Diskussionsforum
Menü

Polizeistaat ist wichtiger als Menschenleben


13.02.2009 21:10 - Gestartet von telenickel
einmal geändert am 13.02.2009 21:11
Die Bundesrepublik Deutschland wird immer mehr zum Polizeistaat, wo die Identifizierung, Datenerfassung und Überwachung wichtiger ist, als im Notfall Menschenleben zu retten. Ich glaub nicht, dass die Notruf-Hilfe nur mit gültiger SIM-Karte zu gestatten, EU-Konform ist. Aber das schert diesen Staat nicht. Leider. Irgendwann wird auch der letzte begreifen, der immer sagt, "man kann ja doch... schliesslich hat man ja nichts zu verbergen...", wenn er eines Tages von den Bütteln und Schergen selbst abgeholt wird, dass es dann zu spät ist, auch mal gegen die Überwachungsallyren NEIN, so nicht, zu sagen :) So wird Stück für Stück das GG im wahrsten Sinne des Wortes zerstückelt.
Menü
[1] heinzpeter antwortet auf telenickel
13.02.2009 21:36
Werden ausländische Prepaid-SIM-Inhaber unter Generalverdacht gestellt? Viele ausl. SIMS sind nicht registriert. Darf man nur mit einer dt. SIM einen Notruf absetzen?
Menü
[2] Aircom antwortet auf telenickel
14.02.2009 00:35
Hi Telenickel,
mach mal langsam von wegen Überwachungsstaat! Ich denke mal, damit hat das garnichts zu tun.

Wenn Du mal am Notruf von Polizei oder Feuerwehr gearbeitet hättest, dann wüsstest Du wie dringend notwendig dieser Schritt ist. Du kannst Dir garnicht vorstellen, wieviel Knalltüten da den Tag über anrufen und Falschmeldungen machen.

Dadurch werden die Einsatzkräfte nämlich von den wirklichen echten Meldungen abgehalten!!! Oder findest Du es toll, wenn Dein echter Notfall nicht bearbeitet werden kann, weil gerade mal wieder fünf anonyme Anrufe ohne Handykarte gerade die Leitungen belegen?

Aber es war ja sowieso schon die ganze Zeit üblich, daß man die Anrufe ohne Karte sowieso erstmal ganz hinten angestellt hat! Gott sei Dank kann man das ja sehen wer da anruft.

Menü
[2.1] telenickel antwortet auf Aircom
14.02.2009 07:24
Und wenn 1000 Leute aus Spass ohne SIM-Karte am Tag den Notruf anrufen, der nächste desshalb nicht durch kommt, weil - wie hier schon oft beschrieben - die SIM-Karte nicht funktioniert (etc. und, und, und), oder wie Du so nett sagst: "Gottseidank, dann hinten angestellt wird" und der Betroffene darauf hin verstirbt, ist es einer zuviel. Ein Menschenleben ist mehr Wert als ein möglicher Strafverfolgungsanspruch von 1000 Spassvögeln! Sowas bekommt man auch nicht mit Strafandrohungen in den Griff, sondern es ist eher (ebenfalls wie hier schon dargestellt wurde) ein gesellschaftliches Problem. Hier fehlt die Sensibilisierung. Der Staat, der am Personal in den Notrufzentralen, im Gesundheitswesen, bei der Feuerwehr (hier sogar in der Ausrüstung) - und dabei ist es egal, ob es die Kommune, das Land oder der Bund ist - spart, aber Millionen Euro für das knüpfen eines immer dichteren Überwachungsnetzes (selbstverständlich nur zur Terrorabwehr :) ) ausgibt, und mit der Begründung auf möglichen Mißbrauch bei Notrufen im Ernstfall auf Menschenleben pfeift, ist halt auf dem besten Wege zum Polizeistaat. Das Volk bekommt nur das, was es letztendlich durch seine Politikverdrossenheit verdient. Für mehr Sicherheit können wir gern auch ein paar Menschenleben opfern. Klasse. Weiter so!
Menü
[2.1.1] Moneysac antwortet auf telenickel
14.02.2009 10:14
notrufe sollten immer möglich sein. mißbrauch gibt es überall, aber der muss in kauf genommen werden. wer wirklich krawall machen will, der wird es schon machen, sei es mit einer ausländischen, nicht registrierten oder sonstigen sim-karte. oder er geht an die nächste telefonzelle. viele leute aber haben ein altes handy ohne sim für notfälle im auto.

macht man ein tor zu finden kriminelle immer ein anderes. schonmal dran gedacht, dass es den terroristen nicht um zerstörung geht, sondern darum, die freiheiten unserer gesellschaft zu torpedieren? das haben sie bisher ganz gut geschafft!
Menü
[2.1.1.1] arndt1972 antwortet auf Moneysac
15.02.2009 14:03
viele leute aber
haben ein altes handy ohne sim für notfälle im auto.

Was soll das für einen Sinn machen?!
Ein altes Handy mit 2. SIM ok, aber ohne SIM?! Ich wette da gibt es nicht einen Einzigen!
Zumal es nichts nützen würde, da es sich im Laufe der Zeit entleert.
Menü
[2.1.2] alexdergrosse antwortet auf telenickel
14.02.2009 10:18
So langsam wird's etwas unsachlich....

Zunächst möchte ich mich 'Aircom' anschließen. Ich weiss aus erster Hand von unserer Leitstelle (wo die Notrufe auflaufen), dass hier x-Leitungen jeden Tag durch "Spaßvögel" blockiert werden, nur weil diese genau wissen, dass sie ohne Sim nicht ermittelt werden können.
'Richtige' Notrufe kommen schon jetzt ausschließlich mit Sim.
Und nur in solchen Fällen (nicht umgekehrt) sind Menschenleben in Gefahr, da die wirklichen Notrufe nicht durchkommen.
Diese Gesetzesänderung hat nichts mit einem Überwachungsstaat zu tun!!!

Denkt doch mal bitte kurz nach: Wer von euch hat ein Handy ohne Sim griffbereit (z.B. im Auto) liegen. Kein Mensch. Handys ohne Sim sind entweder ausrangiert, weil sie kaputt sind oder schlicht und einfach entladen.

Mich würde mal interessieren, ob es eine Statistik gibt, wie viele echte Notrufe mit einem Handy ohne Sim eingehen.
Ich behaupte mal, die Zahl geht gegen Null.

Alex
Menü
[2.1.2.1] telenickel antwortet auf alexdergrosse
14.02.2009 10:24
@alexdergross.
deine argumente sind nicht hinnehmbar. auch ein verweis auf die mögliche statistiken können das nicht ersetzen. glaube keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

@Moneysac
dem gibts eigentlich nichts hinzuzufügen. dort ist alles gesagt!
Menü
[2.1.2.1.1] bholmer antwortet auf telenickel
14.02.2009 16:42
Benutzer telenickel schrieb:
@alexdergross.
deine argumente sind nicht hinnehmbar. auch ein verweis auf die mögliche statistiken können das nicht ersetzen. glaube keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

@Moneysac
dem gibts eigentlich nichts hinzuzufügen. dort ist alles gesagt!

Mich würde wirklich mal interessieren, wieviele Spaßvögelnotrufe ohne SIM eingehen. Ich gebe den Diskutanten Recht, dass wahrscheinlich heute niemand mehr ein Handy ohne SIM im Auto liegen hat. Früher, wo hohe Grundgebühren für den Mobilfunkanschluss zu zahlen waren, gab es noch eine Rationale, ein Zweithändy für Notrufe zu deponieren.

Ich hoffe nur, dass man demnächst an Telefonzellen vor Absetzen eines Notrufs erst die EC-Karte oder einen Euroführerschein einlegen muss, damit der Anrufer zu identifizieren ist.

Bert




Menü
[2.1.2.1.1.1] Moneysac antwortet auf bholmer
15.02.2009 21:04
Ich hoffe nur, dass man demnächst an Telefonzellen vor Absetzen eines Notrufs erst die EC-Karte oder einen Euroführerschein einlegen muss, damit der Anrufer zu identifizieren ist.

Ich hoffe, dass der Notruf demnächst abgeschaltet wird. das spart kosten und es gibt keinen mißbrauch mehr!

Lieber 10 mal umsonst gefahren und ein Leben gerettet als ein leben nicht gerettet!
Menü
[2.1.2.2] Hotzplotz antwortet auf alexdergrosse
16.02.2009 14:14

einmal geändert am 16.02.2009 14:15

Mich würde mal interessieren, ob es eine Statistik gibt, wie viele echte Notrufe mit einem Handy ohne Sim eingehen. Ich behaupte mal, die Zahl geht gegen Null.

Gegen null also. Nur weil es wenige sind ist deren Leben also egal?

Lass es nur 5 im Jahr sein. Willst Du das Todesurteil unterschreiben?
Ein solches Urteil kommt für mich einem Mord gleich!
Menü
[2.1.2.2.1] Beschder antwortet auf Hotzplotz
16.02.2009 14:36
Benutzer Hotzplotz schrieb:
>> Lass es nur 5 im Jahr sein. Willst Du das Todesurteil unterschreiben?
Ein solches Urteil kommt für mich einem Mord gleich!

dann wäre der abbau jeder telefonzelle auch ein mord?
Menü
[2.1.2.2.1.1] Hotzplotz antwortet auf Beschder
16.02.2009 14:47
!

dann wäre der abbau jeder telefonzelle auch ein mord?

Der Unterschied hier ist, dass explizit das Wählen des Notrufs unterbunden wird.
Wenn man von Telefonzellen keinen Notruf mehr absetzen kann ohne Kleingeld. Wäre das vergleichbar.
Menü
[2.1.2.2.1.1.1] rene b. antwortet auf Hotzplotz
19.02.2009 08:19
Benutzer Hotzplotz schrieb:
!

dann wäre der abbau jeder telefonzelle auch ein mord?

Der Unterschied hier ist, dass explizit das Wählen des Notrufs unterbunden wird.
Wenn man von Telefonzellen keinen Notruf mehr absetzen kann ohne Kleingeld. Wäre das vergleichbar.

Genau(!) und deshalb gehören z.B. auch alle Notrufsäulen auf den Bahnsteigen von U- / S- und Fernbahn abgeschafft!!! Denn dort läuft der Prozentsatz des Mißbrauchs noch wesentlich höher als bei Polizei und Feuerwehr!

Ach... und auch nicht zu vergessen die Notrufsäulen an den Schnellstrßen/Autobahnen!

Ach nee, geht ja nicht... dass läßt sich dann ja nicht als "Terrorabwehr" oder/und "mehr Sicherheit", an die dummen "Kurzdenker" verkaufen...

Man man man.... die armen alten Menschen, für die wir in den letzten Jahren die alten Handys (ohne SIM!) gesammelt haben (sogar in der Bl*dzeitung), damit sie zumindest unterwegs einen Notruf absetzen können...
...tja, der Kommerz regiert dieses Land! Müssen halt alle jetzt was "kaufen", womit sie ggf. nicht einmal mehr umgehen können...

