Diskussionsforum
Menü

NGN? Ohne mich.


03.11.2009 11:12 - Gestartet von niknuk
Derzeit habe ich einen konventionellen Alice-Anschluss mit DSL 16000. Wenn mir die (tatsächlich anliegenden) 16 MBit/s eines Tages nicht mehr genügen sollten, werde aber ich einen Teufel tun und einen NGN-Anschluss bestellen. Leider habe ich dann keine große Auswahl mehr: Highspeed-Internet in Verbindung mit konventionellem Festnetz gibt's derzeit nur bei der Telekom. Mit Knebelvertrag und zu entsprechenden Preisen, versteht sich. Ich hoffe also, dass mein DSL 16000-Anschluss noch eine Weile ausreicht ;-)

Gruß

niknuk

P.S.: Ja ich weiß, dass auch die Telekom dabei ist, ihr Netz auf NGN umzustellen. Ihre Call&Surf All-IP-Anschlüsse haben sie aber erstmal wieder aus der Vermarktung genommen, daher gehe ich davon aus, dass sie in dieser Variante von NGN keine Zukunft sehen. Telekom-NGN wird zwar kommen, aber es wird vermutlich ganz anders aussehen und auch besser funktionieren als Call&Surf IP oder das ähnlich gestrickte NGN der Wiederverkäufer.
Menü
[1] mannesmann antwortet auf niknuk
04.11.2009 14:02

einmal geändert am 04.11.2009 14:02
Zu früh geärgert!

Bei Alice bekommst du wie bei DSL auch einen echten Telefonanschluss, kostet bei VDSL ("Speed" bei Alice) 10 Euro mehr im Monat.
Menü
[1.1] niknuk antwortet auf mannesmann
04.11.2009 16:41
Benutzer mannesmann schrieb:

Zu früh geärgert!

Bei Alice bekommst du wie bei DSL auch einen echten Telefonanschluss,

Nein. Davon abgesehen liefert Hansenet auch bei ADSL-Anschlüssen nicht grundsätzlich echtes Festnetz.

kostet bei VDSL ("Speed" bei Alice) 10 Euro mehr im Monat.

Ist aber Telekom-Resale-VDSL und damit entbündeltes DSL (DSL-Vorleistungsprodukte, auf die ein Fremdanbieter seine eigenen echten Festnetzanschlüsse schalten könnte, gibt es bei der Telekom nicht).

Gruß

niknuk
Menü
[1.2] hafenbkl antwortet auf mannesmann
04.11.2009 18:28
Benutzer mannesmann schrieb:
Bei Alice bekommst du wie bei DSL auch einen echten Telefonanschluss, ...

Und wie mache ich das in einem Alice-NGN-Gebiet?
Alice sagt: Es geht leider nicht.
Menü
[2] J.Malberg antwortet auf niknuk
09.12.2009 20:33
Ich nutze privat einen ALICE NGN Anschluss und habe seitdem ich ALICE Kunde geworden bin, keinerlei Probleme damit gehabt.

Auch die Sprachqualität ist nicht vom normale Festnetz zu unterscheiden.

Ich habe schon von massiven Probleme bei NGN gehört, kann die aber aus eigener Wahrnehmung nicht bestätigen.
Menü
[2.1] niknuk antwortet auf J.Malberg
09.12.2009 22:42
Benutzer J.Malberg schrieb:

Ich nutze privat einen ALICE NGN Anschluss und habe seitdem ich ALICE Kunde geworden bin, keinerlei Probleme damit gehabt.

Freut mich für dich.

Auch die Sprachqualität ist nicht vom normale Festnetz zu unterscheiden.

Ich habe echtes ISDN und daher etwas höhere Ansprüche an die Sprachqualität. Viele Bekannte von mir haben NGN, VoIP oder Telefon über Breitbandkabel von unterschiedlichen Anbietern. Wenn ich mit denen telefoniere, höre ich den Unterschied zu konventionellem Festnetz sofort (wobei die Verständigung meistens nicht beeinträchtigt ist, manchmal aber schon).

Daneben habe ich keine Lust, bei jeder Nutzung von irgendwelchen Diensten erst nachdenken zu müssen, ob das auch funktioniert. Fax via VoIP hat man ja mittlerweile im Griff, aber andere Datenverbindungen (z. B. SMS im Festnetz oder Modemverbindungen) sind über VoIP-Anschlüsse nach wie vor ein Problem. Das gleiche gilt für DTMF-Töne, mit denen manche Sprachcomputer gesteuert werden.

Was ich an konventionellem Festnetz auch sehr schätze, ist die Möglichkeit, sich beim Wählen beliebig Zeit lassen zu können und ggf. einzelne Ziffern nachzuwählen. Wenn ich an einem VoIP-Anschluss wähle und dabei eine Pause einlege, die länger ist als 5 Sekunden, dann werden alle bis dahin gewählten Ziffern im Block gesendet (VoIP kann nur Blockwahl). Ist die Nummer noch nicht vollständig, kommt keine Verbindung zustande. Nachträgliches Wählen der fehlenden Ziffern ändert daran nichts, man muss also auflegen und wieder von vorne beginnen. Bei konventionellem Festnetz kann man sich dagegen beim Wählen nahezu beliebig viel Zeit lassen. Egal wie schnell ich wähle und wieviele Pausen ich mache: sobald die Rufnummer vollständig ist, kommt die Verbindung zustande. Das dann aber sofort und nicht mit 5 Sekunden Verzögerung.

Über verschluckte Silben, Verzögerungen, Echos und andere nette VoIP-Nebeneffekte müssen wir wohl nicht reden, oder? ;-)

Gruß

niknuk
Menü
[2.1.1] rmax antwortet auf niknuk
10.12.2009 00:56
Benutzer niknuk schrieb:
VoIP kann nur Blockwahl

Meines Wissens ist das nicht generell so, sondern hängt vom verwendeten Protokoll und den beteiligten Implementierungen ab.
Menü
[2.1.2] kfschalke antwortet auf niknuk
10.12.2009 08:18
Mein Telefon wählt erst, wenn ich die Höhrertaste drücke. Dies dürfte bei den meisten so sein, da die schnurlos Telefone wohl die Mehrheit in den deutschen Haushalten ausmachen oder man hat ein ISDN-Telefon, wo man es genauso machen kann, wenn man hohe Ansprüche hat.
Aber ich frage mich sowieso, was ich alles falsch mache. Meine Internetanschlüsse, egal ob Primacom, Telekom oder Vodafone laufen störungsfrei, trotz eplus hab ich zum telefonieren Netz, bei meinen Vodafoneverträgen stimmen die Rechnungen und ich hab keine Datenverbindungen ungewollt, trotz gebrandeter Handys.