
    >
    > wie ist das passiert? waren es mobile telefone oder kam die
    >
    überspannung durch die telefonleitung? wie war es bei den
    >
    nachbarn?
    >
    > wer hat den schaden ersetzt? hausratversichert gewesen? was
    >
    ging sonst noch kaputt?
    >
    > gruss
    > beschder

    hallo,

    nein, das waren normale Telefone (mit Schnur). Also war die Überspannung über die Telefonleitung gekommen. War beide male am telefonieren, dann hats in der Leitung kräftig geknallt und gerauscht und dann war nix mehr. Waren allerdings auch 0815-Billigtelefone von der Post (Signo 1). Das ist schon länger her, die Telefone waren nur gemietet, also hat die Telekom damals die Telefone durch neue ersetzt. Bei den Nachbarn war soweit ich das mitbekommen habe nichts, die haben allerdings auch nicht telefoniert. Wie genau das zustande kam, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, allerdings bin ich seitdem etwas vorsichtiger geworden bei Gewittern. Wüßte auch keinen Grund, warum sowas nicht wieder passieren kann. O.K., heute hab ich o2-DSL und ein Schnurlos-Telefon und Notebook ist über W-Lan verbunden, aber der Router ist bestimmt genauso empfindlich wie ein normales Telefon. Handy, Notebook und Surfstick hingegen sind eigentlich sicher, da müsste ein Blitz schon direkt in die Wohnung einschlagen, aber dann wäre ein kaputtes Notebook wahrscheinlich mein kleinstes Problem ;-)

  • 21.08.2010 17:46
    Ali.As antwortet auf Magentaschrott
    Benutzer Magentaschrott schrieb:
    > Benutzer Beschder schrieb:
    > > Benutzer Magentaschrott schrieb:
    > > > Mir sind schon zwei Telefone bei Gewitter
    > > >
    um die Ohren geflogen ...
    > >
    > > wie ist das passiert? ...
    > > wer hat den schaden ersetzt?
    >
    > ... das waren normale Telefone (mit Schnur).
    > ... Waren allerdings auch 0815-Billigtelefone
    >
    von der Post (Signo 1). Das ist schon länger
    > her, die Telefone waren nur gemietet, also
    > hat die Telekom damals die Telefone durch
    > neue ersetzt.

    LOL! Na, dann weiß ich ja jetzt endlich, wie Du auf Deinen Nickname gekommen bist! ;-)

    .
  • 21.08.2010 23:08
    hafenbkl antwortet auf Ali.As
    Benutzer Ali.As schrieb:
    > Benutzer Magentaschrott schrieb:
    >
    LOL! Na, dann weiß ich ja jetzt endlich, wie Du auf Deinen
    >
    Nickname gekommen bist! ;-)

    Ich weiss nicht, ob die damals schon die Farbe Magenta hatten.
    Die hießen wohl noch "graue Post".
  • 22.08.2010 00:56
    Ali.As antwortet auf hafenbkl
    Benutzer hafenbkl schrieb:
    > Benutzer Ali.As schrieb:
    > > Benutzer Magentaschrott schrieb:
    > > LOL! Na, dann weiß ich ja jetzt endlich,
    > > wie Du auf Deinen Nickname gekommen bist!
    > >
    ;-)
    >
    > Ich weiss nicht, ob die damals schon die
    > Farbe Magenta hatten.
    > Die hießen wohl noch "graue Post".

    Das habe ich geflissentlich ignoriert,
    weil ich nämlich sonst meinen dummen Witz nicht hätte machen können,
    und das wäre doch nun wirklich jammer-jammerschade gewesen und ein echter Verlust für die Menschheit! ;-)

    (Und ich habe mich dazu umso mehr moralisch berechtigt gefühlt,
    als Magentaschrott selbst
    zwar zuerst von "Post" (-> grau),
    aber dann von "Telekom" (-> magenta)
    gesprochen hat.
    http://www.teltarif.de/forum/s36899/4-28.html )
  • 22.08.2010 06:43
    hafenbkl antwortet auf Ali.As
    Benutzer Ali.As schrieb:
    > ... als Magentaschrott selbst
    >
    zwar zuerst von "Post" (-> grau),
    > aber dann von "Telekom" (-> magenta)
    > gesprochen hat...

