Diskussionsforum
Menü

So langsam müßten wir doch alle haben?


26.11.2009 19:04 - Gestartet von StevenWort
Haben wir nicht mittlerweile alle Marken durch mit eigenen Tarifen?

Wie soll man in dem ganzen Wust überhaupt noch durchblicken?
Also ein paar Marken weniger hätten es denke ich auch getan!
Menü
[1] iPhone antwortet auf StevenWort
26.11.2009 19:48
Benutzer StevenWort schrieb:
Haben wir nicht mittlerweile alle Marken durch mit eigenen Tarifen?

Wie soll man in dem ganzen Wust überhaupt noch durchblicken? Also ein paar Marken weniger hätten es denke ich auch getan!

Volle Zustimmung. Wie viele Musik-Marken hat z.B. E-Plus mittlerweile? Vybe, Viva, MTV, mp3.de - noch was vergessen?

Aber der Markt regelt das schon von selbst - Out-mobile (Schwulen-Marke), Youni (Studenten), Spreefon, Jamba-Mobile (noch ne Musikmarke..) sind ja schon weg.

Finde nämlich nicht, dass jedes soziale Netzwerk, jede Zeitung, jeder Lebensmittelmarkt, jede Bank, aktuell sogar ne Autowerkstatt usw. sein eigenes Mobilfunkprodukt anbieten muss. Ich hoffe nicht, dass Automobilhersteller mit sowas daherkommen. Was aber noch zu erwarten und auch erfolgreich wäre: ein Angebot eines Hardwareherstellers; wie wär´s mit Nokia Mobile!?
Menü
[1.1] Beschder antwortet auf iPhone
26.11.2009 20:00
Benutzer iPhone schrieb:
Benutzer StevenWort schrieb:
Haben wir nicht mittlerweile alle Marken durch mit eigenen Tarifen?

Wie soll man in dem ganzen Wust überhaupt noch durchblicken? Also ein paar Marken weniger hätten es denke ich auch getan!

Volle Zustimmung. Wie viele Musik-Marken hat z.B. E-Plus mittlerweile? Vybe, Viva, MTV, mp3.de - noch was vergessen?

Aber der Markt regelt das schon von selbst - Out-mobile (Schwulen-Marke), Youni (Studenten), Spreefon, Jamba-Mobile
(noch ne Musikmarke..) sind ja schon weg.

Finde nämlich nicht, dass jedes soziale Netzwerk, jede Zeitung, jeder Lebensmittelmarkt, jede Bank, aktuell sogar ne Autowerkstatt usw. sein eigenes Mobilfunkprodukt anbieten muss. Ich hoffe nicht, dass Automobilhersteller mit sowas daherkommen. Was aber noch zu erwarten und auch erfolgreich wäre: ein Angebot eines Hardwareherstellers; wie wär´s mit Nokia Mobile!?

nokia? wer oder was ist nokia?! hier wird doch nur von einem i-phone berichtet, was aber wohl ausverkauft ist. gibts noch andere handys?

aber auf deine frage zurück zu kommen: wie wärs mit teltarif-mobile? dann könnte man schneller und direkter ausdiskutieren welches netz das beste ist und welche partei aus welcher partei mit welchen vermögen und wahlinhalten hervorgegangen ist.

gruss und nix für ungut
beschder
Menü
[1.1.1] StevenWort antwortet auf Beschder
26.11.2009 20:31
Nunja, mir fallen da auch noch welche ein...

ARAL mobile
Super Illu Mobile
Hausfrauen Mobile
Facebook Talk
KiK Unlimited
...

Also ich denke da wird sich eplus noch was einfallen lassen.
Sah man ja kürzlich erst am sim69 ;)
Menü
[1.1.1.1] mvoigth antwortet auf StevenWort
27.11.2009 10:22
Benutzer StevenWort schrieb:

KiK Unlimited

gröööööööööhLLLLLL...

die hol ich mir! wird bestimmt saubillig - aber auch miese Qualität
Menü
[2] rainbow antwortet auf StevenWort
26.11.2009 23:45
Benutzer StevenWort schrieb:
... Wie soll man in dem ganzen Wust überhaupt noch durchblicken? Also ein paar Marken weniger hätten es denke ich auch getan!

