Diskussionsforum
Menü

Cool, ganz neue Branding-Kosten


30.11.2008 11:25 - Gestartet von tauon2
3x geändert, zuletzt am 30.11.2008 11:31
Ich habe mir vor knapp 2 Jahren ein T610 von Sony Ericsson gekauft. Das war auf T-Mobile gebrandet und stellte beim drücken bestimmter Tasten (Ich meine, es war eine Rechtsbewegung des kleinen Joysticks) eine Wählverbindung zum Internetportal von T-Mobile her, bei E-plus kostete der ungewollte Spaß 45ct pro Minute. Natürlich war die Tastenbelegung nicht im Menü zu ändern, die Einwahlnummer nicht zu löschen und die automatische Tastensperre nach 30 Sekunden nicht zu aktivieren. Knapp 20 Euro später entschied ich mich, das Handy mit einer neuen Firmware versehen zu lassen.

Natürlich kam schon damals T-Mobile nicht auf die Idee, dass ihre Handys in anderen Netzen verwendet werden könnten. Oder wollten sie schon damals potentielles "Fehlverhalten" von Nutzern sanktionieren?

Menü
[1] rudiradler antwortet auf tauon2
06.12.2008 16:00
Ich glaube, daß Netzbetreiber gar nicht wollen, daß man ihre Geräte in anderen Netzen nutzt. So kann ich mit meinem Motorola E770V (Vodafonegerät) in anderen Netzen (Tmobile) zwar telefonieren und SMS schicken, aber kein mobiles Internet nutzen und keine MMS versenden, was die Nützlichkeit des Gerätes natürlich arg einschränkt.