Diskussionsforum
  • 02.02.2010 16:19
    mistrik schreibt

    Portfreigabe durch Freenet immer noch nicht vollzogen?!

    Hallo zusammen,

    mittlerweile schreiben wir den 02.Februar und ich habe immer noch einen funktionierenden DSL1000-Anschluss, geschaltet durch Freenet am Telekom-Analog-Anschluss und kann mit meinen Envacom-Zugangsdaten im Internet surfen.

    Bisher unternommene Maßnahmen zur Portfreigabe haben nicht gefruchtet:

    1. Nachfrage bei Envacom - Antwort "Probleme mit der WITA-Schnittstelle bei der Telekom" es kann noch etwas dauern

    2. Anfrage bei der DTAG. "Portfreigabe kann nur durch den bisherigen DSL-Anbieter erfolgen" also Freenet

    3. 1und1 als Rechtsnachfolger von Freenet mit dem Thema konfrontiert. Gerstrige Aussage: "Envacom-Kunden wickelt weiterhin noch die Firma Freenet ab - bitte an diese wenden".

    4. Freenet per Fax über das bisherige Vorgehen informiert. Noch keine Rückmeldung

    So langsam habe ich die Faxen dicke. Keiner fühlt sich verantwortlich für die Portfreigabe. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder bin ich wie es scheint der Einzige verbliebene Kunde bei Freenet. Zumal ich seit Anfang Dezember das Surf-Sofort-Paket von Vodafone nutze. Bin mal gespannt, wann die mir etwas in Rechnung stellen möchten. Spätestens nach den drei kostenlosen Monaten.

    Vielleicht hat ja noch einer von euch einen entscheidenden Tipp für mich, was ich noch unternehmen kann.

    Vielen Dank!
  • 02.02.2010 16:34
    Knoxe antwortet auf mistrik
    Benutzer mistrik schrieb:
    > (...) Hat jemand ähnliche
    >
    Erfahrungen gemacht oder bin ich wie es scheint der Einzige
    >
    verbliebene Kunde bei Freenet. (...)

    Ich dachte schon, ich wäre der Einzige! Bei mir läuft offensichtlich auch noch alles über den alten freenet/1&1-Port.

    Ich habe allerdings bei T-Home einen Call&Surf Basic-Auftrag laufen und bin seit 8.12. durchgängig über vorübergehende T-Online-Zugangsdaten online.

    Nun sehe ich das etwas entspannter, weil ich a) seit Dezember keinen Cent mehr für DSL-Anschluss und -Zugang bezahle und b) bei der Telekom auf eine RAM-DSL-Schaltung warte, welche gerade erst angelaufen sind.
  • 02.02.2010 17:34
    ahenric antwortet auf mistrik
    Hi,

    ich bin auch noch mit meinen Envacom Daten online. Ich hatte das Congstar Surfpaket bestellt, die haben mir auch Zugangsdaten geschickt, aber die funktionierten natuerlich nicht. Ich habe inzwischen Congstar storniert, und surfe solange damit weiter bis Freenet/Telekom/wer auch immer den Port switched. Und das tolle an der ganzen Sache: man bezahlt nichts.

    Wenn dann mal der Port endlich frei wird bestelle ich wieder bei Congstar.

    Ich hatte es satt dauernd Envacom/Telekom/1&1/Congstar anzurufen. Jeder sagte was anderes. Von daher: abwarten solange man frei online gehen kann.


  • 03.02.2010 11:35
    zemm11 antwortet auf mistrik

    > So langsam habe ich die Faxen dicke. Keiner fühlt sich
    >
    verantwortlich für die Portfreigabe. Hat jemand ähnliche
    >
    Erfahrungen gemacht oder bin ich wie es scheint der Einzige
    >
    verbliebene Kunde bei Freenet. Zumal ich seit Anfang Dezember
    >
    das Surf-Sofort-Paket von Vodafone nutze. Bin mal gespannt,
    >
    wann die mir etwas in Rechnung stellen möchten. Spätestens nach
    >
    den drei kostenlosen Monaten.

    Hallo,

    ich habe direkt bei der Kündigung durch envacom einen c&s-Zugang bei der Telekom beantragt.
    Dafür habe ich immer noch keine Auftragsbestätigung, da der DSL-Port noch nicht freigeschaltet ist.
    Das stört mich aber nicht im geringsten, weil ich ja bis zur Portfreigabe kostenloses Internet habe.

    Bei Dir sollte es nicht anders sein. Vodafone kann keine Leistung erbringen aufgrund des gesperrten Ports.
    Keine Leistung -> keine Rechnung