Diskussionsforum
Menü

Warum Smobil?


27.10.2009 06:34 - Gestartet von Schwachmaaat
Hallo,

warum findet Smobil überhaupt noch eine solche Erwähnung?

Ich sehe hier EDEKA-mobil als besten Discounter im D2 Netz - schließlich kann man dort die Rufnummer mitnehmen, bei Smobil nicht. Welcher Vorteil außer Community spricht für Smobil?
Menü
[1] BjörnB antwortet auf Schwachmaaat
27.10.2009 10:30
Benutzer Schwachmaaat schrieb:
Hallo,

warum findet Smobil überhaupt noch eine solche Erwähnung?

Ich sehe hier EDEKA-mobil als besten Discounter im D2 Netz - schließlich kann man dort die Rufnummer mitnehmen, bei Smobil nicht. Welcher Vorteil außer Community spricht für Smobil?

Edeka Mobil bietet keine Flatrates an sondern Minutenpakete - auch wenn der Anbieter selbst von "Flatrate" spricht.
Menü
[1.1] chickolino antwortet auf BjörnB
28.10.2009 10:34
Benutzer BjörnB schrieb:

Edeka Mobil bietet keine Flatrates an sondern Minutenpakete - auch wenn der Anbieter selbst von "Flatrate" spricht.

naja, mal ganz ehrlich 250 Stunden pro Monat innerhalb der flat - das sind über 8 stunden täglich am höhrer und das nicht nur mal einen tag sondern jeden tag incl. samstag und sonntag...

ich habe selbst Base und komme damit auf rund 25 Stunden zum Festnetz und E+ - also rund 10 % dessen was Edeka (fürs Festnetz allein) innerhalb der flatrate für "Fair-Use" wie ich es bezeichnen würde anbietet.

alternativ bleibt ja auch noch www.allmobil-online.de - ebenfalls mit 9 Cent einheitstarif - ebenfalls mit möglicher Festnetzflatrate im 10 Euro bereich. Der vorteil gegenüber Edeka mobil ist das man bei allmobil auch mit normalen D2-Call-Now Karten aufladen kann (was bei Edeka angeblich nicht funktioniert - ich habe selbst keine Edeka-Sim), der nachteil von Allmobil gegnüber Edeka ist das man dort die rufnummer nicht mitbringen kann.

alles in allem aber sind beides derzeit die aus meiner sicht besten Prepaidtarife die auf dem Markt sind, evtl. noch für über 60 Euro Telefonierer der O2-O (aber so viel telefoniere ich dann auch nicht, das man nicht ein paar Telefonate norfalls per Call Trough für 4,5 Cent zu dt. Handys machen könnte).
Menü
[1.1.1] Schwachmaaat antwortet auf chickolino
28.10.2009 19:05
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer BjörnB schrieb:

Edeka Mobil bietet keine Flatrates an sondern Minutenpakete - auch wenn der Anbieter selbst von "Flatrate" spricht.

naja, mal ganz ehrlich 250 Stunden pro Monat innerhalb der flat
- das sind über 8 stunden täglich am höhrer und das nicht nur mal einen tag sondern jeden tag incl. samstag und sonntag...

Es heißt auch nur, dass VFD2 bei der Überschreitung vereinfacht kündigen "kann" :-)
D.h. es muss nicht automatisch zur Kündigung führen.
Ich denke, dass es sich hierbei eher um einen Missbrauchschutz handelt.
Menü
[1.1.1.1] chickolino antwortet auf Schwachmaaat
28.10.2009 19:31
@Schwachmaaat


Ich denke, dass es sich hierbei eher um einen Missbrauchschutz handelt.

