Diskussionsforum
Menü

Sehr gut ;-)


03.12.2010 22:17 - Gestartet von Simkarte13
Yeeessss letzte Woche augrund dieser Schreiben schon 3 Kunden erfolgreich zu Vodafone Festnetzflat portiert.Tja liebe Telekom damit habt ihr euch wohl selber ans Bein gepisst ;-)
Menü
[1] blubbla antwortet auf Simkarte13
03.12.2010 22:31
Yeeessss letzte Woche augrund dieser Schreiben schon 3 Kunden erfolgreich zu Vodafone Festnetzflat portiert.Tja liebe Telekom damit habt ihr euch wohl selber ans Bein gepisst ;-)

die verluste sind sicherlich einkalkuliert. wird sich unterm strich dennoch für die telekom lohnen.

ps: bei mir heulen sich ständig leute aus, dass sie vom vodafon berater nicht informiert wurden, dass sie künftig kein festnetz, sondern mobilfunk nutzen müssen. und daher ziemlich oft die vodafon verträge wieder stornieren. also so das wahre ist das vodafon angebot daher auch nicht ;)
Menü
[1.1] rotella antwortet auf blubbla
04.12.2010 13:18
Benutzer blubbla schrieb:

ps: bei mir heulen sich ständig leute aus, dass sie vom vodafon berater nicht informiert wurden, dass sie künftig kein festnetz, sondern mobilfunk nutzen müssen.

Hmm, die Leute sollten schon wissen, ob sie nun bei VF ein DSL/Festnetzpaket oder einen Handyvertrag abschließen?
Menü
[1.1.1] blubbla antwortet auf rotella
04.12.2010 17:03
ps: bei mir heulen sich ständig leute aus, dass sie vom vodafon berater nicht informiert wurden, dass sie künftig kein festnetz, sondern mobilfunk nutzen müssen.

Hmm, die Leute sollten schon wissen, ob sie nun bei VF ein DSL/Festnetzpaket oder einen Handyvertrag abschließen?

wenn der "berater" dem 80 jährigen renter erzählt: "bei uns können sie für monatlich 9,95 € kostenlos ins festnetz telefonieren und ihr altes festnetztelefon können sie weiterhin nutzen" geht der renter davon aus das er auch weiterhin "festnetz" hat und kein mobilfunkvertrag. das dann aber alles über mobilfunk geht, merkt er (hoffentlich) spätestens dann, wenn die neue box fürs telefon samt sim-karte ankommt.
Menü
[1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf blubbla
07.12.2010 10:10
Benutzer blubbla schrieb:

wenn der "berater" dem 80 jährigen renter erzählt: "bei uns können sie für monatlich 9,95 € kostenlos ins festnetz telefonieren

Unser Vodafön-Shop vermarktet diese Tarife seit längerem als "Aktionsangebot" das natürlich stets befristet beworben, aber natürlich immer verlängert wird ;-).

Die Anzeige suggeriert einen Festnetzanschluss, vom Mobilfunk steht dort nichts.

Menü
[1.1.2] LOWI antwortet auf rotella
04.12.2010 17:09
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer blubbla schrieb:

ps: bei mir heulen sich ständig leute aus, dass sie vom vodafon berater nicht informiert wurden, dass sie künftig kein festnetz, sondern mobilfunk nutzen müssen.

Hmm, die Leute sollten schon wissen, ob sie nun bei VF ein DSL/Festnetzpaket oder einen Handyvertrag abschließen?


Die vodafone zu Hause Festnetz-Flat wird von vodafone als Festnetzanschluss für 9,95 angeboten, nur ist es kein Festnetzanschluss...! Das weiß aber der gemeine Verbraucher nicht, dass mittels voicebox eine Mobilverbindung im ZuHause-Bereich realisiert wird. Der Ärger ist groß wenn vodafone trotz bestehender Vertragslaufzeit beim alten Anbieter, sofort den Anschluss und somit die Kosten aktiviert (Kunde bezahlt bei beiden Anbietern). Die Portierung erfolgt eben schlimmstenfalls erst in einem Jahr, aber was kümmerts dem Haustür-Berater oder den Menschen im vodafone-shop. Es wird auch nicht gesagt, dass mit der Schaltung kein Faxversand möglich ist. Und dieser, als Senioren-Tarif angepriesene Anschluss, das Betreiben eines Hausnotrufsystems ausschließt. In diesem Fall lässt vf die armen Rentner zwar wieder zum alten Anbieter, aber die Rückportierung der Rufnummer läuft meistens nicht ohne Probleme.
Menü
[2] flooshi antwortet auf Simkarte13
03.12.2010 22:50
Benutzer Simkarte13 schrieb:
Yeeessss letzte Woche augrund dieser Schreiben schon 3 Kunden erfolgreich zu Vodafone Festnetzflat portiert.Tja liebe Telekom damit habt ihr euch wohl selber ans Bein gepisst ;-)

Bitte? Nur 9,95 EUR monatlich?
Werde ich meinem Dad mal offerieren.

http://www.vodafone.de/business/selbstaendige/zuhause-festnetz-flat.html
Menü
[2.1] niknuk antwortet auf flooshi
04.12.2010 00:28
Benutzer flooshi schrieb:

Bitte? Nur 9,95 EUR monatlich? Werde ich meinem Dad mal offerieren.

