Diskussionsforum
Menü

seltsame Geschwindigkeitsstufen


19.05.2009 20:39 - Gestartet von koelli
Das o2-DSL-Angebot hat sowohl Vor-, wie auch Nachteile:
Vorteil ist sicherlich die Inklusivtelefonate ins gesamte o2-Netz.
Nachteile sind aber die eigenwilligen Geschwindigkeitsstufen bei o2. Eine Geschwindigkeit von 4, bzw. 8 MBit ist hierzulande nicht wirklich üblich. Und 6 MBit sollten es heutzutage schon mindestens sein.
Menü
[1] Seufz antwortet auf koelli
19.05.2009 20:57
Stimmt im Prinip. Man sollte aber richtig vergleichen:
1/2/3(fall-back) MBit/s mit bis zu 4 Mbit/s bei O2
DSL6000 mit DSL8000 bei O2
16k mit 16k
So sieht der Vergleich anders aus. Das die Einstiegsstufe mit 4MBit/s recht hoch ist sehe ich vorteilhaft. Dafür fällt die 16k-Variante mit 14-15k effetiv nicht so üppig aus.
Menü
[2] cabal antwortet auf koelli
20.05.2009 09:13
Benutzer koelli schrieb:
Das o2-DSL-Angebot hat sowohl Vor-, wie auch Nachteile: Vorteil ist sicherlich die Inklusivtelefonate ins gesamte o2-Netz.
Nachteile sind aber die eigenwilligen Geschwindigkeitsstufen bei o2. Eine Geschwindigkeit von 4, bzw. 8 MBit ist hierzulande nicht wirklich üblich. Und 6 MBit sollten es heutzutage schon mindestens sein.

Nur gibt es die 6Mbit nicht überall in Deutschland.

Bekomme in der Stadt 50, am Stadtrand 3 und aufn dorf 0.384 MBit