...Aber der dummen Masse kann man das immer wieder schick verkaufen, wie auch die Reaktionen der "Kurzdenker" hier wieder beweisen....

Menü
[3] arndt1972 antwortet auf telenickel
15.02.2009 14:00
Dummer Schwätzer!
Überlege mal ein wenig Deine Worte.
Ich wette mit Dir, daß es wahrscheinlich nicht mal einen einzigen in Deutschland gibt, der immer mit einem Handy ohne SIM-Karte rumrennt. So viel zu der Wichtigkeit dieses Themas, ich finde es lächerlich!
Andererseits hoffe ich doch sehr, daß Du Dich dann auch genauso gegen die Beschönigung der DDR einsetzt und gegen die Linkspartei, oder auch SED/PDS auftrittst! Da hatten wir einen Unterdrückerstaat mit Schergen...
Menü
[3.1] telenickel antwortet auf arndt1972
15.02.2009 17:10
@arndt1972
du scheinst aus erfahrung zu sprechen :) womöglich noch fester gehaltsbezieher vom staat :)
Menü
[3.1.1] arndt1972 antwortet auf telenickel
15.02.2009 17:51
Benutzer telenickel schrieb:
@arndt1972 du scheinst aus erfahrung zu sprechen :)

NIcht aus Erfahrung, aber ich habe mich umfassend informiert, sonst würde ich so etwas nicht in die Welt setzen!

womöglich noch fester
gehaltsbezieher vom staat :)

??? Das paßt nun gar nicht. Wenn es so wäre, würde ich mir sicher nicht ins Knie schiessen. Also nachdenken!
Menü
[3.2] Moneysac antwortet auf arndt1972
15.02.2009 21:06
Andererseits hoffe ich doch sehr, daß Du Dich dann auch genauso gegen die Beschönigung der DDR einsetzt und gegen die Linkspartei, oder auch SED/PDS auftrittst! Da hatten wir einen Unterdrückerstaat mit Schergen...

An der DDR war nichts schön, zumindest nicht für den großteil der bevölkerung. komischerweise wünschen sich gerade die ostdeutschen die DDR zurück.
Menü
[3.2.1] arndt1972 antwortet auf Moneysac
15.02.2009 21:46
An der DDR war nichts schön, zumindest nicht für den großteil der bevölkerung. komischerweise wünschen sich gerade die ostdeutschen die DDR zurück.

Nichts ist sicher übertrieben, es gab auch positive Seiten.
Aber prinzipiell hast Du Recht, in dieser Diktatur wurden so ziemlich alle Menschenrechte verletzt. Aber wer wünscht sich denn wirklich die DDR zurück? Das sind doch keine intelligenten Menschen, bzw. solche, die keinen Dreck am Stecken hatten!
Oder noch schlimmer: es sind Leute, die die DDR nicht oder nicht bewußt erlebt haben (weil sie z.B. noch Kinder waren).
Menü
[3.3] Fratoel antwortet auf arndt1972
16.02.2009 09:09
Wesentlich entscheidender an dieser Stelle sind doch die Fragen:

1. Was ist mit Anrufen von Handies MIT SIM aber ohne zur SIM passendes Netz (bisher waren dort Norufe über's Fremdnetz möglich)?

2. Wie sieht's aus, wenn ich die PIN in der Situation gerade nicht kenne (weil es das Handy vom Verunfalllten ist) oder mir in der Stresssituation meine eigene PIN gerade nicht einfällt?

Ich denke diese Fälle sind deutlich weniger kostruiert als das Noitfallhandy ohne SIM, wo der Akku eh gerade leer wäre...
Menü
[3.3.1] Fratoel antwortet auf Fratoel
16.02.2009 09:15
Ach ja - Ebenfalls wenig lustig:

Wenn ich mich recht entsinne müssen ab 2012 (?) alle Neuwagen mit einem autom. Notrufsystem ausgestattet sein. Klasse wenn das nur funktioniert wenn eine betriebsbereite SIM eingelegt werden muss...
Menü
[3.4] rene b. antwortet auf arndt1972
19.02.2009 08:05
Benutzer arndt1972 schrieb:
Dummer Schwätzer!
Überlege mal ein wenig Deine Worte.
Ich wette mit Dir, daß es wahrscheinlich nicht mal einen einzigen in Deutschland gibt, der immer mit einem Handy ohne SIM-Karte rumrennt. So viel zu der Wichtigkeit dieses Themas, ich finde es lächerlich!
Andererseits hoffe ich doch sehr, daß Du Dich dann auch genauso gegen die Beschönigung der DDR einsetzt und gegen die Linkspartei, oder auch SED/PDS auftrittst! Da hatten wir einen Unterdrückerstaat mit Schergen...

D-u-m-m-s-c-h-w-ä-t-z-e-r... Ich kenne hunderte von Handys ohne SIM.. Die sind sogar explizit gesammelt worden (sogar von der Polizei etc.) und dann z.B. an Altersheime verteilt worden, damit die älteren Mitbürger dort, welche normal kein Handy nutzen, zumimndest unterwegs einen Notruf absetzen können und speziell auch dafür "geschult" wurden.

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!
Menü
[3.4.1] arndt1972 antwortet auf rene b.
19.02.2009 14:17
D-u-m-m-s-c-h-w-ä-t-z-e-r... Ich kenne hunderte von Handys ohne SIM.. Die sind sogar explizit gesammelt worden (sogar von der Polizei etc.) und dann z.B. an Altersheime verteilt worden, damit die älteren Mitbürger dort, welche normal kein Handy nutzen, zumimndest unterwegs einen Notruf absetzen können und speziell auch dafür "geschult" wurden.

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

Eben! Dann einfach eine kostenlose SIM besorgen, z.B. Klarmobil, die kostet nichts, wird nicht deaktiviert und ins Handy packen! Schon ist das Problem gelöst, aber hier dem Mißbrauch vorbeugen finde ich gut!
Menü
[3.4.1.1] rene b. antwortet auf arndt1972
19.02.2009 16:33
Benutzer arndt1972 schrieb:
D-u-m-m-s-c-h-w-ä-t-z-e-r... Ich kenne hunderte von Handys ohne SIM.. Die sind sogar explizit gesammelt worden (sogar von der Polizei etc.) und dann z.B. an Altersheime verteilt worden, damit die älteren Mitbürger dort, welche normal kein Handy nutzen, zumimndest unterwegs einen Notruf absetzen können und speziell auch dafür "geschult" wurden.

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

Eben! Dann einfach eine kostenlose SIM besorgen, z.B. Klarmobil, die kostet nichts, wird nicht deaktiviert und ins Handy packen! Schon ist das Problem gelöst, aber hier dem Mißbrauch vorbeugen finde ich gut!

Son Quatsch, die älteren Menschen die die Dinger z.B. kostenlos ohne SIM bekommen haben, haben absolut keine Ahnung von der Materie und den dazu nötigen oder nicht nötigen Verträgen. Die steigen da auch gar nicht mehr durch.
Schickst Du die los um sich eine solche karte zu besorgen, dann kommen die mit nem 100tl. Besteckkasten nach Hause.

Mal weniger aus deiner "Sicht" denken und mal mehr aus der Sicht der "betroffenen", nicht jeder ist mit dieser materie aufgewachsen oder kommt damit klar...
Menü
[3.4.1.1.1] arndt1972 antwortet auf rene b.
19.02.2009 16:39

Son Quatsch, die älteren Menschen die die Dinger z.B. kostenlos ohne SIM bekommen haben, haben absolut keine Ahnung von der Materie und den dazu nötigen oder nicht nötigen Verträgen. Die steigen da auch gar nicht mehr durch.
Schickst Du die los um sich eine solche karte zu besorgen, dann kommen die mit nem 100tl. Besteckkasten nach Hause.

Aber das Handy besorgen sie sich alleine?!
Sei mal realistisch! Wenn einer sich so ein Handy selber besorgt, schafft er das auch mit der oder einer anderen Karte.
Schafft er das nicht, dann kann ihm derjemige der ihm das Handy besorgt auch beim Rest helfen.
Hier werden so absurde Beispiele gestrickt, da fragt man sich echt ob was fehlt oder ob nur provoziert werden soll!
Und wem die Sicherheit so wichtig ist, der wäre sogar bereit was dafür zu zahlen, davon mal abgesehen! Aber es ginge so auch kostenlos.

Mal weniger aus deiner "Sicht" denken und mal mehr aus der Sicht der "betroffenen", nicht jeder ist mit dieser materie aufgewachsen oder kommt damit klar...

Mal einfach ausführlich darüber nachdenken und mal mehr mit Logik denken, nicht jeder der meint was sagen zu müssen kommt mit dem Thema Denken klar...
Menü
[3.4.1.1.1.1] Monika Penthouse antwortet auf arndt1972
19.02.2009 17:24

einmal geändert am 19.02.2009 17:27
Benutzer arndt1972 schrieb:
Mal einfach ausführlich darüber nachdenken und mal mehr mit Logik denken, nicht jeder der meint was sagen zu müssen kommt mit dem Thema Denken klar...

Ich frage mich, ob bei so viel Mißbrauch ohne SIM Karte, die Verfolgung nicht über die IMEI des Mobiltelefones zum Übeltäter führen könnte.
Dementsprechend wären die Notrufe abgesichert und die "Faker" müßten 100 Stunden Soziale Dienste bei einer Notrufzentrale leisten.
Dadurch würde in meinen Augen ein optimaler Konsenz gefunden.

Monika
Menü
[3.4.1.1.1.1.1] Naturfreund57 antwortet auf Monika Penthouse
19.02.2009 23:21
Benutzer Monika Penthouse schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:
Mal einfach ausführlich darüber nachdenken und mal mehr mit Logik denken, nicht jeder der meint was sagen zu müssen kommt mit dem Thema Denken klar...

Ich frage mich, ob bei so viel Mißbrauch ohne SIM Karte, die Verfolgung nicht über die IMEI des Mobiltelefones zum Übeltäter führen könnte.
Dementsprechend wären die Notrufe abgesichert und die "Faker" müßten 100 Stunden Soziale Dienste bei einer Notrufzentrale leisten.
Dadurch würde in meinen Augen ein optimaler Konsenz gefunden.

Monika

Endlich mal eine vernünftige Meinung hier, kann ich nur begrüßen!

Habe mir mal die Mühe gemacht, die Beiträge hier zu lesen.
Ich finde man sollte hier sachlich diskutieren und auch mehr Respekt vor den älteren Mitmenschen haben(wenn man ihn losschickt eine SIM-karte zu kaufen kommt er mit einem Besteckkasten mit 100 Teilen wieder)!

