Diskussionsforum
Menü

'meist per Funk'


16.07.2009 11:21 - Gestartet von trzuno
"meist per Funk" ... wie toll.

Was sagen die Kunden dazu jetzt ?
"Naja Danke, wenigstens etwas"

Und was sagen sie, wenn jemand dort zusätzlich noch DSL ausbaut ?
"Tschüss Funk ... Vielen Vielen Dank DSL"
Menü
[1] fruli antwortet auf trzuno
16.07.2009 15:01
Hi,

richtig, und deshalb gibt es inzwischen auch Schritte kleinerer alternativer Anbieter, kabelgebundden zu versorgen.

z.B. ewetel/teleos in Etteln (läuft schon), intersaar, mvox/Bartels (interessanter Ansatz CIFDM-kodierte Zuführung über vorhandene Cu-Trassen), eifel.net, etc - aber die meisten dieser Projekte sind auf die Umsetzung der Schaltverteiler-Verfügung angewiesen, die den alternativen Anbietern einen vglbaren Zugriff auf das örtliche TAL-Netz der Telekom ermöglicht, wie ihn diese bei der Realisierung eigener Outdoor-Ausbauten seit jeher in Anspruch nimmt. Leider wird diese Möglichkeit von der Telekom mit aller Macht obstruiert/verzögert, weil man eben allen Lippenbekenntnissen zum Trotz keinesfalls das Feld durch die eigenen Investitionskürzungen nun anderen überlassen möchte.

So long.
fruli