Diskussionsforum
  • 08.01.2009 00:57
    niknuk schreibt

    Vergleicht doch nicht immer nur die Grundgebühren

    Es gibt noch weitere Sparmöglichkeiten. Beispielsweise bietet die Telekom bis heute keine Mobilfunkoption zu ihren Festnetzanschlüssen an. D. h. Mobilfunk-Grundgebühren und Gespräche von und zum Handy müssen extra bezahlt werden. Dagegen gibt es einige Telekom-Konkurrenten, bei denen die Kunden zusätzlich zu ihrem Festnetzanschluss auch Handy-SIM-Karten bestellen können, die kostenlose Gespräche zu anderen Mobil- und Festnetzanschlüssen des gleichen Anbieters und teilweise sogar kostenlose anbieterinterne Gespräche vom Festnetz zu eigenen und fremden Mobilfunkanschlüssen ermöglichen. Häufig sind diese Angebote auch grundgebührfrei. Damit lassen sich je nach Telefonierverhalten weit mehr als nur 10 Euro im Monat sparen, und das sogar ohne die Nutzung von Call by Call. Unter diesem Aspekt lohnt sich ein Telekom-Anschluss eigentlich nur noch dort, wo kein anderer Anbieter verfügbar ist. Im Zeitalter von Bitstream und Resale DSL sollte das aber nur noch an sehr wenigen Orten in diesem Land der Fall sein.

    Gruß

    niknuk
  • 08.01.2009 12:59
    marius1977 antwortet auf niknuk
    Hi,
    das stimmt nur bedingt. Wenn man Festnetz und Handy von Telekom (T-Mobile) hat, gibt es den "Telekom-Vorteil". Je nach Tarif macht das schon einige Euros Ersparnis im Monat aus.

    Vom finanziellen Aspekt zu Wechseln geben ich Dir recht. Nicht aber von der technischen Verfügbarkeit und dem Service. Ich persönlich habe Arcor und dann Alice erlebt und will nun meinen Telekomanschluss nicht mehr missen!
    Es war immer traumhaft vor allem in den Abendstunden von Bekannten zu hören: "Bei Dir war immer besetzt". Dies lag wohl mal wieder an einer chronischen Überlastung des Alice-Switches (es war ein klassischer Anschluss direkt am Alice-Netz). Ne danke, da zahl ich lieber ein paar Euro mehr.

    Gruß aus Stuttgart,
    Marius

    Benutzer niknuk schrieb:
    > Es gibt noch weitere Sparmöglichkeiten. Beispielsweise bietet
    >
    die Telekom bis heute keine Mobilfunkoption zu ihren
    >
    Festnetzanschlüssen an. D. h. Mobilfunk-Grundgebühren und
    >
    Gespräche von und zum Handy müssen extra bezahlt werden.
    >
    Dagegen gibt es einige Telekom-Konkurrenten, bei denen die
    >
    Kunden zusätzlich zu ihrem Festnetzanschluss auch
    >
    Handy-SIM-Karten bestellen können, die kostenlose Gespräche zu
    >
    anderen Mobil- und Festnetzanschlüssen des gleichen Anbieters
    >
    und teilweise sogar kostenlose anbieterinterne Gespräche vom
    >
    Festnetz zu eigenen und fremden Mobilfunkanschlüssen
    >
    ermöglichen. Häufig sind diese Angebote auch grundgebührfrei.
    >
    Damit lassen sich je nach Telefonierverhalten weit mehr als nur
    >
    10 Euro im Monat sparen, und das sogar ohne die Nutzung von
    >
    Call by Call. Unter diesem Aspekt lohnt sich ein
    >
    Telekom-Anschluss eigentlich nur noch dort, wo kein anderer
    >
    Anbieter verfügbar ist. Im Zeitalter von Bitstream und Resale
    >
    DSL sollte das aber nur noch an sehr wenigen Orten in diesem
    >
    Land der Fall sein.
    >
    > Gruß
    >
    > niknuk
  • 08.01.2009 14:54
    niknuk antwortet auf marius1977
    Benutzer marius1977 schrieb:

    > Wenn man Festnetz und Handy von Telekom
    >
    (T-Mobile) hat, gibt es den "Telekom-Vorteil". Je
    >
    nach Tarif macht das schon einige Euros Ersparnis im Monat aus.

    Man kann noch mehr sparen, wenn man auf den Telekom-Vorteil verzichtet und stattdessen irgendeine Discounter-Karte ins Handy steckt. Der Telekom-Vorteil ist also keiner. Aber auch mit Discounter-Karte kommt man nicht auf die Kostenersparnis, die sich durch die Mobilfunkoption mancher Festnetzanbieter erzielen lässt. Speziell eine anbieterinterne Gratis(!)-Flatrate, die obendrein auch noch Gespräche vom Festnetz zum Handy umfasst, gibt es bei der Telekom nicht.

    Gruß

    niknuk
  • 08.01.2009 16:55
    rotella antwortet auf niknuk
    Benutzer niknuk schrieb:

    > erzielen lässt. Speziell eine anbieterinterne
    >
    Gratis(!)-Flatrate, die obendrein auch noch Gespräche vom
    >
    Festnetz zum Handy umfasst, gibt es bei der Telekom nicht.

    Sorry, aber ich wechsele doch nicht wg. eines Vorteils beim Festnetz meinen Handyvertrag und muss dann evtl. sogar noch ins E+ oder gar O2-Netz.
    Bei uns haben alle VF und wir können uns für 5ct oder sogar 1ct anrufen, da mache ich mir nun wirklich keine Gedanken, warum mich jemand von zu Hause per Festznetz auf meinem Handy anrufen sollte.
  • 25.01.2009 19:09
    Halina antwortet auf rotella

    > Sorry, aber ich wechsele doch nicht wg. eines Vorteils beim
    >
    Festnetz meinen Handyvertrag und muss dann evtl. sogar noch ins
    >
    E+ oder gar O2-Netz.
    > Bei uns haben alle VF und wir können uns für 5ct oder sogar 1ct
    >
    anrufen, da mache ich mir nun wirklich keine Gedanken, warum
    >
    mich jemand von zu Hause per Festznetz auf meinem Handy anrufen
    >
    sollte.

    und mit VF kann man auch ab der 2. min kostentenlos untereinander oder ins festnetz telen...sogesehen bin ich auch absolut deiner meinung