Diskussionsforum
Menü

0137 schliessen und fertig


30.12.2008 11:46 - Gestartet von RobbieG
Hallo,

Die Bundesnetzagentur soll die 0137 schließen.
Kurze Übergangszeit für Ansagen der neuen Nummer.
Wer Geld verdienen will, kann 0900 nehmen.
Wer Service bieten will, kann 0800 nehmen.
Fertig.

Nächster Schritt:
Die 0180 komplett nach 0700 verschieben.

Wer Geld verdienen will, kann 0900 nehmen.
Wer Service bieten will, kann 0800 nehmen.

Fertig.
Menü
[1] handytim antwortet auf RobbieG
30.12.2008 12:09
Was bringt es die 0137 in eine andere Rufnummerngasse zu legen? Man hat doch bereits alle benötigten Gassen (und Abrechnungsarten). 0800 für kostenfreie Dienste, 0900 für alles, was mehr als ein normales Gespräch kostet. Bitte einfach auch hier konsequent sein. Die Gassen sind ja gerade dafür gedacht, dass der Verbraucher auf einen Blick erkennen kann, was es kostet.

Was wirklich fehlt ist eine Regelung der Tarifierung bei den 032-Nummern. Gerade aus Mobilfunknetzen sind diese Nummern meist "Sonderrufnummern", so dass diese "Festnetznummern ohne Ortsnetzbezug" völlig sinnfrei sind.

Leider hat es die Lobby der Servicenummern-Betreiber geschafft, die 0180-Gasse zu behalten, auch hier könnte (und sollte man) auf 0800, 0900 oder eben 032 (normale Ferngesprächskosten) ausweichen.
Menü
[1.1] zoelac antwortet auf handytim
30.12.2008 12:29
BINGO!!

Benutzer handytim schrieb:
Was bringt es die 0137 in eine andere Rufnummerngasse zu legen? Man hat doch bereits alle benötigten Gassen (und Abrechnungsarten). 0800 für kostenfreie Dienste, 0900 für alles, was mehr als ein normales Gespräch kostet. Bitte einfach auch hier konsequent sein. Die Gassen sind ja gerade dafür gedacht, dass der Verbraucher auf einen Blick erkennen kann, was es kostet.
So ist es. Die 0137 sind eh nur Abkassiernummern: "Leider sind alle Plätze belegt, versuchen Sie es nochmal" und 0,50 bis 1€ sind weg.



Was wirklich fehlt ist eine Regelung der Tarifierung bei den 032-Nummern. Gerade aus Mobilfunknetzen sind diese Nummern meist "Sonderrufnummern", so dass diese "Festnetznummern ohne Ortsnetzbezug" völlig sinnfrei sind.

Die 032 als ViOP-Nummern sollten zu 0500 gemacht werden. Unter den 032-Nummern gibt es nämlich auch etliche, die wie die 0900 aufgebaut sind!

Und 032 ist nicht 032: 032 von Web.de kann kostenlos zu 032 von Web.de rufen, aber nicht zu 032 T-Online. Woher soll man das wissen können?

Leider hat es die Lobby der Servicenummern-Betreiber geschafft, die 0180-Gasse zu behalten, auch hier könnte (und sollte man) auf 0800, 0900 oder eben 032 (normale Ferngesprächskosten) ausweichen.
So ist es. Die 0180-Nummern mit bis zu 0,48€/min entsprechen keinem Festnetznummernniveau und sind in der Tat auch Auszahlnummern (bei der 01805 auf jeden Fall).

zoelac
Menü
[1.1.1] d.c.n antwortet auf zoelac
01.01.2009 18:13
Benutzer zoelac schrieb:
Die 0180-Nummern mit bis zu 0,48€/min entsprechen keinem Festnetznummernniveau und sind in der Tat auch Auszahlnummern (bei der 01805 auf jeden Fall).

naja, die Minutenpreise hoeren ja (nach der letzten Tarif*erhoehung*!) 'schon' bei 14c/min. auf - die 48c waren mal 48 Pfennig und waren ein Einmalpreis je Verbindung (heute 24c je Call)...

Aber Abz0cknummern sind das imho trotzdem immer noch - ich weigere mich, 0180er anzurufen (auch 01802, wg. Festnetzflat) - und meist gibt's ja Ausweichnummern. Wenn das Unternehmen nicht weiterverbinden will, *kann* ich dort wegen 0180er-sperre hier in der Anlage nicht anrufen - wer das nicht akzeptiert, hat halt Pech.

