Diskussionsforum
Menü

Molkerei


24.02.2009 11:32 - Gestartet von Beschder
die kunden werden gemolken, das hat nichts mehr mit ehrlicher geschäftspraxis zu tun. diese kosten sollen sie mir mal erklären.

das passende pendant zu diesen tarifen stellen die preise für datenverbindungen für 0,09€ im 5-minuten-takt bei vodafones call-ya dar.

*kopfschüttel*

gruss
beschder



Menü
[1] koelli antwortet auf Beschder
24.02.2009 12:57
Benutzer Beschder schrieb:
die kunden werden gemolken, das hat nichts mehr mit ehrlicher geschäftspraxis zu tun.

Auslandsgespräche sind DER Gewinnbringer der Mobilfunker. Wie groß in dem Bereich die Gewinnspanne ist, zeigt, dass selbst E-Plus mit ihrer Marke OrtelMobile Auslandsgespräche für nur 9 Cent/Min anbietet.
Kann man also bei Preisen von knapp 1 Euro in anderen Tarifen nicht schon von Wucher sprechen?
Menü
[1.1] rotella antwortet auf koelli
24.02.2009 13:04
Benutzer koelli schrieb:

Auslandsgespräche sind DER Gewinnbringer der Mobilfunker.

Ist das so? Telefoniert tatsächlich jemand zu diesen Horrorpreisen mit dem Handy ins Ausland? Dann warte ich doch lieber, bis ich zu Hause bin und telefoniere vom Festnetz für wenige Cent ins Ausland.
Menü
[1.1.1] koelli antwortet auf rotella
24.02.2009 13:16
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer koelli schrieb:

Auslandsgespräche sind DER Gewinnbringer der Mobilfunker.

Ist das so? Telefoniert tatsächlich jemand zu diesen Horrorpreisen mit dem Handy ins Ausland?

Die Masse machts wohl: Selbst, wenn jeder einzelne Nutzer sich kurz hält und nur eine Minute das Dringendste durchgibt, hat der Anbieter schon rund 95 Cent Gewinn gemacht.

Außerdem scheint es vielen tatsächlich egal zu sein, was es kostet. Sonst würden Leute im Ausland nicht minutenlang unwichtiges in der Flughafenschlange bequatschen, obwohl sie eh ne Stunde später in Deutschland wären und es dort billiger bereden könnten.

Und wenn ich in Foren lese, dass manche über 100 Euro an Handyrechnung haben... Schon mal was von BASE5 in alle Netze für 75 Euro gehört? Aber wie gesagt, solche Leute denken scheinbar nicht nach, bevor sie zum Hörer greifen.
Menü
[1.1.1.1] huebi99 antwortet auf koelli
24.02.2009 14:56
Außerdem scheint es vielen tatsächlich egal zu sein, was es kostet. Sonst würden Leute im Ausland nicht minutenlang unwichtiges in der Flughafenschlange bequatschen, obwohl sie eh ne Stunde später in Deutschland wären und es dort billiger bereden könnten.

Die Dummheit der Leute ist es wohl wirklich die die Auslandsgespräche für die Anbieter zum Goldesel macht. Die da am Flughafen noch telefonieren wissen meistens nicht was es tatsächlich kostet. Die wissen nur das sie nach zwei Jahren wieder ein neues Handy bekommen, aber immer schön zahlen egal was es kostet. Hauptsache neues Handy umsonst!
Menü
[1.1.1.2] arndt1972 antwortet auf koelli
24.02.2009 15:44
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer koelli schrieb:

Auslandsgespräche sind DER Gewinnbringer der Mobilfunker.

Ist das so? Telefoniert tatsächlich jemand zu diesen Horrorpreisen mit dem Handy ins Ausland?

Die Masse machts wohl: Selbst, wenn jeder einzelne Nutzer sich kurz hält und nur eine Minute das Dringendste durchgibt, hat der Anbieter schon rund 95 Cent Gewinn gemacht.

Hier geht es doch aber nicht darum, daß jemand im Urlaub telefoniert, sondern von Deutschland (also seiner Heimat) ins Ausland. Und dafür habe ich kein Verständnis, mag für Geschäftsleute wichtig sein, aber doch nicht für den Privat-Menschen. Da kann ich bis Zuhause warten, selbst eine Telefonzelle ist da noch billiger!

