Diskussionsforum
  • 28.11.2009 12:33
    einmal geändert am 28.11.2009 12:37
    chickolino schreibt

    Weiterleitungs-Kosten sind das grosse Problem

    Naja, früher gab es mal (netzintern) bei den beiden grossen Netzbeteibern gratis Rufumleitungen (also z.b. von D1 zur neuen D1-Nummer nach dem Kartenwechsel).

    die sind ja leider abgeschafft - tja und bei den SMS siehts genauso aus, wäre es kostenfrei, wäre da sicherlich ein "run" danach, weil man sich die portierungsgebühren sparen könnte (einfach SMS und Anrufe netzintern umleiten, dabei im gleichen funknetz einen günstigen Discounter auswählen und schon spart man).

    tja, aber die kosten sind halt hier das grosse problem !

    tja, und wenn ein solches programm nur für Symbian handys funktioniert, dann steht zu befürchen, das diese Umleitung für SMS nicht auf die karte programmiert wird (so das man die Umleitung einmalig eingibt und danach die SIM ohne das Handy in die schublade legen kann) - sndern vermutlich wird für die Weiterleitung die (alte) SIM-Karte in einem (eingeschalteten) Symbian-handy drin sein müssen.

    Somit ist diese SMS-Weiterleitung wohl nur etwas für zeitweise weiterleitung (oder für ehefrauen, die ihrem Mann nicht trauen, ihm ein schönes neues Symbian Handy zu Weihnachten schenken und fortan seine SMS mitlesen - . . . und der kommt ja wohl nicht mal auf den Gedanken die SMS an seine Frau in der nächsten Rechnung anzuzweifeln)
  • 28.11.2009 20:57
    Telly antwortet auf chickolino
    > oder für ehefrauen, die ihrem Mann nicht trauen,
    >
    ihm ein schönes neues Symbian Handy zu Weihnachten schenken und
    >
    fortan seine SMS mitlesen - . . . und der kommt ja wohl nicht
    >
    mal auf den Gedanken die SMS an seine Frau in der nächsten
    >
    Rechnung anzuzweifeln)

    Da tun sich ja wieder Abgründe auf... Also mein Mann würde es merken, weil er selbst keine SMS an mich verschickt... er ist schreibfaul...

    Aber ich bin sicher, wenn er mich betrügen wollte, dann hätte er auch ein Zweithandy von dem ich nichts wüsste... Also ich würds so machen ;-)

    Telly
  • 30.11.2009 11:09
    2x geändert, zuletzt am 30.11.2009 11:11
    chickolino antwortet auf Telly
    Fremdgehen und Handys mit Speicherfunktionen
    @Telly

    > Aber ich bin sicher, wenn er mich betrügen wollte, dann hätte
    >
    er auch ein Zweithandy von dem ich nichts wüsste... Also ich
    >
    würds so machen ;-)
    >
    > Telly

    oder aber er schafft sich gleich mehrere Handys zusätzlich an, mit dem Hintergrund (seinem Weib gegenüber) sparen zu wollen !

    Z.b.

    a.) einen voll subventionierten Base Vetrag in einem Handy für anrufe zum Festnetz und zu E+

    b.) einen voll subventionierten O2-IP-100 Vertrag um abgehende SMS zu senden und zu D1 und O2-Anschlüssen zu telefonieren.

    c.) einen Call Ya 1/15 für die Telefonate zu D2 im 1 Cent einheitstarif

    und

    d.) ein Handy für die geliebte, das dann eben gar nicht auffällt, weil es genauso ausschaut wie das selten genutzte handy für die B. oder C. SIM-Karte.

    -------------------------------

    Ergo - ein einzelnes zusätzliches Handy fällt auf, wenn es dann irgendwann mal zu vorschein kommt, wer ein für andere nicht unbedingt leicht zu durchschauendes System hat, der hat es leichter darunter etwas zu verstecken.

