Diskussionsforum
Menü

Ich mag diesen Ratgeber


31.03.2014 15:14 - Gestartet von Leiter Kundenverarsche³
Und zwar weil er wenig hysterisch und wohlbegründet zur Kenntnis gibt, dass ganz normales RJ-45 Twistet Pair der Klasse Cat5e für eine Gigabit-Hausvernetzung (1000Base-T over 802.3ab) bis mindestens 100 Meter für eine einzelne Strecke problemlos ausreicht. Die 100 Meter beziehen sich übrigens auf 100 % Leistungsfähigkeit. Je nach Güte und Schirmung des verwendeten Kabels ist aber noch weit mehr drin mit einem relativ geringen Leistungsabfall. Für die trotzdem total Zukunftsverängstigten habe ich aber noch eine weitere interessante Nachricht im Gepäck, die leider nicht im Ratgeber steht. Ein sauber und ordentlich verlegtes, gut geschirmtes Cat5e kann nämlich sogar 10GBASE-T, also 10 Gigabit-Ethernet (ja, das sind sage und schreibe 100.000 MBit/s) übertragen! Ab ca. 25 Meter Kabelstrecke dürfte es hier allerdings einen recht signifikanten Leistungsabfall bei zukünftigem Inhaus-GBE geben. Für die Verkabelung von einem bis zum nächsten Zimmer oder gar über mehrere Stockweckwerke ist selbst das jedoch ausreichend. Und sind wir mal ehrlich, wenn bei einer 50 Meter langen 10GBASE-T-Strecke per Cat5e am Ende nur 50k MBit/s herauskommen sollten, dann ist das immer noch mehr als genug. Will sagen; Die heutige Hausverkabelung mittels Cat5e bietet enorme Leistungsreserven für eine sehr ferne Zukunft, in der die meisten Haushalte über wahnwitzig schnelle externe Glasfaseranbindung verfügen. Was nutzt einem denn verbautes, recht schwierig zu verlegendes, anspruchsvolles Cat6 oder Cat7-Kabel, wenn der Provider auf die absehbaren nächsten Jahrzehnte nur einen Bruchteil bei der Außenanbindung anbietet. Wenn in x-Jahren nur 10 Geräte pro Haushalt gleichzeitig!) per LAN und WLAN ihre 10 Gigabit-Verbindung nach extern aufbauen können sollen, benötigt es schon 1 Mio. MBit/s via Glasfaser nach extern, damit jedem einzelnen Gerät die notwendige Bandbreite zur Verfügung steht...
Menü
[1] starship antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
02.01.2016 13:54
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:

10GBASE-T, also 10 Gigabit-Ethernet (ja, das sind sage und schreibe 100.000 MBit/s) übertragen!

Wenn 1 GBit ~ 1.000 MBit sind, dann sind 10 GBit...... ?