Diskussionsforum
Menü

You get what you pay for...


07.01.2009 23:08 - Gestartet von konserve
...fällt mir dazu nur ein.
Vielleicht rächt sich nun doch die zu stark auf "billig" ausgerichtet *Kostenpolitik*. Es ist schon auffällig das der "Discounter" unter den Netzbetreiber aktuell die meisten (unterschiedlichsten) Probleme hat.
-BTS Ausfall: Wetterbedingt, muss man sich mal vorstellen (!)
-UMTS Speed teilweise auf GPRS Niveau: Keine ausreichenden Datenkapazitäten an der BTS. Neue Technik (HSDPA) soll jedes Jahr billiger werden und deshalb erst im nächsten angeschafft werden.
- Immer häufigere Netzüberlast sowohl in Großstädten aber auch im ländlichen Raum. ->Handy liegt eingebucht zu Hause, SMS informiert über vergebliche Anrufversuche. Rufaufbau scheitert mit Dreiton.
Die Frage ist, wieviel ist man bereit als Kunde weniger zu zahlen als bei der Konkurrenz um diese Netztqualität trotzdem zu akzeptieren. ;)


gruss
Menü
[1] iPhone antwortet auf konserve
07.01.2009 23:13
Wie wahr...
Menü
[1.1] chrispac antwortet auf iPhone
14.01.2009 23:40
Die angesprochenen Probleme kommen doch sehr auf die Region an. Das E-Plus Netz mag für Datennutzer nicht das Beste sein - Gespräche sind jedoch unglaublich günstig. Die Sprachqualität ist ebenfalls unübertroffen.

Wer also gerne und viel telefoniert, auf mobiles Internet mit dem Laptop (für Datengeräte wie I-Phone und Co. reicht UMTS) verzichten kann, der ist bei E-Plus gar nicht so schlecht versorgt.

Bei den Problemen im E-Plus Netz sollte man ehrlich sein. Auch O2, T-Mobile und Vodafone bieten nicht immer Empfang bzw. Störungsfreiheit. E-Plus ist immer noch der preisliche Vorreiter auf dem Mobilfunkmarkt und überzeugt immer wieder durch Innovation (Discounter, Mehrmarkenmodelle, mobile Sprach- und Datenflat etc.). Vieles hätten wir ohne E-Plus nicht und ich freue mich über dieses Netz auf dem deutschen Markt.
Menü
[1.1.1] iPhone antwortet auf chrispac
15.01.2009 00:21
Benutzer chrispac schrieb:
Die angesprochenen Probleme kommen doch sehr auf die Region an. Das E-Plus Netz mag für Datennutzer nicht das Beste sein - Gespräche sind jedoch unglaublich günstig. Die Sprachqualität ist ebenfalls unübertroffen.

Wer also gerne und viel telefoniert, auf mobiles Internet mit dem Laptop (für Datengeräte wie I-Phone und Co. reicht UMTS) verzichten kann, der ist bei E-Plus gar nicht so schlecht versorgt.

Bei den Problemen im E-Plus Netz sollte man ehrlich sein. Auch O2, T-Mobile und Vodafone bieten nicht immer Empfang bzw. Störungsfreiheit. E-Plus ist immer noch der preisliche Vorreiter auf dem Mobilfunkmarkt und überzeugt immer wieder durch Innovation (Discounter, Mehrmarkenmodelle, mobile Sprach- und Datenflat etc.). Vieles hätten wir ohne E-Plus nicht und ich freue mich über dieses Netz auf dem deutschen Markt.

Das stimmt, E-Plus hat die Preisrunde vor mehreren Jahren eingeleitet; weil ihnen nichts anderes geblieben war, denn ein gutes Netz konnten sie nicht vorweisen. Aber mittlerweile sind sie ja gar nicht mehr günstiger als die anderen. Im Gegenteil, mit 29ct in Fremdnetze bei BASE oder 29ct pro SMS (auch netzinterne) bei BASE Web ist E-Plus der teuerste Anbieter, mit T-Mobile und Vodafone. 9ct-Tarife gibt´s mittlerweile in jedem Netz. Datenpreise sind auch auf dem gleichen Niveau wie bei den anderen (einzige Ausnahme simyo 1GB). Nur das Netz ist halt nicht auf dem aktuellen Stand. Lange Zeit waren sie Preisreiter, aber von diesem Modell hat man sich bei E-Plus vor ca. 1 Jahr leider wohl verabschiedet...