    Naja, es gab den Begriff "Telekom" auch schon (kurz) vor der Privatisierung, allerdings noch in Verbindung mit dem Posthorn und nicht mit dem T. Ob es da schon magenta war, weiß ich leider nicht mehr. Es gab damals ja mehrere Postreformen.
  • 22.08.2010 17:43
    Ali.As antwortet auf hafenbkl
    Benutzer hafenbkl schrieb:
    > Benutzer Ali.As schrieb:
    > > ... als Magentaschrott selbst
    > >
    zwar zuerst von "Post" (-> grau),
    > > aber dann von "Telekom" (-> magenta)
    > > gesprochen hat...
    >
    > Naja, es gab den Begriff "Telekom" auch
    > schon (kurz) vor der Privatisierung,
    > allerdings noch in Verbindung mit dem
    > Posthorn und nicht mit dem T. Ob es da
    > schon magenta war, weiß ich leider nicht
    >
    mehr. Es gab damals ja mehrere Postreformen.

    So genau wie Du kann ich mich da nicht erinnern (wenn ich es denn jemals gewußt haben sollte ;-) ).
    Danke für die Info.
  • 23.08.2010 10:17
    hafenbkl antwortet auf Ali.As
    Benutzer Ali.As schrieb:
    > So genau wie Du kann ich mich da nicht erinnern ...

    Es kam ja jeden Monat eine Rechnung...

    Allerdings kam die Umstellung auf das Format DIN A4, wenn ich mich richtig erinnere, erst mit der Telekom AG, bin mir aber nicht 100% sicher.
  • 21.08.2010 18:14
    sushiverweigerer antwortet auf Magentaschrott

    > Ich schon, aber nur über Surfstick am Notebook und Handy.
    >
    DSL-Router wird abgeschaltet-hab keine Lust, mir nen neuen
    >
    kaufen zu müssen wegen Überspannung im Strom- oder Telefonnetz.
    >
    Mir sind schon zwei Telefone bei Gewitter um die Ohren
    >
    geflogen, da nutz ich dann doch lieber das Handy.

    Man könnte sich auch einfach ne Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz zulegen.
  • 21.08.2010 23:17
    mho73 antwortet auf sushiverweigerer
    Benutzer sushiverweigerer schrieb:

    > Man könnte sich auch einfach ne Steckdosenleiste mit
    >
    Überspannungsschutz zulegen.

    Frag mal einen Fachmann, was ein WIRKSAMER Überspannungsschutz kostet und warum man über diese Steckdosenleisten nur lachen kann.

  • 22.08.2010 17:45
    sushiverweigerer antwortet auf mho73

    > Frag mal einen Fachmann, was ein WIRKSAMER Überspannungsschutz
    >
    kostet und warum man über diese Steckdosenleisten nur lachen
    >
    kann.

    Also bei mir hats immer funktioniert.
  • 04.09.2010 01:45
    hafenbkl antwortet auf sushiverweigerer
    Benutzer sushiverweigerer schrieb:
    > > Frag mal einen Fachmann, was ein WIRKSAMER Überspannungsschutz
    > >
    kostet und warum man über diese Steckdosenleisten nur lachen
    > >
    kann.
    >
    > Also bei mir hats immer funktioniert.

    Und woher willst du das wissen?
  • 04.09.2010 08:21
    hafenbkl antwortet auf hafenbkl
    Benutzer SoloSeven schrieb:
    > > > sushiverweigerer macht das wie beim Sex:
    > > >
    > > > Er zieht den Stecker schneller raus, als der Blitz einschlägt.
    >
    > Gibst Du aber meine Stichworte "Stecker" und
    >
    "Blitz" in die Suchmaschine ein, wirst Du unter den
    >
    ersten zehn Ergebnissen auf das Thema
    >
    "Überspannungsschutz" und die von mir beschriebene
    >
    Prävention stossen.
    > ;-)

    ???
    Also meine Suchmaschine findet da keine Treffer, die was über sushiverweigerers Sex-Praktiken aussagen.
  • 20.08.2010 12:44
    mho73 antwortet auf kunde-bei-teltarif
    Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:

    > Muß man denn bei Gewitter telefonnieren?
    >
    Nein!

    Also, ich muss üblicherweise genau dann telefonieren, wenn ich es eben muss. Das ist vom Wetter in aller Regel ziemlich unabhängig. Daher käme es mir sehr entgegen, wenn ich die Möglichkeit dazu eben immer hätte.

    Grüße,
    Markus

  • 23.08.2010 11:22
    mobilfalke antwortet auf kunde-bei-teltarif
    Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
    > Benutzer niveaulos schrieb:
    > > Benutzer vutrif schrieb:
    > o2 fällt doch (aufgrund der
    > > genutzten Richtfunkstrecken) bei jedem schwererem Gewitter
    > >
    gerne mal aus
    >
    > Muß man denn bei Gewitter telefonnieren?
    >

    Muß nicht,aber man kann(wenn auch nicht immer mit o2)Es lebe das gute alte Festnetz!Dab habe ich sowas noch nie erlebt.