Das ist freier Wettbewerb. Wenn hier für Planwirtschaft plädiert wird, fordere ich 600 Krankenkassen. ;-)
Im Ernst - diesen "ganzen Wust" wird man nicht eindämmen können. In anderen Bereichen, z.B. bei Autos, geht es ähnlich zu.
Menü
[2.1] Lysvik antwortet auf rainbow
27.11.2009 18:38
Hallo,
ich wünsch mir einen IKEA-Tarif. Mit der Sim-Karte zum selberbasteln...

Gruß
L.
Menü
[2.1.1] popfm+ antwortet auf Lysvik
06.11.2010 22:18
Wie wärs mit...

Baby-Mobil: Mit kostenloser Babyphone-App
Bahn-Mobil: Mit Verspätungsanzeige im Display
FDP-Mobil: Telefonieren ohne Steuern
PDS-Mobil: Flatrate zu allen Hartz IV-Empfängern und zum Arbeitsamt

:-D
Menü
[2.1.1.1] arndt1972 antwortet auf popfm+
04.12.2010 12:25
PDS-Mobil: Flatrate zu allen Hartz IV-Empfängern und zum Arbeitsamt

Und dazu noch ein zusätzliches Lauschmikrofon zum Ausspionieren der Nachbarn, ganz in alter SED- und Stasi-Tradition. Bedienung natürlich nur über die linke Taste! ;-)
Menü
[2.1.1.1.1] garfield antwortet auf arndt1972
04.12.2010 13:28
Benutzer arndt1972 schrieb:
PDS-Mobil: Flatrate zu allen Hartz IV-Empfängern und zum Arbeitsamt

Und dazu noch ein zusätzliches Lauschmikrofon zum Ausspionieren der Nachbarn, ganz in alter SED- und Stasi-Tradition. Bedienung natürlich nur über die linke Taste! ;-)

Schon seit mindestens 20 Jahren wird dazu die rechte Taste benutzt.
Menü
[2.1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf garfield
04.12.2010 20:44
Benutzer garfield schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:
PDS-Mobil: Flatrate zu allen Hartz IV-Empfängern und zum Arbeitsamt

Und dazu noch ein zusätzliches Lauschmikrofon zum Ausspionieren der Nachbarn, ganz in alter SED- und Stasi-Tradition. Bedienung natürlich nur über die linke Taste! ;-)

Schon seit mindestens 20 Jahren wird dazu die rechte Taste benutzt.

Sorry, ich wußte nicht daß die SED/Linkspartei den Rechten doch so ähnlich ist. Wir hatten das ja schon mehrmals festgestellt, aber wenn Du es jetzt noch mal klarer machst, dann sagen wir Dir hier danke. Du erklärst uns die Stasitruppe schon richtig...
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] Hohes Niveau antwortet auf arndt1972
04.12.2010 21:06
Benutzer arndt1972 schrieb:
Sorry, ich wußte nicht daß die SED/Linkspartei den Rechten doch so ähnlich ist. Wir hatten das ja schon mehrmals festgestellt, aber wenn Du es jetzt noch mal klarer machst, dann sagen wir Dir hier danke. Du erklärst uns die Stasitruppe schon richtig...

Ich würde zu gerne den Wehrsport Hoffmann und die Zofe Gysi zusammen sehen.
*lol*
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] SoloSeven antwortet auf Hohes Niveau
04.12.2010 21:36

einmal geändert am 04.12.2010 21:38
Benutzer Hohes Niveau schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:
Sorry, ich wußte nicht daß die SED/Linkspartei den Rechten doch so ähnlich ist. Wir hatten das ja schon mehrmals festgestellt, aber wenn Du es jetzt noch mal klarer machst, dann sagen wir Dir hier danke. Du erklärst uns die Stasitruppe schon richtig...

