Diskussionsforum
Menü

IR 815 Antennenanschluss?


08.09.2009 09:47 - Gestartet von bholmer
Hoffentlich hat das Muvid IR 815 einen vernünftigen Antennenanschluss.

Habe mir vor kurzem den Vorgänger IR 715 für 119 Euro bei Penny im Angebot gekauft und habe fast einen Lachkrampf bekommen als ich sah, dass das Gerät nur eine Wurfantennen für UKW und DAB hat. Wirklich kein Aushängeschild für ein Gerät, das man nicht irgendwo ans Fenster stellt sonder in die Hifianlage integrieren soll, wo jede Menge Störquellen aus anderen Kabeln sowie aus dem Ferneseher einstrahlen. Bei der hiesigen Versorgung (nächster DAB-Sender ist 45 km entfernt), empfängt man im DAB-Modus rein gar nichts.
Anschlussmöglichkeit für die Hausantenne besteht nicht.
Trotz dieses Mankos ein tolles Gerät für WLAN-Internetradio. Dieses dürfte bei dem Nachfolger wohl auch so sein.
Bert
Menü
[1] christoph007 antwortet auf bholmer
08.09.2009 11:10
Benutzer bholmer schrieb:
Hoffentlich hat das Muvid IR 815 einen vernünftigen Antennenanschluss.


In der Bedienungsanleitung des 815 - die ich per eMail angefordert habe, da nicht auf der Webseite von m3 verfügbar - ist auf einer Abbildung deutlich NUR eine Wurfantenne und keine Koax-Buchse zu sehen. Die Textbeschreibung lässt ebenfalls vermuten dass es keine Koax-Buchse gibt. Schade, denn ansonsten macht das Gerät einen sehr guten Eindruck.
Menü
[2] ELDE antwortet auf bholmer
08.09.2009 11:32
Hallo bholmer,
kann man mit diesem Gerät auch per Wlan-Verbindung mp3s von einer Festplatte die im Netzwerk eingebunden ist abspielen??
Gruß
ELDE
Menü
[2.1] michael ciesla antwortet auf ELDE
20.09.2009 11:18
Benutzer ELDE schrieb:
Hallo bholmer, kann man mit diesem Gerät auch per Wlan-Verbindung mp3s von einer Festplatte die im Netzwerk eingebunden ist abspielen??
Gruß
ELDE

Prinzipiell geht das schon.
Merke aber, daß das Gerät hauptamtlich ein INTERNETRADIO ist.
Die weiteren Funktionen sind Zusatzfunktionen. Und es gibt leider genug Kunden, die (vor allem bei den Vorgängern IR715 und IR715/2) ihre liebe Mühe damit hatten. Für derlei Zwecke ist dann doch eine Mediatainer von Netgear die bessere Lösung.

Was die Wurfantenne betrifft, muß man ganz einfach bemerken, daß das Gerät nicht von deutschen Ingenieuren entwickelt wurde und in anderen Regionen unserer Welt (z.B. Fernost, wo das Gerät herkommt, oder auch USA als weltgrößter Markt) sind Wurfantennen nun mal genauso "Standard" wie Klingeldrahtstrippen an besten HiFi-Lautsprechern selbstverständlich sind.
Für uns ein absoluter Graus.

Nachrüstung einer Antennenbuchse geht recht einfach, wenn man handwerklich etwas begabt ist (also nicht 2 linke Hände hat). Habe dafür an meinem IR715 ca. 30 Minuten gebraucht. Vergoldete Einbaubuchse von Conrad, 1 Schraubenzieher, Lötkolben und Bohrmaschine - mehr braucht man nicht.
Menü
[2.2] garfield antwortet auf ELDE
29.09.2009 09:05
Benutzer ELDE schrieb:
Hallo bholmer, kann man mit diesem Gerät auch per Wlan-Verbindung mp3s von einer Festplatte die im Netzwerk eingebunden ist abspielen??
Gruß
ELDE
Also mit dem 715er geht das, sogar auf zwei Arten, einmal freigegebene Verzeichnisse im Netzwerk und auch als Streamingclient. Guckst Du hier:

http://www.ciao.de/Muvid_IR_715__Test_8487931

Ich sollte mich wundern, wenn das beim 815 nicht mehr der Fall ist.