Diskussionsforum
Menü

Chaos selbst verschuldet


15.11.2011 11:30 - Gestartet von tele_snail
Das Chaos haben die Betreiber der Call Center und Mehrwertdienste selbst zu verantworten. Denn sie haben es jahrelang versäumt, selbst eine faire Abrechnung der Leistungen auf die Beine zu stellen.

Die wirklich Leidtragenden sind seit vielen Jahren die Kunden, welche für KEINE Leistungserbringung in der Warteschleife saftige Gebühren zahlen müssen.

Anstatt rumzujammern sollten die Verantwortlichen ihre Energie lieber in die Umsetzung der neuen Regelung stecken!

Viele Grüße,

tele_snail
Menü
[1] Chegga antwortet auf tele_snail
26.11.2011 11:47
Benutzer tele_snail schrieb:
Die wirklich Leidtragenden sind seit vielen Jahren die Kunden, welche für KEINE Leistungserbringung in der Warteschleife saftige Gebühren zahlen müssen.

Auch wärend der Warteschleife werden Resourcen im Telefonnetz belegt!

Und was kommt als nächstes? Gebührenbefreiung für die Zeit wo man den Hörer daneben gelegt hat?
Menü
[1.1] ippel antwortet auf Chegga
28.01.2012 19:51
Benutzer Chegga schrieb:
Und was kommt als nächstes? Gebührenbefreiung für die Zeit wo man den Hörer daneben gelegt hat?

Kann sein. Die fehlenden Einnahmen werden dann eben auf die Angebote umgelegt und es zahlen alle, auch die nicht anrufen. Simple Marktwirtschaft. Das so etwas Einfaches Politiker nicht verstehen, wundert mich jedoch nicht.
Menü
[1.1.1] rotella antwortet auf ippel
29.01.2012 11:25
Benutzer ippel schrieb:

Kann sein. Die fehlenden Einnahmen werden dann eben auf die Angebote umgelegt und es zahlen alle, auch die nicht anrufen. Simple Marktwirtschaft.

Das Problem ist doch, dass alle immer nur billig haben wollen. Ich will doch gar nicht das billigste DSL-Produkt oder den billigsten Handytarif von allen, sondern ein insgesamt stimmiges Produkt, wozu ich auch die Hotline zähle. Ob ich nun für die Hotline bezahle oder nicht, am ärgerlichsten ist doch, wenn dort unwissende Hilfskräfte sitzen, die mir nicht wirklich weiterhelfen können, sondern nur nach ihren vorgegebenen Gesprächsablaufplänen vorgehen dürfen.
Menü
[1.2] klappehalten antwortet auf Chegga
29.01.2012 08:46
Ich hoffe, ich muß nicht irgendwann die Wartezeit beim Arzt bezahlen, weil das Wartezimmer ja geheizt, gesäubert und womöglich gemietet werden muß.

Grüße kh