Diskussionsforum
Menü

Service & Funktionalität


15.04.2009 19:13 - Gestartet von WhiteNight
Es gibt noch 2 weitere Gründe bei der T-Com und dem Standrad bzw. ISDN zu bleiben.
Wir wohnen auf dem Land und sehr oft gibt es beim DSL ausfälle, da ist es schön, wenn man noch Festnetz hat, was bei NGN ebenfalls wegfallen würde.
Zum wird einem als direkter Telekom-Kunde wesentlich besser und schneller geholfen.
Wir hatte schon andere Provider wie bspw. 1&1, da hatte man mal eben ein halbes Jahr keinen Internet-Zugang, weil 1&1 und Telekom immer erklärten, dass der jeweils andere oder ich selbst schuld bin.
1&1 war im Nachhinein ein riesen Fehler, die haben Geld bekommen ohne Leistung zu bringen. Die Telekom hat dann erst geholfen, als es hieß, dass wir wieder zur ihr wechseln.

Seit dem bin ich ein gebranntes Kind, was Resell angeht.
Menü
[1] spunk_ antwortet auf WhiteNight
15.04.2009 19:58
Benutzer WhiteNight schrieb:

Wir wohnen auf dem Land und sehr oft gibt es beim DSL ausfälle, da ist es schön, wenn man noch Festnetz hat, was bei NGN

war bei mir in der Vergangenheit oft das Gegenteil:
Festnetzfunktion komplett weg (auch über Wochenende) lediglich die DSL-Verbindung hat geklapt. da war ich froh über VoIP erreichbar gewesen zu sein - derart dramatisch isses ja auch nicht im Zeitalter von Mobilfunk)

allerdings muss der Telekom zugute gehalten werden, dass bei deraertigen Fällen problemlos die Hälfte der Grundgebühr als Gutschrift erstattet wurde.




Zum wird einem als direkter Telekom-Kunde wesentlich besser und schneller geholfen.

dagegen waren die "Töchter" von Telekom - konkret T-Online - noch viele schlimmer. da wurden sogar Rechnungsfehler (leider zu meinen Ungunsten) über 6 Monate hingezogen und erst dann auf Kulanz von der Telekom statt T-Online korrekt ausgeglichen.



Seit dem bin ich ein gebranntes Kind, was Resell angeht.

wichtig ist sowieso:
immer Kündigen zum Ende der MVLZ: denn nur als Neukunde sind alle Vergünstigungen aud Händler-Barauszahlungen möglich. als bestandskunde ist man bei keinem anbieter gern gesehen.