Als gelernter DDR Bürger muss ich schon sagen, die aktuelle Überwachung (wegen Terrorgefahr ? ) ist wirklich viel intelligenter als früher.
Wir hatten eine PKZ (Personenkennzahl), aber das war ja noch zahm gegen die heutigen Möglichkeiten (Biometrischer Pass).

Aber, wer nichts zu befürchten hat, warum nicht - dann soll man aber bitteschön auch gleich den angeblichen DATENSCHUTZ einsparen -ist m.E. eher ein Vorwand für die Demokratie.
Schließlich ist jetzt fast überall Video-Überwachung -Übrigens werden die Notrufsäulen auch videoüberwacht. (Bahnhöfe usw.)

Mir persönlich wäre es wichtiger, wenn wieder mehr Grün bzw. jetzt Blau (Polizisten) in der Öffentlichkeit ist, um dem zunehmenden Vandalismus (Graffiti) Einhalt zu bieten. Statt (wie Mininster Schönbom -Brandenburg) immer mehr Polizei einzusparen.

Wir hatten jedenfalls früher als Jugendliche Respekt vor der Polizei!

Und - wenn nicht über jede Straftat im Detail berichtet würde, hätten wir vielleicht auch weniger Kriminalität (Trittbrettfahrer usw) .

Naturfreund57
Menü
[3.4.1.1.1.1.1.1] habibichristian antwortet auf Naturfreund57
19.02.2009 23:25
x
Menü
[3.4.1.1.1.2] rene b. antwortet auf arndt1972
19.02.2009 18:18
Benutzer arndt1972 schrieb:
Aber das Handy besorgen sie sich alleine?! Sei mal realistisch! Wenn einer sich so ein Handy selber besorgt, schafft er das auch mit der oder einer anderen Karte. Schafft er das nicht, dann kann ihm derjemige der ihm das Handy besorgt auch beim Rest helfen.
Hier werden so absurde Beispiele gestrickt, da fragt man sich echt ob was fehlt oder ob nur provoziert werden soll! Und wem die Sicherheit so wichtig ist, der wäre sogar bereit was dafür zu zahlen, davon mal abgesehen! Aber es ginge so auch kostenlos.

Mal weniger aus deiner "Sicht" denken und mal mehr aus der Sicht der "betroffenen", nicht jeder ist mit dieser materie aufgewachsen oder kommt damit klar...

Mal einfach ausführlich darüber nachdenken und mal mehr mit Logik denken, nicht jeder der meint was sagen zu müssen kommt mit dem Thema Denken klar...

N-E-I-N! Das Handy besorgen sie sich N-I-C-H-T alleine... Die wurden von verschiedenen Institutionen G-E-S-A-M-M-E-L-T Sogar die Polizei selbst hat sich an der Sammelaktion beteiligt, um diese Menschen mit einem Notfallgerät auszustatten.

Und das ist kein gestricktes Beispiel, sondern ein Faktum welches auch wochenlang durch die Presse ging, um zum Sammeln aufzurufen.
Menü
[3.4.1.1.1.3] Hotzplotz antwortet auf arndt1972
20.02.2009 10:07

Mal einfach ausführlich darüber nachdenken und mal mehr mit Logik denken, nicht jeder der meint was sagen zu müssen kommt mit dem Thema Denken klar...

Sinnerfassendes Lesen, hätte Dir vielleicht geholfen, zu verstehen, was Dein Vorredner berichtet hatte.
Dann wäre ein solcher, für Dich leider typische, auf nichts als unsachlichen Beleidigungen basierenden Post nicht nötig gewesen.
Manchmal frag ich mich, ob "arndt" nicht eine Kunstfigur eines Comedian ist oder ob sich jemand wirklich tatsächlich ernsthaft so entbloedet. Die Hälfte Deiner Beiträge sind ein reines Ärgernis. Mich wundert, das die Redaktion so selten einschreitet.
Menü
[3.4.1.1.1.3.1] garfield antwortet auf Hotzplotz
06.03.2009 21:58
Benutzer Hotzplotz schrieb:

Manchmal frag ich mich, ob "arndt" nicht eine Kunstfigur eines Comedian ist oder ob sich jemand wirklich tatsächlich ernsthaft so entbloedet. Die Hälfte Deiner Beiträge sind ein reines Ärgernis. Mich wundert, das die Redaktion so selten einschreitet.

Und ich dachte schon, der Typ fällt nur mir unangenehm auf und nur ich muss über seine Beiträge den Kopf schütteln. Wahrscheinlich treuer CDU-Wähler und Abnicker, für den die Welt in Ordnung ist und die Verhältnisse in Deutschland sowieso.

Aber wahrscheinlich braucht jedes Forum mindestens EIN "enfant terrible", dass die Diskussion in Gang hält. ;-)
Menü
[3.4.1.1.1.3.1.1] arndt1972 antwortet auf garfield
09.03.2009 13:17
Benutzer garfield schrieb:
Benutzer Hotzplotz schrieb:

Manchmal frag ich mich, ob "arndt" nicht eine Kunstfigur eines Comedian ist oder ob sich jemand wirklich tatsächlich ernsthaft so entbloedet. Die Hälfte Deiner Beiträge sind ein reines Ärgernis. Mich wundert, das die Redaktion so selten einschreitet.

Und ich dachte schon, der Typ fällt nur mir unangenehm auf und nur ich muss über seine Beiträge den Kopf schütteln. Wahrscheinlich treuer CDU-Wähler und Abnicker, für den die Welt in Ordnung ist und die Verhältnisse in Deutschland sowieso.

Aber wahrscheinlich braucht jedes Forum mindestens EIN "enfant terrible", dass die Diskussion in Gang hält. ;-)

Jungs Ihr seid echt lustig, bzw. doch arm dran.
Ihr werft mir Beleidigungen vor, könnt es mir aber nicht belegen. Wohlgemerkt ich habe des Öfteren einzelne Aussagen als dumm o.ä. abgetan, aber nie einen User grundlos beleidigt! Das mögt Ihr nicht hören wollen oder verstehen, ist aber so und ein gewaltiger Unterschied!
Was ich schlimm finde ist jemandem immer eine politische Meinung unterschieben zu wollen. Sushiverweigerer beschimpft mich als rechten Neolib und FDP-Wähler, da stieg Hotzenplotz auch schon mal ein und bei Dir bin ich jetzt CDU-Wähler...
Daran solltet Ihr merken wie dumm solche Aussagen sind (das übrigens wieder mal ein Beispiel dafür, daß ich damit nicht Euch beleidige, sondern lediglich eine Aussage anspreche) und wie sinnlos obendrein. Egal was einer wählt, ob er wählt und was weiß ich was: wir haben in Deutschland Meinungsfreiheit und da solltet Ihr auch andere Aussagen akzeptieren. Auch wenn sie nicht Euren (anscheinend, Hotzenplotz hat sich ja schon geoutet)linken Meinungen entsprechen. Das gehört zu einer Demokratie dazu!
Menü
[3.4.1.1.1.3.1.1.1] garfield antwortet auf arndt1972
09.03.2009 14:50
Benutzer arndt1972 schrieb:
Jungs Ihr seid echt lustig, bzw. doch arm dran. Ihr werft mir Beleidigungen vor, könnt es mir aber nicht belegen.

Davon abgesehen, dass ein Beleg für eine Beleidigung irrelevant ist (oder wie belegst Du die Beleidigung "Sie sind ein A..."?), zeig mir mal die Stelle in meinem Beitrag, wo ich Dich beleidige - es sei denn, Du hältst die Vermutung, ein treuer CDU-Wähler zu sein, für eine Beleidigung.

Sushiverweigerer beschimpft mich als rechten Neolib und FDP-Wähler, da stieg Hotzenplotz auch schon mal ein und bei Dir bin ich jetzt CDU-Wähler...

Na, da kannst Du mal sehen, dass keiner von uns dreien mit seinen Vermutungen allein ist. Das erhärtet m.E. die Vermutung des bürgerlichen "Dunstkreises". Denn anders kann ich mir Deine Beiträge, die überwiegend verbraucherfeindliche Positionen und allzuviel Verständnis für die Anbieterseite erkennen lassen, nicht erklären. Natürlich bleibt Dir unbenommen, das so zu sehen, ich hingegen bin der Meinung, dass diesbezüglich hierzulande einiges im Argen liegt und verbesserungsbedürftig ist. Und wenn man die von teltarif eingestellten Beiträge liest, ist mir unverständlich, wie man das dort berichtete Gebaren so manches Anbieters verteidigen kann - was Du natürlich weiterhin tun kannst. Du darfst auch genauso über meine Beiträge den Kopf schütteln, wie ich das über viele von Dir auch tue.

Egal was einer wählt, ob er wählt und was weiß ich was: wir haben in Deutschland Meinungsfreiheit und da solltet Ihr auch andere Aussagen akzeptieren.

Das tun wir auch. In keinem unserer Beiräge versuchen wir, Deine Äußerungen zu unterdrücken. Wir machen nur deutlich, wo wir die verorten und grenzen uns davon ab.
Menü
[3.4.1.1.1.3.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf garfield
09.03.2009 15:03
Benutzer garfield schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:
Jungs Ihr seid echt lustig, bzw. doch arm dran. Ihr werft mir Beleidigungen vor, könnt es mir aber nicht belegen.

Davon abgesehen, dass ein Beleg für eine Beleidigung irrelevant ist (oder wie belegst Du die Beleidigung "Sie sind ein A..."?), zeig mir mal die Stelle in meinem Beitrag, wo ich Dich beleidige - es sei denn, Du hältst die Vermutung, ein treuer CDU-Wähler zu sein, für eine Beleidigung.

Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil...
Wo behaupte ich von Dir beleidigt worden zu sein?!
Und wenn Du behauptest, daß ich Leute grundlos beleidige, dann belege das doch mal...

Sushiverweigerer beschimpft mich als rechten Neolib und FDP-Wähler, da stieg Hotzenplotz auch schon mal ein und bei Dir bin ich jetzt CDU-Wähler...

Na, da kannst Du mal sehen, dass keiner von uns dreien mit seinen Vermutungen allein ist. Das erhärtet m.E. die Vermutung des bürgerlichen "Dunstkreises".

Tut das was zur Sache?! Es ist einfach ein Belge dafür, daß Ihr andere Meinungen nicht akzeptiert oder akzeptieren wollt, denn man versucht ja damit jemanden in eine Ecke zu drängen, die eher negativ wirken soll oder jemanden damit herabzusetzen...
Egal was ich wähle oder nicht, es ändert nichts an Aussagen und/oder Einstellungen und ist somit hier völlig unrelevant.

Denn anders kann ich
mir Deine Beiträge, die überwiegend verbraucherfeindliche Positionen und allzuviel Verständnis für die Anbieterseite erkennen lassen, nicht erklären. Natürlich bleibt Dir unbenommen, das so zu sehen, ich hingegen bin der Meinung, dass diesbezüglich hierzulande einiges im Argen liegt und verbesserungsbedürftig ist. Und wenn man die von teltarif eingestellten Beiträge liest, ist mir unverständlich, wie man das dort berichtete Gebaren so manches Anbieters verteidigen kann - was Du natürlich weiterhin tun kannst. Du darfst auch genauso über meine Beiträge den Kopf schütteln, wie ich das über viele von Dir auch tue.

