Diskussionsforum
Menü

Meine Computer arbeiten, bis sie kaputtgehen...


06.03.2009 11:29 - Gestartet von niknuk
...und das schon seit Jahren und ganz ohne Finanzkrise. Ich habe bis auf ganz wenige Ausnahmen noch nie einen Computer ausrangiert, der noch funktioniert hat. Bei Bedarf (z. B. nach mehr Leistung) rüste ich Computer lieber auf. D. h. ein paar alte CPUs und Mainboards liegen hier noch rum ;-) Aber auch für technisch längst überholte alte Schätzchen habe ich noch Verwendung. Beispielsweise werkelt hier ein 10 Jahre alter PIII mit 500 MHz als stromsparender Datei- und Druckserver. Für diesen Job ist auch so eine betagte Kiste allemal leistungsfähig genug, dafür braucht man keinen überdimensionierten Mehrkern-Boliden. Dank nachgerüsteter S-ATA-Karte sind auch der Anschluss moderner Festplatten und damit Speicherkapazitäten im Terabyte-Bereich kein Problem.

Auch den ein oder anderen, von seinen früheren Besitzern ausrangierten Rechner habe ich schon in eine preiswerte Arbeitsmaschine für mich selbst oder für Bekannte verwandelt. Diesen Beitrag schreibe ich beispielsweise an einem Rechner mit 2 GHz-Celeron, den ich für eine Dose Kekse eingetauscht habe. Nach einer Speicheraufrüstung auf 1 GB ist der Rechner schnell genug, um daran ohne Probleme Alltagsarbeiten erledigen zu können.

Gruß

niknuk