Diskussionsforum
  • 27.03.2009 11:09
    tunichgut schreibt

    Alice schöner Nepp

    Was habe ich von dem Versprechen, wenn ich nach 21 Tagen noch kein DSL habe? eine Gutschrift ist ja wohl lächerlich und die 300mb erst recht für die ersten 3Monate.
    Zumal Alice viel zu teuer ist.Aber es scheint ja genug Leute zu geben die so ein Mist abschließen.
    Was ich fähr finde unabhängig von den Erfahrungen mit Vodafone ,die rücken für 3Monate ne richtige Flat(UMTS) raus, um die evtl.Verzögerungen auszugleichen.
    Meine TOP 3 für Dsl Flat und Telefonflat
    1-Congstar(kein Vertrag)
    2-Vodafone(Flat-umts für 3monate)
    3-02(ersten 12mon.15 euro)
  • 27.03.2009 11:58
    rudiradler antwortet auf tunichgut
    Benutzer tunichgut schrieb:
    > Was habe ich von dem Versprechen, wenn ich nach 21 Tagen noch
    >
    kein DSL habe? eine Gutschrift ist ja wohl lächerlich und die
    >
    300mb erst recht für die ersten 3Monate.
    > Zumal Alice viel zu teuer ist.Aber es scheint ja genug Leute zu
    >
    geben die so ein Mist abschließen.

    Seit wann gibt es bei Alice eigentlich Service?

    Die können sich ja mal "versprechen", das heißt aber nicht, daß sie etwas Beworbenes auch tatsächlich in die Praxis umsetzen.

    Die sind teilweise - und das kann ich aus eigener Erfahrung leider reichhaltig bestätigen - zu blöd, um Kündigung und Rücktritt vom Vertrag wegen Nichterfüllung zu unterscheiden, dazu die Ewigwarteschleife in der Hotline und keine oder völlig unsinnige Reaktionen auf Emails und und und.....

    Nach einem halben Jahr "Papierkrieg", viel Ärger, vier Technikerterminen ohne erschienen Techniker und einem DSL Anschluß, der niemals richtig angeschlossen wurde, bleibt mir nur eine Empfehlung: Finger weg von allen Alice Verträgen!!!!!

  • 27.03.2009 12:27
    binauchsauer antwortet auf rudiradler
    Hallo,
    Bin auch sehr verärgert über den ALICE-Anschluß / Service!???!
    Ein 1/2 Jahr ewiger Briefwechsel / Support-Anrufe, bis nach langem Hin und Her mein DSL-Anschluß endlich durch geführt wurde. War dabei 4 Monate insgesamt ohne Tel-Anschluß/ tel. nicht mehr erreichbar. Mußte teure Service-Anrufe übers Handy
    tätigen. Diese wurden von einem zum anderen gereicht. Jeder erzählte und versprach was anderes. Wurden sogar richtig frech und bösartig. Ein riesen Desaster, beidem keiner was wußte was der andere machte, bzw. versprach und nicht tat.
    Kann meinem Vorredner nur REcht geben. Er hat es beschrieben wie es mir auch und schlimmer noch ging.
    Bin total verärgert über diesen Laden.
    Glaube auch nicht an das neue Versprechen. Das sagt einer,
    der andere weiß dann nichts davon.
    Es fehlt totol an Geschäftsprozess-Struktur, gescheige den von techn. oder Controlling-Support.
    Der größte Hammer ist die Chaos-Beantwortung des Mail-Supports. Alles Firlefans, wie in einem Irrgarten.
    Die Versprechen die ab und zu gemacht wurden, ich würde auf alle Fälle meine Support-Tel-Kosten zurück erstattet bekommen,
    war glatte Lüge. Trotz Beweise meiner Tel-Kosten wurde lediglich ein Notgroschen überwiesen, dann ein Monat kostenlos.
    War nur ein kl. Bruchteil meiner tatsächlichen Kosten. Ganz zu schweigen zum Ärger und Zeitverlust.
    Sage nur Finger weg.
  • 27.03.2009 13:06
    rudiradler antwortet auf binauchsauer
    Benutzer binauchsauer schrieb:
    > Hallo,
    >
    Bin auch sehr verärgert über den ALICE-Anschluß / Service!???!

    (...)

    Mußte teure Service-Anrufe übers Handy
    > tätigen. Diese wurden von einem zum anderen gereicht. Jeder
    >
    erzählte und versprach was anderes. Wurden sogar richtig frech
    >
    und bösartig. Ein riesen Desaster, beidem keiner was wußte was
    >
    der andere machte, bzw. versprach und nicht tat.

    Genauso war es bei mir!