Außerdem scheint es vielen tatsächlich egal zu sein, was es kostet. Sonst würden Leute im Ausland nicht minutenlang unwichtiges in der Flughafenschlange bequatschen, obwohl sie eh ne Stunde später in Deutschland wären und es dort billiger bereden könnten.

Jein, Du hast Recht, wobei man ja auch angerufen werden kann.

Und wenn ich in Foren lese, dass manche über 100 Euro an Handyrechnung haben... Schon mal was von BASE5 in alle Netze für 75 Euro gehört? Aber wie gesagt, solche Leute denken scheinbar nicht nach, bevor sie zum Hörer greifen.

Das gibt es sogar für 60,- € und weitere 25,- € für eine Quasi-SMS-Flat (3.000 Stück). Wobei ich mich frage wozu man diese braucht, wenn man eh eine Full-Flat hat. Aber meine Schwester beispielsweise meint man braucht das...
Menü
[1.1.1.2.1] koelli antwortet auf arndt1972
24.02.2009 18:30
Benutzer arndt1972 schrieb:
Hier geht es doch aber nicht darum, daß jemand im Urlaub telefoniert, sondern von Deutschland (also seiner Heimat) ins Ausland. Und dafür habe ich kein Verständnis, mag für Geschäftsleute wichtig sein, aber doch nicht für den Privat-Menschen. Da kann ich bis Zuhause warten.

Es gibt aber Leute (und sicher auch Ausländer), die zu Hause kein Festnetz haben, aber ihre Verwandten im Ausland anrufen wollen.
E-Plus scheint das ja erkannt zu haben. Denn sie bieten zumindest unter ihrem Ableger Ortel Auslandsgespräche für 9 Cent an. Nur frage ich mich, warum sie solche Preise nicht bei normalen Verträgen auch anbieten.
Menü
[1.1.1.2.1.1] kamischke antwortet auf koelli
25.02.2009 15:30
Benutzer koelli schrieb:

Es gibt aber Leute (und sicher auch Ausländer), die zu Hause kein Festnetz haben, aber ihre Verwandten im Ausland anrufen wollen.
E-Plus scheint das ja erkannt zu haben. Denn sie bieten zumindest unter ihrem Ableger Ortel Auslandsgespräche für 9 Cent an. Nur frage ich mich, warum sie solche Preise nicht bei normalen Verträgen auch anbieten.

Weil sie dann noch höhere Verluste schreiben müßten als bislang und in kürzester Zeit Insolvenz anmelden müßten:

Das nicht durch Eigenkapital gedeckte Eigenkapital beläuft sich bei der Ortel Mobile GmbH zum 31.Dezember 2007 auf 3.922.540,95 EUR:

"Die Gesellschaft weist zum 31.12.2007 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von € 3.922.540,95 auf. Zur Vermeidung einer insovenzrechtlichen Überschuldung haben Gläubiger der Gesellschaft für Ihre Forderungen in Höhe von € 1.714.787,81 gegenüber der Gesellschaft Rangrücktrittserklärungen abgegeben. Darüber hinaus hat in 2008 die Muttergesellschaft der Gesellschaft eine Patronatserklärung in Höhe von T€ 4.000.000,00 gegeben.

Düsseldorf, den 27. November 2008" [www.unternehmensregister.de]

Gruß Kamischke
Menü
[1.1.2] franzgerd antwortet auf rotella
24.02.2009 13:29

einmal geändert am 24.02.2009 13:30
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer koelli schrieb:

Auslandsgespräche sind DER Gewinnbringer der Mobilfunker.

Ist das so? Telefoniert tatsächlich jemand zu diesen Horrorpreisen mit dem Handy ins Ausland? Dann warte ich doch lieber, bis ich zu Hause bin und telefoniere vom Festnetz für wenige Cent ins Ausland.

Bei CallYa werden EUR 1,99 / min nach Österreich kassiert. Deshalb verwende ich das Handy überhaupt nicht um ins Ausland zu telefonieren. Zu Hause bezahle ich 2 Cent / min.

