Diskussionsforum
Menü

Europäische Hauptstraßen


26.02.2009 10:50 - Gestartet von grafkrolock
einmal geändert am 26.02.2009 10:59
...heißt es immer so schön auf der Verpackung. Entgegen der Meinung im Artikel bin ich keineswegs der Ansicht, daß dieses Kartenmaterial zur Fahrt in den Urlaub reicht. Im Gegenteil, es ist zwischen "nutzlos" und "unsinnig". Oft sind nur die Autobahnen enthalten, sich direkt anschließende Nationalstraßen, auch wichtige, fehlen völlig. So endet eine Autobahn dann unvermittelt scheinbar in der Pampa, auch eine Route zum Zielort wird nicht gefunden. Oder, noch schlimmer, es werden Umwege von mehreren hundert Kilometern angeboten, weil das Navi halt nur über die Autobahn einen Weg findet.
Also: Auf jeden Fall etwas mehr anlegen und das komplette Europa-Kartenmaterial mitbesorgen! Zumal man ja kaum eine Navigation über die Autobahn braucht, wohl aber am Zielort.
Bei Campingplätzen sind oft sogar die GPS-Koordinaten angegeben. Kann man die statt der Adresse im Navi eingeben, ist dies ein zusätzlicher Pluspunkt.

Inwieweit man sich auf TMC verlassen mag, muß jeder selbst entscheiden. Angesichts häufiger Phantomstaus, die ich morgens auf der A3 im Bereich Köln (nicht) erlebt habe, halte ich das blinde Verlassen auf Staumeldungen aus dem Radio eher für kontraproduktiv.