    > Kann meinem Vorredner nur REcht geben. Er hat es beschrieben
    >
    wie es mir auch und schlimmer noch ging.
    > Bin total verärgert über diesen Laden.
    > Glaube auch nicht an das neue Versprechen

    (...)

    >
    > Die Versprechen die ab und zu gemacht wurden, ich würde auf
    >
    alle Fälle meine Support-Tel-Kosten zurück erstattet bekommen,
    >
    war glatte Lüge.

    Ich warte noch heute auf meinen Schadensersatz, hatte ca 60 Euro Handykosten, auf deren zugesagte Erstattung ich heute noch warte.....
  • 27.03.2009 19:35
    niknuk antwortet auf geratze
    Benutzer geratze schrieb:

    > Benutzer rudiradler schrieb:

    > hol dir Mobile Basic, dann haste immer 14 Cent/MIn zur Hotline
    >
    :-)

    Oder er soll einfach die richtige Hotline anrufen. Die ist nämlich auch vom Handy aus kostenlos erreichbar und hat die Nummer 0800 525 13 78.

    Gruß

    niknuk
  • 30.03.2009 12:17
    rudiradler antwortet auf geratze
    Benutzer geratze schrieb:
    > Benutzer rudiradler schrieb:
    >
    > >
    > > Mußte teure Service-Anrufe übers Handy tätigen.
    >
    > hol dir Mobile Basic, dann haste immer 14 Cent/MIn zur Hotline
    >
    :-)

    Ist das auch ein Prepaid Anbieter?

    Den kenn ich noch gar nicht.....

  • 30.03.2009 17:38
    geratze antwortet auf rudiradler
    Benutzer rudiradler schrieb:
    > Benutzer geratze schrieb:
    > > Benutzer rudiradler schrieb:
    > >
    > > >
    > > > Mußte teure Service-Anrufe übers Handy tätigen.
    > >
    > > hol dir Mobile Basic, dann haste immer 14 Cent/MIn zur Hotline
    > >
    :-)
    >
    > Ist das auch ein Prepaid Anbieter?
    >
    > Den kenn ich noch gar nicht.....
    >

    nein post paid. www alicemobile de
  • 31.03.2009 15:40
    rudiradler antwortet auf geratze
    Benutzer geratze schrieb:
    > Benutzer rudiradler schrieb:
    > > Benutzer geratze schrieb:
    > > > Benutzer rudiradler schrieb:
    > > >
    > > > >
    > > > > Mußte teure Service-Anrufe übers Handy tätigen.
    > > >
    > > > hol dir Mobile Basic, dann haste immer 14 Cent/MIn zur Hotline
    > > >
    :-)
    > >
    > > Ist das auch ein Prepaid Anbieter?
    > >
    > > Den kenn ich noch gar nicht.....
    > >
    >
    > nein post paid. www alicemobile de

    Willst Du mich ärgern?

    Nie wieder werde ich irgendein Alice Produkt bestellen!

  • 27.03.2009 12:30
    arndt1972 antwortet auf rudiradler
    Benutzer rudiradler schrieb:
    > Benutzer tunichgut schrieb:
    > > Was habe ich von dem Versprechen, wenn ich nach 21 Tagen noch
    > >
    kein DSL habe? eine Gutschrift ist ja wohl lächerlich und die
    > >
    300mb erst recht für die ersten 3Monate.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil! 300 MB in jedem Monat!
    Sie sind übrigens der einzige Anbieter, der dieses kostenlos anbietet! Aber immer erst einmal meckern!

    > > Zumal Alice viel zu teuer ist.Aber es scheint ja genug Leute zu
    > >
    geben die so ein Mist abschließen.
    >
    Ach ja?! Wo komme ich denn billiger weg? Eigentlich nur bei Versatel bei geringerer Leistung! Und ich rede jetzt nicht von NGN-Anschlüssen!
    Und ich gebe Dir mal ein Beispiel für teuer: Ich habe vor zwei Monaten einen Vertrag bei Alice (Doppelflatrate inkl. ISDN für 31,90 im Monat) gemacht und mich für 2 Jahre gebunden. Ich bekomme die ersten fünf Monate umsonst und dazu noch einen Mediamarktgutschein über 300,- €. Damit komme ich im Moant auf rechnerisch 12,75 € für eine Doppelflat mit (bis zu) 16.000er DSL. Jetzt Du...

    > Seit wann gibt es bei Alice eigentlich Service?
    >
    Ich war früher bereits dort und kann das nicht bestätigen...

    > Die können sich ja mal "versprechen", das heißt aber
    >
    nicht, daß sie etwas Beworbenes auch tatsächlich in die Praxis
    >
    umsetzen.
    >
    Na klar, das glaubst Du ja wohl selbst nicht!