Meine Rede
Menü
[1.1.1.1.1] Schwachmaaat antwortet auf chickolino
28.10.2009 20:49
Also. Dann kann ich schon allein mangels der fehlenden MNP den Tarif EDEKA dem SMobil vorziehen....oder?
Menü
[1.1.1.1.1.1] chickolino antwortet auf Schwachmaaat
28.10.2009 22:06
Benutzer Schwachmaaat schrieb:
Also. Dann kann ich schon allein mangels der fehlenden MNP den Tarif EDEKA dem SMobil vorziehen....oder?

aber nur wenn man auf den Allmobil Vorteil des Aufladens mit normalen Call Now Vouchern verzichten kann und zum aufladen entweder die kontoabbuchung-/Überweisung oder eben diese Spezial Vouchers von Edeka nutzt
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] Schwachmaaat antwortet auf chickolino
29.10.2009 06:28
OK. Aber gibt es was bequemeres wie Lastschrift?
Sicher - günstig - gut?

Bitte nicht falsch verstehen, ich meine damit nicht die automatische Aufladung sondern manuell den Betrag aufladen!
Die Automatik ist zu gefährlich bei SIm-Kartenverlust
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] chickolino antwortet auf Schwachmaaat
29.10.2009 10:17
Benutzer Schwachmaaat schrieb:
OK. Aber gibt es was bequemeres wie Lastschrift? Sicher - günstig - gut?

Bitte nicht falsch verstehen, ich meine damit nicht die automatische Aufladung sondern manuell den Betrag aufladen! Die Automatik ist zu gefährlich bei SIm-Kartenverlust

sehe ich ja genauso, aber wenn ich jemand berate der in der finanziellen klemme steckt, deshalb prepaid haben will - aber z.b. damit die kinder im kindergarten nichtgelich geoutet werden einen festnetzanschluss braucht und deshalb mit der krücke von sparruf und sipgate in kombination mit einer günstigen flat gut leben kann, tja für den oder die ist lastschrift nicht das wahre.

da gehts dann darum, das man mal schnell an der tnake 15 euro nachladen kann und eben dann wenn man das geld irgendwoher bekommen hat (und das sind nicht immer die öffnungszeiten von einem Edeka markt, wo die edeka-vouchers gehandelt werden.

da ist dann schon noch ein unterschied - gerade diese gesellschaftkreise sind aber dann auch oftmals froh wenn ihre nummer mal wechselt und dieaktuellen bekannten dann einzeln informiert werden - andere die die neue nummer aber nicht unbedingt bekommen sollen eben nicht.

insofern bei dieesem fall hat dann allmobil, die nase vorn.

du verstehst den unterschied ?

sicher - trifft das auf mich und dich nicht unbedingt zu, aber es gbit leute bei denen passt das andere paket (was ja ansonsten dieselben konditionen hat) besser !
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] Erfahrung mit allmobil Hotline
namorico antwortet auf chickolino
29.10.2009 10:32

einmal geändert am 29.10.2009 10:33
Nach meiner letzten Erfahrung mit allmobil bin ich etwas vorsichtiger geworden.

Ich habe vor einem Monat mit VISA CARD 15 Euro aufgeladen. Vor 5 Tagen gab es in meinem VISA Konto eine Buchungsanfrage über 50 Euro. Das Geld war noch nicht abgebucht worden, es war nur die Autorisierungsanfrage. Ich habe mich natürlich aufgeregt und habe bei allmobil angerufen. Ich habe ganz ruhig der Hotlinerin meinen Fall geschildert. Total gelangweilt hat sie mich nach meinem Namen, Vornamen, Adresse, Geburtsdatum gefragt. Dann sollte ich plötzlich auch meine Geheimfrage nennen, die ich bei der online Registrierung angelegt habe. "Vielleicht die Geheimantwort" habe ich gesagt, "aber dafür sollen Sie mir bitte die Frage nennen". Nein, sie wollte die Geheimfrage wissen. Die Dame war total unfreundlich. Darauf hatte ich geantwortet, dass ich die Frage nicht mehr kenne und dass die Webseite auch offline ist und ich kann die Frage nicht prüfen. Ich fragte danach, wann wird die Webseite wieder online sein. "Irgendwann" hat sie gesagt. Ich sagte zu ihr, dass sie total kundenunfreundlich finde, dass ich später anrufen werde, um mit einem kompetenteren Hotliner zu sprechen.
Bisher wurde das Geld immer noch nicht abgebucht und werde erstmal abwarten, dass das passiert.