Dann mach deinen Dad auch gleich darauf aufmerksam, dass es sich eben nicht um einen Festnetz-, sondern um einen Mobilfunkanschluss handelt. Außerdem sind die Preise für Gespräche zu Zielen außerhalb der Flatrate (z. B. Mobilfunk oder ins Ausland) exorbitant. Call by Call kann nicht genutzt werden.

Gruß

niknuk
Menü
[2.2] marbri antwortet auf flooshi
04.12.2010 00:51
Benutzer flooshi schrieb:
Benutzer Simkarte13 schrieb:
Yeeessss letzte Woche augrund dieser Schreiben schon 3 Kunden erfolgreich zu Vodafone Festnetzflat portiert.Tja liebe Telekom damit habt ihr euch wohl selber ans Bein gepisst ;-)

Bitte? Nur 9,95 EUR monatlich?
Werde ich meinem Dad mal offerieren.

http://www.vodafone.de/business/selbstaendige/zuhause-festnetz-
flat.html


Kann dieser Tarif auch von Privatleuten gebucht werden?

Gruß Marbri
Menü
[2.2.1] TTleser antwortet auf marbri
04.12.2010 04:40

einmal geändert am 04.12.2010 04:43
Benutzer marbri schrieb:
Benutzer flooshi schrieb:
Benutzer Simkarte13 schrieb:
Yeeessss letzte Woche augrund dieser Schreiben schon 3 Kunden erfolgreich zu Vodafone Festnetzflat portiert.Tja liebe Telekom damit habt ihr euch wohl selber ans Bein gepisst ;-)

Bitte? Nur 9,95 EUR monatlich?
Werde ich meinem Dad mal offerieren.

http://www.vodafone.de/business/selbstaendige/zuhause-festnetz-
flat.html


Kann dieser Tarif auch von Privatleuten gebucht werden?

Gruß Marbri


Der genannte Tarif:? Der folgende (gleiche?) Tarif m.W. schon. Sollte der sein, den ich auch schon genutzt habe.

http://shop.vodafone.de/Shop/tarife/vertrag/zuhause-festnetzflat/

Dieser Tarif ist (im www) immer wieder mit Auszahlung zu bekommen, dadurch effektiv billiger als 10€/M; in Einzelfällen zwischen 0 und 2,50€/M.

Kosten für Auslandsgespräche sind m.W. etwas besser als sonst im Mobilfunk aber noch nicht gut. Callthrough kann dagegen etwas helfen.
Falls ein normales Festnetztelefon benutzt werden soll - die ehemals erhältliche Anschaltbox insbesondere von Sagem aber auch ZTE("GSM-Terminal") waren nicht perfekt - die neue Box Vodafone RL500 ist mir unbekannt; falls ältere Leute: Stromausfall=Telefonausfall; SIM im Mobiltelefon dann natürlich unabhängig. Für RL300/400 gilt zumindest, dass bessere Produkte am Markt - für RL500:?

Rufnummernübertragung keine oder Mobilfunknummer, nie geografische - simple Rückrufe können dann über die Mobilnummer hereinkommen (= Kosten für Anrufer Mobilfunk anstatt "kostenfrei" ins Festnetz, (tarifabhängig FN heute ja meist inklusive)). Für einen selbst natürlich egal.

In Einzelfällen kann der Tarif in der Stadt ab und zu Probleme machen, wenn vom Nutzungsort zu viele Basisstationen erreichbar sind. Nur eine gewisse Anzahl Basisstationen ist für die geografische (mitgelieferte/portierte) Telefonnummer "ansprechbar". Wenn sich das Telefon dann in der "falschen" Basisstation einbucht kann man vorübergehend nicht angerufen werden oder anrufen, da nur um angegebene Adresse nutzbar. Sobald man es selbst merkt und die "Zuhausetestrufnummer" anruft, geht es dann im Anschluss meist sofort wieder. Nachteil ist insofern auch Vorteil, dass ein "Herausfallen" aus dem Zuhausebereich mit dann folgenden Mobilfunkpreisen bei Anrufen nicht möglich ist (vergl. früher verschwinden des "Häuschens" bei O2 Genion:-(().