    Wisst ihr, man kann auch immer alles erst einmal kaputt reden (typisch deutsch!)! Anstatt man sich mal freut, daß dieses endlich mal jemand macht und damit andere ggfs. unter Druck setzt nachzuziehen, auf so eine Idee kommt Ihr gar nicht, oder?!
    Außerdem kann man aus seiner Vergangenheit lernen und besser werden!
  • 27.03.2009 13:18
    rudiradler antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > Benutzer rudiradler schrieb:
    > > Seit wann gibt es bei Alice eigentlich Service?
    > >
    > Ich war früher bereits dort und kann das nicht bestätigen...
    >
    Mein Nachbar hatte auch keine Probleme, das ist ja der Punkt, daß offensichtlich Alice entweder funktioniert oder eben total versagt.

    > > Die können sich ja mal "versprechen", das heißt aber
    > >
    nicht, daß sie etwas Beworbenes auch tatsächlich in die
    > >
    Praxis
    > > umsetzen.
    > >
    > Na klar, das glaubst Du ja wohl selbst nicht!
    >
    > Wisst ihr, man kann auch immer alles erst einmal kaputt reden
    >
    (typisch deutsch!)!

    Machen wir nicht, habe bloß beschrieben, daß Alice in meinem Fall Kundenfeindlichkeit, Inkompetenz, bewußtes Kundenbelügen und Nichteinhalten von Versprechungen in höchster Perfektion betrieben hat!

    > Anstatt man sich mal freut, daß dieses
    >
    endlich mal jemand macht und damit andere ggfs. unter Druck
    >
    setzt nachzuziehen, auf so eine Idee kommt Ihr gar nicht,
    >
    oder?!

    Wo soll wer nachziehen? Bei guten Angeboten? Oder bei schlechtestmöglichem Service?

    > Außerdem kann man aus seiner Vergangenheit lernen und besser
    >
    werden!

    Ja das wollen wir doch hoffen!

  • 27.03.2009 14:00
    arndt1972 antwortet auf rudiradler
    > Mein Nachbar hatte auch keine Probleme, das ist ja der Punkt,
    >
    daß offensichtlich Alice entweder funktioniert oder eben total
    >
    versagt.
    >
    Ja aber dann ist das doch jetzt genau richtig, man zahlt nciht, wenn es nicht funktioniert. Natürlich ist das ärgerlich, aber Du kannst Dir sicher sein, daß sie sich jetzt den A... aufreissen (müssen), denn sonst bekommen sie kein Geld und haben Arbeit (=Kosten)!

    > > Wisst ihr, man kann auch immer alles erst einmal kaputt reden
    > >
    (typisch deutsch!)!
    >
    > Machen wir nicht, habe bloß beschrieben, daß Alice in meinem
    >
    Fall Kundenfeindlichkeit, Inkompetenz, bewußtes Kundenbelügen
    >
    und Nichteinhalten von Versprechungen in höchster Perfektion
    >
    betrieben hat!
    >
    Das hat dann hier bei diesem Thema aber nichts zu suchen oder man muß es als kaputt reden werten.

    > > Anstatt man sich mal freut, daß dieses
    > >
    endlich mal jemand macht und damit andere ggfs. unter Druck
    > >
    setzt nachzuziehen, auf so eine Idee kommt Ihr gar nicht,
    > >
    oder?!
    >
    > Wo soll wer nachziehen? Bei guten Angeboten? Oder bei
    >
    schlechtestmöglichem Service?
    >
    Wie war das mit kaputt reden?!

    > > Außerdem kann man aus seiner Vergangenheit lernen und besser
    > >
    werden!
    >
    > Ja das wollen wir doch hoffen!
    >
    Naja und da ist das der richtige Schritt in die richtige Richtung!!!!
  • 27.03.2009 13:15
    BigE antwortet auf tunichgut
    Benutzer tunichgut schrieb:
    > Zumal Alice viel zu teuer ist.Aber es scheint ja genug Leute zu
    >
    geben die so ein Mist abschließen.
    > Was ich fähr finde unabhängig von den Erfahrungen mit Vodafone
    >
    ,die rücken für 3Monate ne richtige Flat(UMTS) raus, um die
    >
    evtl.Verzögerungen auszugleichen.

    Ich kann mich über den Service bei Alice nicht beschweren. Bei mir hat immer alles super geklappt. Die Termine für den Anschluss und beim Umzug haben immer übereingestimmt. Auch das hochschalten des DSL Speeds hat ohne Probleme funktioniert. Ob Alice zu teuer ist, mag ich nicht zu beurteilen. Im Verhältnis zu den anderen Anbietern würde ich sagen, auf keinen Fall. Selbst ohne eine riesen Subventionierung denke ich, dass der Preis sehr gut ist, wenn alles klappt. Wenn alles klappt und ohne Probleme funktioniert, dann kann ich Alice nur empfehlen.

