Diskussionsforum
  • 15.03.2009 13:04
    lexus1234 schreibt

    hoffnungslos einfallslos - aber teuer

    Dem Satz "Das Nokia N97 reiht sich nahtlos ein in die Gilde anderer Internet-Smartphones wie etwa das Apple iPhone 3G, das Samsung Omnia oder das T-Mobile G1." kann man so nicht zustimmen - außer vielleicht beim Preis.

    Die genannten Kandidaten sind alle der übereilte Versuch, der Referenz iphone etwas entgegenzusetzen. Ja, es sind Smartphones - aber keines ist auch nur annähernd so smart wie das Vorbild. Einzig Android hat das (fast sichere) Potential, in Zukunft über Software-Erweiterungen zu diesem Standard aufschließen zu können. Symbian ist noch weit davon entfernt - und so, wie Nokia die Entwicklung behandelt, wird das auch noch ein Weilchen so bleiben. Wenn Nokia so weitermacht, ist der Niedergang dieser Firma praktisch vorprogrammiert.

    Nun werden sicher wieder einige die technischen Daten anführen, die bei den Nicht-iphones sicher teilweise besser sind. Geschenkt: Ja, das iphone ist rein von den technischen Daten her nicht führend. Aber darum geht es nicht. Der tägliche Mehrwert und die usability entscheiden bei Smartphones, und die Technik muß die features allenfalls hinreichend unterstützen. Beispiel? Da die verbauten Handyprozessoren webseiten ohnehin nicht so schnell rendern können, ist es unerheblich, ob man nun mit 3,6Mbit, 7,2Mbit oder per WLAN mit 16Mbit surft: Der Seitenaufbau bleibt bei allen etwa gleich "schnell".

    Wie auch immer: die Nicht-iphones "können" auch viel. Aber nur echte "freaks" werden sich mit einem Windows mobile oder Symbian so sehr beschäftigen, diese Möglichkeiten auch -täglich- zu nutzen.
    Beim iphone dagegen braucht man keine Bedienungsanleitung (es wir auch keine mitgeliefert). Es kann nicht nur viel, sondern bringt die Vielfalt ganz selbstverständlich und Stück für Stück auch zum Otto-Normal-Nutzer, ohne daß der -wie bei den anderen- verzweifeln muß!
    Und das ist die Kunst!






  • 15.03.2009 14:21
    rotella antwortet auf lexus1234
    Benutzer lexus1234 schrieb:

    > Beim iphone dagegen braucht man keine Bedienungsanleitung (es
    >
    wir auch keine mitgeliefert). Es kann nicht nur viel, sondern
    >
    bringt die Vielfalt ganz selbstverständlich und Stück für Stück
    >
    auch zum Otto-Normal-Nutzer, ohne daß der -wie bei den anderen-
    >
    verzweifeln muß!

    Bin neulich erst wieder an diesem Iphone verzweifelt. Eine Kundin (geschäftlich erfolgreich, aber für alles technische bin ich zuständig ;-) ) hat so ein Applehandy, wir wollten einfach mal einen Telefonkontakt von dem Iphone auf ein Gigaset per Bluetooth überspielen.
    Naja, mit meinem SonyEricsson einfach Bluetooth eingeschaltet, Geräte gekoppelt und Kontakt versendet. Mit dem Iphone hab ich alles versucht, aber null Chance! Die Menüs sind allerdings auch nicht gerade übersichtlich aufgebaut, von wegen Usability..