Ich würde zu gerne den Wehrsport Hoffmann und die Zofe Gysi zusammen sehen.
*lol*

Alles Quatsch!
Was will denn so einer wie Hoffmann oder ein anderer Rechter mit den elitären Linken?
Ich stelle mir gerade den Herrn Parteivorsitzenden der Linken Klaus Ernst vor, wie er mit seinem 911er Porsche vorgefahren kommt: Die beiden Muskelpakete Gysi und Lafontaine auf den Rücksitz- dort, wo normalerweise so eben ein Handtäschchen hinpaßt- und die Edellinke Wagenknecht auf den Beifahrersitz.
Nene, das ist doch nichts für die Rechten. Allenfalls ein Hingucker und Applaudierer für bildungsferne Wähler.

Menü
[2.1.1.1.1.1.2] garfield antwortet auf arndt1972
04.12.2010 22:11
Benutzer arndt1972 schrieb:
Sorry, ich wußte nicht daß die SED/Linkspartei den Rechten doch so ähnlich ist.
Du weißt doch, genauso wie Du die SPD für eine linke Partei hältst, fängt bei mir "rechts" spätestens bei der CDU an.
Und in DEM Sinne sind deren Methoden in der Tat denen der SED schon manchmal zum Verwechseln ähnlich.
Ich wusste doch, dass Du es irgendwann begreifst, was Stasi 2.0 ist. Hat es sich also doch gelohnt.
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1] Hohes Niveau antwortet auf garfield
05.12.2010 09:22
Benutzer garfield schrieb:
Du weißt doch, genauso wie Du die SPD für eine linke Partei hältst, fängt bei mir "rechts" spätestens bei der CDU an.
Und in DEM Sinne sind deren Methoden in der Tat denen der SED schon manchmal zum Verwechseln ähnlich.

Dünnpfiff!
Die Merkel oder der Gabriel fahren in einer dicken Kiste dorthin, wo sie hinmüssen.
Der Gysi lässt sich in seinem fetten A8 ins Wendtland chauffieren. Dann parkt er seine Nobelkarosse auf einem beschützten Parplatz, vor Neidatacken sicher verwahrt. Steigt medienwirksam auf einen vorher bestellten Traktor um und das dämliche Stimmvieh empfängt ihn wie den Messias.
Das ist in keinster Weise mit der Politik der Volksparteien zu vergleichen. Es erinnert eher stark an die Methodik eines bekannteren Diktators in den 30er Jahren.
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1] garfield antwortet auf Hohes Niveau
05.12.2010 10:02
Benutzer Hohes Niveau schrieb:
Die Merkel oder der Gabriel fahren in einer dicken Kiste dorthin, wo sie hinmüssen.
Der Gysi lässt sich in seinem fetten A8 ins Wendtland chauffieren. Dann parkt er seine Nobelkarosse auf einem beschützten Parplatz, vor Neidatacken sicher verwahrt.

BKA als Parkplatzanweiser:
http://www.sueddeutsche.de/politik/gysi-beim-castor-protest-polizeiliche-parkplatzeinweiser-1.1022262

Das ist in keinster Weise mit der Politik der Volksparteien zu vergleichen.

Nein, DAS nicht. Aber ich sehe, Du hast nicht verstanden, WO ich die Parallelen sehe, wobei das Stichwort eigentlich deutlich genug in meinem Beitrag stand.
Lass gut sein. Muss in diesem Forum nicht weiter erörtert werden.
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.1] Hohes Niveau antwortet auf garfield
05.12.2010 10:12
Benutzer garfield schrieb:
Lass gut sein. Muss in diesem Forum nicht weiter erörtert werden.

