Diskussionsforum
Menü

Telekom-Gebührenimpuls ist unbrauchbar!!!


13.10.2000 18:07 - Gestartet von peter
Die angebrochene Minute kostet tagsüber regional -,18 DM.
Der Impuls, der 12 Pf Wert sein soll kommt aber alle 40 Sek.
Das ist zwar rechnerisch richtig, aber das Telefon zeigt bis zur 40. Sekunde nur 1 Einheit an, berechnet wird aber 50% mehr nämlich 18 Pfennig.

Gleiches passiert andersherum auch: Von der 40.-80. Sekunde zeigt das Telefon 2 Einheiten an, also 24 Pfennig. Tatsächlich berechnet werden aber bis zur 60. Sekunde 18 Pfennig und ab der 61. Sekunde 36 Pfennig.
Seit der Umstellung am 1.3.2000 (Taktverlängerung von 40 auf 60 Sekunden) ergibt damit selbst der Telekom-Impuls in vielen Fällen eine um 50% falsche Gebühr, was wohl keineswegs akzeptabel ist.

Die RegTP rät die im Vertrag vereinbarte Qualität zu prüfen und ggf. rechtlich vorzugehen.
Menü
[1] StefanN antwortet auf peter
14.10.2000 00:27
Benutzer peter schrieb:

Die angebrochene Minute kostet tagsüber regional -,18 DM. Der Impuls, der 12 Pf Wert sein soll kommt aber alle 40 Sek.
Das ist zwar rechnerisch richtig, aber das Telefon zeigt bis zur 40. Sekunde nur 1 Einheit an, berechnet wird aber 50% mehr nämlich 18 Pfennig.

Gleiches passiert andersherum auch: Von der 40.-80. Sekunde zeigt das Telefon 2 Einheiten an, also 24 Pfennig. Tatsächlich berechnet werden aber bis zur 60. Sekunde 18 Pfennig und ab der 61. Sekunde 36 Pfennig. Seit der Umstellung am 1.3.2000 (Taktverlängerung von 40 auf 60 Sekunden) ergibt damit selbst der Telekom-Impuls in vielen Fällen eine um 50% falsche Gebühr, was wohl keineswegs akzeptabel ist.

Die RegTP rät die im Vertrag vereinbarte Qualität zu prüfen und ggf. rechtlich vorzugehen.

Meinst Du damit den Regio 50-Tarif? Mir wurde vor ca. 2 Monaten von der Telekom-Hotline gesagt, diesen Tarif würde es nicht mehr geben (nur noch Citybereich und Fernbereich).
Menü
[1.1] peter antwortet auf StefanN
14.10.2000 01:09
regional und fern waren ja eh schon lange gleich im Preis
gemeint ist also der Tarif, der im Moment "fern" heißt
Menü
[2] Telefonitis antwortet auf peter
14.10.2000 15:11
Benutzer peter schrieb:

...

Die RegTP rät die im Vertrag vereinbarte Qualität zu prüfen und ggf. rechtlich vorzugehen.

Mahlzeit!

Hast Du da eine konkrete Aussage der RegTP vorliegen (möglichst Zitat / Ausschnitt) worin wir Verbraucher "ermutigt" werden, das zu tun, was man eventuell von einer Regulierungsbehörde erwarten könnte?

Dank im Voraus

R.
Menü
[2.1] peter antwortet auf Telefonitis
16.10.2000 19:08
Leider nein.
Es handelt sich lediglich um eine telefonische Auskunft eines Regtp-Mitarbeiters. Nach seinen Angaben fällt es nicht unter die Aufgaben der Regtp solche Fälle zu sammeln und als Beschwerde vorzubringen. Wahrscheinlich weiß er, daß die Definition des Gebührenimpulses als "rein informativ" doch sehr schwammig ist.
Wäre schön, wenn ein Gericht den unterschied zwischen "rein informativ" und "um 50% falsch" definieren würde.

Benutzer Telefonitis schrieb:

Benutzer peter schrieb:

...

Die RegTP rät die im Vertrag vereinbarte Qualität zu prüfen und ggf.
rechtlich
vorzugehen.

Mahlzeit!

Hast Du da eine konkrete Aussage der RegTP vorliegen (möglichst Zitat / Ausschnitt) worin wir Verbraucher "ermutigt" werden, das zu tun, was man eventuell von einer Regulierungsbehörde erwarten könnte?

Dank im Voraus

R.