FnJ,

d.c.n
Menü
[2] ja, 0137 schliessen und BNetzA auch gleich mit
hscd antwortet auf RobbieG
30.12.2008 12:34

11x geändert, zuletzt am 30.12.2008 13:17
Die einzige vermeintliche Existenzberechtigung für die 0137 liegt mittlerweile (im Vergleich mit einer gleich tarifierten 0900) darin, dass dann einige der 0137er Anruferdeppen vielleicht doch noch merken würden, dass der Spass nicht ganz so billig ist und sie über den Tisch gezogen werden.

Seitdem man quasi jede Nummer ohne Kapazitätslimit routen kann wie man will, sind 0137er offensichtlich nur noch für dubiose Einsatzzwecke und ebensolche Unternehmen ernsthaft von Relevanz...

0137 ist doch fast schon ein Synonym für die Dummheit der Gesellschaft geworden ;-)
0137 steht für offensichtlich illegales Glückspiel Marke 9Live-Verdummung, bei dem die Telefongebühren der Wetteinsatz sind. Das ist die Realität, aber dazu steht natürlich nichts bei den 0137er/0500er Vergabebedingungen?!?
Eigentlich bleibt nur die Frage: Wen muss man in Deutschland mit wieviel Geld schmieren, damit so sein Mist wie der 0137-Nepp bestehen bleibt!?! ;-)


Man sollte die 0137er Gasse also in der Tat sofort auflösen (die Aufrechterhaltung der 0137 oder die Verlagerung zur 0500 ist für mich Beihilfe zum Betrug) und danach die Bundesnetzagentur, die ja nur noch Müll verzapft...!

Einige Machtworte eines "Bundespostminister" würden die inzwischen zweifelhafte Funktion der BNetzA völlig erfüllen/ersetzen können... Schlimmer als wie mit dieser Bundesnetzagentur unter dem Präsidenten Matthias Kurth kann es IMHO jedenfalls nicht mehr werden.
Menü
[2.1] six..pack antwortet auf hscd
30.12.2008 13:45
Zitat: Wen muss man in Deutschland mit wieviel Geld schmieren, damit so sein Mist wie der 0137-Nepp bestehen bleibt!?! ;-)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~­~~~~~~~~~~­~~~~~~~~~~­~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Man muß keinen schmieren. Beteiligt sind sicherlich die Oberaufseher von dem Schrott, die Landesmedienanstalten.

Ich habe gegen DSF schon zwei Anzeigen erstattet, weil die massiv gegen die Medienvorschriften verstoßen.
Passiert ist nix, außer das jetzt eingeblendet wird, daß der Moderator nur als Pausenclown fungiert und nichts mit dem Wählverhalten zu tun hat.

Aber in Beziehung Ab.zocke ist Deutschland wohl weltweit Spitzenreiter.

Meldung im Radio (und das Woche für Woche):
11 Mio sind im Jackpot. Nur wer mitspielt kann Gewinnen.
Am Schluß: Glücksspiel kann süchtig machen.

Das ist doch der Hohn. Wo sind denn die Gesetzeshüter? WO !!

Menü
[2.1.1] myselfme antwortet auf six..pack
30.12.2008 15:00
Mensch, meint Ihr ernsthaft, dass ein Gesetzgeber Vorschriften erlassen kann, die die Dummheit der Menschen relativieren ? Ich denke mit weniger Gesetzen wäre mehr getan.
Eventuell könnte man ja Mehrwertdienst-Anbietern eine Abgabe abverlangen, mit der Behandlungsmaßnahmen gegen Sucht bzw Insolventverfahren finanziert werden.
Egal wieviele Gesetze es je geben wird, Lücken werden bleiben. Und egal wieviele Menschen es geben wird, dumm-naive werden immer dabei bleiben.
Und ich möchte wegen einiger Reingefallener nicht auf den Luxus verzichten eine anwaltliche Beratung über 0900 zu bekommen. Auch möchte ich zumindest die Möglichkeit haben bei Deutschland sucht den Supertrottel anrufen zu können oder mir auf der technischen Hotline meines ISP das Handbuch meiner FritzBox vorlesen zu lassen.
Millionen Menschen in D sind ja auch dumm genug GEZ zu zahlen und Beiträge in die Rentenversicherung oder gar Mineralölsteuer um in die Lage zu kommen Einkommenssteuer bezahlen zu können...
Menü
[2.2] cabal antwortet auf hscd
30.12.2008 18:48
absolut das geilste Posting des Jahres hier.