Dann ist doch alles ok. Wobei ich Deine Aussagen, daß ich immer mehr auf Seite der Anbieter bin, nicht nachvollziehen kann und auch so nicht unterschrieben würde. Aber ich stelle mich auch mal hinter einen Anbieter, wenn er meiner Mienung nach im Recht ist oder nichts getan hat. Das nennt man übrigens Objektivität...

Egal was einer wählt, ob er wählt und was weiß ich was: wir haben in Deutschland Meinungsfreiheit und da solltet Ihr auch andere Aussagen akzeptieren.

Das tun wir auch. In keinem unserer Beiräge versuchen wir, Deine Äußerungen zu unterdrücken. Wir machen nur deutlich, wo wir die verorten und grenzen uns davon ab.

Abgrenzen könnt Ihr Euch gerne davon, sie politisch zu orten ist Blödsinn und tut hier überhaupt nichts zur Sache!
Genauso gut könnte ich jetzt Deinen Äußerungen ein Leibgericht zuordnen oder Deine Schuhgröße schätzen...
Menü
[3.4.1.1.1.3.1.1.1.1.1] garfield antwortet auf arndt1972
09.03.2009 15:29
Benutzer arndt1972 schrieb:
Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil...

Allerdings, denn...

Wo behaupte ich von Dir beleidigt worden zu sein?!

Ich zitiere: "Ihr werft mir Beleidigungen vor...", kannst diese aber nicht benennen.

Und wenn Du behauptest, daß ich Leute grundlos beleidige, dann belege das doch mal...

Offenbar bist Du des Vorteils, lesen zu können, nur unvollständig mächtig, aber ich wiederhole mich für Dich auch gern:
"Davon abgesehen, dass ein Beleg für eine Beleidigung irrelevant ist (oder wie belegst Du die Beleidigung "Sie sind ein A..."?),"

Tut das was zur Sache?! Es ist einfach ein Belge dafür, daß Ihr andere Meinungen nicht akzeptiert oder akzeptieren wollt,

Acuh dazu hatte ich am Schluss etwas geschrieben.

denn man versucht ja damit jemanden in eine Ecke zu drängen, die eher negativ wirken soll oder jemanden damit herabzusetzen...

Tja, falls Du Dich dem bürgerlichen "Dunstkreis" zugehörig fühlst, warum soll das herabsetzend sein, oder ist Dir diese "Ecke" schon selbst nicht mehr geheuer?

Dann ist doch alles ok. Wobei ich Deine Aussagen, daß ich immer mehr auf Seite der Anbieter bin, nicht nachvollziehen kann und auch so nicht unterschrieben würde. Aber ich stelle mich auch mal hinter einen Anbieter, wenn er meiner Mienung nach im Recht ist oder nichts getan hat. Das nennt man übrigens Objektivität...

Aha, auch mit DEM Begriff hast Du also Deine Schwierigkeiten.
Nein, das nennt man Deine SUBJEKTIVE Meinung, denn höchstens Gott könnte objektiv sein, ein einzelner Mensch kann nur subjektive Ansichten äußern.
http://de.wikipedia.org/wiki/Objektivit%C3%A4t

Abgrenzen könnt Ihr Euch gerne davon, sie politisch zu orten ist Blödsinn und tut hier überhaupt nichts zur Sache!

Aber auch uns bleibt unbenommen, Dich auf Grund Deiner Beiträge (auch politisch) irgendwo zu verorten.
Menü
[3.4.1.1.1.3.1.1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf garfield
09.03.2009 16:01
Benutzer garfield schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:
Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil...

Allerdings, denn...

Wo behaupte ich von Dir beleidigt worden zu sein?!

Ich zitiere: "Ihr werft mir Beleidigungen vor...", kannst diese aber nicht benennen.

Junge, LESEN!!!!!! Ihr werft mir Beleidigungen ist was anderes als wenn ich sage, daß Du mich beleidigt hast.
Mach es mir doch nicht so einfach... ;-)

Und wenn Du behauptest, daß ich Leute grundlos beleidige, dann belege das doch mal...

Offenbar bist Du des Vorteils, lesen zu können, nur unvollständig mächtig, aber ich wiederhole mich für Dich auch gern:
"Davon abgesehen, dass ein Beleg für eine Beleidigung irrelevant ist (oder wie belegst Du die Beleidigung "Sie sind ein A..."?),"

Ist es nicht! Ich sage ich habe niemanden beleidigt, Du sagst doch. Dann solltest Du es auch belegen (was Du ja tun kannst, man kann alte Beiträge abfragen, also nur zu...), sonst ist es Rufmord.
Und in Deinem Beispiel ist der Ausdruck ein eindeutiger Beleg.
Also wirklich, Du scheinst nicht lesen zu können...

Tut das was zur Sache?! Es ist einfach ein Belge dafür, daß Ihr andere Meinungen nicht akzeptiert oder akzeptieren wollt,

Acuh dazu hatte ich am Schluss etwas geschrieben.

denn man versucht ja damit jemanden in eine Ecke zu drängen, die eher negativ wirken soll oder jemanden damit herabzusetzen...

Tja, falls Du Dich dem bürgerlichen "Dunstkreis" zugehörig fühlst, warum soll das herabsetzend sein, oder ist Dir diese "Ecke" schon selbst nicht mehr geheuer?

Ich habe kein Problem damit, aber Du anscheinend oder warum betonst Du das so und erweckst den anschein (oder versuchst es zumindestens), daß dieses etwas Negatives oder Schlechteres sein mag. Denn das tust Du, wenn Du einen ganzen Beitrag schreibst um jemanden negativ darzustellen und dann erwähnst, daß dieses so einer sein muß (sinngemäß)...
Denk doch mal ein wenig nach was Du schreibst, ist alles völlig wirr und haltlos...

Dann ist doch alles ok. Wobei ich Deine Aussagen, daß ich immer mehr auf Seite der Anbieter bin, nicht nachvollziehen kann und auch so nicht unterschrieben würde. Aber ich stelle mich auch mal hinter einen Anbieter, wenn er meiner Mienung nach im Recht ist oder nichts getan hat. Das nennt man übrigens Objektivität...

Aha, auch mit DEM Begriff hast Du also Deine Schwierigkeiten. Nein, das nennt man Deine SUBJEKTIVE Meinung, denn höchstens Gott könnte objektiv sein, ein einzelner Mensch kann nur subjektive Ansichten äußern.
http://de.wikipedia.org/wiki/Objektivit%C3%A4t

Das ist richtig, gut aufgepaßt, Aber ich habe nicht geschrieben, daß ich objektiv bin, sondern objektiv an eine Sache rangehe und mir dann eine subjektive Meinung bilde!
wieder was für Dich zum Nachdenken...

Abgrenzen könnt Ihr Euch gerne davon, sie politisch zu orten ist Blödsinn und tut hier überhaupt nichts zur Sache!

Aber auch uns bleibt unbenommen, Dich auf Grund Deiner Beiträge (auch politisch) irgendwo zu verorten.

Wenn es Dir hilft...
In der Werbung hieß es mal "wenn's denn schee macht"...
Menü
[…4.1.1.1.3.1.1.1.1.1.1.1] garfield antwortet auf arndt1972
09.03.2009 16:47
Benutzer arndt1972 schrieb:

Junge, LESEN!!!!!! Ihr werft mir Beleidigungen ist was anderes als wenn ich sage, daß Du mich beleidigt hast. Mach es mir doch nicht so einfach... ;-)

Lass mich doch auch mal. Ok, ich konkretisiere: Wo werfe ICH Dir vor, dass Du mit Beleidigungen um Dich wirfst?

Ist es nicht! Ich sage ich habe niemanden beleidigt, Du sagst doch.
Nochmal. Wo denn? Bitte aus einem meiner Beiträge zitieren.

Ich habe kein Problem damit, aber Du anscheinend oder warum betonst Du das so und erweckst den anschein (oder versuchst es zumindestens), daß dieses etwas Negatives oder Schlechteres sein mag. Denn das tust Du, wenn Du einen ganzen Beitrag schreibst um jemanden negativ darzustellen und dann erwähnst, daß dieses so einer sein muß (sinngemäß)...
Ich habe nirgends behauptet, dass die Angehörigkeit zum bürgerlichen "Dunstkreis" etwas Negatives sei, DU scheinst das so zu empfinden, warum wohl?

Denk doch mal ein wenig nach was Du schreibst, ist alles völlig wirr und haltlos...

Na wenn es mit dem Verständnis meiner Beiträge hapert, muss das nicht an mir liegen, denk doch mal objektiv - ach so, das geht ja nicht.

Das ist richtig, gut aufgepaßt, Aber ich habe nicht geschrieben, daß ich objektiv bin, sondern objektiv an eine Sache rangehe und mir dann eine subjektive Meinung bilde!
wieder was für Dich zum Nachdenken...

Das Wort "subjektiv" kommt in keinem Deiner bisherigen Beiträge vor und zwischen der Behauptung objektiv zu sein, objektiv an eine Sache ran zu gehen bzw. sich objektiv hinter einen Anbieter zu stellen besteht in der hier relevanten Argumentation kein wesentlicher Unterschied, außerdem ist alles dreies unmöglich, egal wie Du versuchst, die Eigenschaft objektiv mit Deiner Person in Verbindung zu bringen. Alle diese Versuche bedeuten, dass Du Deine "Argumente" damit zu untermauern versuchst, sie seien "objektiv" und damit unangreifbar - womit Du hier aber wohl keinen beeindruckst.
Menü
[…1.1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf garfield
09.03.2009 17:07
Benutzer garfield schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:

Junge, LESEN!!!!!! Ihr werft mir Beleidigungen ist was anderes als wenn ich sage, daß Du mich beleidigt hast. Mach es mir doch nicht so einfach... ;-)

Lass mich doch auch mal. Ok, ich konkretisiere: Wo werfe ICH Dir vor, dass Du mit Beleidigungen um Dich wirfst?

Ok, das hast Du nicht wortwörtlich getan, gestehe ich zu. Du stellst Dich nur hinter jemanden der das tut.