Au weiah!
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] garfield antwortet auf Hohes Niveau
05.12.2010 10:13
Benutzer Hohes Niveau schrieb:
Benutzer garfield schrieb:
Lass gut sein. Muss in diesem Forum nicht weiter erörtert werden.

Au weiah!
Yepp!
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.2] arndt1972 antwortet auf garfield
06.12.2010 15:11
Benutzer garfield schrieb:
Benutzer Hohes Niveau schrieb:
Die Merkel oder der Gabriel fahren in einer dicken Kiste dorthin, wo sie hinmüssen.
Der Gysi lässt sich in seinem fetten A8 ins Wendtland chauffieren. Dann parkt er seine Nobelkarosse auf einem beschützten Parplatz, vor Neidatacken sicher verwahrt.

Was erwartet man von denen auch?! Damals fuhren sie auch nicht Wartburg oder Trabi, sondern i.d.R. Volvo...

Das ist in keinster Weise mit der Politik der Volksparteien zu vergleichen.

Die SED/Linkspartei hat doch gerade am Freitag gezeigt wie unsozial sie wirklich sind. Die HartzIV-Erhöhung und das Kinderprogramm haben sie abgelehnt, d.h. wenn das Gesetz im Bundesrat nicht durchkommt, erhalten erstmal alle weniger!
Sozial wäre gewesen das erst einmal durchzuwinken und dann erneut zu klagen. So bekämen diejenigen um die man sich angeblich so sorgt erst einmal mehr und am Ende noch mehr (nach ihrer Meinung). Lehnt man das Gesetz ab, bekommen sie genauso wenig wie bisher. Aber man läßt sich ja gerne immer wieder mal als Wolf im Schafspelz enttarnen...
Nun bin ich gespannt wie uns IM garfield erklärt, daß ja eigentlich alles ganz anders ist...
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.2.1] Telly antwortet auf arndt1972
06.12.2010 15:58
Die SED/Linkspartei hat doch gerade am Freitag gezeigt wie unsozial sie wirklich sind. Die HartzIV-Erhöhung und das Kinderprogramm haben sie abgelehnt, d.h. wenn das Gesetz im Bundesrat nicht durchkommt, erhalten erstmal alle weniger! Sozial wäre gewesen das erst einmal durchzuwinken und dann erneut zu klagen. So bekämen diejenigen um die man sich angeblich so sorgt erst einmal mehr und am Ende noch mehr (nach ihrer Meinung). Lehnt man das Gesetz ab, bekommen sie genauso wenig wie bisher. Aber man läßt sich ja gerne immer wieder mal als Wolf im Schafspelz enttarnen...

Volle Zustimmung! Nur leider kommt direkt auch eine Relativierung. Alle Parteien handeln leider genau so! Als der Bundesrat vor 3 Monaten über die "Gleichstellung der Lebenspartnerschaft mit der Ehe" abstimmte, stimmte ausgerechnet das Land Rheinland-Pfalz, das von einer SPD-Mehrheitsregierung (KEIN Koaliationspartner) mit Kurt Beck als Ministerpräsidenten regiert wird, dagegen!

Da gehen Anspruch und Wirklichkeit auch absolut zwei verschiedene Wege! Wenn Länder gegen etwas stimmen, weil sie "Rücksicht" auf Koalitionspartner nehmen müssen, so habe ich dafür Verständnis.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es machen leider alle Parteien so. KLEINE SCHRITTE werden auch seltenst unterstützt. "Es geht uns nicht weit genug", heißt es dann immer. Da könnt ich kotzen! Wenn ich 400 km trempen muss, bin ich doch auch froh, wenn mich jemand schonmal 40 km mitnimmt, oder?

Telly

Übrigens: Eine Mail an Kurt Beck wurde von jemand anderem beantwortet. Das wäre ja nicht schlimm. Aber eingegangen ist man auf meine Frage nicht, warum denn nun mit "nein" gestimmt wurde. Was hätten sie auch schreiben sollen? Außer Parteitaktik steckt ja auch nix dahinter. Sie wollen es selbst umsetzen und es muss "ihr Name draufstehen".

