Diskussionsforum
Menü

maximalste Ersparnis bei S-mobil


31.05.2009 21:29 - Gestartet von chickolino
Wer aber bei Schlecker richtig sparen will greift zum kaufen der Karte und des guthabens noch zum schlecker geschenkgutschein.

gekauft werden ein gutscheine mit 15 euro guthaben für je 10 euro.

danach kauft man seine SIM-Karte (7,99 Euro) und einen guthabenvoucher (25 euro) und bezahlt mit 2 Geschenkgutscheinen die man sich selbst gerade geschenkt hat und weiteren 2,99 Euro in Bar.

Man bekommt dann 10 euro Startguthaben, wenn man am 19. des Monats dann das 25 euro voucher auflädt hat man den Gesprächpreis erstmal auf 14 Cent und den SMS-Preis auf 12 cent (recherisch) gesenkt.

Wenn man jetzt bedenkt das man nochmal 19 % auf die 25 Euro bekommt - macht das nochmals eine rechnerische senkung der Minutenpreise um 19 % aus. Dazu kommt noch das man das Guthaben ja mit rund 30 % Preisvorteil (wegen dem gutscheinkauf) bekommen hat. Macht also Summa - Summarum einen Minutenpreis von rund 7 Cent bzw. einen SMS-Preis von rund 6 Cent 8zumindest in den 90 tagen in denen der preis für die Aufladung gesenkt wurde).

S-Mobil unterbietet also alle andere Anbieter.

Auch die Festnetzflat - kann man ja mit Geschenkgutschein kaufen für 2/3 des Preises (bzw. 3 Festnetzflatrate-Voucher für die nächsten 3 Monate für 20 Euro). Macht einen FEstnetzflatratepreis von 6,66 Euro.

Auch nicht schlecht - oder ?

Schade nur das man zu S-Mobil seine rufnummer nicht mitbringen kann.
Menü
[1] fast_alles_checker antwortet auf chickolino
03.06.2009 07:40
Benutzer chickolino schrieb:

Auch die Festnetzflat - kann man ja mit Geschenkgutschein kaufen für 2/3 des Preises (bzw. 3 Festnetzflatrate-Voucher für die nächsten 3 Monate für 20 Euro). Macht einen FEstnetzflatratepreis von 6,66 Euro.


Hallo chickolino,

kannst du mal bitte etwas näher beschreiben wie das funktionieren soll? War gestern in zwei S. Läden, aber die Schlecker-Tanten haben ja, wie immer keine Ahnung...!!!
Antwort von denen: nein, weis ich nicht; wie soll das gehen; habe noch nie sowas gemacht (gehabt) usw...usw...
Danke
Menü
[1.1] chickolino antwortet auf fast_alles_checker
03.06.2009 10:58

2x geändert, zuletzt am 03.06.2009 11:22
kannst du mal bitte etwas näher beschreiben wie das funktionieren soll? War gestern in zwei S. Läden, aber die Schlecker-Tanten haben ja, wie immer keine Ahnung...!!!
Antwort von denen: nein, weis ich nicht; wie soll das gehen; habe noch nie sowas gemacht (gehabt) usw...usw...
Danke

was ist daran so schwierig.

wenn du eine S-mobil Karte hast (die Anschaffung der karte ist wg. dem "krummen" preis nicht so einfach zu erklären funktioniert aber prinzipiell genauso).


a.) Du willst eine Flatrate ins Festnetz haben.


geh zu Schlecker kaufe 2 Schlecker geschenkgutscheine à 10 euro (also Gesammtpreis 20 Euro).

Schlecker gibt je Geschenkgutschein dann 5 euro dazu. Macht also 30 Euro nennwert (obwohl du ja nur 20 Euro bezahlt hast).

30 Euro Nennwert der Schleckergutscheine reichen aus um damit 3 Festnetzflatrate-Voucher á 10 Euro zu bezahlen.

Die Voucher sind dann 1 Jahr gültig.

Aber ACHTUNG nicht gleich hintereinander aufladen - denn sonst überlagerst du mehrere Festnetzflatrates. Also 1 Festnetzflatratevoucher aufladen. Dann den monat die Festnetzflatrate nutzen. Am Monatsende (bzw. nach 28 von 30 Tagen - so sagt es die "genaue" Schlecker AGB) bekommst du eine SMS das deine Festnetzflatrate bald ausläuft und zum Auslauftermin nochmal eine Bestätigung, das du jetzt wieder ohne flatrate Telefonierst. Also den nächsten (gebunkerten) Festnetzflatratevoucher aufladen und es geht weiter.

b.) Du willst eine Guthabenkarte kaufen

geh zu schlecker kaufe 5 schlecker geschenkgutscheine à 10 euro (also Gesammtpreis 50 Euro).

schlecker gibt je gutschein dann 5 euro dazu. Macht also 75 Euro nennwert (obwohl du ja nur 50 euro bezahlt hast).