Ist es nicht! Ich sage ich habe niemanden beleidigt, Du sagst doch.
Nochmal. Wo denn? Bitte aus einem meiner Beiträge zitieren.

https://www.teltarif.de/forum/s33014/8-43.html
Ich habe an Hotzplotz bereits einen Link zum Thema Beleidigungen geschickt, nochmal für Dich:
http://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung
Dazu nur mal ein paar zutreffende Punkte:
- Äußerung von Werturteilen in Beziehung auf den (abwesenden) Beleidigten, gegenüber anderen Personen
- Äußerung von Werturteilen gegenüber dem Beleidigten
verbal (Verbalinjurie)

Ein weiterer Punkt:
Entscheidend ist also nicht allein der Wortlaut der ehrverletzenden Aussage; vielmehr ist immer unter Beachtung der Begleitumstände und des Gesamtzusammenhangs der objektive Sinn der Äußerung zu ermitteln.
Und den hast Du wohl eindeutig dargelegt, denn Deine Aussagen waren nicht positiv gemeint.
Und zu guter Letzt:
Ausnahmsweise kann auch die Äußerung wahrer Tatsachen eine Beleidigung darstellen, wenn sich der ehrverletzende Charakter aus der Form oder den Umständen, in der bzw. unter denen die wahre Tatsachenbehauptung erfolgt, ergibt (sog. Formalbeleidigung nach § 192 StGB). Dies kann dann der Fall sein, wenn ein besonders herabwürdigender Ton oder eine besonders gehässige Einkleidung gewählt wird.
So viel zum Thema CDU-Wähler (ob das jetzt eine whre Tatsache ist oder nicht lasse ich mal offen)...

Ich habe kein Problem damit, aber Du anscheinend oder warum betonst Du das so und erweckst den anschein (oder versuchst es zumindestens), daß dieses etwas Negatives oder Schlechteres sein mag. Denn das tust Du, wenn Du einen ganzen Beitrag schreibst um jemanden negativ darzustellen und dann erwähnst, daß dieses so einer sein muß (sinngemäß)...
Ich habe nirgends behauptet, dass die Angehörigkeit zum bürgerlichen "Dunstkreis" etwas Negatives sei, DU scheinst das so zu empfinden, warum wohl?

s.o.! Und wenn Du es noch ausführlicher willst, folge dem Link...

Das ist richtig, gut aufgepaßt, Aber ich habe nicht geschrieben, daß ich objektiv bin, sondern objektiv an eine Sache rangehe und mir dann eine subjektive Meinung bilde!
wieder was für Dich zum Nachdenken...

Das Wort "subjektiv" kommt in keinem Deiner bisherigen Beiträge vor und zwischen der Behauptung objektiv zu sein, objektiv an eine Sache ran zu gehen bzw. sich objektiv hinter einen Anbieter zu stellen besteht in der hier relevanten Argumentation kein wesentlicher Unterschied, außerdem ist alles dreies unmöglich, egal wie Du versuchst, die Eigenschaft objektiv mit Deiner Person in Verbindung zu bringen. Alle diese Versuche bedeuten, dass Du Deine "Argumente" damit zu untermauern versuchst, sie seien "objektiv" und damit unangreifbar - womit Du hier aber wohl keinen beeindruckst.

Du verstehst es echt nicht. Meine Aussagen sind, wie alle Aussagen einer Person, subjektiv, das hast Du ja selbst belegt. Aber ich kann an eine Sache objektiv rangehen und mir dann eine subjektive Meinung bilden. Dieses heißt dann nicht, daß meine Meinung objektiv ist, was ich auch nie behauptet habe. Versuche es zu verstehen oder lasse es.
Menü
[…1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1] garfield antwortet auf arndt1972
09.03.2009 19:02
Benutzer arndt1972 schrieb:
Nochmal. Wo denn? Bitte aus einem meiner Beiträge zitieren.


Ja und, wo ist darin mein Vorwurf, dass Du mit Beleidigungen um Dich wirfst? Aber immerhin, verlinken kannst Du schon mal.

Entscheidend ist also nicht allein der Wortlaut der ehrverletzenden Aussage; vielmehr ist immer unter Beachtung der Begleitumstände und des Gesamtzusammenhangs der objektive Sinn der Äußerung zu ermitteln.
Und den hast Du wohl eindeutig dargelegt, denn Deine Aussagen waren nicht positiv gemeint.

Das wiederum ist nicht mehr als ein Einschätzung Deinerseits.
Die vermutete Zuordnung zum "bürgerlichen Dunstkreis" habe ich weder positiv noch negativ bewertet.

Und zu guter Letzt:
Dies kann dann der Fall sein, wenn ein besonders herabwürdigender Ton oder eine besonders gehässige Einkleidung gewählt wird.

Das ist dann wieder ein schöner Fall für Juristen zum Streiten, denn was einer mit bestimmten Äußerungen gemeint hat und wie ein anderer diese deutet, läßt Juristen viel Geld verdienen.

Du verstehst es echt nicht. Meine Aussagen sind, wie alle Aussagen einer Person, subjektiv, das hast Du ja selbst belegt. Aber ich kann an eine Sache objektiv rangehen und mir dann eine subjektive Meinung bilden.

Auch wenn Du es mit der dritten Wortdrehung versuchst, wird es nicht wahrer. Du kannst eben auch nicht an eine Sache objektiv rangehen. Kleiner Tipp: Versuch mal, den Unterschied zwischen objektivem und subjektivem Herangehen zu erklären.
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf garfield
10.03.2009 14:27
Entscheidend ist also nicht allein der Wortlaut der ehrverletzenden Aussage; vielmehr ist immer unter Beachtung der Begleitumstände und des Gesamtzusammenhangs der objektive Sinn der Äußerung zu ermitteln.
Und den hast Du wohl eindeutig dargelegt, denn Deine Aussagen waren nicht positiv gemeint.

Das wiederum ist nicht mehr als ein Einschätzung Deinerseits. Die vermutete Zuordnung zum "bürgerlichen Dunstkreis" habe ich weder positiv noch negativ bewertet.

Dann scheinst Du den wikipedia-Artikel nicht richtig verstanden oder gelesen zu haben. Eine Aussage kann durchaus, obwohl der gleiche Wortlaut benutzt wurde, mal eine Beleidigung sein und mal nicht. In Deinem Fall war es das eindeutig. Denn der ganze Beitrag von Dir war bezogen auf mich negativ, deswegen ist diese Aussage auch so zu verstehen und eine Beleidigung. aber ich heule deswegen nicht rum, sondern will Dir nur mal aufzeigen, daß Du Sachen machst, die du anscheinend nicht einmal überblickst...

Und zu guter Letzt:
Dies kann dann der Fall sein, wenn ein besonders herabwürdigender Ton oder eine besonders gehässige Einkleidung gewählt wird.

Das ist dann wieder ein schöner Fall für Juristen zum Streiten, denn was einer mit bestimmten Äußerungen gemeint hat und wie ein anderer diese deutet, läßt Juristen viel Geld verdienen.

Das hat damit nichts zu tun, aber wenn Deine aussagen nicht gehässig waren oder nicht herabwürdigend, was bitte dann?! also nicht ablenken, sondern Fehler eingestehen!

Du verstehst es echt nicht. Meine Aussagen sind, wie alle Aussagen einer Person, subjektiv, das hast Du ja selbst belegt. Aber ich kann an eine Sache objektiv rangehen und mir dann eine subjektive Meinung bilden.

Auch wenn Du es mit der dritten Wortdrehung versuchst, wird es nicht wahrer. Du kannst eben auch nicht an eine Sache objektiv rangehen. Kleiner Tipp: Versuch mal, den Unterschied zwischen objektivem und subjektivem Herangehen zu erklären.

Das sit Blödsinn, lies es nach, der einfachheit nehme ich die Quelle, die Du mir für Subjektivität genannt hast, wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Objektivit%C3%A4t
Dort erhältst Du eine Erklärung und kannst auch schön nachlesen, wie man an eine sache ojektiv rangehen kann, um sich dann eine subjektive Meinung bilden zu können.
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] garfield antwortet auf arndt1972
10.03.2009 17:26
Benutzer arndt1972 schrieb:
Eine Aussage kann durchaus, obwohl der gleiche Wortlaut benutzt wurde, mal eine Beleidigung sein und mal nicht. In Deinem Fall war es das eindeutig. Denn der ganze Beitrag von Dir war bezogen auf mich negativ, deswegen ist diese Aussage auch so zu verstehen und eine Beleidigung.

Auch wenn ich mich wiederhole: was ich gemeint habe, kannst Du bestenfalls vermuten bzw. hineininterpretieren. Wie kommt es dann, dass jemand etwas als Beleidigung auffaßt, was ein anderer, dem das gleiche gesagt wird, nicht so sieht?
Wie ich auch sagte, ein schönes Feld für Juristen, um Geld zu verdienen.

ich heule deswegen nicht rum, sondern will Dir nur mal aufzeigen, daß Du Sachen machst, die du anscheinend nicht einmal überblickst...

War das jetzt nach Deinem Verständnis auch eine Beleidigung?

Das hat damit nichts zu tun, aber wenn Deine aussagen nicht gehässig waren oder nicht herabwürdigend, was bitte dann?! also nicht ablenken, sondern Fehler eingestehen!

Welche?

Dort erhältst Du eine Erklärung und kannst auch schön nachlesen, wie man an eine sache ojektiv rangehen kann, um sich dann eine subjektive Meinung bilden zu können.

Na dann zitier mir doch mal die Stelle dort, die die Möglichkeit objektiven Herangehens belegt.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf garfield
10.03.2009 18:23
Das davor wird mir zu bunt, ich habe meine aussagen belegt, magst Du zwar anders sehen, aber da soll sich jeder selber seine Meinung bilden...

ich heule deswegen nicht rum, sondern will Dir nur mal aufzeigen, daß Du Sachen machst, die du anscheinend nicht einmal überblickst...

War das jetzt nach Deinem Verständnis auch eine Beleidigung?

Nein, sondern eine Vermutung, die sich aus Deinem wiederholten Unverständnis ergibt!
Oder wie nennst Du es, wenn jemand andere beleidigt und nicht einmal merkt, daß er dieses tut?! (Und das hast Du mehr als einmal getan!)
Dabei wurden mir anfangs Beleidigungen vorgeworfen (auch wenn Anfangs nicht von Dir direkt, aber Du bist in das Thema und die Thesen voll eingestiegen, also scheinst Du ja zuzustimmen und dann selber nicht anders sein als derjenige, denn Du verurteilst...

Das hat damit nichts zu tun, aber wenn Deine aussagen nicht gehässig waren oder nicht herabwürdigend, was bitte dann?! also nicht ablenken, sondern Fehler eingestehen!

Welche?

s.o.!

Dort erhältst Du eine Erklärung und kannst auch schön nachlesen, wie man an eine sache ojektiv rangehen kann, um sich dann eine subjektive Meinung bilden zu können.

Na dann zitier mir doch mal die Stelle dort, die die Möglichkeit objektiven Herangehens belegt.

Sorry, aber ich bin nicht Dein Vorleser und Erklärer! Das muß Du schon selber tun, ein Tipp: es wird dort sogar aus mehreren Sichtweisen angesprochen (z.B. für einen technischen Versuch)...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] garfield antwortet auf arndt1972
10.03.2009 21:20
Benutzer arndt1972 schrieb:
Das davor wird mir zu bunt, ich habe meine aussagen belegt, magst Du zwar anders sehen, aber da soll sich jeder selber seine Meinung bilden...