Bei vernünftiger Preisgestaltung würde ich schon auch ins Ausland telefonieren, aber die Netzbetreiber verhindern dies mit ihren überzogenen Preisen.
Menü
[1.1.2.1] dancer antwortet auf franzgerd
24.02.2009 15:29
Hi,

Bei vernünftiger Preisgestaltung würde ich schon auch ins Ausland telefonieren, aber die Netzbetreiber verhindern dies mit ihren überzogenen Preisen.

Unter unterbinden, zumindest erstmal in den AGBs, dann noch dieVersuche der User dieses mit VoipCall zu umgehen,

Guido
Menü
[1.1.3] iPhone antwortet auf rotella
24.02.2009 13:50

Ist das so? Telefoniert tatsächlich jemand zu diesen Horrorpreisen mit dem Handy ins Ausland? Dann warte ich doch lieber, bis ich zu Hause bin und telefoniere vom Festnetz für wenige Cent ins Ausland.

Also ich telefoniere schon mit meinem Handy ins Ausland. Und zwar in der o2-Homezone für 9ct/Min. (abzüglich 15% Rabatt) - finde den Preis echt okay. Den Preis außerhalb der Homezone (89ct) natürlich nicht.
Menü
[1.1.3.1] jul1ian antwortet auf iPhone
24.02.2009 16:06
Unter dem Stichwort Callthrough könnten alle Handynutzer sehr günstig ins Ausland telefonieren! Ich nutze gerne jajah.com
Nach Österreich beispielsweise kostet dann ein Gespräch 3,1 ct zuzügl. dem Gesprächspreis ins deutsche Festnetz. Bei einer Festnetzflat kommt also nichts dazu und aus der Homezone z.B. sind es insgesamt 6,1 ct.
Menü
[1.1.3.1.1] huebi99 antwortet auf jul1ian
25.02.2009 14:55
Benutzer jul1ian schrieb:
Unter dem Stichwort Callthrough könnten alle Handynutzer sehr günstig ins Ausland telefonieren! Ich nutze gerne jajah.com Nach Österreich beispielsweise kostet dann ein Gespräch 3,1 ct zuzügl. dem Gesprächspreis ins deutsche Festnetz. Bei einer Festnetzflat kommt also nichts dazu und aus der Homezone z.B. sind es insgesamt 6,1 ct.

Meine FritzBoxFon hat zum Glück auch diese Callthrough-Funktion. Da kann ich über meinen DSL Anbieter von unterwegs ins Ausland telefonieren. Dieser Artikel hat mich erst auf die Idee gebracht das mal auszuprobieren. Österreich 2,36ct über meinen DSL-Provider plus 9ct Mobil zu meiner FritzBox macht 11,3ct statt 1,99 Euro bei meinem Prepaidanbieter. Wer einen Router mit Callthrough-Funktion hat sollte das also nutzen. Es ist nur ein bischen umständlicher als die Direktwahl wegen der Pin eingabe, aber es ist bedeutend günstiger und man braucht kein Guthaben im vorraus irgendwo aufzuladen.
Menü
[1.1.4] Klaus Wegener antwortet auf rotella
24.02.2009 18:25
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer koelli schrieb:

Auslandsgespräche sind DER Gewinnbringer der Mobilfunker.

Ist das so? Telefoniert tatsächlich jemand zu diesen Horrorpreisen mit dem Handy ins Ausland? Dann warte ich doch lieber, bis ich zu Hause bin und telefoniere vom Festnetz für wenige Cent ins Ausland.

Ich war letztens im T-Punkt, da war vor mir ein Inder, der wohl eine Firma in Deutschland hatte. Er wollte einen Mobilfunkanschluß, er wollte aber unbedingt eine Option, mit der er günstig nach Indien telefonieren konnte. Er verstand nicht, daß es sowas nicht gibt. Der T-Punkt Mitarbeiter bat ihm die "Griechenland-Option", die "Italien-Option" und die "Türkei-Option" an, doch die brachten ihm nichts. Ich war drauf und dran, mir den Inder an die Seite zu ziehen und ihm zu sagen, wie er sich eine BwHz-Lösung mit beeep-Callback x) bastelt, so daß er bundesweit kostengünstig nach Indien anrufen kann. Der T-Punkt Mitarbeiter hätte da bestimmt blöd geguckt ;-) Der Inder hat den Vertrag abgeschlossen und telefoniert jetzt für 1.89 Euro pro Minute nach Indien...

x) Name verschleiere ich hier mal.