Diskussionsforum
Menü

KOSTEN?


02.09.2009 21:21 - Gestartet von hbrkn
>Ein allgemeiner Vorteil von Prepaid-Karten ist es >beispielsweise, dass der Kunde unterwegs telefonisch erreichbar >sein kann, ohne dass ihm dafür eigene Kosten entstehen - dies >ist in den Prepaid-Tarifen von E-Plus nun nicht mehr möglich. >Kunden, die ihr Handy kaum nutzen und keine Kosten verursachen, >sind natürlich bei den Mobilfunkanbietern nicht gern gesehen.

Diese Kosten sind marginal. Vor allem verdienen aber Netzbetreiber bekanntlich auch an eingehenden Anrufen mit. Es gibt ja die berühmte IC - Gebühr. Und die ist bei den E - Netzen immer noch recht hoch.
Menü
[1] brusch antwortet auf hbrkn
04.08.2010 10:04
Benutzer hbrkn schrieb:
>> dass der Kunde unterwegs telefonisch erreichbar sein kann,
>> ...

... und das verursacht schon Kosten. Leider kenne ich die genaue Nezustruktur und die verwendeten Protokolle nicht, um beurteilen zu können, welche Kosten wirklich entstehen.

>> Kunden, die ihr Handy kaum nutzen und
>> keine Kosten verursachen, ...

Diese Kosten sind marginal.

Wie marginal sind die Kosten denn? Bitte eine Aussage treffen und nicht nur eine Behauptung aufstellen.

Gerade im Fall der Erreichbarkeit entstehen schon Kosten.

Ich würde es bevorzugen, wenn diese "Kunden" die von ihnen verursachten Kosten tragen. Jegliche Art von Quersubventionierung schadet auf Dauer dem Produkt.

Vor allem verdienen aber Netzbetreiber bekanntlich auch an eingehenden Anrufen mit. Es gibt ja die berühmte IC - Gebühr. Und die ist bei den E - Netzen immer noch recht hoch.

Die IC-Gebühr _könnte_ dann auch gesenkt werden.
Die fällt allerdings nur an, wenn der "Kunde" auch erreichbar ist bzw. eine MBOX hat.