Diskussionsforum
Menü

Zeit zum Nachdenken


08.10.2009 16:25 - Gestartet von hrgajek
Es ist gut, daß es noch unerschrockene Richter gibt, die wissen, was im Grundgesetz steht und es auch dann anwenden, wenn es brenzlig wird.

Die Wahlen sind rum, die "Piraten" haben verblüffend hohe Ergebnisse erzielt, da wäre es eine gute Gelegenheit bei allen Parteien noch einmal tief nachzudenken, was man eigentlich wirklich will und was im Grundgesetz steht.

Dem Mißbrauch von Kindern Einhalt gebieten, da sind sich alle einig. Wer die Diskussion ein wenig mitverfolgt hat, weiß, daß man diesen "Anbietern" auch ohne Zugangserschwernisgesetz beikommen kann, wenn man es nur wirklich will.

Alle Versuche, das im kleinen Kreise hinter verschlossenen Türen und nicht demokratisch kontrollierbar in den Griff zu kriegen, werden nicht funktionieren, das lehrt die Erfahrung.

Wenn es Meinungen gibt, die wir nicht gut finden, lösen wir das Problem nicht dadurch, daß wir diese unterdrücken und verschwinden lassen, sondern indem wir unsere konträre Meinung friedlich kundtun und die "Andersdenkenden" davon überzeugen. Zugegeben, das ist nicht einfach.

Das schließt auch ein, daß wir es schaffen, einem wichtigen Teil der Welt klar zumachen, daß einsame alte bärtige Männer in weißen Kitteln, die irgendwo in den Bergen rund um Pakistan oder sonstwo ihre Videos aufnehmen und ins Internet stellen, nicht ihren Glaubensbrüdern helfen können, sondern ihnen im Gegenteil nur maximal schaden und ihre Interessen komplett verraten.

Erst, wenn sich diese Message bis ins letzte Trainingscamp herumgesprochen hat, wird auch dieser Spuk (hoffentlich) aufhören.

Menü
[1] niveaulos antwortet auf hrgajek
08.10.2009 22:48
Die Wahlen sind rum, die "Piraten" haben verblüffend hohe Ergebnisse erzielt, da wäre es eine gute Gelegenheit bei allen Parteien noch einmal tief nachzudenken, was man eigentlich wirklich will und was im Grundgesetz steht.

Was glaubst du, was in den Koalitionsverhandlungen gerade diskutiert wird??
Menü
[2] Sperren schützt nur die Täter!
cdrewing antwortet auf hrgajek
09.10.2009 10:55
Habe ich neulich in einem Blog gelesen:

Wenn ich bei Al-Kaida (oder bei der NPD) auf einer Todesliste auf deren Website stehe, möchte ich es gerne wissen! Da schützt eine Sperrverfügung die Täter eher und schädigt die Opfer!

Informationen an sich sind weder gut noch schlecht. Und sie (und deren Urheber) verschwinden nicht dadurch, indem man die Augen schliesst / zensiert.

Am besten noch alle Webseiten sperren, wo es sich um Erderwärmung, Menschenrechtsverletzungen, Finanzkrise und Schieflage der Krankenkassen dreht. Dann erspart man sich teure Programme zur Problembehebung, weil dann sind sie nach Logik der Bundesregierung einfach nicht mehr existent!