Diskussionsforum
Menü

prepaidflatrate von untergehender Sonne


30.09.2000 13:26 - Gestartet von stones007
also wer sich jetzt hierauf einläßt, dem gehört es nicht anders. Als surf1-Geschädigter rate ich allen: laßt die Finger von einer solchen ***-Firma, die im Voraus die Kohle haben will!

würde mich nicht wundern, wenn die genauso wie surf1 untergehen würden und dann stehen die Leute da...
Menü
[1] Timo antwortet auf stones007
30.09.2000 13:33
Bei diesem Angebot wird die letzte Meile komplett gemietet, es fallen also nicht die 1,9 Pf/min an, die die Flatrateanbieter in den Ruin getrieben haben. So ein Angebot ist also unabhängig von der Nutzungsdauer kalkulierbar.

Benutzer stones007 schrieb:

also wer sich jetzt hierauf einläßt, dem gehört es nicht anders. Als surf1-Geschädigter rate ich allen: laßt die Finger von einer solchen ***-Firma, die im Voraus die Kohle haben will!

würde mich nicht wundern, wenn die genauso wie surf1 untergehen würden und dann stehen die Leute da...
Menü
[2] RE: prepaidflatrate von untergehender Sonne / Der Vergleich hinkt
Chris G antwortet auf stones007
30.09.2000 14:29
Surf 1 mit Versatel ist Äpfel mit Birnen vergleichen. Sonnet hat den Dienst nicht wegen Konkurses eingestellt, sondern nur aus kaufmännischen Erwägungen heraus. Die Versatel International ist durchaus sehr finanzkräftig - wie schon des öfteren hier gepostet, gehört ihr u.a. auch die norddeutsche KomTel, das Netz der VEW Telnet in NRW, ein DSL-Anbieter aus den USA und in BeNeLux sind sie sehr aktiv. In den Niederlanden betreiben sie ja einen ähnlichen Flatrate-Dienst. Bei einem überschlagenen Nettoverlust von etwa 5 Millionen DM pro Monat und keiner abzusehenden Besserung, war es ihnen nur einfach zu dumm, das weiter in Deutschland aufrecht zu erhalten. Sobald es sich wieder rechnet, sind sie wieder da. Solange bleiben alle Kunden auf "standby".
Menü
[2.1] Blacky antwortet auf Chris G
30.09.2000 15:41
Benutzer Chris G schrieb:

>Bei einem überschlagenen Nettoverlust von etwa
5 Millionen DM pro Monat und keiner abzusehenden Besserung, war es ihnen nur einfach zu dumm, das weiter in Deutschland aufrecht zu erhalten.

Die Frage bleibt, warum sie nicht in der Lage waren, das vorher zu kalkulieren. Nicht sehr vertrauenerweckend.

cu Blacky
Menü
[2.1.1] xy antwortet auf Blacky
03.10.2000 21:55
Genau !
Angesichts des Verhaltens der sonnet-Macher gegenüber ihren Kunden
und der miserablen Informationspolitik lasse ich in Zukunft die Finger von Versatel !