Und solange er die nicht als durch angebliches objektives Herangehen zum Faktum geadelt verkauft, ist das auch in Ordnung.

Oder wie nennst Du es, wenn jemand andere beleidigt und nicht einmal merkt, daß er dieses tut?! (Und das hast Du mehr als einmal getan!)

Komisch. Ich merke es immer noch nicht.

Dabei wurden mir anfangs Beleidigungen vorgeworfen (auch wenn Anfangs nicht von Dir direkt, aber Du bist in das Thema und die Thesen voll eingestiegen, also scheinst Du ja zuzustimmen und dann selber nicht anders sein als derjenige, denn Du verurteilst...

Ich habe nur geschrieben, dass Du meiner (unserer) Meinung nach öfter seltsame Ansichten äußerst und Dich dabei zusätzlich in der bürgerlichen Ecke vermutet. Dass andere das auch so ähnlich geäußert haben, spricht für eine gewisse Berechtigung der Einschätzung - ohne dass das jetzt objektiv ist.
Und was Du als Beleidigung auffasst, kann sich auch von der "Empfindlichkeitsschwelle" anderer User unterscheiden.

Sorry, aber ich bin nicht Dein Vorleser und Erklärer! Das muß Du schon selber tun, ein Tipp: es wird dort sogar aus mehreren Sichtweisen angesprochen (z.B. für einen technischen Versuch)...
Auch für die Einschätzung des Verhaltens eines TK-Anbieters?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf garfield
11.03.2009 15:21
Oder wie nennst Du es, wenn jemand andere beleidigt und nicht einmal merkt, daß er dieses tut?! (Und das hast Du mehr als einmal getan!)

Komisch. Ich merke es immer noch nicht.

Dann ist Dir nicht mehr zu helfen...
Mehr als beweisen geht nicht. Und somit vermute ich und sicher auch der ein oder andere Leser einen recht eingeschränkten Horizont. Was keine Beleidigung sein soll, sondern eine logische Schlußfolgerung aus den ganzen Sache ist.

Dabei wurden mir anfangs Beleidigungen vorgeworfen (auch wenn Anfangs nicht von Dir direkt, aber Du bist in das Thema und die Thesen voll eingestiegen, also scheinst Du ja zuzustimmen und dann selber nicht anders sein als derjenige, denn Du verurteilst...

Ich habe nur geschrieben, dass Du meiner (unserer) Meinung nach öfter seltsame Ansichten äußerst und Dich dabei zusätzlich in der bürgerlichen Ecke vermutet. Dass andere das auch so ähnlich geäußert haben, spricht für eine gewisse Berechtigung der Einschätzung - ohne dass das jetzt objektiv ist. Und was Du als Beleidigung auffasst, kann sich auch von der "Empfindlichkeitsschwelle" anderer User
unterscheiden.

Schätz mich ein wie Du willst, es stört mich nicht und beleidigt fühle ich mich auch nicht, aber nach der Definition ist es eine Beleidigung gewesen und das habe ich Dir bewiesen. Vielleicht merkst Du damit einfach mal, daß man nicht über andere negativ urteilen sollte, wenn man selber viel krasser drauf ist, denn Du konntest mir keine grundlose Beleidigung nachweisen...

Sorry, aber ich bin nicht Dein Vorleser und Erklärer! Das muß Du schon selber tun, ein Tipp: es wird dort sogar aus mehreren Sichtweisen angesprochen (z.B. für einen technischen Versuch)...
Auch für die Einschätzung des Verhaltens eines TK-Anbieters?

Lies es doch durch...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] garfield antwortet auf arndt1972
11.03.2009 16:33
Benutzer arndt1972 schrieb:

Dann ist Dir nicht mehr zu helfen...
Mehr als beweisen geht nicht.

Ach, Du hast was bewiesen? Was denn und wo kann ich diesen Beweis lesen? Tja, was mancher so für einen Beweis hät oder für objektiv...

Und somit vermute ich und sicher auch der ein oder andere Leser einen recht eingeschränkten Horizont.

Genau, das haben wir uns bei Dir schon lange gedacht. Endlich hast Du es begriffen, Glückwunsch! Wir wollten es nur nicht so deutlich sagen, da Du ja recht schnell was als Beleidigung auffasst, auch wenn es gar keine war.

Was keine Beleidigung sein soll, sondern eine logische Schlußfolgerung aus den ganzen Sache ist.

Auch mit der Logik hapert's? Na ja, da kann man nichts machen.

Schätz mich ein wie Du willst, es stört mich nicht und beleidigt fühle ich mich auch nicht,

Ach, auf einmal nicht? Du wirst inkonsequent.

aber nach der Definition ist es eine Beleidigung gewesen und das habe ich Dir bewiesen.

Ich sagte schon, was Du so unter Beweis verstehst...

Vielleicht merkst Du damit einfach mal, daß man nicht über andere negativ urteilen sollte, wenn man selber viel krasser drauf ist, denn Du konntest mir keine grundlose Beleidigung nachweisen...

Äh, wo hatte ich das doch gleich gemacht? DU warst doch derjenige, der hier gleich "Beleidigung" geschrien hast.

Auch für die Einschätzung des Verhaltens eines TK-Anbieters?

Lies es doch durch...

Da steht aber nichts über objektives Herangehen an das Verhalten von TK-Anbietern.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf garfield
12.03.2009 12:46
Gähn, Du verstehst oder willst einfachste Zusammenhänge nicht verstehen...
Lies Dir alles in Ruhe durch und wenn Du was nicht kapierst, frag eine Person deines Vertrauens!
Ansonsten: wenn Kinder spielen sind sie gesund!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Hotzplotz antwortet auf arndt1972
12.03.2009 13:02
Benutzer arndt1972 schrieb:
Gähn, Du verstehst oder willst einfachste Zusammenhänge nicht verstehen...
Lies Dir alles in Ruhe durch und wenn Du was nicht kapierst, frag eine Person deines Vertrauens!
Ansonsten: wenn Kinder spielen sind sie gesund!

Ja.. ganz genau das habe ich gemeint. *lächelt nachsichtig*
Lies dein eigenes Posting und verstehe, was wir versuchten Dir mitzuteilen.

Liebliche Grüße

Hotzplotz

:-)
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf Hotzplotz
12.03.2009 13:16
Ja.. ganz genau das habe ich gemeint. *lächelt nachsichtig* Lies dein eigenes Posting und verstehe, was wir versuchten Dir mitzuteilen.

Das glaube ich Dir sogar, daß du das so meinst...
Aber wie würdest Du an meiner Stelle reagieren, wenn Dir jemand etwas vorwirfst, Du belegst ihm MEHRMALS AUSFÜHRLICH daß es so nicht ist und derjenige sagt Dir noch sinngemäß "das steht so aber nicht ausdrücklich mit Telefonanbietern da". Und antwortet Dir auch noch kindisch auf einzelne Aussagen und verdreht Dir (ich gehe in dem Fall sogar von bewußt aus) mehrmals und immer wieder Deine Aussagen, obwohl das bereits mehrmals geklärt wurde. Außerdem beweißt man ihm das, was er einem vorwirft (Beleidigungen). Er fordert Dich dann auch noch auf, ihm die stellen zu zeigen, bzw. zu erklären was geschrieben wurde, weil er es entweder nicht versteht oder nicht lesen will.
Sorry, dafür ist mir meine zeit zu schade, ich bin kein Kindergärtner!

Liebliche Grüße

Liebste Grüße zurück!

Hotzplotz

:-)

:-))))
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] garfield antwortet auf arndt1972
12.03.2009 13:32
Benutzer arndt1972 schrieb:
Gähn, Du verstehst oder willst einfachste Zusammenhänge nicht verstehen...
Lies Dir alles in Ruhe durch und wenn Du was nicht kapierst, frag eine Person deines Vertrauens!
Ansonsten: wenn Kinder spielen sind sie gesund!
Ich glaube, ich muss die Antwort von Hotzplotz nicht wiederholen. Ich hätte es ähnlich ausgedrückt.
Menü
[3.4.1.1.1.3.1.1.2] Hotzplotz antwortet auf arndt1972
09.03.2009 16:26


Jungs Ihr seid echt lustig, bzw. doch arm dran. Ihr werft mir Beleidigungen vor, könnt es mir aber nicht belegen.

Ich habe den Beleg zitiert. Wenn Dir nicht klar ist, was daran beleidigend ist, solltest Du darüber nachdenken, in wie weit die zitierte Aussage, Dir selbst einen Spiegel vorhält.
Deine Logik ist zu Weilen wirklich eigen.
Menü
[3.4.1.1.1.3.1.1.2.1] arndt1972 antwortet auf Hotzplotz
09.03.2009 16:39
Benutzer Hotzplotz schrieb:


Jungs Ihr seid echt lustig, bzw. doch arm dran. Ihr werft mir Beleidigungen vor, könnt es mir aber nicht belegen.

Ich habe den Beleg zitiert. Wenn Dir nicht klar ist, was daran beleidigend ist, solltest Du darüber nachdenken, in wie weit die zitierte Aussage, Dir selbst einen Spiegel vorhält. Deine Logik ist zu Weilen wirklich eigen.

1. Hast Du nichts zitiert.
2. Nochmal meine Aufforderung: wo habe ich grundlos einen anderen Nutzer beleidigt?!
3. Hier mal eine Definition von Beleidigungen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung
4. Nochmal: wenn ich eine Aussage von jemand anderem als dumm bezeichne (was ich hier schon getan habe, allerdings mit entsprechender Begründung!), dann beleidige ich ihn damit nicht, sondern dann bezieht sich das lediglich auf diese eine Aussage. Das kannst und willst Du anscheinend nicht verstehen.
5. Solange Du oder garfield oder sonstwer mir so etwas nachsagt, beleidigt er mich durch üble Nachrede. Also lies mal nach, denk nochmal darüber nach und überlege mal etwas besser Deine Worte, bzw. beweise sie...
Menü
[3.4.1.1.1.3.2] Hotzplotz antwortet auf Hotzplotz
09.03.2009 17:19

2x geändert, zuletzt am 09.03.2009 17:21
Benutzer Hotzplotz schrieb:

Mal einfach ausführlich darüber nachdenken und mal mehr mit Logik denken, nicht jeder der meint was sagen zu müssen kommt mit dem Thema Denken klar...

.....

Das war das Zitat.
Das ist eine Beleidigung. Du sagst eben nicht:
Die Meinung ist doof. Sondern unterstellst demjenigen, der Selbige vertritt, dass er "mit dem Thema denken nicht klar kommt"
aber das zu erklären scheint müßig. Als Antwort kommt eh nur heiße Luft.