Ich biege mich fast vor lachen.

Benutzer hscd schrieb:
Die einzige vermeintliche Existenzberechtigung für die 0137 liegt mittlerweile (im Vergleich mit einer gleich tarifierten 0900) darin, dass dann einige der 0137er Anruferdeppen vielleicht doch noch merken würden, dass der Spass nicht ganz so billig ist und sie über den Tisch gezogen werden. 0137 ist doch fast schon ein Synonym für die Dummheit der Gesellschaft geworden ;-)


Menü
[3] blubbla antwortet auf RobbieG
31.12.2008 00:10
Nächster Schritt:
Die 0180 komplett nach 0700 verschieben.

0700er Nummern gibt es schon. Dann müssten diese auch wieder verschoben werden...
Menü
[3.1] weblixx antwortet auf blubbla
31.12.2008 11:59
Benutzer blubbla schrieb:
Nächster Schritt: Die 0180 komplett nach 0700 verschieben.

0700er Nummern gibt es schon. Dann müssten diese auch wieder verschoben werden...

Warum?
Menü
[3.1.1] blubbla antwortet auf weblixx
02.01.2009 12:31
Benutzer weblixx schrieb:
Benutzer blubbla schrieb:
Nächster Schritt: Die 0180 komplett nach 0700 verschieben.

0700er Nummern gibt es schon. Dann müssten diese auch wieder verschoben werden...

Warum?

hirn einschalten hilft oft. stell dir vor, es gibt die nummer 0700 123456 sowie die nummer 0180 123456. nun wird die 0180er nummer zu einer 0700er nummer umgebaut. problem, denn 0700 123456 gibt es ja schon.
Menü
[3.1.1.1] weblixx antwortet auf blubbla
02.01.2009 19:21
Benutzer blubbla schrieb:
hirn einschalten hilft oft. stell dir vor, es gibt die nummer 0700 123456 sowie die nummer 0180 123456. nun wird die 0180er nummer zu einer 0700er nummer umgebaut. problem, denn 0700 123456 gibt es ja schon.

Stell Dir vor, die 0180er Nummer wird zu einer 0700 Nummer umgebaut und wenn die Nummer schon belegt ist, wird eine neue generiert! Hirn einschalten hilft oft!

weblixx

P.S.: Deine Großschreibtaste ist kaputt.
Menü
[3.1.1.1.1] blubbla antwortet auf weblixx
03.01.2009 13:10
Stell Dir vor, die 0180er Nummer wird zu einer 0700 Nummer umgebaut und wenn die Nummer schon belegt ist, wird eine neue generiert! Hirn einschalten hilft oft!

ne andere vorwahl werden sich firmen wohl noch gefallen lassen, aber die änderung der kompletten rufnummer sicherlich nicht. aber wenn ich es mir richtig überlege, was soll diese diskusion. betrifft mich ja eh nicht.

P.S.: Deine Großschreibtaste ist kaputt.

oh, danke. ist mir noch nicht aufgefallen.
Menü
[3.1.1.1.1.1] CGa antwortet auf blubbla
03.01.2009 15:55
Benutzer blubbla schrieb:
Stell Dir vor, die 0180er Nummer wird zu einer 0700 Nummer umgebaut und wenn die Nummer schon belegt ist, wird eine neue generiert! Hirn einschalten hilft oft!

ne andere vorwahl werden sich firmen wohl noch gefallen lassen, aber die änderung der kompletten rufnummer sicherlich nicht. aber wenn ich es mir richtig überlege, was soll diese diskusion. betrifft mich ja eh nicht.

In anderen Ländenr läuft die 0180 Gasse zb unter 0810-0850!

Aber zum erwähnten Bst hier "alle Firmen die Service bieten sollen 0800 anbiten die andern 0900".

Das wird nicht gehen. Hätten alle Firmen 0800 würde das den Kunden die Mühe abnehmen selbst nachzudenken oder eine Anleitung zu lesen und wg jdem Mist anzurufen, es müsste mehr Personal eingestellt werden, in Zeiten wo der Kunde nur bereit ist immer weniger bis gar nichts für eine Leistung zu zahlen.
0180er Nr sollen eine Schwelle darstellen, damit erst nur einmal die Kunden anrufen denen der tel. Kontakt wirklich wichtig ist.

cu ChrisX