Diskussionsforum
  • 05.01.2010 21:32
    fritzel71 schreibt

    Telekomschalttermin

    Mein Anschluß funktioniert noch und habe heute für den 8.01.2010 einen schriftlichen Termin für die Telekomschaltung erhalten. Ein Mitarbeiter der KOSTENLOSEN HOTLINE (ohne nervige Warteschlagen)sagte mir, das Envacom Freitag die Leitung räumt.Eine Rufnummerportierung von Sipgate und eine Umstellung von analog zu Isdn ist auch beauftragt.Mal sehen ob das alles klappt!
    Warten wir es mal ab !!!
  • 07.01.2010 16:39
    Ronnie antwortet auf fritzel71
    Benutzer fritzel71 schrieb:
    > Mein Anschluß funktioniert noch und habe heute für den
    >
    8.01.2010 einen schriftlichen Termin für die Telekomschaltung
    >
    erhalten. Ein Mitarbeiter der KOSTENLOSEN HOTLINE (ohne nervige
    >
    Warteschlagen)sagte mir, das Envacom Freitag die Leitung
    >
    räumt.Eine Rufnummerportierung von Sipgate und eine Umstellung
    >
    von analog zu Isdn ist auch beauftragt.Mal sehen ob das alles
    >
    klappt!
    > Warten wir es mal ab !!!

    Ich habe auch soeben mit der T-Com telefoniert. Auch bei mir wird am 08.01.10 der DSL-Port freigegeben. Dann wird es einige Tage dauern, bis ich wieder ins Internet kann. Ich habe ein C&S-Paket der Telekom gebucht. Die 50Eu Onlinebestellgutschrift sowie die 120Eu Wechselgutschrift sind nach wie vor aktuell. Im Kundencenter der Telekom steht bei Auftragsstatus auch der 08.01.10 drinnen. Mal abwarten, ob und wie schnell die Schaltung dann funktioniert, eine schriftliche Auftragsbestätigung per Post soll in den kommenden Tagen folgen...
  • 07.01.2010 18:33
    kissfan antwortet auf Ronnie
    Auskunft der Telekom von soeben, mein Port wird morgen freigegeben.
    Endlich!!!
    Möchte aber auch nochmal auf meinen Post vom 22.12.2009 verweisen und mich auch bei 1&1 bedanken!
  • 08.01.2010 18:34
    kissfan antwortet auf fritzel71
    Benutzer fritzel71 schrieb:
    > Heute war mein Schalttermin, aber es hat sich nichts getan.Mein
    >
    DSL ist noch incl. Envacom Zugangsdaten aktiv.

    Heute ist ja noch bis 24Uhr! Ich gebe zumindest die Hoffnung nicht auf, das da nochmal was zu blinken anfängt!
  • 08.01.2010 21:35
    rmax antwortet auf kissfan
    Ändert sich mit Deinem Wechsel von envacom zur Telekom auch die Geschwindigkeit? Falls nicht, kann es sein, daß die "Umschaltung" nur ein organisatorischer Vorgang ist und ohne Ausfall und resync der DSL-Leitung auskommt.
  • 09.01.2010 00:01
    fritzel71 antwortet auf rmax
    Benutzer rmax schrieb:
    > Ändert sich mit Deinem Wechsel von envacom zur Telekom auch die
    >
    Geschwindigkeit? Falls nicht, kann es sein, daß die
    >
    "Umschaltung" nur ein organisatorischer Vorgang ist
    >
    und ohne Ausfall und resync der DSL-Leitung auskommt.

    die geschwindigkeit bleibt, habe auch noch keine Zugangsdaten von der Telekom. Außerdem sollte auch ISDN geschaltet werden.Hat sich nichts getan!
  • 09.01.2010 00:06
    Ronnie antwortet auf kissfan
    Benutzer kissfan schrieb:
    > Benutzer fritzel71 schrieb:
    > > Heute war mein Schalttermin, aber es hat sich nichts getan.Mein
    > >
    DSL ist noch incl. Envacom Zugangsdaten aktiv.
    >
    > Heute ist ja noch bis 24Uhr! Ich gebe zumindest die Hoffnung
    >
    nicht auf, das da nochmal was zu blinken anfängt!

