Diskussionsforum
Menü

Warum???


08.05.2009 17:51 - Gestartet von szaki
Also jetzt muß ich mal ganz klar meinen Frust hier loswerden...
Die Telekom hat den Vertriebspartnern und sämtlichen direkten
Vertriebskanälen die Möglichkeit gegeben z.B. das Produkt
Call&Surf Comfort(4) zu einem vergünstigten Preis
anzubieten. Ob das nun unbewusst war oder nicht sei jetzt mal
dahingestellt. Das ganze nannte sich "Dealcloser" und
konnte vom Vertriebsbeauftragten als kleiner Pusher eingesetzt
werden. Das ist dann jetzt zum Leid aller die in naher Zukunft
einen C&S haben wollten wohl Geschichte.
Warum kann man nicht einfach stillschweigend dieses
Entgegenkommen hinnehmen sondern muss auf einer solchen
Plattform das ganze publizieren???
Ich kann das nicht echt nich verstehen!
Menü
[1] ger1294 antwortet auf szaki
08.05.2009 19:06
Benutzer szaki schrieb:
Also jetzt muß ich mal ganz klar meinen Frust hier loswerden... Die Telekom hat den Vertriebspartnern und sämtlichen direkten Vertriebskanälen die Möglichkeit gegeben z.B. das Produkt Call&Surf Comfort(4) zu einem vergünstigten Preis anzubieten. Ob das nun unbewusst war oder nicht sei jetzt mal dahingestellt. Das ganze nannte sich "Dealcloser" und konnte vom Vertriebsbeauftragten als kleiner Pusher eingesetzt werden. Das ist dann jetzt zum Leid aller die in naher Zukunft einen C&S haben wollten wohl Geschichte.
Warum kann man nicht einfach stillschweigend dieses Entgegenkommen hinnehmen sondern muss auf einer solchen Plattform das ganze publizieren???
Ich kann das nicht echt nich verstehen!

GANZ EINFACH, weil das unlauterer Wettbewerb ist und Wettbewerbsschädigung.
Damit ist kein fairer Preisvergleich für den Kunden zwischen Anbietern mehr möglich, die Steigerung davon wäre noch, den Kunden zu fragen, zu welchem Preis er sich entschließen würde, zum Anbieter x zu wechseln ?

Menü
[1.1] bholmer antwortet auf ger1294
08.05.2009 21:34

GANZ EINFACH, weil das unlauterer Wettbewerb ist und Wettbewerbsschädigung.
Damit ist kein fairer Preisvergleich für den Kunden zwischen Anbietern mehr möglich, die Steigerung davon wäre noch, den Kunden zu fragen, zu welchem Preis er sich entschließen würde, zum Anbieter x zu wechseln ?

Wieso? Wenn ich ein Auto kaufe, sage ich auch, dass ich den Vertrag unterschreibe, wenn der Verkäufer noch soundsoweit runtergeht. Ist natürlich ne feine Sache, wenn da dauerhafte Rabatte rauskommen. Die Mobilfunkhotlines haben auch gewisse Rahmen über die sie verfügen können, um z.B. Kunden zu halten. Leider habe ich bisher nur Einmalgutschriften erlebt und keine dauerhaft besseren Konditionen.
Bert
Menü
[1.1.1] CGa antwortet auf bholmer
08.05.2009 22:03
Benutzer bholmer schrieb:



Wieso? Wenn ich ein Auto kaufe, sage ich auch, dass ich den Vertrag unterschreibe, wenn der Verkäufer noch soundsoweit runtergeht. Ist natürlich ne feine Sache, wenn da dauerhafte Rabatte rauskommen. Die Mobilfunkhotlines haben auch gewisse Rahmen über die sie verfügen können, um z.B. Kunden zu halten. Leider habe ich bisher nur Einmalgutschriften erlebt und keine dauerhaft besseren Konditionen.
Bert