Faxübertragung nie getestet, ob überhaupt möglich?

Fazit:
Anschluss/Tarif ist preislich attraktiv (insbesondere mit Auszahlung:-)), aber nicht perfekt.

Fürs www: Datentarife VF oder Telekom mit Auszahlung ~10-12€/M. O.k., wenn 5GB/M ausreichend, danach Drosselung auf ~64kbit, i.d.R. "bis zu 64kbit", nach Drosselung oft schlechter. Wichtig - Netzabdeckung testen, nicht direkt mit DSL vergleichbar, da einige Dienste nicht oder nur über Umweg VPN nutzbar.
Menü
[2.2.1.1] blubbla antwortet auf TTleser
04.12.2010 12:37
falls ältere Leute:
Stromausfall=Telefonausfall; SIM im Mobiltelefon dann natürlich unabhängig.

für ältere leute auch wichtig: wenn notrufsystem im haus ist, dann finger weg von vodafon. geht mit mobilfunk nicht. zumindest nicht mit den systemen, die ich kenne. gilt auch für viele alarmanlagen, die über festnetz laufen.
Menü
[2.2.1.1.1] joolz antwortet auf blubbla
04.12.2010 14:16
Benutzer blubbla schrieb:
falls ältere Leute: Stromausfall=Telefonausfall; SIM im Mobiltelefon dann natürlich unabhängig.

für ältere leute auch wichtig: wenn notrufsystem im haus ist, dann finger weg von vodafon. geht mit mobilfunk nicht. zumindest nicht mit den systemen, die ich kenne. gilt auch für viele alarmanlagen, die über festnetz laufen.

im Zweifelsfall trifft der Stromausfall auch die Funkmasten, dann isses total Banane obs übers Handynetz läuft
Menü
[2.2.1.1.1.1] chrispac antwortet auf joolz
04.12.2010 14:27
Im Zweifelsfall können Kunden mit gutem alten Analoganschluss auch bei Stromausfall telefonieren. Sie benötigen keinen Router, keine ISDN Anlage, keine Mobilfunkmasten etc. Das Signal der Telekom (welches trotz Stromausfalls vorhanden sein kann) reicht.
Menü
[2.2.1.1.1.1.1] rotella antwortet auf chrispac
04.12.2010 14:38
Benutzer chrispac schrieb:
Im Zweifelsfall können Kunden mit gutem alten Analoganschluss

oder auch mit gutem alten ISDN-Anschluss, wenn ihr ISDN-Telefon notstromfähig ist. (Schalter auf der Geräteunterseite)

auch bei Stromausfall telefonieren.
Menü
[2.2.1.1.1.1.2] Zündi antwortet auf chrispac
06.12.2010 13:49
Benutzer chrispac schrieb:
Im Zweifelsfall können Kunden mit gutem alten Analoganschluss auch bei Stromausfall telefonieren. Sie benötigen keinen Router, keine ISDN Anlage, keine Mobilfunkmasten etc. Das Signal der Telekom (welches trotz Stromausfalls vorhanden sein kann) reicht.

Das geht aber nur, wenn man auch ein Telefon mit Schnur hat und es kein größerer Stromausfall ist. Dann funktioniert nämlich auch die Fernspeisung nicht mehr, während Mobilfunkmasten zumindest teilweise mit Notstromagregaten ausgestattet sind.
Menü
[2.2.1.1.1.2] marbri antwortet auf joolz
05.12.2010 02:26
Benutzer joolz schrieb:
Benutzer blubbla schrieb:
falls ältere Leute: Stromausfall=Telefonausfall; SIM im Mobiltelefon dann natürlich unabhängig.

für ältere leute auch wichtig: wenn notrufsystem im haus ist, dann finger weg von vodafon. geht mit mobilfunk nicht. zumindest nicht mit den systemen, die ich kenne. gilt auch für viele alarmanlagen, die über festnetz laufen.

im Zweifelsfall trifft der Stromausfall auch die Funkmasten, dann isses total Banane obs übers Handynetz läuft.


Beim letzten Unwetter hatte ein Ortsteil von unserer Stadt 8 Stunden Stromausfall, Festnetztelefone, auch die analogen funktionierten nicht mehr, aber Mobilfunk klappte!


Gruß Marbri
Menü
[2.3] LOWI antwortet auf flooshi
04.12.2010 17:15
Benutzer flooshi schrieb:
Benutzer Simkarte13 schrieb:
Yeeessss letzte Woche augrund dieser Schreiben schon 3 Kunden erfolgreich zu Vodafone Festnetzflat portiert.Tja liebe Telekom damit habt ihr euch wohl selber ans Bein gepisst ;-)

Bitte? Nur 9,95 EUR monatlich?
Werde ich meinem Dad mal offerieren.

http://www.vodafone.de/business/selbstaendige/zuhause-festnetz-
flat.html

In Deinem/Euren Fall würd ich die Finger von lassen. Zwar unschlagbarer Preis, AAAABER !!!