Die anderen Parteien sind nicht besser!
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.2.1.1] arndt1972 antwortet auf Telly
06.12.2010 16:09
Benutzer Telly schrieb:
Die SED/Linkspartei hat doch gerade am Freitag gezeigt wie unsozial sie wirklich sind. Die HartzIV-Erhöhung und das Kinderprogramm haben sie abgelehnt, d.h. wenn das Gesetz im Bundesrat nicht durchkommt, erhalten erstmal alle weniger! Sozial wäre gewesen das erst einmal durchzuwinken und dann erneut zu klagen. So bekämen diejenigen um die man sich angeblich so sorgt erst einmal mehr und am Ende noch mehr (nach ihrer Meinung). Lehnt man das Gesetz ab, bekommen sie genauso wenig wie bisher. Aber man läßt sich ja gerne immer wieder mal als Wolf im Schafspelz enttarnen...

Volle Zustimmung! Nur leider kommt direkt auch eine Relativierung. Alle Parteien handeln leider genau so!

Da stimme ich Dir ebenfalls zu!
Wie gesagt, lustig ist es nur, wenn man gerade in seinem angeblichen Kernthema so handelt...
Aber ich bleibe dabei: es steht Links drauf und damit hat man in Wirklichkeit NICHTS am Hut, es ist und bleibt die alte SED, nur kann man sich noch nicht so öffentlich äußern.

Da gehen Anspruch und Wirklichkeit auch absolut zwei verschiedene Wege! Wenn Länder gegen etwas stimmen, weil sie "Rücksicht" auf Koalitionspartner nehmen müssen, so habe ich dafür Verständnis.

Auch dort stimme ich zu! Wobei man sich dort i.d.R. enthält.
Aber schau doch mal auf die Grünen: nur weil sie im Umfragehoch sind, lassen sie in Hamburg die Koalition platzen. Einen echten Grund gibt es nicht. Mal abgesehen davon, daß ich dieses Bündnis von Anfang an nicht wirklich verstanden habe, muß ich aber doch sagen, wenn man sich dazu entschließt, dann bitte auch richtig oder man muß es gleich lassen. Es scheint was dran zu sein, daß die Grünen doch immer mehr zu dem werden, was sie nie werden wollten...

Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.2.1.1.1] Telly antwortet auf arndt1972
06.12.2010 17:14
Da gehen Anspruch und Wirklichkeit auch absolut zwei verschiedene Wege! Wenn Länder gegen etwas stimmen, weil sie "Rücksicht" auf Koalitionspartner nehmen müssen, so habe ich dafür Verständnis.

Auch dort stimme ich zu! Wobei man sich dort i.d.R. enthält.

Ja, man enthält sich! Das war blöde ausgedrückt von mir.

Aber schau doch mal auf die Grünen: nur weil sie im Umfragehoch sind, lassen sie in Hamburg die Koalition platzen. Einen echten Grund gibt es nicht.

Diese Sichtweise kann ich nachvollziehen; teile sie aber nicht. Ich kenne die "Hamburger Verhältnisse" nicht (!), um mir ein abschließendes Urteil bilden zu können. Aus der Ferne finde ich die Info, dass dort neben dem Ministerpräsidenten auch noch 5 Senatoren zurückgetreten sind, durchaus als Grund, die Koalition aufzukündigen. Ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass da das "Klima" in der Regierung drunter gelitten hat. Auch Politiker sind nur Menschen und es muss halt eben auch "passen".

Mal abgesehen davon, daß ich dieses Bündnis von Anfang an nicht wirklich verstanden habe, (...)

Ich finde es grundsätzlich gut, wenn sich Koalitionen zwischen denen schließen, wo man sich am meisten Einigungen verspricht. Wie oben erwähnt, gehört auch das "menschlich miteinander können" dazu. Schwarz/grün muss nicht automatisch scheitern. Genauso wenig wie schwarz/gelb automatisch funktionieren muss. Das haben wir ja mindestens die ersten 12 Monate der jetzigen Legislaturperiode gesehen.