Grüße Hotzplotz. (übrigens kein "Junge")
Menü
[3.4.1.1.1.3.2.1] arndt1972 antwortet auf Hotzplotz
09.03.2009 17:31
Benutzer Hotzplotz schrieb:
Benutzer Hotzplotz schrieb:

Mal einfach ausführlich darüber nachdenken und mal mehr mit Logik denken, nicht jeder der meint was sagen zu müssen kommt mit dem Thema Denken klar...

.....

Das war das Zitat.
Das ist eine Beleidigung. Du sagst eben nicht: Die Meinung ist doof. Sondern unterstellst demjenigen, der Selbige vertritt, dass er "mit dem Thema denken nicht klar kommt"
aber das zu erklären scheint müßig. Als Antwort kommt eh nur heiße Luft.

Genau...
Ehrlich es ist eine Frechheit wie Du versuchst Tatsachen umzudrehen und Zusammenhänge zu tauschen! Wenn dann zitiere richtig!
https://www.teltarif.de/forum/s33014/8-36.html
Ich habe den Satz meines Vorredners entsprechend umgestellt, nachdem falsches behauptet wurde. Daraus willst Du mir eine Beleidigung unterschieben?! Du kannst diesen Satz meinetwegen sogar als Beleidigung aufgreifen, müßtest dann aber erst mal meinen Vorredner angreifen!
Ich habe niemanden grundlos beleidigt, aber Du meinst ja auch noch andere Threads von mir gesehen zu haben, dann zeige sie mal.
Ach ja, laut Wikipedia kann bewußt falsches Zitieren auch schon unter Beleidigung fallen...
Und wie wertest Du Deinen letzten Satz mit der heißen Luft?! Damit würdest Du Dich ja genau auf die Stufe stellen, die Du mir vorwirsft. Übrigens ohne vorher von mir beleidigt worden zu sein... ;-)
Macht es mir nicht immer so einfach, Euch zu widerlegen ist echt einfach...

Grüße Hotzplotz. (übrigens kein "Junge")

Das ist mir völlig egal. Ob "er", "sie" oder "es"...
Menü
[3.4.1.1.1.3.2.1.1] Hotzplotz antwortet auf arndt1972
11.03.2009 17:49


Genau...
Ehrlich es ist eine Frechheit wie Du versuchst Tatsachen umzudrehen und Zusammenhänge zu tauschen! Wenn dann zitiere richtig!


https://www.teltarif.de/forum/s33014/8-36.html Ich habe den Satz meines Vorredners entsprechend umgestellt, nachdem falsches behauptet wurde. Daraus willst Du mir eine Beleidigung unterschieben?! Du kannst diesen Satz meinetwegen sogar als Beleidigung aufgreifen, müßtest dann aber erst mal meinen Vorredner angreifen!

Ich habe durchaus richtig zitiert. Dein Vorredner hatte lediglich gebeten, dich auch mal in andere Menschen hineinzuversetzen.
Das ist nicht beleidigend, das war lediglich der Versuch dem Thema etwas mehr Objektivität zu verleihen.
Deine Antwort war beleidigend.
Und das kommt in deinen Posts immer und immer wieder vor. Es ist mir ehrlich gesagt zu mühsam jedes Beispiel raus zu suchen. Und wie gesagt, ich empfinde es als müßig.
Es ist keine Seltenheit, dass Du Phrasen wie "Du kannst scheinbar nicht lesen" oder "diese oder jene Meinung ist dumm" verwendest. Nagel mich nicht auf den genauen Wortlaut fest.
Wenn du jetzt behauptest, dass das nicht stimmt, dann muss ich leider an deiner Wahrnehmungsfähigkeit zweifeln.
Die Art in der Du Diskussionen führst ist extrem unangenehm, da Du sehr oft nicht das Thema sondern denjenigen kritisierst, der eine andere Meinung als Deine vertritt. Es führt im Übrigen dazu, dass, zumindest ich, Dich als nicht ernstzunehmenden Diskussionspartner wahrnehme. Ich gehe davon aus, dass ich damit nicht allein bin.

Ich habe niemanden grundlos beleidigt, aber Du meinst ja auch noch andere Threads von mir gesehen zu haben, dann zeige sie mal.
Ach ja, laut Wikipedia kann bewußt falsches Zitieren auch schon unter Beleidigung fallen...
Ich habe nicht falsch zitiert. Ist das wiederholen deiner Aussagen etwas, dass du als ehrverletzend empfindest?


Und wie wertest Du Deinen letzten Satz mit der heißen Luft?! Damit würdest Du Dich ja genau auf die Stufe stellen, die Du mir vorwirsft. Übrigens ohne vorher von mir beleidigt worden zu sein... ;-)
Du, es ist leider wirklich so, dass, so empfinde ich es zumindest, nur sehr selten damit zu rechnen ist, dass von Dir eine Antwort kommt, mit der ich etwas anfangen kann.
Es geht meistens, meiner Wahrnehmung nach, ums Zähne fletschen, ums Recht behalten und um die Abqualifizierung der anderen Meinung.

Macht es mir nicht immer so einfach, Euch zu widerlegen ist echt einfach...

Deiner Logik nach sicherlich.

Grüße Hotzplotz. (übrigens kein "Junge")

Das ist mir völlig egal. Ob "er", "sie"
oder "es"...
Nun, ich erwähnte es nur, weil du mich mit Jungs angesprochen hast.
Menü
[3.4.1.1.1.3.2.1.1.1] arndt1972 antwortet auf Hotzplotz
12.03.2009 13:01
Ich habe durchaus richtig zitiert. Dein Vorredner hatte lediglich gebeten, dich auch mal in andere Menschen hineinzuversetzen.
Das ist nicht beleidigend, das war lediglich der Versuch dem Thema etwas mehr Objektivität zu verleihen.
Deine Antwort war beleidigend.

Na klar, ich habe nicht mit meinen Worten geantwortet, sondern lediglich die worte meines Vorredners benutzt und ein Wort durch ein anderes ersetzt (sinngemäß). Ist bei ihm höflich, bei mir eine Beleidigung.
Du hast auch richtig zitiert, weil Du hast mir ja die Worte zugeschoben. Ist klar...

Und das kommt in deinen Posts immer und immer wieder vor. Es ist mir ehrlich gesagt zu mühsam jedes Beispiel raus zu suchen.
Und wie gesagt, ich empfinde es als müßig.
Es ist keine Seltenheit, dass Du Phrasen wie "Du kannst scheinbar nicht lesen" oder "diese oder jene Meinung ist dumm" verwendest. Nagel mich nicht auf den genauen Wortlaut fest.

Ja, dazu stehe ich! Ich sage den Leuten meine Meinung ehrlich ins Gesicht UND (das ist wichtig) begründe, bzw. belege sie!
Was ist daran schlimm?!
Du magst es lieber manche dummen Sätze unkommentiert stehen zu lassen und lästerst lieber hinter dem Rücken ab oder wie?!
Ist ok, ich gehe einen anderen Weg...

Wenn du jetzt behauptest, dass das nicht stimmt, dann muss ich leider an deiner Wahrnehmungsfähigkeit zweifeln.

Das tue ich selbstverständlich nicht! Ich weiß auch nicht, wie Du überhaupt auf die Idee kommst, daß es so sein könnte! Kannst mir gerne eine Aussage von mir zeigen, die so etwas vermuten läßt...

Die Art in der Du Diskussionen führst ist extrem unangenehm, da Du sehr oft nicht das Thema sondern denjenigen kritisierst, der eine andere Meinung als Deine vertritt.

Ich kritisiere i.d.R. keine andere Meinung (jedenfalls nicht in dem Tonfall, denn Meinungsfreiheit ist wichtig!), sondern lediglich unhaltbare und/oder schwachsinnige Aussagen.
Belege doch bitte mal, wo ich eine andere Meinung kritisiere (Ausnahme wenn jemand in Extreme abgleitet, so wie Haft für ALLE Bundesratsmitglieder). Ich glaube auch da wird wie zuvor NICHTS von Dir kommen. Du meinst etwas zu empfinden, behauptest das und kannst es nicht belegen oder an einem Beispiel begründen. Klasse Diskussionsführung!

Es führt im Übrigen
dazu, dass, zumindest ich, Dich als nicht ernstzunehmenden Diskussionspartner wahrnehme. Ich gehe davon aus, dass ich damit nicht allein bin.

Weißt du wie egal mir das ist?!
Wichtig ist es mir bei den Leuten, die ich aufgrund ihrer Intelligenz und/oder ihres Wissens schätze und dazu gehörst Du nicht. Was Dich aber auch nicht weiter stören braucht...

Ich habe niemanden grundlos beleidigt, aber Du meinst ja auch noch andere Threads von mir gesehen zu haben, dann zeige sie mal.
Ach ja, laut Wikipedia kann bewußt falsches Zitieren auch schon unter Beleidigung fallen...
Ich habe nicht falsch zitiert. Ist das wiederholen deiner Aussagen etwas, dass du als ehrverletzend empfindest?

Nein, aber das Wiederholen in einem falschen oder ohne einen Zusammenhang, kann das sein. Wie ich es Dir ja belegt habe...

Und wie wertest Du Deinen letzten Satz mit der heißen Luft?! Damit würdest Du Dich ja genau auf die Stufe stellen, die Du mir vorwirsft. Übrigens ohne vorher von mir beleidigt worden zu sein... ;-)
Du, es ist leider wirklich so, dass, so empfinde ich es zumindest, nur sehr selten damit zu rechnen ist, dass von Dir eine Antwort kommt, mit der ich etwas anfangen kann. Es geht meistens, meiner Wahrnehmung nach, ums Zähne fletschen, ums Recht behalten und um die Abqualifizierung der anderen Meinung.

Es steht Dir frei das so zu empfinden, daran kann und will ich gar nichts ändern. Wie gesagt, ich versuche auch gerne mal Dir was zu erklären, bzw. Dir zu zeigen, daß Dein Empfinden falsch oder unbegründet war. Aber das gibt Dir dann das Recht zu beleidigen?! Und noch dazu, wo Du das anderen vorwirfst?!

Grüße Hotzplotz. (übrigens kein "Junge")

Das ist mir völlig egal. Ob "er", "sie"
oder "es"...
Nun, ich erwähnte es nur, weil du mich mit Jungs angesprochen hast.

Ok, habe ich vernommen, wenn Du magst entschuldige ich mich für diese Fehlinterpretation, aber ansonsten ist es mir trotzdem egal...
Menü
[3.4.1.1.1.3.2.1.1.1.1] Hotzplotz antwortet auf arndt1972
12.03.2009 13:16

einmal geändert am 12.03.2009 13:28
Na klar, ich habe nicht mit meinen Worten geantwortet, sondern lediglich die worte meines Vorredners benutzt und ein Wort durch ein anderes ersetzt (sinngemäß). Ist bei ihm höflich, bei mir eine Beleidigung.
Du hast auch richtig zitiert, weil Du hast mir ja die Worte zugeschoben. Ist klar...