    Bei mir geht auch noch alles wie bisher-ich hatte auch Schalttermin 08.01.10. Mal abwarten, was sich im Laufe der nächsten Tage noch tut...
  • 09.01.2010 07:57
    kissfan antwortet auf Ronnie
    Sollte man die Umstellung nicht in der Fritz Box unter Ereignisse Internet feststellen können?
    Z.B.: Irgendeine zusätzliche Trennung vom Internet, wobei ich nicht die 24 stündige Zwangstrennung meine?
  • 09.01.2010 09:28
    Ronnie antwortet auf kissfan
    Benutzer kissfan schrieb:
    > Sollte man die Umstellung nicht in der Fritz Box unter
    >
    Ereignisse Internet feststellen können?
    > Z.B.: Irgendeine zusätzliche Trennung vom Internet, wobei ich
    >
    nicht die 24 stündige Zwangstrennung meine?

    Unter der Lasche "DSL" dann "System" und "Ereignisse" sollte man es meiner Meinung nach schon sehen, wenn sich am Port was tut. Bin aber diesbezüglich kein Profi. Jedenfalls komme ich heute noch immer mit meinen Envacom-Zugangsdaten rein, obwohl gestern laut T-Com die Portfreigabe stattfinden sollte...
  • 09.01.2010 11:05
    Ronnie antwortet auf kissfan
    Benutzer kissfan schrieb:
    > Habe gerade mit der Telekom telefoniert.
    > Aussage war, HEUTE im Laufe des Tages!! :-((
    > Langsam wirds zur Provinzposse!

    Lassen wir uns überraschen, wann mal eine Aussage der Telekom zutrifft! Bei mir hat bisher zumindest absolut nichts gestimmt, was die T-Com von sich gegeben hat...
  • 09.01.2010 15:46
    Iko antwortet auf Ronnie
    Benutzer Ronnie schrieb:
    > Benutzer kissfan schrieb:
    > > Habe gerade mit der Telekom telefoniert.
    > >
    Aussage war, HEUTE im Laufe des Tages!! :-((
    > >
    Langsam wirds zur Provinzposse!
    >
    > Lassen wir uns überraschen, wann mal eine Aussage der Telekom
    >
    zutrifft! Bei mir hat bisher zumindest absolut nichts gestimmt,
    >
    was die T-Com von sich gegeben hat...

    Ich hatte Termin zum 07.01, Anruf bei der Telekom hat keine Klarheit gebracht. Nun stand ich heute morgen (09.01) dann anscheinend ohne DSL Port da. Sync is vorhanden, Zugangsdaten funktionieren nicht mehr und als Fehlermeldung gibts ein Timeout. Natürlich ist Samstags eher schlecht mit neuen Zugangsdaten bekommen wenn man nicht grade bei den Riesen anheuert...:-) Also warten auf Montag
  • 09.01.2010 22:00
    Ronnie antwortet auf kissfan
    Benutzer kissfan schrieb:
    > Seit 19:50 Uhr bin ich offline. Die kostenlose DSL Zeit gehört
    >
    der Vergangenheit an.

    Bei mir war es 20.08 Uhr! Mal schaun, wie lange es nun dauert, bis die T-Com den Port wieder belegt!
  • 10.01.2010 00:04
    hirnde antwortet auf kissfan
    Benutzer kissfan schrieb:
    > Bei irgendjemandem schon was passiert?

    Bei mir war DSL um Mitternacht 08./09.01.2010 abgeschaltet. Weder der alte envacom-Zugang noch der DSL by Call-Zugang Avego 3000(endesha) arbeitete. Da auch die Übergangs-Zugangsdaten von meinem neuen Vertrag mit easyball nicht gehen, ist wohl der Port komplett abgeschaltet. Einerseits: Endlich!! (easybell ist informiert). Andererseits: 2 Tage wegen Wochenende verloren.

    Ich hoffe auf bessere Zeiten und behelfe mich mit der 1 GB Option von simyo mit UMTS bei 300-400 kBit/s über mein Nokia 6233 als Modem.
  • 10.01.2010 10:43
    Klaus155 antwortet auf kissfan
    Benutzer kissfan schrieb:
    > Bei irgendjemandem schon was passiert?