    In Fällen bei denen es Probleme gibt, ist der Frust natürlich schnell sehr groß, aber ich bezweifle, dass man sich weniger aufregt, wenn der Preis noch günstiger ist, selbst wenn der Anschluss nur 1 Euro kosten würde.

    Der große Vorteil bei Alice ist doch die geringe Laufzeit. Wenn man unzufrieden ist, dann kommt man immer ganz schnell wieder raus. Wenn man natürlich einen Vertrag für 24 Monate abgeschlossen hat, dann ist das was anderes. Das sollte man aber bei Alice eigentlich überhaupt nicht machen, weil man bei nicht vorhandener Vertragslaufzeit am längeren Hebel sitzt. Wenn es nicht läuft, dann bin ich einfach weg!

    Was wäre eigentlich ein günstiger Preis? Von dem Geld müssen auch die Mitarbeiter bezahlt werden. Ich habe keine Ahnung was man in diesem Sektor verdient, aber bei den Preisen kann das ja nicht so viel sein. Wenn wir nur noch billig haben wollen, dann wird man wohl auf Dauer kein Servicepersonal mehr in Deutschland finden, sondern mit einem Call-Center irgendwo auf der Welt sprechen. Das kann aber jeder für sich entscheiden.

    Das Preisleistungsverhältnis muss stimmen. Wenn der Anschluss funktioniert, dann würde ich sagen, ist Alice wirklich sehr gut.
  • 28.03.2009 09:29
    fnki81 antwortet auf BigE
    Benutzer BigE schrieb:

    > man unzufrieden ist, dann kommt man immer ganz schnell wieder
    >
    raus. Wenn man natürlich einen Vertrag für 24 Monate
    >
    abgeschlossen hat, dann ist das was anderes. Das sollte man
    >
    aber bei Alice eigentlich überhaupt nicht machen, weil man bei
    >
    nicht vorhandener Vertragslaufzeit am längeren Hebel sitzt.
    >
    Wenn es nicht läuft, dann bin ich einfach weg!

    Dafür können die auch ganz einfach den Vertrag beenden, wenn man mal aus Versehen in Zahlungsrückstand kommt oder aus deren Sicht zu viel Telefoniert oder zu viel aus dem I-Net saugt. Wahrscheinlichkeit für das zweite Argument ist gering, trotzdem muss man dies bedenken. Vorallem im Falle eines Zahlungsrückstandes. Das kann jedem mal passieren und bei einer Laufzeit wird allenfalls der Anschluss gesperrt. Alice kann dich sofort rauswerfen.

    Ansonsten muss ich sagen, dass ich Alice zwei Jahre lang hatte und alles lief perfekt. Techniker kam am ersten Tag der mir mitgeteilt wurde morgens um 07:30h und alles lief ab da ohne eine einzige Störung. Einmal musste ich die Hotline anrufen und kam sofort durch und mir wurde geholfen. Die Kündigung aufgrund meines Umzuges wurde innerhalb von zwei Wochen bearbeitet und war nach knappen fünf Wochen endgültig durch. Hardware noch kurz mit einem angeforderten und sofort zugeschickten Retourenschein zurück geschickt und Ende.

    Wirklich nichts, außer der damals absolut billigen Siemens Hardware, zu bemängeln.
  • 28.03.2009 09:58
    niknuk antwortet auf fnki81
    Benutzer fnki81 schrieb:

    > Vorallem im Falle eines
    >
    Zahlungsrückstandes. Das kann jedem mal passieren und bei einer
    >
    Laufzeit wird allenfalls der Anschluss gesperrt. Alice kann
    >
    dich sofort rauswerfen.

    Auch ein Laufzeitvertrag kann bei (länger andauerndem) Zahlungsverzug fristlos gekündigt werden. Eine außerordentliche Kündigung ist immer möglich, wenn einer der Vertragspartner seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt. Das dürfte bei Zahlungsverzug der Fall sein.