Geanau. ZB auch auch Alice und 1&1 bieten Telekom-GG Erstattungen weil sie keine Komplettpakete liefern können. Und wie es zb hier im Forum schon vor ein paar Tagen zu lesen war läuft das schon über Jahre.

cu ChrisX
Menü
[1.2] bernd02 antwortet auf ger1294
09.05.2009 09:44

einmal geändert am 09.05.2009 09:53
Benutzer ger1294 schrieb:
Benutzer szaki schrieb:
Also jetzt muß ich mal ganz klar meinen Frust hier loswerden... Die Telekom hat den Vertriebspartnern und sämtlichen direkten Vertriebskanälen die Möglichkeit gegeben z.B. das Produkt Call&Surf Comfort(4) zu einem vergünstigten Preis anzubieten. Ob das nun unbewusst war oder nicht sei jetzt mal dahingestellt. Das ganze nannte sich "Dealcloser" und konnte vom Vertriebsbeauftragten als kleiner Pusher eingesetzt werden. Das ist dann jetzt zum Leid aller die in naher Zukunft einen C&S haben wollten wohl Geschichte.
Warum kann man nicht einfach stillschweigend dieses Entgegenkommen hinnehmen sondern muss auf einer solchen Plattform das ganze publizieren???
Ich kann das nicht echt nich verstehen!

GANZ EINFACH, weil das unlauterer Wettbewerb ist und Wettbewerbsschädigung.
Damit ist kein fairer Preisvergleich für den Kunden zwischen Anbietern mehr möglich, die Steigerung davon wäre noch, den Kunden zu fragen, zu welchem Preis er sich entschließen würde, zum Anbieter x zu wechseln ?

Wenn man das liest, "....teltarif-Leser, die bereits vom (zu) günstigen Preis profitieren...usw.".
teltarif.de brauchte eine gute Story.
Nur das teltarif.de mit der Veröffentlichung dieser Story den vielen preislich benachteiligten ländlichen DSL-Kunden(gegenüber DSL-Kunden in Ballungszentren)die Chance auf ein ebenfalls günstigeren Preis "zu Nichte" gemacht hat,scheint sie nicht zu stören.
Denn das heiss diskutierte Thema mit dem vergünstigten Call&Surf Comfort-Preis ausserhalb Heimvorteilgebiet,stammt aus einem anderen bekannten Forum.
Denn wie man in diesem bekannten Forum liest,wurden User mit diesem glücklicherweise günstigen Angebot von einem teltarif-Redakteur per PM angesprochen,zwecks Zusendung dieser Auftragsbestätigung per Fax oder Mail.

Ich finde teltarif.de,Ihr seit ein tolles,empfehlenswertes und informatives Portal,aber diese Story musste nicht sein!!!

Ich hoffe ihr vertragt diese Kritik.

Nun darf die Telekom weiterhin nur "in ihren Heimvorteilgebieten" ein Preisfeuerwerk nach dem anderen "zünden" und wer guckt weiterhin preislich "in die Röhre",ich und viele andere ländlichen DSL-Kunden.

Eigentlich muß man auch sagen,das der eine oder andere User aus diesem bekannten Forum mit der Veröffentlichung seiner Auftragsbestätigung(Bestätigung wurde hochgeladen),mit dazu beigetragen hat,das diese Angelegenheit so öffentlich wurde.
Menü
[1.2.1] CGa antwortet auf bernd02
09.05.2009 10:39
Benutzer bernd02 schrieb:

schrieb viel gutes das ich nicht zitieren kann.