75 Euro Nennwert der Schleckergutscheine reichen aus um damit 3 Nachlade-Voucher á 25 Euro zu bezahlen.

Damit lädt man dann (vorzugsweise am 19. des monats, weil es eben nur dann die zusätzliche Rabatt-gutschrift von 19 % gibt). seine Schlecker S-Mobil SIM-karte auf.

MACHT SUMMA SUMMARUM:

Bezahlt 50 Euro

Bekommen 75 Euro plus 19 % Gutschrift (also knapp 90 Euro).

Mit dem aufladen von 25 Euro Lade-Vouchers sinkt gleichzeitig der bei S-mobil abgerechnetet Preis von 20 Cent pro Minute auf 14 Cent Pro Minute (bzw. 12 Cent je SMS) - (allerdings nur für 3 Monate).

Den spätesten Nachladetermin (19. des Monats nach 3 Monaten) sollte man sich im Kalender notieren. wer vorher schon guthaben braucht kann ja auch am 19. nach 1 monat oder nach 2 Monaten wieder nachladen.


Wenn man jetzt den Preisvorteil beim Kauf auf den Minutenpreis umlegt (rund 40 %) macht das statt abgerechneten 14 Cent pro Minute eben ca. 8,5 Cent pro Minute bzw. 7,5 Cent pro SMS.


ACHTUNG: Auch hier gilt nicht gleich alle vouchers zusammen einlösen bzw. aufs Handy aufladen. Weil man durch die aufladung von 25 euro vouchers nur auf die maximal 90 tage günstigere Gesräche eingestuft wird. Es erfodert also schon ein bissl "Planung" fürs Guthaben weil man wenn man nicht am 19. Nachlädt ja eben auf diese 19 % Gutschrift verzichten muss und wer absoluter (fast gar) nicht Telefonierer ist, der bekommt sein guthaben auch nicht wirklich runter.

Man sollte innerhalb von 3 monaten schon etwa 50 Euro (bisher mit der alten karte) nachgeladen haben. Dann sammelt sich im schlimmsten Fall immer mehr Guthaben an und man kann kurz vor erreichen der 400 Euro Grenze seine Karte kündigen und das "angesparte" guthaben auszahlen lassen.

Wie gesasgt 50 Euro bezahltes Guthaben entsprechen dabei rund 90 Euro Guthaben auf der Karte oder 642 Gesprächsminuten (bei gleichzeitig gebuchter Festnetzflat natürlich dann nur die abgerchneten Minuten - also zu handys ins ausland usw.) oder 750 SMS.

Wer weninger in 3 monaten telefoniert bzw. SMS schickt, der "spart" auf Dauer Guthaben an, das entweder teurer abtelefoniert werden muss, oder irgendwann wenn der Prepaidvertag gekündigt wird als auszahlung beantragt werden kann.

Meine Erfahrung ist jedoch, das ich, seit ich die Festnetzflatrate auf dem Handy habe und weiss, das die Gespräche zu anderen Handys günstiger sind als die allermeisten Call-by-Call vorvorwahlen, das Handy immer zur hand nehme und das Festnetztalelfon nur noch genommen wird, wenn ich angerufen werde.

Tja, und selbst das ist ja dank Festnetznumer auf dem S-Mobil Handy (Kombination Sparruf/Sipgate mit Festnetzflatrate - ABER DAS IST EIN ANDERES THEMA) mittlerweile seltener geworden. Mein Festnetztelefon staubt folglich schon fast ein (aber ich brauche den T-Com-Grudntarif fürs meine spezielle DSL-Variante), während mein Handy noch 8 monaten schon fast eintauschreif ist, weil es so oft benutzt wird.

Vorteilhaft ist auch, das man ja rund 33 % Preisvorteil (vom Kauf der Schlecker-Gutscheine) auf alles bekommt was man mit dem Handyguthaben bezahlt (z.b. Premium-SMS um woanders kleinstbeträge zu zahlen, Telefonieren im ausland wenn man im Urlaub ist usw.).