Nun, er hatte, wie schon gesagt, dich nicht beleidigt, sondern dir vorgeschlagen dich mal in die Situation alter Menschen zu versetzen. Hattest du das nicht verstanden?

Ja, dazu stehe ich! Ich sage den Leuten meine Meinung ehrlich ins Gesicht UND (das ist wichtig) begründe, bzw. belege sie! Was ist daran schlimm?!
Verstehst du den Unterschied wirklich nicht? Das ist traurig.
ICh erklärs Dir gern noch mal.:
Seine Meinung zu vertreten geht, wenn diese ernst genommen werden soll, am besten ohne persönliche Wertungen.. Das ich jetzt nicht auf persönliche Wertungen verzichten kann, liegt daran, dass ich ja Deine Art kritisiere und nicht ein Thema diskutiere.
Du magst es lieber manche dummen Sätze unkommentiert stehen zu lassen und lästerst lieber hinter dem Rücken ab oder wie?!
Ist ok, ich gehe einen anderen Weg...

Nein, wie Du siehst, bin ich bereit, meine Meinung zu sagen (ich deklariere sie dann aber auch gerne als solche, weil ich weiß, dass ich so wie jeder andere auch, nicht die Weisheit und die allgemeingültige Wahrheit besitze)

t.

Ich kritisiere i.d.R. keine andere Meinung (jedenfalls nicht in dem Tonfall, denn Meinungsfreiheit ist wichtig!), sondern lediglich unhaltbare und/oder schwachsinnige Aussagen.
Deiner Meinung nach schwachsinnig.. was schon als das nicht viel aussagt.
Du hast eine sehr spezielle Art der Wahrnehmung, was okay wäre, wenn Du die mit andere Wahrnehmung nicht als schwachsinnig aburteilen würdest.

Belege doch bitte mal, wo ich eine andere Meinung kritisiere (Ausnahme wenn jemand in Extreme abgleitet, so wie Haft für ALLE Bundesratsmitglieder). Ich glaube auch da wird wie zuvor NICHTS von Dir kommen. Du meinst etwas zu empfinden, behauptest das und kannst es nicht belegen oder an einem Beispiel begründen. Klasse Diskussionsführung!

Wie gesagt, werde ich mir jetzt nicht die Mühe machne, alle alten Beiträge zu durchforsten. Und ja, stimmt. Von seinen Empfindungen und seiner Meinung zu sprechen, ist die Art in der man fair diskutieren kann, weil ich weiß, dass ich fehlbar bin, eine Einsicht die leider nicht alle haben. ;-)


Weißt du wie egal mir das ist?! Wichtig ist es mir bei den Leuten, die ich aufgrund ihrer Intelligenz und/oder ihres Wissens schätze und dazu gehörst Du nicht. Was Dich aber auch nicht weiter stören braucht...
Wenn du damit sagen willst, dass Du mich für wenig intelligent hälst.. nun *schmunzelt* wenn diese Einschätzung aus deiner Richtung kommt, verkrafte ich das... gerade so.

Nein, aber das Wiederholen in einem falschen oder ohne einen Zusammenhang, kann das sein. Wie ich es Dir ja belegt habe...
Du hast nichts belegt, weil, wenn du den Satz, den zum Anlass nimmst mal dazu schreiben würdest, wäre maximal belegt, dass Du dem Vorredner nicht hattest folgen können. Sonst hättest du es unmöglich als Angriff werten können.




Es steht Dir frei das so zu empfinden, daran kann und will ich gar nichts ändern. Wie gesagt, ich versuche auch gerne mal Dir was zu erklären, bzw. Dir zu zeigen, daß Dein Empfinden falsch oder unbegründet war. Aber das gibt Dir dann das Recht zu beleidigen?! Und noch dazu, wo Du das anderen vorwirfst?!

Ich habe nicht beleidigt, ich habe nur meine Wahrnehmung geschildert, da lege ich keinen Anspruch darauf, dass das tatsächlich so ist.
Vielleicht bist du ja ein intelligenter, friedfertiger Mensch. Das kann ja sein.


Grüße

Menü
[3.4.1.1.1.3.2.1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf Hotzplotz
12.03.2009 13:35
Nun, er hatte, wie schon gesagt, dich nicht beleidigt, sondern dir vorgeschlagen dich mal in die Situation alter Menschen zu versetzen. Hattest du das nicht verstanden?

Und wieder scheinst Du es nciht zu kapieren oder kapieren zu wollen!
Ich sehe das nicht als Beleidigung, aber wenn Du meine Aussage so empfindest, dann müßtest Du seine Aussage auch als solche empfinden. Genau das und nicht mehr und nicht weniger habe ich gesagt...
Ich mache nur nicht so ein Gewese darum, ob mich evtl. einer beleidigt haben könnte oder nicht, da stehe ich drüber. Du hast damit angefangen und wolltest das als Beleg anbringen und dem habe ich lediglich widersprochen. Für mich war das Thema längst durch...

Ja, dazu stehe ich! Ich sage den Leuten meine Meinung ehrlich ins Gesicht UND (das ist wichtig) begründe, bzw. belege sie! Was ist daran schlimm?!
Verstehst du den Unterschied wirklich nicht? Das ist traurig. ICh erklärs Dir gern noch mal.:
Seine Meinung zu vertreten geht, wenn diese ernst genommen werden soll, am besten ohne persönliche Wertungen.. Das ich jetzt nicht auf persönliche Wertungen verzichten kann, liegt daran, dass ich ja Deine Art kritisiere und nicht eine Meinung.

Tu das, es steht Dir frei. Ich habe es kapiert, aber mir ist es wie gesagt egal, was manch einer über meine Meinung denkt. Die für mich wichtigen Leute verstehen sie, das reicht mir!

Du magst es lieber manche dummen Sätze unkommentiert stehen zu lassen und lästerst lieber hinter dem Rücken ab oder wie?!
Ist ok, ich gehe einen anderen Weg...

Nein, wie Du siehst, bin ich bereit, meine Meinung zu sagen (ich deklariere sie dann aber auch gerne als solche, weil ich weiß, dass ich so wie jeder andere auch, nicht die Weisheit und die allgemeingültige Wahrheit besitze)

t.

Du gehst damit leider nur anscheinend recht einseitig um, vieles andere läßt Du unkommentiert...


Ich kritisiere i.d.R. keine andere Meinung (jedenfalls nicht in dem Tonfall, denn Meinungsfreiheit ist wichtig!), sondern lediglich unhaltbare und/oder schwachsinnige Aussagen.
Deiner Meinung nach schwachsinnig.. was schon als das nicht viel aussagt.
Du hast eine sehr spezielle Art der Wahrnehmung, was okay wäre, wenn Du die mit andere Wahrnehmung nicht als schwachsinnig aburteilen würdest.

Tja damit mußt Du leben, ich kann es sehr gut!

Belege doch bitte mal, wo ich eine andere Meinung kritisiere (Ausnahme wenn jemand in Extreme abgleitet, so wie Haft für ALLE Bundesratsmitglieder). Ich glaube auch da wird wie zuvor NICHTS von Dir kommen. Du meinst etwas zu empfinden, behauptest das und kannst es nicht belegen oder an einem Beispiel begründen. Klasse Diskussionsführung!

Wie gesagt, werde ich mir jetzt nicht die Mühe machne, alle alten Beiträge zu durchforsten.

Dann sei aber auch vorsichtig mit Deinen Behauptungen, sonst kann es Rufmord oder üble Nachrede werden. Keine Angst, mir ist es recht egal was Du sagst, aber von all Deinen Vorwürfen mir gegenüber (grundlose Beleidigungen von Personen etc.) hast Du noch nicht eine belegt! Im Gegenteil, Du hast selber beleidigt (was mir auch egal ist). Da wird es dann um so komischer und unglaubwürdiger!


Weißt du wie egal mir das ist?! Wichtig ist es mir bei den Leuten, die ich aufgrund ihrer Intelligenz und/oder ihres Wissens schätze und dazu gehörst Du nicht. Was Dich aber auch nicht weiter stören braucht...
Wenn du damit sagen willst, dass Du mich für wenig intelligent hälst.. nun *schmunzelt* wenn diese Einschätzung aus deiner Richtung kommt, verkrafte ich das... gerade so.

Auch das habe ich nicht geschrieben, versuche mal meine Wort zu verstehen: ich habe gesagt, daß es mir wichtig ist von Leuten die ICH aufgrund ihres Wissens und/oder Intelligenz schätze. D.h. nicht, daß diese dumm sein müssen oder nicht auch sehr intelligent sein können...

Nein, aber das Wiederholen in einem falschen oder ohne einen Zusammenhang, kann das sein. Wie ich es Dir ja belegt habe...
Du hast nichts belegt, weil, wenn du den Satz, den zum Anlass nimmst mal dazu schreiben würdest, wäre maximal belegt, dass Du dem Vorredner nicht hattest folgen können. Sonst hättest du es unmöglich als Angriff werten können.

Ich kann nicht mehr...
Ich habe es nicht als Angriff aufgefaßt, Ihr wollt mir das unterstellen und habt angefangen falsch oder aus dem Zusammenhang gerissen zu zitieren!

Es steht Dir frei das so zu empfinden, daran kann und will ich gar nichts ändern. Wie gesagt, ich versuche auch gerne mal Dir was zu erklären, bzw. Dir zu zeigen, daß Dein Empfinden falsch oder unbegründet war. Aber das gibt Dir dann das Recht zu beleidigen?! Und noch dazu, wo Du das anderen vorwirfst?!

Ich habe nicht beleidigt, ich habe nur meine Wahrnehmung geschildert, da lege ich keinen Anspruch darauf, dass das tatsächlich so ist.
Vielleicht bist du ja ein intelligenter, friedfertiger Mensch.
Das kann ja sein.

Nein, "heiße Luft" etc. kann man nicht als Beleidigung werten, ich habe bereits einen Link beigefügt, wo man es so werten sollte. Mir persönlich ist es egal, ich habe Dir halt nur mal den Spiegel vorgehalten...

Grüße

Menü
[3.4.1.2] marbri antwortet auf arndt1972
19.02.2009 21:41


Eben! Dann einfach eine kostenlose SIM besorgen, z.B. Klarmobil, die kostet nichts, wird nicht deaktiviert und ins Handy packen! Schon ist das Problem gelöst, aber hier dem Mißbrauch vorbeugen finde ich gut!



Die neuen Klarmobil-SIM-Karten haben seit neuestem eine Administrations-
gebühr, wenn man unter einem bestimmten Umsatz bleibt. Als Nofall-
SIM sind die Klarmobil-Sim`s der "neuen Generation" ungeeignet,
jedenfalls dann, wenn man nicht fürs "Nichttelefonieren" zur
Kasse gebeten werden will.


Gruss Marbri