Diskussionsforum
  • 03.08.2010 16:37
    2x geändert, zuletzt am 03.08.2010 16:49
    pheck schreibt

    Da geht eigentlich gar nichts!

    Nachdem jetzt meine Freischaltung komplett durch ist, wollte ich den Service testen - leider ist das Ergebnis sehr ernüchternd:

    1. Versuch einen E-Post Brief zu erstellen und diesen auf klassischem Wege zu versenden:

    - Brief erstellt, alle Daten (Adresse, Betreff Inhalt) angelegt und erstmal auf "Vorschau" geklickt, es kommt eine Fehlerseite, anscheinend ist diese Funktion noch nicht implementier. Gleiches gilt übrigens auch für die Funktion der Kostenübersicht. Ach ja, wenn man es nicht bemerkt: Die aufpreispflichtigen Optionen "Farbdruck" und "C4-Umschlag" sind per Default angewählt!.

    - Auf Senden gedrückt, es kommt ein Pop-Up zur Eingabe der TAN. Nach erfolgter Eingabe (die TAN kommt wirklich sehr schnell auf dem Handy an!) kommt eine Fehlermeldung "Es ist ein Fehler aufgetreten". Das Problem ist nachvollziehbar und tritt immer wieder auf. Guthaben ist aufgeladen, daran kann es nicht liegen. Eine Kontaktaufnahme per Mail wurde nicht beantwortet, ein anruf hat auch nicht geholfen, der Mitarbeiter wusste auch nicht weiter und sagte mir "Es gibt aktuell noch einige Probleme, versuchen Sie es einfach die Tage nochmal"!

    Allerdings konnte ich eine andere offene Frage in dem Telefonat klären, nämlich die, warum ich die Mails im Ordner "Entwürfe" weder bearbeiten noch versenden kann: Man muss die Mail nicht einmal anklicken (dann kommt nur die Vorschau) sondern einen Doppelklick machen - wer ahnt das denn? Soviel zum Thema Usability!

    2. Faxversand / Faxempfang:

    - Fax an die Faxnummer gesendet, Fax sagt, der Versand ist OK (Positive Sendebestätigung). Im E-Postfach (ja, dem richtigen, dort wo die Faxe ankommen sollen) ist auch nach 24 Std. nichts eingetroffen!

    - Fax aus E-Post versenden: Gestern ging es nicht, heute schon - komisch...

    Generell: Meiner Ansicht nach ist das ein Bananenprodukt (=Reift beim Anwender), dabei sagte mir der Hotline Mitarbeiter, dass die Anwendung seit 1 Jahr im Test sei (Kopfschüttel).

    Ich habe den Service soeben gekündigt, dass muss ich mir nicht antun!

    Ciao
    Peter
  • 03.08.2010 22:11
    Serviceteam E-POSTBRIEF antwortet auf pheck
    Hallo pheck,

    ich verstehe Ihren Ärger und Frust mit dem E-POSTBRIEF.

    Die Nachfrage nach dem E-POSTBRIEF ist zum aktuellen Zeitpunkt sehr hoch. Allein in den ersten beiden Tagen des Produktstarts hatten sich 250.000 Nutzer eine E-POSTBRIEF Adresse reserviert und sich einige Kunden auch schon registriert. Daher kann es jetzt zu Beginn auch immer wieder zur Überlastung unseres Servers kommen. Viele der Hinweise, welche Sie hier beschreiben, sind uns bekannt und an die Entwicklung sowie den technischen Support weitergegeben worden. Wir bitten Sie um Verständnis und arbeiten mit Hochdruck daran.

    Vielleicht ist es Ihnen möglich, zu einem späteren Zeitpunkt dem E-POSTBRIEF erneut eine Chance zu geben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Philipp Schwertner vom Serviceteam E-POSTBRIEF
  • 03.08.2010 22:26
    pheck antwortet auf Serviceteam E-POSTBRIEF
    Benutzer Serviceteam E-POSTBRIEF schrieb:
    > Hallo pheck,
    >
    > ich verstehe Ihren Ärger und Frust mit dem E-POSTBRIEF.
    >
    > Die Nachfrage nach dem E-POSTBRIEF ist zum aktuellen Zeitpunkt
    >
    sehr hoch. Allein in den ersten beiden Tagen des Produktstarts
    >
    hatten sich 250.000 Nutzer eine E-POSTBRIEF Adresse reserviert
    >
    und sich einige Kunden auch schon registriert. Daher kann es
    >
    jetzt zu Beginn auch immer wieder zur Überlastung unseres
    >
    Servers kommen. Viele der Hinweise, welche Sie hier
    >
    beschreiben, sind uns bekannt und an die Entwicklung sowie den
    >
    technischen Support weitergegeben worden. Wir bitten Sie um
    >
    Verständnis und arbeiten mit Hochdruck daran.

    Warum passiert es eigentlich immer wieder, dass Unternehmen einen Dienst starten, ohne diesen auf Herz und Nieren vorab zu testen (inkl. Lasttests)? Ich selbst bin für den Betrieb von mehr als 1000 Serversystemen verantwortlich, wenn ich so eine Qualität abliefern würde könnte ich morgen die Stellenanzeigen durcharbeiten. Ich habe dafür nur ein Wort: Dilettantismus!

    > Vielleicht ist es Ihnen möglich, zu einem späteren Zeitpunkt
    >
    dem E-POSTBRIEF erneut eine Chance zu geben.
    Sicher nicht, die Erfahrung reicht mir, ich warte mal ab, was DE-Mail bzw. andere zukünftige Dienste bringen.