    Also bei mir funzt der alte envacom-Zugang derzeit (10.01.-10:43) noch. Mal sehen wie lang.

    Viele Grüße

    Klaus
  • 11.01.2010 16:07
    Ronnie antwortet auf Klaus155
    Ich habe mal wieder mit der T-Com telefoniert: Bei mir wird erst am Sa., 16.01. geschaltet. Ich habe eine C&S-Tarif bestellt. Dann würde es bei mir genau eine Woche dauern-letzten Samstag war hier DSL weg. Auftragsbestätigung habe ich noch keine-die soll vor dem 16.01. noch da sein. Solange quäle ich mich mit dem 56k-Modem rum.
    Aber wie heißt es so schön: Vorfreude.....
  • 12.01.2010 16:59
    Ronnie antwortet auf Ronnie
    Benutzer Ronnie schrieb:
    > Ich habe mal wieder mit der T-Com telefoniert: Bei mir wird
    >
    erst am Sa., 16.01. geschaltet. Ich habe eine C&S-Tarif
    >
    bestellt. Dann würde es bei mir genau eine Woche dauern-letzten
    >
    Samstag war hier DSL weg. Auftragsbestätigung habe ich noch
    >
    keine-die soll vor dem 16.01. noch da sein. Solange quäle ich
    >
    mich mit dem 56k-Modem rum.
    > Aber wie heißt es so schön: Vorfreude.....

    Ich komme aktuell wieder ins Internet! Und zwar mit den T-Com Zugangsdaten und DSL 6000! Seit heute morgen zeigt mir der Router an.
    Ich habe ja gestern die Info erhalten, dass es erst ab Samstag geht! Allerdings fällt mir ein, dass es bei meinen Eltern nach einem Wechsel von 1u.1 zur T-Com auch vor dem Schalttermin schon mal kurz ging - wohl zum Test. Dann war wieder einige Tage Ruhe. Gehts sonst noch bei wem?
  • 10.01.2010 16:05
    cassiel antwortet auf kissfan
    4(!) Werktage braucht die Telekom >:-(
    Benutzer kissfan schrieb:
    > Bei irgendjemandem schon was passiert?

    Bei mir wurde ziemlich genau am Samstag 9.1. um 20:38 die DSL-Verbindung mit den alten envacom-Daten gekappt. Die Telekom hatte bis dahin mir schon drei Schreiben zum neuen C&S comfort Tarif geschickt u.a. mit den Zugangsdaten und der Ankündigung dass bereits am 8.1. die Umschaltung erfolge. Nachdem die Leitung dann erst am Samstag tot war ergab erst der wiederholte Anruf bei der Hotline, dass die Telekom erst nach 4(!) Werktagen also Donnerstag (i.d.R. sogar 6 Werktage) den neuen DSL-Zugang schaltet. (Name, Uhrzeit und Gedächtnisprotokoll des Anrufs bei der Hotline liegen vor).

    Eine bodenlose Frechheit mMn. Nur um einen Schalter umzulegen. Dass man mittlerweile nach fast 10 Jahren DSL darauf angewiesen sein könnte, scheint bei der Abteilung Kundenservice der Telekom noch nicht angekommen zu sein. Und davon haben sie in den drei Schreiben auch nichts gesagt. Jetzt stehe ich bzw. mein Server vollkommen unvorbereitet ohne DSL-Verbindung da und ich musste umständlich wieder eine ISDN-Verbindung ins Internet mit der Geschwindigkeit einer rheumatischen Schildkröte herstellen. Das hat mich einige Stunden Zeit und Nerven gekostet, aber ich war damit immer noch schneller als die Telekom.

    So macht sich die Telekom sicher keine zufriedeneren Kunden.
    Stiftung Warentest macht doch gerade eine Umfrage
    http://www.teltarif.de/stiiftung-warente...
    Werde da mal gleich Dampf ablassen.

