Diskussionsforum
  • 31.01.2009 08:27
    motzerator schreibt

    Meine Beta Test von Windows 7!

    Hallo Allerseits,

    Ich habe mir die Beta auf eine eigene Festplatte im Tower installiert und bin davon begeistert, Windows 7 ist das Betriebssystem, was ich mir von Windows Vista erhofft habe.

    Schon jetzt läuft die Beta sowohl deutlich flotter, als auch stabiler als Windows Vista, das Betriebssystem fühlt sich insgesamt so gut an, das man kleine Macken in der Benutzerführung gerne ignoriert.

    Da ist die neumodische Taskbar, die man erst mal zähmen muss. Erstens ist die Schnellstartleiste rechts neben Start weg und kann nur über einen kryptischen Link (muss man googlen) wieder installiert werden.

    Warum Microsoft dieses wichtige Designelement in der Grundausstattung verschwinden lässt, ist mri ein Rätsel. Die wichtigsten Programme jederzeit mit einem Klick starten zu können, ist mir sehr wichtig!

    Dann werden in der grundeinstellung alle Fenster einer Anwendung gruppiert, was ich ebenfalls schrecklich finde, da man hier auch nicht mehr mit einem Klick auf die Programme zugreifen kann, sondern erst auf das Programmsymbol und dann auf das gewünschte Fenster in der darüber auftauchenden Miniaturansicht gehen muss.

    Aber man kann indows 7 zum Glück sagen, das man gerne für jedes Fenster wieder einen eigenen Button in der Taskbar haben möchte, diese werden dann sogar nach Anwendung sortiert, also alle Firefox Fenster nebeneinander, dann alle ie fenster nebeneinander und so weiter. Insgesamt sehr übersichtlich, nur finde ich die Taskbar etwas zu dick. Auch die Miniaturansichten sind in dieser Einstellung sehr praktisch. Leider wird übrigens ein zweiter Bildschirm nach wie vor nicht zur Verlängerung der Taskbar benutzt.

    Auch verschwunden ist die Ansicht "Klassisches Startmenü", man muss sich also mit dem seit Windows XP verfügbaren hässlichen Startmenü Kasten zufrieden geben. Ein kleiner Ärgerniss, das man aber trotzdem gerne akzeptiert, weil Windows 7 so schön flott und zuverlässig ist.

    Schade finde ich auch die fehlende Seitenleiste von Vista, man kann die Gadgets zwar überall auf dem Desktop herumschieben und sie auch über den Fenstern schweben lassen, allerdings hängt einem die uhr dann schon hin und wieder über anderen Bedienelementen herum und muss erst verschoben werden, ein reservierter Bereich um den Fenster einen Bogen machen würde hier auf den modernen Breitbildschirmen sicher nicht schaden.

    Zu guter letzt noch ein Wort zur Fenstersteuerung. Man kann ein Fenster jetzt einfach per Drag und Drop auf die Titelleiste verschieben, auch wenn es als Vollbild angedockt ist. So lässt es sich z.b. mit einer Bewegung von einem auf den anderen Monitor verschieben. Auch das automatische Reduzieren auf halbe Bildschirmgröße könnte praktisch sein, leider funktioniert es aber nur bei Single Screen Systemen problemlos.

    Wer mit zwei Monitoren nebeneinander arbeitet wird feststellen, das nur der rechte Rand vom rechten und der linke Rand vom linken Monitor diese Halbierung des Fensters bieten, die andere Hälfte des jeweiligen Bildschirms lässt sich daher nicht automatisch mit einem Fenster bedecken. Hier sollte Microsoft unbedingt noch nachbessern.

    Als Fazit bleibt zu sagen, das ich mir jetzt schon Gedanken mache, was nach dem Ablauf der Beta passiert. Der gedanke, noch mal 6 Monate mit Vista und XP rumzufummeln, gefällt mir nicht wirklich. Windows 7 ist die optimale Kombination, ein Look und Feel wie Vista gepaart mit der Geschwindigkeit und der Zuverlässigkeit von XP, hier hat Microsoft mal wieder seine Hausaufgaben gemacht und ein tolles Betriebssystem abgeliefert!