    Gruß

    niknuk
  • 28.03.2009 10:08
    fnki81 antwortet auf niknuk
    Benutzer niknuk schrieb:
    > Benutzer fnki81 schrieb:
    >
    > > Vorallem im Falle eines
    > >
    Zahlungsrückstandes. Das kann jedem mal passieren und bei einer
    > >
    Laufzeit wird allenfalls der Anschluss gesperrt. Alice kann
    > >
    dich sofort rauswerfen.
    >
    > Auch ein Laufzeitvertrag kann bei (länger andauerndem)
    >
    Zahlungsverzug fristlos gekündigt werden. Eine außerordentliche
    >
    Kündigung ist immer möglich, wenn einer der Vertragspartner
    >
    seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt. Das dürfte bei
    >
    Zahlungsverzug der Fall sein.
    >
    > Gruß
    >
    > niknuk

    Das stimmt. Allerdings sprach ich nicht von längerem Zahlungsrückstand. Wenn man monatelang nicht zahlt kann jeder Anbieter kündigen, das ist klar. Aber nicht, wenn du alle drei Monate mal eine Rücklastschrift hast, weil Du unregelmäßig Geld bekommst oder so. Alice kann das. Bei einem Kollegen haben die nach der dritten Rücklastschrift innerhalb eines halben Jahres (jede in Verbindung mit einer anderen Rechnung) den Vertrag beendet.

    Gruß zurück.
  • 28.03.2009 10:30
    einmal geändert am 28.03.2009 10:32
    niknuk antwortet auf fnki81
    Benutzer fnki81 schrieb:

    > Das stimmt. Allerdings sprach ich nicht von längerem
    >
    Zahlungsrückstand. Wenn man monatelang nicht zahlt kann jeder
    >
    Anbieter kündigen, das ist klar. Aber nicht, wenn du alle drei
    >
    Monate mal eine Rücklastschrift hast, weil Du unregelmäßig Geld
    >
    bekommst oder so.

    Doch, dann geht das auch. Wiederholter Zahlungsverzug ist eine Verletzung der vertraglichen Pflichten, bei der eine außerordentliche Kündigung auch dann möglich ist, wenn alle Rechnungen irgendwann doch beglichen werden. Und die sprechen dann auch Anbieter von Laufzeitverträgen aus. Vielleicht nicht die Telekom, aber andere Anbieter, die wegen gesunkener Gewinnspannen jegliche zusätzlichen Kosten vermeiden wollen.

    > Alice kann das. Bei einem Kollegen haben die
    >
    nach der dritten Rücklastschrift innerhalb eines halben Jahres
    >
    (jede in Verbindung mit einer anderen Rechnung) den Vertrag
    >
    beendet.

    Offenbar hat sich dein Kollege mit seinem Alice-Anschluss finanziell übernommen. Das ist aber dann sein Problem, nicht das von Hansenet. 3 Rücklastschriften in 6 Monaten macht auch kein Laufzeitvertragsanbieter mit. Es entgehen Laufzeitvertragsanbietern auch keine Einnahmen, denn die meisten AGB sehen vor, dass bei einer außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund durch den Anbieter die Entgelte für die Restlaufzeit zumindest teilweise als Schadenersatz geltend gemacht werden können. D. h. der gekündigte (Ex-)Kunde steht dann nicht nur ohne Anschluss da, sondern hat auch noch Schadenersatzforderungen seines (Ex-)Anbieters an der Backe. Insofern sind kurze Vertragslaufzeiten wieder von Vorteil, denn dann fallen diese Schadenersatzforderungen nicht so hoch aus.

    Gruß

    niknuk
  • 28.03.2009 10:51
    carolaS antwortet auf niknuk
    Benutzer fnki81 schrieb:
    > Da Anbieter mit Laufzeitverträgen aber lieber das volle Geld
    >
    (und sei es mit Verzögerungen) bekommen als nur einen Teil der
    >
    Grundgebühr bis zum Ende der eigentlichen Vertragslaufzeit nach
    >
    einer vorzeitigen Kündigung, wird das aber in den meisten
    >
    Fällen eher tolleriert werden als als Anlass für eine
    >
    vorzeitige Kündigung genommen werden.
    >
    > Wieso hast Du überhaupt die zeit den ganzen Vormittag bei
    >
    Teltarif zu posten? :o)

    Die Frage war zwar nicht an mich gerichtet. Aber ganz allgemein, Impertinenz wird wohl keine Antwort bekommen! Hoffe ich!
  • 28.03.2009 11:10
    fnki81 antwortet auf carolaS
    Benutzer carolaS schrieb:

    > Die Frage war zwar nicht an mich gerichtet. Aber ganz
    >
    allgemein, Impertinenz wird wohl keine Antwort bekommen! Hoffe
    >
    ich!

    WOW!!! Welch eine Ausdrucksweise. Respekt! Wenn auch vollkommen unangebracht, da in keiner Weise irgendwas unhöflich war an meinem Beitrag. Zudem war ein Smiley dahinter, welcher zum Ausdruck bringen soll, dass es nicht wirklich mit der Hoffnung auf eine Antwort verbunden war. Aber wer mit solchen Ausdrücken um sich schmeißt, versteht wohl nicht die Sprache von Zeichen, in diesem Fall von Smileys.
  • 29.03.2009 10:24
    niknuk antwortet auf fnki81
    Benutzer fnki81 schrieb:

    > Zudem war ein Smiley dahinter, welcher zum
    >
    Ausdruck bringen soll, dass es nicht wirklich mit der Hoffnung
    >
    auf eine Antwort verbunden war.

