Diskussionsforum
Menü

Arcor VoIP-Rufnummern?


11.08.2009 18:24 - Gestartet von klaussc
Weiß zufällig jemand was mit den Arcor VoIP-Rufnummern, die zusätzlich zum Komfortanschluss (ISDN) bestellbar waren wenn man nach VF wechselt?

Gruß
Klaus
Menü
[1] Academyhh antwortet auf klaussc
11.08.2009 19:45
Die kommen mit. Wichtig ist, das der Vertrag bei Arcor maximal 3Monate Restlaufzeit hat, sonst gibt's nen Storno des Auftrages.
Menü
[1.1] michael ciesla antwortet auf Academyhh
11.08.2009 22:20
Benutzer Academyhh schrieb:
Die kommen mit. Wichtig ist, das der Vertrag bei Arcor maximal 3Monate Restlaufzeit hat, sonst gibt's nen Storno des Auftrages.

Also mir wurde klipp und klar gesagt, daß bei einem derartigen Wechsel (der einem Neuvertrag gleichkommt und KEINER Verlängerung) Arcor-SIM und VoIP entfallen.
Für die SIM gibt's Vodafone-Lösung (Nummer kann "mitgenommen" werden). Für's VoIP gibt's keinen Ersatz.
Diese beiden Babies sind sowieso ungeliebt und würden am liebsten komplett und sofort abgeschafft.
Das IP-TV kann auch nicht "mitgenommen" werden, dafür hat VF aber derzeit ab Mitte/Ende 2010 (!!) eine Ersatzlösung vorgesehen. Das hängt aber damit zusammen, daß sich die Anbieter (allesamt) von IP-TV massive Kundeneffekte versprechen (was ich persönlich noch arg bezweifle, da IP-TV derzeit ausschließlich ein weiterer - der insgesamt 4. - Verbreitungsweg ist und meiner Meinung nach auch noch lange bleiben wird).

Es wird nirgendwo laut gesagt, aber bei der Übernahme von Arcor duch VF werden viele gute Ansätze von Arcor einfach tot gemacht, wie das oft bei Firmenübernahmen der Fall ist.
Merke: Arcor's "Mutter" saß in Eschborn (nämlich sie selbst), Vodafones Mutter sitzt in England! Vodafone Deutschland Düsseldorf hat relativ wenig zu melden!
Menü
[1.1.1] Netzwerkservice antwortet auf michael ciesla
12.08.2009 11:01
Benutzer michael ciesla schrieb:
Benutzer Academyhh schrieb:
Die kommen mit. Wichtig ist, das der Vertrag bei Arcor maximal 3Monate Restlaufzeit hat, sonst gibt's nen Storno des Auftrages.

Also mir wurde klipp und klar gesagt, daß bei einem derartigen Wechsel (der einem Neuvertrag gleichkommt und KEINER Verlängerung) Arcor-SIM und VoIP entfallen.

stimmt!

Für die SIM gibt's Vodafone-Lösung (Nummer kann "mitgenommen" werden). Für's VoIP gibt's keinen Ersatz.

auch richtig!

Diese beiden Babies sind sowieso ungeliebt und würden am liebsten komplett und sofort abgeschafft.

VoIP war am Anfang nicht für so viele gedacht, siehe auch Plattformwechsel.
[...]
Es wird nirgendwo laut gesagt, aber bei der Übernahme von Arcor duch VF werden viele gute Ansätze von Arcor einfach tot gemacht, wie das oft bei Firmenübernahmen der Fall ist. Merke: Arcor's "Mutter" saß in Eschborn (nämlich sie selbst), Vodafones Mutter sitzt in England! Vodafone Deutschland Düsseldorf hat relativ wenig zu melden!

Das stimmt so nicht. Auch Arcor musste schon lange nach England Reporten.

Die Mutter von Arcor war Vodafone (früher Mannesmann D2). Deutsche Bank und Deutsche Bahn hatten schon immer nur eine Minderheitsbeteiligung.

Du musst es so sehen, wenn Vodafone D schon wenig zu melden hat, dann hatte Arcor nichts zu melden im Vergleich.

Gruß

Kaweh Jazayeri
Menü
[1.1.1.1] Academyhh antwortet auf Netzwerkservice
12.08.2009 20:18
Aaaalso...wenn du mit VOIP die NGN-Nummern meinst, die können wohl mitgenommen werden.
Aber das ist relativ neu, früher (also vor 2-3Monaten) ging das wirklich nicht, das ist korrekt.


Menü
[1.1.1.1.1] rotella antwortet auf Academyhh
01.09.2009 10:21
Benutzer Academyhh schrieb:
Aaaalso...wenn du mit VOIP die NGN-Nummern meinst, die können wohl mitgenommen werden.

Nein, es geht nicht um die NGN-Nummern, sondern um die VoIP-Rufnummer.