Diskussionsforum
Menü

Ist das überraschend?


01.02.2009 13:52 - Gestartet von lr
$Konzern erpresst $Regierung mit {Arbeitsplatzabbau, Abwanderung}. Ist doch gang und gäbe heutzutage und keine Nachricht mehr wert. Wir leben schon lang nicht mehr in einer Demokratie sondern in einer Wirtschaftsdiktatur. Vom Volk gewählt werden können nur noch unbedeutende Gremien, die kaum noch Macht haben.
Menü
[1] saintsimon antwortet auf lr
01.02.2009 14:28
Benutzer lr schrieb:
... Wir ...

Bist Du Finne, oder in wessen Namen sprichst Du?
Menü
[1.1] lr antwortet auf saintsimon
01.02.2009 16:03

einmal geändert am 01.02.2009 16:09
Benutzer saintsimon schrieb:

Bist Du Finne, oder in wessen Namen sprichst Du?

Ich bin Europäer. Die genaue Nationalität sollte hier keine Rolle spielen, auch deutsche oder französische Großkonzerne verhalten sich hier nicht anders. Sie sind mittlerweile zu den wahren Machthabern dieser Welt geworden, demokratisch gewählte Regierungen spielen nur noch eine untergeordnete Rolle. Gerade in Deutschland war es in den letzten Jahren sehr deutlich sichtbar. Rot/Grün? Schwarz/Gelb? Völlig egal, es wird nach der Pfeife der Konzerne getanzt. Ob Spenden-Kohl oder Gazprom-Schröder macht da keinen Unterschied, und auch Frau Merkel kriecht den Lobbyisten in rückwärtige Körperteile.
Menü
[1.1.1] Nova Telecom antwortet auf lr
01.02.2009 20:12
an den verfasser lr: du redest puren stuss! jeder kommentar zu deinen ausführungen kann man sich getrost sparen. in diesem sinne.... :)
Menü
[1.1.1.1] skowo2000 antwortet auf Nova Telecom
01.02.2009 21:42
also, ich finde nicht, dass lr stuss redet... ganz im gegenteil, man könnte ihm höchstens vorwerfen, dass das, was er sagt, nur allzu offensichtlich ist.

man sieht aber, dass es noch einige menschen gibt, die in einer traumwelt leben und die offensichtliche übermacht der wirtschaft und die immer offensichtler werdende ohnmacht der politik übersehen.
Menü
[1.1.1.1.1] OllerLoewe antwortet auf skowo2000
02.02.2009 00:34
Bestes Beispiel haben wir hier in Bayern.

Die Firma Kathrein (Antennenbau) hatte Forderungen an den Freistaat gestellt (Ging um Gewerbesteuer oder ähnliches), oder man drohte komplett in das benachbarte Tirol (Österreich) zu ziehen.
Also ist der Beitrag von LR nicht so weit hergeholt
Menü
[1.1.1.1.1.1] Regierungen ohnmächtig?
six..pack antwortet auf OllerLoewe
02.02.2009 02:23
Benutzer OllerLoewe schrieb:
Bestes Beispiel haben wir hier in Bayern.

Die Firma Kathrein (Antennenbau) hatte Forderungen an den Freistaat gestellt (Ging um Gewerbesteuer oder ähnliches), oder man drohte komplett in das benachbarte Tirol (Österreich) zu ziehen.
Also ist der Beitrag von LR nicht so weit hergeholt

Wenn eine Firma einen Staat erpreßt, dann muß der Staat eben auf deren Produkte im Falle eines Umzuges Strafsteuern erheben.
Das kann man auch legalisieren.

Und was den Mehl-Verkehr anbelangt: Möglicherweise macht man sich demnächst mehr Gedanken, wie man seine Mehls verschlüsselt.
Das ist ja auch nicht gerade Neuland.