Diskussionsforum
Menü

Kosten für Festnetznummer


25.04.2009 17:56 - Gestartet von sts305
Im Teltarif-Beitrag war die Rede davon, dass die Bereitstellung einer Festnetznummer Kosten zu Lasten von O2 verursacht.

Mich würde einmal interessieren, ob diese Kosten (Entgelt an die BNetzA?) einmalig sind, d. h. nur einmal im Zusammenhang mit der Neubereitstellung einer Festnetznummer für einen Kunden anfallen, oder ob es regelmäßig - z. B. jährlich - neu zu entrichtende Kosten sind. Weiß jemand etwas darüber?

Dankeschön für Infos :-)

Menü
[1] koelli antwortet auf sts305
25.04.2009 20:36
Benutzer sts305 schrieb:
Im Teltarif-Beitrag war die Rede davon, dass die Bereitstellung einer Festnetznummer Kosten zu Lasten von O2 verursacht.

Sie verursacht ja nicht nur Kosten. o2 verdienst doch auch was durch die Interconnectiongebühren bei eingehenden Anrufen auf der Festnetznummer.
Menü
[1.1] schinge antwortet auf koelli
25.04.2009 21:02

einmal geändert am 25.04.2009 21:06
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer sts305 schrieb:
Im Teltarif-Beitrag war die Rede davon, dass die Bereitstellung einer Festnetznummer Kosten zu Lasten von O2 verursacht.

Sie verursacht ja nicht nur Kosten. o2 verdienst doch auch was durch die Interconnectiongebühren bei eingehenden Anrufen auf der Festnetznummer.

Verdient o2 wirklich was daran, oder gehen die IC-Gebühren nicht an die BT (oder wie auch immer die mittlerweile heißen), die die Nummern ja eigentlich besitzt?
Menü
[1.1.1] JStefan antwortet auf schinge
25.04.2009 21:15
Benutzer schinge schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer sts305 schrieb:
Im Teltarif-Beitrag war die Rede davon, dass die Bereitstellung einer Festnetznummer Kosten zu Lasten von O2 verursacht.

Sie verursacht ja nicht nur Kosten. o2 verdienst doch auch was durch die Interconnectiongebühren bei eingehenden Anrufen auf der Festnetznummer.

Verdient o2 wirklich was daran, oder gehen die IC-Gebühren nicht an die BT (oder wie auch immer die mittlerweile heißen), die die Nummern ja eigentlich besitzt?

Gut möglich, dass nach aussen BT einen Festnetzinterconnect kassiert und für die Weitervermittlung ins o2-Netz nichts oder fast nichts bezahlen muss. Andersrum betrachtet, o2 dürfte an diesen Anrufen jedenfalls weniger verdienen als bei solchen die direkt im Mobilnetz terminieren.
Menü
[1.1.2] koelli antwortet auf schinge
25.04.2009 21:44
Benutzer schinge schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer sts305 schrieb:
Im Teltarif-Beitrag war die Rede davon, dass die Bereitstellung einer Festnetznummer Kosten zu Lasten von O2 verursacht.

Sie verursacht ja nicht nur Kosten. o2 verdienst doch auch was durch die Interconnectiongebühren bei eingehenden Anrufen auf der Festnetznummer.

Verdient o2 wirklich was daran, oder gehen die IC-Gebühren nicht an die BT (oder wie auch immer die mittlerweile heißen), die die Nummern ja eigentlich besitzt?

Gehören die Festnetznummern bei o2 denn immer noch BT?
Dachte, die nutzen jetzt welche von Telefonica. Die betreiben doch auch deren DSL-Netz in Deutschland.
Menü
[1.1.2.1] schinge antwortet auf koelli
25.04.2009 22:01
Benutzer koelli schrieb:


Gehören die Festnetznummern bei o2 denn immer noch BT? Dachte, die nutzen jetzt welche von Telefonica. Die betreiben doch auch deren DSL-Netz in Deutschland.

Vielleicht trifft das auf neue Nummern zu, aber die Rufnummernblöcke in denen meine HZ-Rufnummern liegen, gehören immer noch zu BT.
Menü
[1.1.2.2] batrabbit antwortet auf koelli
28.04.2009 03:13
Benutzer koelli schrieb:

Gehören die Festnetznummern bei o2 denn immer noch BT? Dachte, die nutzen jetzt welche von Telefonica. Die betreiben doch auch deren DSL-Netz in Deutschland.

Die gehören BT Ignite, ebenso wie die von Vodafone.