Richtig, das war ein Schuss in den Ofen, Teltarif. Mich wundert warum die nicht gleich die BnetzA angerufen haben. Anstatt sich zu freuen das manche User ein Produkt günstiger bekommen, gleich mit erhobenen Finger nachfragen und somit die Grundlage für weitere Vergünstigungen für andere Kunden entziehen. Klasse gemacht TT, ich sag ja manchma wäre es besser man würde gar nichts sagen und .... Sind wir jetzt hier bei der Bidl?
Der Kenner schweigt und genießt.

cu ChrisX
Menü
[1.2.1.1] myselfme antwortet auf CGa
09.05.2009 10:51

einmal geändert am 09.05.2009 10:53
Vielleicht könnte die DTAG den Zuschlag in ländlichen Gebieten ja Nutzen um in ländlichen Gebieten auszubauen ? Ist ja zugegebener Maßen deutlich teurer 300 Familien in x-Dorf ans Netz zu bringen als mit einem HVT in y-Stadt gleich 250000 zu erreichen.
Wir sollten uns langsam dran gewöhnen für Leistungen auch das zu zahlen, was diese Lesitungen kosten. Auf dem Land spare ich Miete oder Hypothken, meist KFZ-Versicherung, aufwändigen Lärmschutz und ggf Gewerbesteuer. Ist doch nur Fair wenn ich dafür beim Shoppen, bei DSL oder auch bei Fahrkosten etwas zuzahle, oder ?

Mir wärs jedenfalls lieber als noch Jahre ohne DSL zu sein oder gemeinsam mit dem ganzen Dorf Kanäle zu buddeln, nur damit die DTAG da Kabel reinlegt (hört sich nämlich oft nach Wettbewerbsschutz und Erpressung an, was die da machen, die Lilanen)
Menü
[1.2.1.1.1] ger1294 antwortet auf myselfme
12.05.2009 14:57
Benutzer myselfme schrieb:
Vielleicht könnte die DTAG den Zuschlag in ländlichen Gebieten ja Nutzen um in ländlichen Gebieten auszubauen ? Ist ja zugegebener Maßen deutlich teurer 300 Familien in x-Dorf ans Netz zu bringen als mit einem HVT in y-Stadt gleich 250000 zu erreichen.

tja, im Ortsnetzbereich München (089) gibt es 75 HVT.
bei rund 2 Mio. Einwohnern inkl. der an 089 angeschlossenen Umlandgemeinden ergibt dies im Schnitt auch gerade einmal etwas mehr als 25000 Einwohner pro HVT ! also nix mit einer Viertelmillion. Auch hier gibt es übrigens zu lange TAL etc.

Wir sollten uns langsam dran gewöhnen für Leistungen auch das zu zahlen, was diese Lesitungen kosten. Auf dem Land spare ich Miete oder Hypothken, meist KFZ-Versicherung, aufwändigen Lärmschutz und ggf Gewerbesteuer. Ist doch nur Fair wenn ich dafür beim Shoppen, bei DSL oder auch bei Fahrkosten etwas zuzahle, oder ?

Im Münchner Umland sind die Häuser und Wohnungen auf dem Land sogar oftmals teurer als in der Stadt. Dieses Klischeebild mag vielleicht auf den bayerischen Wald oder andere strukturschwache Regionen zutreffen, aber nicht in Oberbayern.
KFZ Versicherung ist bei uns sogar teurer als in München-Stadt. Auf dem Land ist es auch mitnichten immer ruhig, denn auch hier führen Autobahnen und Bundesstraßen vorbei.

Du tust auch grad so, als würde die T-Com auf dem Land unglaublich aktiv irgendwas ausbauen ? Die Wahrheit ist, daß man sich weiter mit dem besten Marktanteil im DSL Neugeschäft brüsten will und man teilweise auch die Konkurrenz von Kabel Deutschland fürchtet. Neue DSL Kunden kann ich aber nur noch dort im großen Umfang bekommen, wo es bisher noch kein DSL gab, also stellt man eben einen Outdoor DSLAM hin und hat dort dann 100% Marktanteil, da Reseller und Bitstream-Anbieter mit ganz unsauberen Mitteln außen vor gehalten werden. Der Kunde hat hier also keine Wahlmöglichkeit, was im spätestens bei der ersten Störung zum Verhängnis wird, denn wo man ein Monopol hat, da braucht man ja 24 Stunden Fristen nicht einzuhalten.