Telly
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.2.1.1.2] Hohes Niveau antwortet auf arndt1972
06.12.2010 18:31
Benutzer arndt1972 schrieb:
Aber schau doch mal auf die Grünen: nur weil sie im Umfragehoch sind, lassen sie in Hamburg die Koalition platzen. Einen echten
Grund gibt es nicht.

Naja. Ich empfand es wesentlich ärgerlicher, daß sich der Herr Ex-Bundespräsident Horst Köhler feige vom Acker gemacht hat und nun bis an sein Lebensende vollversorgt ist.
Jeder muß im Leben normalerweise mit seinem gesamtem Vermögen für die Folgen seines Handelns aufkommen.
Wenn ich in den Sack hauen würde, hiesse es nur ganz lapidar:
"Sie müssen ja wissen, was sie tun. Haben sie auch genug auf der hohen Kante?"
Den größten Bock hat aber Roland Koch geschossen. Darüber braucht man kein Wort mehr zu verlieren.
Unterm Strich kann man dort auf alle parteiübergreifend draufhauen und es würde immer passen!
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.2.1.2] Fanta antwortet auf Telly
06.12.2010 19:11
Benutzer Telly schrieb:

Volle Zustimmung!

Keine Zustimmung!

Nach dem alten Gesetz beispielsweise:
Ausgleichszahlung im 1. und 2. Jahr für Bezieher von ALG 2 wenn ALG 1 vorher höher war als ALG 2 jetzt ist.
Das kann locker einen 3-stelligen Eurobetrag monatlich ausmachen.

Weitere Beispiele gibt es erspare ich mir jedoch aufzuzählen sonst wird TT möglicherweise wieder nervös.

Gruß F.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.2.1.2.1] Telly antwortet auf Fanta
06.12.2010 19:32
Benutzer Fanta schrieb:
Benutzer Telly schrieb:

Volle Zustimmung!

Keine Zustimmung!

Nach dem alten Gesetz beispielsweise:
Ausgleichszahlung im 1. und 2. Jahr für Bezieher von ALG 2 wenn ALG 1 vorher höher war als ALG 2 jetzt ist.
Das kann locker einen 3-stelligen Eurobetrag monatlich ausmachen.

Okay. Dann nehme ich an dieser Stelle meine Zustimmung zurück und danke Dir für die Info. Generell stehe ich aber dazu, dass selbst kleine Schritte in die im Sinne der oponierenden Partei richtigen Richtung aus Eitelkeit oft nicht unterstützt werden.

Und wenn ich schon Kurt Beck frage, warum es ein "nein" gab, so erwarte ich dazu eine aufklärende Antwort. Wenn also unerwartet gegen etwas gestimmt wird, obwohl es vermeindlich in die richtige Richtung geht, dann erwarte ich Aufklärung auf den Internetseiten etc.

Telly
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.2.2] garfield antwortet auf arndt1972
07.12.2010 09:05
Benutzer arndt1972 schrieb:
Die SED/Linkspartei hat doch gerade am Freitag gezeigt wie unsozial sie wirklich sind. Die HartzIV-Erhöhung und das Kinderprogramm haben sie abgelehnt, d.h. wenn das Gesetz im Bundesrat nicht durchkommt, erhalten erstmal alle weniger!