    Du sollst aber eine Antwort bekommen, warum auch nicht: ich arbeite an meinem eigenen PC (bin freiberuflicher Software-Entwickler) und kann mir meine (Arbeits-)zeit frei einteilen. Hauptsache, ich bin mit meinen Aufträgen termingerecht fertig, aber das war bisher kein Problem. Es meckert auch niemand, wenn ich zwischendurch mal privat im Web surfe und bei teltarif poste. Es hat schon Vorteile, sein eigener Chef zu sein ;-) Außerdem habe ich festgestellt, dass sich ein hartnäckiges Problem leichter lösen lässt, wenn man sich einfach mal kurz mit etwas anderem beschäftigt und so den Kopf freibekommt. Andere lassen während der Arbeit das Radio laufen, ich poste eben bei teltarif ;-)

    Dein Bekannter ist, wie du in einem anderen Beitrag schriebst, auch selbständig und hat ein unregelmäßiges Einkommen. Diese Situation ist mir ebenfalls nicht ganz unbekannt. Trotzdem habe ich mir immer einen Kostenplan gemacht und für wichtige regelmäßige Zahlungen (den Telefonanschluss halte ich speziell bei Selbständigen für relativ wichtig) Geld zurückgelegt. Gespart habe ich dann an weniger wichtigen Dingen.
    Sollte die Geldknappheit allerdings chronisch werden, dann wäre es vielleicht doch angebracht, mal über die Sinnhaftigkeit seiner Tätigkeit nachzudenken. Sich permanent den Buckel krumm zu machen, ohne dass was dabei 'rüberkommt, kann irgendwann in der Sackgasse enden.

    Gruß

    niknuk
  • 29.03.2009 11:05
    fnki81 antwortet auf niknuk
    Benutzer niknuk schrieb:

    > Du sollst aber eine Antwort bekommen, warum auch nicht

    > ich mir immer einen Kostenplan gemacht und für wichtige
    >
    regelmäßige Zahlungen (den Telefonanschluss halte ich speziell
    >
    bei Selbständigen für relativ wichtig) Geld zurückgelegt.
    >
    Gespart habe ich dann an weniger wichtigen Dingen.
    >
    Sollte die Geldknappheit allerdings chronisch werden, dann wäre
    >
    es vielleicht doch angebracht, mal über die Sinnhaftigkeit
    >
    seiner Tätigkeit nachzudenken. Sich permanent den Buckel krumm
    >
    zu machen, ohne dass was dabei 'rüberkommt, kann irgendwann in
    >
    der Sackgasse enden.
    >
    > Gruß
    >
    > niknuk

    Na wunderbar. Und ich hatte schon fast geglaubt ich sei wirklich irgendwie "impertinent" gewesen! :o)

    Ja, das mit meinem Kollegen stimmt schon. Allerdings wollte er lieber an der Grenze zum Ruin auf Teufel komm raus die Selbstständigkeit durchbringen, als weiterhin arbeitslos zu Hause rumzusitzen. Mittlerweile läuft alles gut bei ihm, von daher war es die richtige Entscheidung. Es ist halt nicht immer gut den "Weg des geringsten Wiederstandes" zu gehen.

    Zurück zum Thema. Es mag sein, dass alle Anbieter kündigen bei regelmäßigem Zahlungsrückstand, allerdings habe ich es bisher nur von Alice gehört. Zudem wollte ich nur daran erinnern, dass nicht nur der Kunde bei Alice nach einem monat kündigen kann sondern dies auch umgekehrt möglich ist.
  • 28.03.2009 12:26
    fnki81 antwortet auf niknuk
    Da Anbieter mit Laufzeitverträgen aber lieber das volle Geld (und sei es mit Verzögerungen) bekommen als nur einen Teil der Grundgebühr bis zum Ende der eigentlichen Vertragslaufzeit nach einer vorzeitigen Kündigung, wird das aber in den meisten Fällen eher tolleriert werden als als Anlass für eine vorzeitige Kündigung genommen werden.
  • 28.03.2009 12:06
    einmal geändert am 28.03.2009 12:08
    rotella antwortet auf fnki81
    Benutzer fnki81 schrieb:

    > Anbieter kündigen, das ist klar. Aber nicht, wenn du alle drei
    >
    Monate mal eine Rücklastschrift hast, weil Du unregelmäßig Geld
    >
    bekommst oder so.

