Diskussionsforum
  • 19.05.2009 19:50
    Seufz schreibt

    Gar nicht mal so schlecht

    O2DSL ist aus meiner Erfahrung vergleichsweise recht gut. Wegen den Abweichungen vom Standard-SIP-Protokoll bei O2 sollte man sich allerdings überlegen nur das DSL-Flat-Paket zu nehmen und einen freien VoIP-Anbieter wie Sipgate oder PBX-Network, insbesondere wenn man die Voice-Flat wenig ausnutzen würde.

    Auch eine unterbrechungsfreie Zeit für DSL läßt sich damit ermöglichen - man beantragt O2DSL als NEUanschluß mit separater TAE-Steckdose und läßt auf der vorhandenen TAE-Dose seinen bisherigen Provider für eine Überlappungszeit weiter laufen. Bewährt sich O2DSL portiert man nur "Festnetzanschluß/-nummer" zu einem VoIP-Anbieter und trägt diesen in einen VoIP-Router wie die Fritzbox ein. Andernfalls storniert man den Neuanschluß und portiert seinen ursprünglichen DSL-Anschluß nebst Nummer bei Bedarf zu einem anderen Provider.
  • 19.05.2009 20:34
    mexico antwortet auf Seufz
    Aber wie kann man denn nur DSL ohne die VOIP Flat buchen? Seit längerem gibt es online nur noch das Komplett-Paket oder sehe ich das falsch?
  • 09.06.2009 11:43
    cahadras antwortet auf Seufz
    Echt? Wo denn?

    Benutzer Seufz schrieb:
    > Und eben wieder gefunden - es gibt doch noch das O2 DSL
    > Internetpaket ohne Festnetzflat. 25.-€/Monat.