    SO WÜRDE - I C H - ES MACHEN !
  • 29.11.2009 16:40
    MarcoK antwortet auf chickolino
    > die sind ja leider abgeschafft - tja und bei den SMS siehts
    >
    genauso aus, wäre es kostenfrei, wäre da sicherlich ein
    >
    "run" danach, weil man sich die portierungsgebühren
    >
    sparen könnte (einfach SMS und Anrufe netzintern umleiten,
    >
    dabei im gleichen funknetz einen günstigen Discounter auswählen
    >
    und schon spart man).

    Wovon der Anbieter dann aber nichts hat, also Verwaltungskosten.

    Kann mir kaum vorstellen, dass sowas umgesetzt wird.


    Dann schon eher sowas was Vodafone vor nem Jahr oder so rausgebracht hat. Mit dem Instant Messenger vom PC aus Anrufe entgegennehmen und tätigen. Damit wäre sicher auch schon vielen geholfen. Leider nur nie für Prepaid verfügbar gewesen und der Andrang hielt sich wohl auch in Grenzen... man hört nix mehr davon ^^
  • 30.11.2009 11:19
    chickolino antwortet auf MarcoK
    Benutzer MarcoK schrieb:
    > > die sind ja leider abgeschafft - tja und bei den SMS siehts
    > >
    genauso aus, wäre es kostenfrei, wäre da sicherlich ein
    > >
    "run" danach, weil man sich die portierungsgebühren
    > >
    sparen könnte (einfach SMS und Anrufe netzintern umleiten,
    > >
    dabei im gleichen funknetz einen günstigen Discounter auswählen
    > >
    und schon spart man).
    >
    > Wovon der Anbieter dann aber nichts hat, also
    >
    Verwaltungskosten.

    Genau, davon profitiert nur der Anwender/USER oder wie auch immer - aber keinesfalls der Mobilfunkbeteiber oder Provider.

    >
    > Kann mir kaum vorstellen, dass sowas umgesetzt wird.

    Bis ungefähr zum Aufkommen der Discountanbieter im Mobilfunkbereich war es aber so, das man telefonate von eine D1-X-Tra Card auf eine neue X-Tra-Card umleituen konnte; ebenso bei D2-Call Ya, nur in den neueren (aber auch damals schon oftmals preiswerteren) neuen E-Netzen konnte man seine RUL (Rufumleitung) damals nicht frei konfigurieren und hatte diese Möglichkeit damals nicht.

    Mit dem Aufkommen der discounter, wurde dann alles anders (aber eben auch billiger). Die discounter boten (für den günstigeren Preis) eine solche netzinterne RUL nicht mehr kostenfrei an - hatten im gegenteil ja sogar nur Anbieterintern noch günstigere Preise zu bieten und nicht mehr Netzintern wie bei den Netzbetreibern und Providern bis dahin üblich.

    Die Netzbetreiber udn Provider mussten auf dieses Preisangebot reagieren und brachten ebenfalls eigene Discounttarife auf den Markt.

    z.b.

    a.) bei D1 einen X-Tra-Tarif mit 5 Cent netzintern (also ins GESAMMTE D1-Netz)

    b.) bei D2 einen Call-Ya-Tarif mit 5 Cent netzintern (also ins GESAMMTE D2-Netz)

    bei diesen Tarifen fehlte dann aber schon die kostenfreie netzinterne RUL oftmals oder wurde bei späteren "Tarif-Updates" dann entfernt.

    Das war es was ich meinte !

    Heutzutage gibt es selbst beim Netzbetreiber kaum noch Prepaidtarife die man kostenfrei innerhalb des eigenen Netzes umleiten kann - was eben früher (in den D-Netzen) ziemlich normal war.

    >
    >
    > Dann schon eher sowas was Vodafone vor nem Jahr oder so
    >
    rausgebracht hat. Mit dem Instant Messenger vom PC aus Anrufe
    >
    entgegennehmen und tätigen. Damit wäre sicher auch schon vielen
    >
    geholfen. Leider nur nie für Prepaid verfügbar gewesen und der
    >
    Andrang hielt sich wohl auch in Grenzen... man hört nix mehr
    > davon ^^