    Wenn du derartig klamm wie dein Kollege bist, dass du noch nicht mal das relativ wenige Geld für den Telefonanschluss zahlen kannst, dann solltest du darauf verzichten, solche Verträge abzuschließen.
    Ich hätte diesen Kunden spätestens nach der 2. nicht bezahlten Rechnung rausgeschmissen, da war Alice ja noch kulant.

    [edit:] du == man, nicht fnki81 persönlich gemeint
  • 28.03.2009 12:13
    fnki81 antwortet auf rotella
    Benutzer rotella schrieb:
    > Benutzer fnki81 schrieb:
    >
    > > Anbieter kündigen, das ist klar. Aber nicht, wenn du alle drei
    > >
    Monate mal eine Rücklastschrift hast, weil Du unregelmäßig Geld
    > >
    bekommst oder so.
    >
    > Wenn du derartig klamm wie dein Kollege bist, dass du noch
    >
    nicht mal das relativ wenige Geld für den Telefonanschluss
    >
    zahlen kannst, dann solltest du darauf verzichten, solche
    >
    Verträge abzuschließen.
    > Ich hätte diesen Kunden spätestens nach der 2. nicht bezahlten
    >
    Rechnung rausgeschmissen, da war Alice ja noch kulant.
    >
    > [edit:] du == man, nicht fnki81 persönlich gemeint

    Es ging nicht darum, dass er kein Geld hat, sondern darum, dass er als Selbstständiger unregelmäßige Ausgaben und Einkünfte zum damaligen Zeitpunkt (Existenzgründungsphase) hatte. Auf Internet ist man aber als Existenzgründer angewiesen. Zumindest in seinem Fall als Webdesigner.
  • 28.03.2009 12:29
    rotella antwortet auf fnki81
    Benutzer fnki81 schrieb:

    > Es ging nicht darum, dass er kein Geld hat, sondern darum, dass
    >
    er als Selbstständiger unregelmäßige Ausgaben und Einkünfte zum
    >
    damaligen Zeitpunkt (Existenzgründungsphase) hatte. Auf
    >
    Internet ist man aber als Existenzgründer angewiesen. Zumindest
    >
    in seinem Fall als Webdesigner.

    Gut, die Unwägbarkeiten einer Existenzgründung sind aber nichts überraschend Neues, deswegen legt man sich ja dafür ein gewisses Finanzpolster an, um schlechte Zeiten überbrücken zu können.

    Spare in der Zeit, dann hast du in der Not. Scheint wohl heutzutage niemand mehr zu kennen?

    Was hat der denn seinem Vermieter, der Versicherung oder an der Tankstelle gesagt, warum er gerne Leistungen möchte, diese aber momentan nicht bezahlen kann, weil er sich gerade selbstständig gemacht hat?

    Wahrscheinlich war er dann auch noch sauer auf Alice, weil die ihm einfach gekündigt haben, wie können die nur? :-(
  • 02.04.2009 06:32
    Rovin antwortet auf tunichgut
    Benutzer tunichgut schrieb:
    > Was habe ich von dem Versprechen, wenn ich nach 21 Tagen noch
    >
    kein DSL habe? eine Gutschrift ist ja wohl lächerlich und die
    >
    300mb erst recht für die ersten 3Monate.
    > Zumal Alice viel zu teuer ist.Aber es scheint ja genug Leute zu
    >
    geben die so ein Mist abschließen.
    > Was ich fähr finde unabhängig von den Erfahrungen mit Vodafone
    >
    ,die rücken für 3Monate ne richtige Flat(UMTS) raus, um die
    >
    evtl.Verzögerungen auszugleichen.
    > Meine TOP 3 für Dsl Flat und Telefonflat
    > 1-Congstar(kein Vertrag)
    > 2-Vodafone(Flat-umts für 3monate)
    > 3-02(ersten 12mon.15 euro)

    Dafür bist du jahrelang gebunden. Ich zahle lieber 10 Euro mehr und kann monatlich gehen, wenn mir etwas nicht passt. Zumal es bei Alice Comfort einen besseren Service gibt. Welcher Anbieter bietet denn so etwas? Man kann doch nicht immer danach gehen, ob ich 10 Euro mehr oder weniger zahle, was nutzt es mir, wenn sonst bei dem anderen Anbieter Schrott ist.
  • 03.04.2009 09:27
    geratze antwortet auf Rovin
    Benutzer Rovin schrieb:
    > Dafür bist du jahrelang gebunden. Ich zahle lieber 10 Euro mehr
    >
    und kann monatlich gehen, wenn mir etwas nicht passt. Zumal es
    >
    bei Alice Comfort einen besseren Service gibt. Welcher Anbieter
    >
    bietet denn so etwas? Man kann doch nicht immer danach gehen,
    >
    ob ich 10 Euro mehr oder weniger zahle, was nutzt es mir, wenn
    >
    sonst bei dem anderen Anbieter Schrott ist.

