Diskussionsforum
Menü

Voreingenommene Berichterstattung über o2 bei teltarif.de?


26.10.2009 21:53 - Gestartet von WrMulf
Irgendwie werde ich den Eindruck los als hätte sich jemand in der teltarif.de-Redaktion auf o2 eingeschossen, zumindest überwiegen neuerdings Meldungen ohne Inhalt oder Schein-Warnungen, auf die jeder mit halbwegs gesundem Menschenverstand verzichten kann - und zwar immer im Zusammenhang mit o2. Haben sie bestehende Werbeverträge auslaufen lassen? Liebe teltarif-Redaktion, ich habe nichts gegen kritischen Journalismus, ganz im Gegenteil, aber das man immer auch das Kleingedruckte lesen sollte versteht sich von selbst. Viele Anbieter versenden auch werbewirksame (Geburtstags-)Gutscheine über 5 oder 10 Euro und im Kleingedruckten mit Sternchen steht irgendwo "bei Bestellwert über 50 EUR" oder ähnliches. Sind die Ihnen auch jedesmal einen Beitrag wert?
Menü
[1] Martin Ramsch antwortet auf WrMulf
27.10.2009 20:23
„WrMulf“ schrieb:
Viele Anbieter versenden auch werbewirksame (Geburtstags-) Gutscheine über 5 oder 10 Euro und im Kleingedruckten mit Sternchen steht irgendwo "bei Bestellwert über 50 EUR" oder ähnliches. Sind die Ihnen auch jedesmal einen Beitrag wert?

Ob sich Teltarif jetzt tatsächlich auf O2 eingeschossen hat oder ob sich eben die unsauberen Aktionen bei O2 zur Zeit häufen, kann ich leider nicht einschätzen.

Aber tatsächlich fände ich es gut, wenn jede einzelne dieser Werbeaktionen, die einen Pferdefuß in den Fußnoten oder sonstwo versteckt, angeprangert würde! Dieser ständige Versuch, unerfahrene oder leichtsinnige Kunden über's Ohr zu hauen, ist einfach nur ein Plage und wird durch die leider weite Verbreitung kein Deut besser.

Wir schaffen's doch auch in anderen Bereichen: wenn ich im Freibad in eine Glasscherbe trete, wirft man mir auch nicht vor, dass ich halt besser aufpassen müsste, wo ich hintrete. Denn dort sorgen wir dafür und dürfen erwarten, dass eben keine Scherben rumliegen!

Das Beispiel ist nicht so naiv, wie es vielleicht zuerst wirkt!

Warum also sollte man nicht auch die Werbewirtschaft besser zivilisieren?

Ciao,
    Martin