Auf jedem Fall unterbietet man mit der richtien Aufladetechnik die Tarife der S-mobil Mutterfirma Allmobillity (9 Cent pro minute/SMS bei gleichzeitiger Buchungsmöglichkeit einer Festnetzflatrate im 10 euro Bereich). Allerdings hat allmobillity 2 andere Vorteile. Wer nämlich übers Handy ins Internet will, der hat bei allmobillity mit einer Postpaidkarte kein Zwangs-Proxy und ausserdem kann man zu allmobillity seine bisherige Rufnummer mitbringen, was bei S-Mobil noch nicht funktioniert.

c.) du brauchst jetzt also eine S-Mobil Karte ?


geh zu Schlecker kaufe 1 Schlecker geschenkgutscheine à 10 euro.

Schlecker gibt je Geschenkgutschein dann 5 euro dazu. Macht also 15 Euro nennwert.

Damit kaufst du statt 1 Schleckerkarte gleich 2 (á 7,99 Euro) und zahlst die restlichen 0,98 euro dann eben in Bar zu.

Du hast jetzt zwar erstmal rund 2 euro mehr für den Schlecker-Gutschein bezahlt als du eingentlich ausgeben wollstest, aber du kannst von Schlecker zu Schlecker (nach aufladung von 25 euro vouchers) für "nominal" 1 Cent pro minute telefonieren. Mit dem 40 % Preisvorteil macht das dann also 0,6 Cent pro minute zur Freundin der du die karte schenkst und der du das System erklärst. so sparst du dir die 98 Cent ganz schnell wieder ein.

----------------­----------­----------­------------------------

Alles in allem benötigt man so für ein "grosses" 3 Monate-Starterpaket also erstmal 80 Euro - danach sollte aber für die 3 Monate auch erstmal genügend Guthaben vorhanden sein.

Ach ja, in Familien kann man natürlich auch "Splitten" und die gekauften vouchers auf die gesammte Familie "verteilen" und untereinander immer schön im 1 Cent Tarif (der einen ja doch nur 0,6 Cent pro minute kostet) telefonieren.
Menü
[1.1.1] fast_alles_checker antwortet auf chickolino
03.06.2009 11:44
Super, vielen Dank für diese ausführlichen Erklärung!

Werde mal heute noch ein weiteres versuch strarten (smobil Karte habe ich schon, mir geht es nur um die FN-Flatrate)
Danke!
Menü
[1.1.1.1] chickolino antwortet auf fast_alles_checker
03.06.2009 12:39
@fast_alles_checker

kein Problem - ich hoffe es hilft nicht nur dir zu sparen und noch viele andere kommen auf diesen "besonderen" spartrichter (und vor allem hoffe ich das Schlecker diese Form von Geschenkgutscheinen noch laaange anbieten wird und auch den 19 % Preisvorteil am 19. des Monats nicht schon bald wieder in der Mottenkiste eingraben wird) !
Menü
[1.1.2] lipptown antwortet auf chickolino
15.06.2009 18:23
Hallo,

erst mal Danke für die ausführliche Beschreibungen.
Noch eine Frage:
Auf der Schlecker Site steht allerdings, das die Gratis 5€ Gutscheine nur für ein smobil Startpaket gelten.
Du beschreibst aber, dass es möglich ist die Voucher auch über die Gutscheine zu kaufen.

Ist dem wirklich so?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Lipptown
GT
Menü
[1.1.2.1] corioli antwortet auf lipptown
15.06.2009 20:11
hallo!
das Kostensparmodell funktioniert bei unseren Schleckerläden auch nicht, da dort leider auch nur 5€-Gutscheine fürs Starterpaktet ausgegeben werden.
So wie ich die Infos von der payzone interpretiere, gibts unterschiedliche Aktionen in Verbindung mit den Gutscheinkarten. Deshalb darf man mit den Sparmöglichkeiten nicht rechnen.
Bei mir dauerte das Ausstellen eines Gutscheines übrigens 15 Minuten! Richtig praktikabel ist das ganze nicht.
Gruß, corioli
Menü
[1.1.2.2] chickolino antwortet auf lipptown
15.06.2009 20:47
Benutzer lipptown schrieb:
Hallo,

erst mal Danke für die ausführliche Beschreibungen.
Noch eine Frage:
Auf der Schlecker Site steht allerdings, das die Gratis 5€ Gutscheine nur für ein smobil Startpaket gelten. Du beschreibst aber, dass es möglich ist die Voucher auch über die Gutscheine zu kaufen.

Ist dem wirklich so?

Es war zumindest in meinem Schlecker bis vor 2-3 wochen noch so. Leider scheint schlecker mittlerweile gelernt (oder hier mitgelesen) zu haben. mitlerweile gibts bei uns auf den gutschein auch nur noch das Starterpaket.

SCHADE !


Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Lipptown
GT
