Diskussionsforum
Menü

per Wlan


25.08.2008 17:20 - Gestartet von cdg
sorry,
aber wenn jemand meine Emails per Wlan mitlesen kann, haben ich ein völlig anderes und weit gravierenderes Problem, denn der jenige ist scheinbar durch mein WEP / WPA oder was auch immer system gekommen und kann jetzt auf alle Rechner zugreifen, sofern diese nicht noch anders gesichert sind. Wen interessieren dann schon noch Emails?

Wer schreibt solche Dinge eigentlich?
Vielleicht hätte es hier eher um ethereal gehen müssen...

aber 90% der Mails sind ohnehin lesbar, weil unrelevant, und die 10% kann man auch anders übermittlen, statt alle 100% als Standard zu verschlüsseln.

Wichtiger wäre, den Leuten draussen mal zu sagen, dass die übermittlung von Zugangsdaten und PW's getrennt und am besten auf unterschiedlichen Medien zu erfolgen hat.

Ich kenne Unternehmen, die versenden beides in EINER mail.
Menü
[1] MarcoK antwortet auf cdg
18.07.2009 21:16

Wichtiger wäre, den Leuten draussen mal zu sagen, dass die übermittlung von Zugangsdaten und PW's getrennt und am besten auf unterschiedlichen Medien zu erfolgen hat.

Ich kenne Unternehmen, die versenden beides in EINER mail.

Ich habe ein Anbieter kennengelernt... das "Unternehmen" speichert die Kundendaten (inkl. Zugangsdaten) bei Google Docs... die Kunden erhalten einen Link und können dann die eigene Anschrift über Google Docs ändern ... ich glaub manchmal ist es gut, dass man NICHT weiss, wo die Firmen so alles unsere Daten auslagern...

Menü
[2] Fratoel antwortet auf cdg
22.09.2009 14:54
Benutzer cdg schrieb:
sorry, aber wenn jemand meine Emails per Wlan mitlesen kann, haben ich ein völlig anderes und weit gravierenderes Problem, denn der jenige ist scheinbar durch mein WEP / WPA oder was auch immer system gekommen und kann jetzt auf alle Rechner zugreifen, sofern diese nicht noch anders gesichert sind. Wen interessieren dann schon noch Emails?

Nicht unbedingt. Es gibt immer mehr offene WLAN's in Kneipen, Cafes, Hotels, etc. Hier ist ein Mitlesen der E-Mails theoretisch kein Problem. Ganz übel dabei: Selbst das Kennwort wird im Klartext übertragen. Einmal abgefangen, brauchst Du also nicht mal mehr zeitgleich in demselben WLAN unterwegs sein, wie Dein Opfer.

Um dieses Problem zu lösen muss ich allerdings nicht die E-Mail verschlüsseln (das Kennwort würde dann weiterhin im Klartext übertragen), sondern nur die Verbindung zum Mailserver. Wenn der SSL versteht ist diese Problem zunächst mal gelöst.