    Einmal mehr gilt der Grundsatz "Never change a running system". Wenn envacom nicht gekündigt hätte wäre ich deren Kunde geblieben. Denn genau das hatte ich bei eine Providerwechsel befürchtet. Die 120 EUR Wechselprämie sind wohl als Schmerzensgeld gedacht. Als Aufwandsentschädigung für die Unannehmlichkeiten durch den Wechsel ist es jedenfalls viel zu wenig.
  • 10.01.2010 16:21
    kissfan antwortet auf cassiel
    Hmm,
    ich sehe das etwas anders, wenn envacom-Freenet/1&1 6 Wochen brauchen, denn Port freizugeben, dann machen die 4 Tage der Telekom wohl eher das Kraut nicht mehr fett. Ist aber meine persönliche Meinung. Ich kann das allerdings auch etwas entspannter sehen, da ich dank Fritz Repeater auf das WLAN meines Nachbarn zurückgreifen kann und besseren Empfang habe, als dieser in seiner Wohnung. :-))
  • 10.01.2010 16:53
    Tommy69 antwortet auf kissfan
    Bei mir funktioniert es seit heute auch nicht mehr, es kommt in der Fritzbox immer die Fehlermeldung "PPPOE Fehler, Zeitüberschreitung"

    DSL ist aber verfügbar steht dort auch.
    Solange das da steht ist der Port auch nicht frei, oder??
  • 10.01.2010 17:14
    cassiel antwortet auf Tommy69
    Benutzer Tommy69 schrieb:
    > Bei mir funktioniert es seit heute auch nicht mehr, es kommt in
    >
    der Fritzbox immer die Fehlermeldung "PPPOE Fehler,
    >
    Zeitüberschreitung"
    > DSL ist aber verfügbar steht dort auch.
    > Solange das da steht ist der Port auch nicht frei, oder??

    Lt. Auskunft der Telekom-Hotline hat envacom/freenet den Port bei mir freigegeben.
    Nur auf was will man sich da noch verlassen können ...

  • 10.01.2010 17:11
    cassiel antwortet auf kissfan
    Benutzer kissfan schrieb:
    > Hmm,
    >
    ich sehe das etwas anders, wenn envacom-Freenet/1&1 6
    >
    Wochen brauchen, denn Port freizugeben, dann machen die 4 Tage
    >
    der Telekom wohl eher das Kraut nicht mehr fett.

    Nur in den sechs Wochen gab es Internet. Die 4 bzw. 6 Tage geht gar nichts.

    > Ist aber meine
    >
    persönliche Meinung. Ich kann das allerdings auch etwas
    >
    entspannter sehen, da ich dank Fritz Repeater auf das WLAN
    >
    meines Nachbarn zurückgreifen kann und besseren Empfang habe,
    >
    als dieser in seiner Wohnung. :-))

    Tja, wohl dem der einen solchen Nachbarn hat =:-}
  • 10.01.2010 17:40
    kissfan antwortet auf cassiel
    Benutzer cassiel schrieb:
    > Benutzer kissfan schrieb:
    > > Hmm,
    > >
    ich sehe das etwas anders, wenn envacom-Freenet/1&1 6
    > >
    Wochen brauchen, denn Port freizugeben, dann machen die 4 Tage
    > >
    der Telekom wohl eher das Kraut nicht mehr fett.
    >
    > Nur in den sechs Wochen gab es Internet. Die 4 bzw. 6 Tage geht
    > gar nichts.
    >
    Na, die ersten Tage ging aber auch nix, bei Freenet!
  • 10.01.2010 18:59
    w.erik antwortet auf kissfan
    Benutzer kissfan schrieb:
    > Na, die ersten Tage ging aber auch nix, bei Freenet!

    Doch, mit alternativen Freenet-Zugangsdaten ging es unterbrechungsfrei.
  • 11.01.2010 10:19
    einmal geändert am 11.01.2010 10:22
    Tommy69 antwortet auf w.erik
    Was ich nur nicht verstehe, wieso zeigt die FritzBox immernoch "DSL verfügbar" an? Dürfte ja eigentlich nicht wenn der Port frei ist.

    Ich werd jetzt wochenlang kein Netz haben da ich mich noch um keinen neuen Anbieter kümmerte. Wenn die sehen Port ist belegt wird das sonst nur kompliziert. Also warte ich lieber bis er frei ist.
  • 11.01.2010 12:15
    rmax antwortet auf Tommy69
    Benutzer Tommy69 schrieb:
    > Was ich nur nicht verstehe, wieso zeigt die FritzBox immernoch
    >
    "DSL verfügbar" an? Dürfte ja eigentlich nicht wenn
    >
    der Port frei ist.