    übrigens gibts die gleiche Logik jetzt auch beim Alice Mobilfunkangebot. 5 Euro mehr für die Flat (14,90) und du bist flexibel. Gute Sache finde ich. Und der Preis ist wettbewerbsfähig
  • 04.04.2009 19:20
    maci antwortet auf geratze
    Die heutige Mitteilung zeigs wieder. Jetzt kommen wieder die großen "Aber". "Aber der Kunde muss seine Gutschrieften selber einfordern.Bitte gehts ihnen noch gut Alice!? Viel lieber sollte Hansenet das auf freier Basis machen. Gerade erst begonnen mit dem Service "Versprechen" und dann liest man schon sowas. Ist doch wohl echt der witz*lol*
  • 04.04.2009 19:29
    niknuk antwortet auf maci
    Benutzer maci schrieb:

    > Die heutige Mitteilung zeigs wieder. Jetzt kommen wieder die
    >
    großen "Aber". "Aber der Kunde muss seine
    >
    Gutschrieften selber einfordern. Bitte gehts ihnen noch gut
    >
    Alice!?

    Was ist so schlimm daran, die Gutschrift selbst einzufordern? Eine kurze Mitteilung an die Kundenbetreuung sollte reichen. Ich gehe auch davon aus, dass diese Mitteilung nicht unbedingt per Telefon (kostenpflichtig) erfolgen muss. Man kann sich sicher auch per E-Mail (kostenlos) an die Kundenbetreuung wenden.

    Ich habe schon einige Preissenkunden und andere Vergünstigungen bei Hansenet explizit beauftragen müssen. Mir ist dabei kein Zacken aus der Krone gebrochen. Wichtig ist doch, dass es diese Garantien überhaupt gibt. Es soll ja Anbieter geben, die ihre Kunden im Störungsfall komplett im Regen stehen lassen und nicht einmal dann etwas erstatten, wenn die Kunden eine solche Erstattung einfordern.

    Gruß

    niknuk
  • 04.04.2009 20:11
    maci antwortet auf niknuk
    Gutschriefen unbedingt selber einzufordern geht mal wieder am "Versprechen am Service" vorbei. Daran merkt man wieder diese Augenwischerrei. Die letzte Aktion mit dem 300Euro Gutschein war auch so ein knaller. Es gibt genug beschwerden das Hansenet denn Neukunden diesen Gutschein garnicht aushändigen will. Und guckt man im neusten Bericht der Bundesnetzagentur da sieht man das die Beschwerden gegen die Provider stark zugenommen haben warum nur wohl? Mal ganz ehrlich vera...... kann ich mich auch selber.
  • 05.04.2009 15:59
    Halina antwortet auf maci
    Hallo Maci,

    die Aktion mit € 300,- gutschein bei media markt waren schon erhältlich.....auf jedemfall, galt es für Media markt München.


    Benutzer maci schrieb:
    > Gutschriefen unbedingt selber einzufordern geht mal wieder am
    >
    "Versprechen am Service" vorbei. Daran merkt man
    >
    wieder diese Augenwischerrei. Die letzte Aktion mit dem 300Euro
    >
    Gutschein war auch so ein knaller. Es gibt genug beschwerden
    >
    das Hansenet denn Neukunden diesen Gutschein garnicht
    >
    aushändigen will. Und guckt man im neusten Bericht der
    >
    Bundesnetzagentur da sieht man das die Beschwerden gegen die
    >
    Provider stark zugenommen haben warum nur wohl? Mal ganz
    > ehrlich vera...... kann ich mich auch selber.
  • 04.04.2009 19:24
    niknuk antwortet auf geratze
    Benutzer geratze schrieb:

    > übrigens gibts die gleiche Logik jetzt auch beim Alice
    >
    Mobilfunkangebot. 5 Euro mehr für die Flat (14,90) und du bist
    >
    flexibel.

    Diese Konditionen gelten aber nur für Kunden, die das Alice Mobilfunkangebot alleine buchen (also keinen Alice-Festnetzanschluss haben). Alice Festnetzkunden bekommen die Mobilfunkoption mit Flatrate dagegen nach wie vor für 9,90 Euro und trotzdem mit nur 1 Monat Mindestlaufzeit. Das gleiche gilt für das 300 MB-Datenpaket: Alice Festnetzkunden zahlen auch mit nur 1 Monat Mindestlaufzeit 6,90 Euro. Kunden, die nur einen Mobilfunkanschluss haben, bekommen diesen Preis dagegen nur, wenn sie sich für 2 Jahre binden. Anderenfalls müssen sie 9,90 Euro für das Datenpaket bezahlen.

    Gruß

    niknuk