Diskussionsforum
Menü

'Die gewerbliche Nutzung ist untersagt'


18.05.2009 14:48 - Gestartet von niknuk
Na dann bestellt der Gewerbekunde seinen Festnetzanschluss eben woanders. Z. B. dort, wo er nicht nur 4, sondern bis zu 50 (fünfzig!) Mobilfunkkarten dazubekommt, mit denen man selbstverständlich untereinander kostenlos telefonieren kann, und das ganz ohne Beschränkung auf Privateinsatz und sogar ohne Monatsgrundpreis. Die monatlichen Grundkosten für ein solches Business-Paket incl. Mobiloption liegen dabei sogar noch unter dem, was man bei der Telekom für einen vergleichbaren Privatkundenanschluss ohne die Family-Option bezahlt.

Dem Privatkunden reichen vielleicht 4 Mobilfunkkarten. Aber ein Monatsgrundpreis, der muss doch nun wirklich nicht sein. Die T-Konkurrenz ist da wie so häufig schon einen Schritt weiter. Außerdem erreicht man mit den Mobiloptionen mancher T-Konkurrenten nicht nur Familienmitglieder, sondern alle Anschlüsse desselben Anbieters für lau. Andere T-Konkurrenten verlangen zwar einen Monatsgrundpreis, bieten dafür aber zusätzlich zu den kostenlosen Interngesprächen eine mobile Flatrate zu allen Festnetzanschlüssen oder andere Goodies, für die man bei der Telekom üblicherweise nochmal extra zur Kasse gebeten wird.

Aber der Verlust von 600.000 Festnetzkunden in 3 Monaten spricht ja eine deutliche Sprache. Für die Verantwortlichen offenbar aber nicht deutlich genug.

Gruß

niknuk
Menü
[1] Monika Penthouse antwortet auf niknuk
18.05.2009 17:10
Benutzer niknuk schrieb:
Aber der Verlust von 600.000 Festnetzkunden in 3 Monaten spricht ja eine deutliche Sprache. Für die Verantwortlichen offenbar aber nicht deutlich genug.

Gruß

niknuk


Sollte es bei der Telekom nichts werden, gehen die Verantwortlichen dann eben woanders hin. Gerade ist Dr.Ron Sommer von den Russen befördert worden.
Da wird sich für Obermann doch wohl auch ein kleines Pöstchen finden lassen.
Ob Kompetenz oder nicht, ist doch völlig egal.


Monika
Menü
[2] MarcoK antwortet auf niknuk
18.05.2009 17:16

Na dann bestellt der Gewerbekunde seinen Festnetzanschluss eben woanders. Z. B. dort, wo er nicht nur 4, sondern bis zu 50 (fünfzig!) Mobilfunkkarten dazubekommt, mit denen man selbstverständlich untereinander kostenlos telefonieren kann, und das ganz ohne Beschränkung auf Privateinsatz und sogar ohne Monatsgrundpreis.
Die monatlichen Grundkosten für ein solches Business-Paket incl. Mobiloption liegen dabei sogar noch unter dem, was man bei der Telekom für einen vergleichbaren Privatkundenanschluss ohne die Family-Option bezahlt.

50 SIM Karten, kostenlos intern (zu den 50 Karten) telefonieren für unter 17,95 Euro (Call Start Basistarif) pro Monat? Welcher seriöse Anbieter bietet denn sowas? 200 Jahre Vertragslaufzeit oder nur miserable E-Netz Abdeckung? Letztes könnte man dann nachvollziehen... wenn eh keine Netzabdeckung vorhanden ist, muss sich der Anbieter auch keine Sorgen um Vieltelefonierer machen ;-)


Menü
[2.1] geratze antwortet auf MarcoK
18.05.2009 17:41
Benutzer MarcoK schrieb:
50 SIM Karten, kostenlos intern (zu den 50 Karten) telefonieren für unter 17,95 Euro (Call Start Basistarif) pro Monat? Welcher
seriöse Anbieter bietet denn sowas? 200 Jahre Vertragslaufzeit
oder nur miserable E-Netz Abdeckung? Letztes könnte man dann
nachvollziehen... wenn eh keine Netzabdeckung vorhanden ist,
muss sich der Anbieter auch keine Sorgen um Vieltelefonierer
machen

Alice Comfort.
Menü
[2.2] niknuk antwortet auf MarcoK
18.05.2009 17:42
Benutzer MarcoK schrieb:

50 SIM Karten, kostenlos intern (zu den 50 Karten) telefonieren für unter 17,95 Euro (Call Start Basistarif) pro Monat?

Bis auf die 17,95 Euro liegst du schon richtig. Um in den Genuss eines solchen Anschlusses zu kommen, muss man aber pro Monat knapp 40 Euro ausgeben. Für die 21,95 Euro Mehrkosten gegenüber Call Start bekommt man aber einen ISDN-Anschluss, DSL 16000, einen Internetzugang mit Flatrate und fester IP sowie eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz. Und neben weiteren Extras eben besagte 50 Mobilfunk-SIMs inklusive anbieterinterner Flatrate, die aber nicht auf die eigenen Anschlüsse beschränkt ist. Guckstu http://www.alicecomfort.de.

Zur Erinnerung: für 40 Euro/Monat bekommst du bei der Telekom zwar einen Privatkundenanschluss mit DSL und Doppelflat, allerdings nur mit max. 6 MBit/s Bandbreite und ohne jedes sonstige Extra, also auch ohne ISDN und ohne Mobilfunkoption. Letztere kostet bei der Telekom wie berichtet 19,90 Euro zusätzlich, wobei evtl. Mobilfunk-Grundgebühren noch nicht einmal enthalten sind.

Welcher seriöse Anbieter bietet denn sowas?

Ob du Hansenet zu den seriösen Anbietern zählst, bleibt dir überlassen.

200 Jahre Vertragslaufzeit

Nein, 1 Monat.

oder nur miserable E-Netz Abdeckung?

Nein, miserable O2-Netzabdeckung ;-)

Gruß

niknuk
Menü
[2.2.1] MarcoK antwortet auf niknuk
18.05.2009 17:53

Danke für die Adresse. OK, auf die paar Euro kommt es dann auch nicht mehr an ;) Jedenfalls knapp unter 50,- Euro. Vom Preis her natürlich unschlagbar. Für Firmen mit bis zu 50 Mitarbeitern sicher ideal, wäre da nicht das E-Netz (meine Meinung). Und T-Mobile Roaming soll ja zum Ende des Jahres abgeschaltet werden...

Wenn die Geschäftskundenbetreuung dann noch seriöser und kompetenter als die "einfache" Betreuung ist, Hut ab vor dem Angebot.