    "Port freigegeben" heißt nicht unbedingt auch "Port abgeschaltet".
  • 11.01.2010 12:23
    w.erik antwortet auf Tommy69
    Benutzer Tommy69 schrieb:
    > Was ich nur nicht verstehe, wieso zeigt die FritzBox immernoch
    >
    "DSL verfügbar" an? Dürfte ja eigentlich nicht wenn
    >
    der Port frei ist.

    Das scheint neuerdings immer so zu sein. Bei meinem letzten Providerwechsel funktionierte der DSL 2000 Zugang nach Sperrung durch GMX noch zwei Wochen mit anderen Zugangsdaten, danach war der Port physikalisch frei (keine Synchronisation), nach einer Woche Synchronisation auf DSL 16000, funktionierte dann bis ich die Zugangsdaten von Envacom hatte und jetzt bis heute.

    Diesmal bei einem Familienmitglied: Wechsel von GMX DSL 2000 zu Congstar DSL 6000, GMX schaltet Ende Oktober den Zugang ab, Zugangsdaten von Easybell funktionierten bis 01.01., jetzt funktioniert gar nichts mehr aber die Fritz Box synchronisiert immer noch mit DSL 2000.

    Vermutung: Früher führte die Telekom Umschaltungen physikalisch in der Vermittlungsstelle und werktags in den regulären Dienstzeiten aus, jetzt wird so ein Port offenbar per Software gesperrt, sonst wären solche Schaltungen am 1.1. oder nachts nicht möglich.
  • 11.01.2010 12:29
    w.erik antwortet auf Tommy69
    Benutzer Tommy69 schrieb:

    > Ich werd jetzt wochenlang kein Netz haben da ich mich noch um
    >
    keinen neuen Anbieter kümmerte.

    Ich habe mir einen UMTS-Router mit Bildmobil (6,99 Euro pro Woche) zugelegt, irgendwann wird Envacom schon tätig werden (habe deren Komplettangebot bestellt). Alle anderen Provider außer Vodafone wollen bei mir Regiozuschlag haben und sind damit zu teuer, an Vodafone stört mich der Zwang, deren Easybox zu verwenden.
  • 13.01.2010 01:55
    hubert.z antwortet auf fritzel71
    Hi,

    bin seit gestern portiert und online mit call&surf 6000.

    Habe vorher auch das nichtssagende Schreiben bekommen und daraufhin bei der T-Com Hotline angerufen und um eine Erklärung gebeten. Dann bekam ich (ca. 5. Januar) ein Schreiben, dass die Schaltung am 9. Januar (Samstag!) ausgeführt werden soll. Am 8. Januar im Laufe des Tages war der envacom Anschluss tot. DSL 16000 Snchronisationwar noch da, aber weder Freenet Zugangsdaten (envacom oder endesha), noch T-Mobile Zugangsdaten (GMX und die zwischenzeitlich zugesandten T-Mobile Zugangsdaten) funktionierten, so wie es auch andere berichteten. Am Samstag gegen 11.30 klingelte das Telefon und ein T-Com Techniker meldete sich, dass er jetzt die Schaltung vornehmen werde und das DSL in 15 Minuten funktionieren solle. Er hat dann tastsächlich in der Zentrale rumgefummelt, da auch das Telefon (vorher Call Plus) für ca. 1 Minute tot war. Danach funktionierte zwar das Telefon wieder, nicht aber das DSL und der Sync war weiterhin 16000. Ca. 13.00 Uhr rief ich nochmals bei der Hotline an und der herbeigerufene "Fachmann" erklärte mir, dass der Techniker keinen Fehler gemacht habe (ich wies eindringlich auf den 16000 Sync hin, der neue Call&Surf hat 6000), sondern der Port Softwarebedingt erst um 23:59 Uhr umgeschaltet wird. Wie zu erwarten war tat sich um 23:59 nichts und auch nicht eine Stunde später, woraufhin ich um 1:00 Uhr (Samstag auf Sonntag!) spaßeshalber mal versuchte die Hotline zu erreichen und tatsächlich einen Agenten bekam. Ich meldete das Ganze als Störung und bekam eine Ticketnummer. Am Montag gegen 9:00 Uhr rief dann nochmals ein Techniker an und kurz danach funktionierte auch das T-Com DSL mit 6000, d.h. ich habe es hinter mir. Warte nur noch darauf, dass irgendwann eine Rechnung von 1&1 kommt, weil die vielleicht glauben, mich als Kunden von Frennet/envacom "gekauft" zu haben.