Tja, so ist das, wenn man von nichts eine Ahnung hat (ganz davon abgesehen, dass es schon sehr verwundert, wie Du eine vermeintliche Segnung für Hartz-IV-Empfänger gutheißt. Die Schmarotzer kriegen doch eh schon zuviel, war doch immer Dein Tenor.)
Fanta hat auf ein paar Hintergründe verwiesen, mit denen die B-Zeitung vermutlich ihre Leser nicht belasten wollte, was sogar Telly überzeugt hat:

https://www.teltarif.de/forum/s36649/1-25.html

Weitere Gründe hier:

http://www.fr-online.de/politik/geschacher-oder--unerschuetterliche--datenbasis/-/1472596/4679344/-/index.html

und hier:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/arme-bezahlen-hartz-iv-regelsatzerhoehung-selbst-0921.php

Im Übrigen: Wie kann eine Partei einem Gesetz zustimmen, dass sie für verfassungswidrig ausgewürfelt hält und gegen das sie klagen will?
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.2.2.1] arndt1972 antwortet auf garfield
07.12.2010 17:24
Benutzer garfield schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:
Die SED/Linkspartei hat doch gerade am Freitag gezeigt wie unsozial sie wirklich sind. Die HartzIV-Erhöhung und das Kinderprogramm haben sie abgelehnt, d.h. wenn das Gesetz im Bundesrat nicht durchkommt, erhalten erstmal alle weniger!

Tja, so ist das, wenn man von nichts eine Ahnung hat (ganz davon abgesehen, dass es schon sehr verwundert, wie Du eine vermeintliche Segnung für Hartz-IV-Empfänger gutheißt. Die Schmarotzer kriegen doch eh schon zuviel, war doch immer Dein Tenor.)

Das habe ich so nicht gesagt, trifft aber wenigstens in einigen Teilen zu! Ich meine mehr, daß die Leistungen mehr zweckgebunden sein sollen! Leider hast Du nicht die Ahnung, aber das zeige ich Dir weiter unten auf!

Fanta hat auf ein paar Hintergründe verwiesen, mit denen die B-Zeitung vermutlich ihre Leser nicht belasten wollte, was sogar Telly überzeugt hat:

https://www.teltarif.de/forum/s36649/1-25.html

Das Ausgleichszahlungen wegfallen ist ein Punkt, der aber nichts mit der Höhe von HartzIv zu tun hat!

Weitere Gründe hier:

http://www.fr-online.de/politik/geschacher-oder--unerschuetterl iche--datenbasis/-/1472596/4679344/-/index.html

Ich sage stellvertretend nur zu einem Artikel was, weil es für beide gilt! HartzIV soll nicht ein Leben in Luxus ermöglichen (ich behaupte auch nicht, daß es so ist!), sondern ein Existenzminimum darstellen. Deshalb finde ich es absolut legitim und richtig, daß man es an dem Minimumbedarf mißt und nicht Leute mit einbezieht die arbeiten gehen, sonst geht nämlich der Anreiz arbeiten zu gehen verloren! Von daher ist es richtig nur die unteren 15% der Einkommen für die Bemessung heranzuziehen. Anders ausgedrückt: vorher hat man es zu gut bemessen!
Und Geld für Alkohol und Zigaretten rauszunehmen ist wohl mehr als angebracht!!!!!!!
Wenn Deine SED/Linkspartei das also weiter ernsthaft fordert, dann haben sie nicht verstanden was HartzIV darstellt!

Im Übrigen: Wie kann eine Partei einem Gesetz zustimmen, dass sie für verfassungswidrig ausgewürfelt hält und gegen das sie klagen will?

Sie kann sich z.B. enthalten weil sie sagt, es ist besser daß die Leute erst einmal mehr bekommen und kann dann dagegen klagen! Wenn sie dagegen stimmt, lehnt sie die Erhöhung ab! So einfach ist das...
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.2.2.1.1] garfield antwortet auf arndt1972
07.12.2010 17:30
Benutzer arndt1972 schrieb:
Teilen zu! Ich meine mehr, daß die Leistungen mehr zweckgebunden sein sollen! Leider hast Du nicht die Ahnung, aber das zeige ich Dir weiter unten auf!

Der ganze Beitrag ist sinnloses Geschwurbel. Du hattest kritisiert, dass die LINKE dem Gesetz nicht zustimmt. Und ich habe Dir verlinkt, warum nicht.
So einfach ist das...