Anschluss von Fax ausgeschlossen! - funktioniert nicht.

Dass er das braucht, steht ja hier.
https://www.teltarif.de/forum/s34001/16-2.html
Menü
[2.3.1] flooshi antwortet auf LOWI
04.12.2010 20:02
Stimmt, FAX ist ausgeschlossen. Thx.
Menü
[2.3.1.1] sipuma antwortet auf flooshi
05.12.2010 11:37
Welche älteren Leute haben denn noch ein Faxgerät? Und irgendwelche Notsysteme sind auch eher selten. Wenn man die benötigt, sollte man eh lieber zum Betreuten Wohnen.

Ausreden findet man immer. Aber der hohe Preisunterschied zwischen 10,- € bei Vodafone und 20,- € + Telefoniekosten bei der Telekom sind für den einen oder anderen eben wichtig.
Und ob die Gespräche über Festnetz oder Mobilfunk abgewickelt wird, ist den Leuten meist egal. Man muss es den jeneigen aber natürlich mitteilen.

Also macht hier nicht so, als wäre Mobilfunk in diesem Fall eine untragbare Sache.
Menü
[2.3.1.1.1] flooshi antwortet auf sipuma
05.12.2010 12:07
Welche älteren Leute haben denn noch ein Faxgerät? Und irgendwelche Notsysteme sind auch eher selten. Wenn man die benötigt, sollte man eh lieber zum Betreuten Wohnen.
Ich habe ein Fax mit separater Nummer. Wunderbar, um mit Behörden oder sonstigen Einrichtungen in Kontakt zu treten. Hat mir schon etliche Euro an Porto erspart.

Und ob die Gespräche über Festnetz oder Mobilfunk abgewickelt wird, ist den Leuten meist egal.
Also mir nicht. Im Festnetz habe ich eine gleichbleibend hohe Sprachqualität - im Gegensatz zum MoFu.
Menü
[2.3.1.1.1.1] Altaso antwortet auf flooshi
05.12.2010 14:14
Benutzer flooshi schrieb:
Welche älteren Leute haben denn noch ein Faxgerät?

Hat das nicht jede Familie mittlerweile? Denn, ein Faxgerät macht sich sehr schnell bezahlt.

Und ob die Gespräche über Festnetz oder Mobilfunk abgewickelt wird, ist den Leuten meist egal.
Also mir nicht. Im Festnetz habe ich eine gleichbleibend hohe Sprachqualität - im Gegensatz zum MoFu.

Schlechte Verbindungen sind echt nervtötend! Aber ich habe mich daran gewöhnt, lieber schreibe ich eine SMS im privaten Umfeld oder eine Email, Fax auf geschäftlichen Wege.
Menü
[2.3.1.1.2] LOWI antwortet auf sipuma
05.12.2010 22:04
Benutzer sipuma schrieb:
Welche älteren Leute haben denn noch ein Faxgerät? Und irgendwelche Notsysteme sind auch eher selten. Wenn man die benötigt, sollte man eh lieber zum Betreuten Wohnen.

Ausreden findet man immer. Aber der hohe Preisunterschied zwischen 10,- € bei Vodafone und 20,- € +
Telefoniekosten bei der Telekom sind für den einen oder anderen eben wichtig.
Und ob die Gespräche über Festnetz oder Mobilfunk abgewickelt wird, ist den Leuten meist egal. Man muss es den jeneigen aber natürlich mitteilen.

Also macht hier nicht so, als wäre Mobilfunk in diesem Fall eine untragbare Sache.

Mobilfunk an sich nicht, aber ein als FN-Anschluss verkaufter Mobilfunkanschluss ist für viele dann doch zu viel.
Es geht nicht darum, ob und für wieviel Leute die Faxnutzung wichtig ist. Es ist einfach blöd, dass man so wichtige Sachen erst hinterher erfährt. Hausnotruf ist in der heutigen Zeit nicht grad selten, grade bei alleinstehenden Senioren. In Anbetracht der günstigen monatlichen Kosten ist es dem Einen vielleicht egal, dass abgehend eine Mobilnummer übertragen wird, vielen wäre aber die Anzeige der portierten Festnetznummer wichtig. Zudem schließen einige Betreiber einer 0800-Hotline den Anruf aus dem MobFu-Netz aus, vür viele - wüssten sie es vorher - ein Ausschlusskriterium.