    Hubert
  • 13.01.2010 15:44
    Ronnie antwortet auf hubert.z
    Bei dir war das Ganze ja richtig aufwändig! Bei mir ging DSL 6000 vier Tage vor dem zugesagten Termin-eine der wenigen positiven Überraschungen bezüglich T-Com.
    Heute erhielt ich endlich die Auftragsbestätigung für die Schaltung am 16.01. Der C&S-Tarif gilt also erst in drei Tagen. In den vergangene 6 Wochen hatte ich sicher 10-20 Telefonate mit der T-Com. Kein einziges Mal hat etwas gestimmt, was mir dabei zugesichert wurde. Ich bin am Überlegen, ob ich das Widerrufsrecht in Anspruch nehme und doch noch zu Vodafone wechsle, aber eigentlich bin ich froh, wenn nun das Thema endlich vom Tisch ist.
    Vermutlich werden ohnehin noch einige Telefonate bezüglich Gutschriften (50Eu Onlinebestellung und 120Eu Wechselgebühr) folgen, wie ich den Verein kenne...
  • 13.01.2010 17:28
    andiman antwortet auf Ronnie
    ich weiß garnicht was ihr habt. ich habe nie ein schreiben der telekom bekommen, bis auf die zugangsdaten( vorläufig) dennoch bin ich seit gestern online, obwohl man mir am telefon sagte 15ter. je weniger post man also bekommt, umso besser scheints zu laufen;)

    bzgl. 1&1 habe ich sogar alle anderen Verträge mit sofortiger Wirkung gekündigt gem §323 Nr 3 BGB wegen unzumutbarkeit. Bei mir kam zwar noch mehr zusammen, aber mit 1und1 bin ich fertig.
  • 15.01.2010 15:50
    fritzel71 antwortet auf andiman
    Bei mir war der Schalttermin heute. Umstellung von analog auf isdn und auch Internet läuft noch mit den Envacomdaten.Habe jetzt call & surf comfort isdn .
  • 15.01.2010 15:58
    Ronnie antwortet auf fritzel71
    Benutzer fritzel71 schrieb:
    > Bei mir war der Schalttermin heute. Umstellung von analog auf
    >
    isdn und auch Internet läuft noch mit den Envacomdaten.Habe
    >
    jetzt call & surf comfort isdn

    Hat die Umstellung nun geklappt oder nicht? Bei mir ging DSL 6000 schon einige Tage vor der mündlich angekündigten Schaltung. Ab morgen (16.01.) gilt dann auch der C&S-Tarif. Insgesamt hat die ganze Aktion dann knapp 7 Wochen gedauert...
  • 16.01.2010 11:01
    fritzel71 antwortet auf Ronnie
    Benutzer Ronnie schrieb:
    > Benutzer fritzel71 schrieb:
    > > Bei mir war der Schalttermin heute. Umstellung von analog auf
    > >
    isdn und auch Internet läuft noch mit den Envacomdaten.Habe
    > >
    jetzt call & surf comfort isdn
    >
    > Hat die Umstellung nun geklappt oder nicht? Bei mir ging DSL
    >
    6000 schon einige Tage vor der mündlich angekündigten
    >
    Schaltung. Ab morgen (16.01.) gilt dann auch der C&S-Tarif.
    > Insgesamt hat die ganze Aktion dann knapp 7 Wochen gedauert...

    Die umstellung auf isdn hat geklappt aber ich bin noch mit den Envacomdaten online, weil ich noch keine zugangsdaten von der telekom habe.freenet wird mir auch noch als provider angezeigt..