Diskussionsforum
Menü

Gute Nachrichten


27.10.2011 14:37 - Gestartet von Telly
einmal geändert am 27.10.2011 14:37
Alles in allem sind das ja gute Nachrichten.

Tarifansage bei call by call... Supi! Nur Vorsicht: Die Tarife wechseln immernoch meist zur vollen Stunde - d. h. der angesagte Tarif gilt dann nur für den Rest der lfd. Stunde.

PS: Es ist schon erstaunlich, dass wir Verbraucher immer das Kleingedruckte lesen sollen und im Bundestag erhalten die Abgeordneten immer weniger Zeit, sich zentimeterdicke Gesetzestexte durchzulesen... Wo sind wir nur hingeraten...??

Telly
Menü
[1] JoRi antwortet auf Telly
29.10.2011 11:46
Im Gesetz steht aber, dass während des Gesprächs auch Tarifwechsel angesagt werden müssen. Das Argument, dass sich Preise unbemerkt ändern könnten, gilt also nicht.

Jori



Benutzer Telly schrieb:
Alles in allem sind das ja gute Nachrichten.

Tarifansage bei call by call... Supi! Nur Vorsicht: Die Tarife wechseln immernoch meist zur vollen Stunde - d. h. der angesagte Tarif gilt dann nur für den Rest der lfd. Stunde.

PS: Es ist schon erstaunlich, dass wir Verbraucher immer das Kleingedruckte lesen sollen und im Bundestag erhalten die Abgeordneten immer weniger Zeit, sich zentimeterdicke Gesetzestexte durchzulesen... Wo sind wir nur hingeraten...??

Telly
Menü
[1.1] Telly antwortet auf JoRi
29.10.2011 14:23
Benutzer JoRi schrieb:
Im Gesetz steht aber, dass während des Gesprächs auch Tarifwechsel angesagt werden müssen. Das Argument, dass sich Preise unbemerkt ändern könnten, gilt also nicht.

Jori

Wo finde ich den Gesetztestext, der jetzt schon mal vom Bundestag verabschiedet wurde und wo genau steht das dort?

Das wäre ja wirklich toll, wenns künftig zur vollen Stunde eine Ansage gibt - wenn sich der Preis verändert.

Kommt die Ansage punktgenau zur vollen Stunde oder etwas früher?

Die Anbieter wechseln schon mal gerne zur vollen Stunde von 0,x cent auf 9,99 cent... Da ist eine Ersparnis schon weg, wenn man nur eine Minute die knapp 10 cent zahlen muss.

Telly
Menü
[1.1.1] spaghettimonster antwortet auf Telly
29.10.2011 17:04
Benutzer Telly schrieb:
Wo finde ich den Gesetztestext, der jetzt schon mal vom Bundestag verabschiedet wurde und wo genau steht das dort?

http://dip.bundestag.de/btd/17/075/1707521.pdf
http://dip.bundestag.de/btd/17/057/1705707.pdf

Das wäre ja wirklich toll, wenns künftig zur vollen Stunde eine Ansage gibt - wenn sich der Preis verändert.

Wenn der Bundesrat zustimmt. Nicht zur vollen Stunde, sondern zu Beginn und später vor Preisänderungen.

Kommt die Ansage punktgenau zur vollen Stunde oder etwas früher?

Davor. Es gilt das, was schon heute für Premiumdienste gilt (§ 66b TKG).

Die Anbieter wechseln schon mal gerne zur vollen Stunde von 0,x cent auf 9,99 cent...

Tja, das wird man mal sehen, ob sie das dann immer noch machen, wenn sie es transparent machen müssen. :)

Hoffentlich macht die BNetzA von ihrer Ermächtigung Gebrauch, auch im Internet by Call eine Preisanzeige bzw. bei anderen Diensten (zB Mobilfunk-Roaming) eine Preisansage vorzuschreiben. Damit da auch mal Seriosität und Transparenz bei der Bepreisung einkehrt.
Menü
[1.1.1.1] Telly antwortet auf spaghettimonster
29.10.2011 17:35
Kommt die Ansage punktgenau zur vollen Stunde oder etwas früher?

Davor. Es gilt das, was schon heute für Premiumdienste gilt (§ 66b TKG).

Die Anbieter wechseln schon mal gerne zur vollen Stunde von 0,x cent auf 9,99 cent...

Tja, das wird man mal sehen, ob sie das dann immer noch machen, wenn sie es transparent machen müssen. :)

1. Danke für die Links!

2. Lese ich das richtig? 3 Sekunden vorher muss der Preis angesagt werden? Da muss ich im Zweifel aber einfach auflegen, den nächsten Anbieter suchen und neu anwählen. Dies meinem Gesprächspartner anzukündigen, dafür bleibt dann keine Zeit :P

Mir selbst ist das aber wurscht. Ich rufe eh kurz vor einer Stunde nicht an, wenn ich nicht den Preis für danach auch kenne.

BTW: ZDF VT 587-589... dort sind schon seit geraumer Zeit nur noch Anbieter mit Tarifansage. Wenn das jetzt wirklich durch den Bundesrat ginge, dann stünden dort auch wieder die wirklich günstigsten Anbieter.

Telly
Menü
[1.1.1.1.1] spaghettimonster antwortet auf Telly
29.10.2011 20:07

2x geändert, zuletzt am 29.10.2011 20:11
Benutzer Telly schrieb:
2. Lese ich das richtig? 3 Sekunden vorher muss der Preis angesagt werden?

Spätestens 3 Sekunden früher.

Da muss ich im Zweifel aber einfach auflegen, den nächsten Anbieter suchen und neu anwählen. Dies meinem Gesprächspartner anzukündigen, dafür bleibt dann keine Zeit :P

Die Ansage kann beim laufenden Gespräch erfolgen. Wenn ein Anbieter es arg kundenunfreundlich macht, wird er halt zu Recht gemieden werden.

Wenn das jetzt wirklich durch den Bundesrat ginge

Na ja, mindestens die Ermächtigung an die BNetzA in § 45n des Entwurfs, für bestimmte Dienste Preisansagen und -anzeigen vorschreiben zu können, müssen sie EU-rechtlich umsetzen. Und für welche Dienste soll die BNetzA das vorschreiben, wenn nicht für By Call, zumal sie in den Medien seit Jahren lamentiert, sie würde es ja machen, wenn sie denn dürfte. Von daher sind die Störmöglichkeiten des Bundesrats wiederum begrenzt.
Menü
[1.1.1.1.2] helmut-wk antwortet auf Telly
05.11.2011 09:08
Benutzer Telly schrieb:
Wenn das jetzt wirklich durch den Bundesrat ginge, dann stünden dort auch wieder die wirklich günstigsten Anbieter.

Es geht der Opposition um Änderungen, d.h. die nicht umstrittenen Punkte kommen garantiert ins Gesetz.

So wie ich den Artikel verstanden habe, ist die kostenlose Ansage nicht umstritten, sondern die Netzneutralität und Breitband für Alle (soll noch ins Gesetz rein, wenns nach der Opposition geht).