Diskussionsforum
Menü

Denn sie wissen nicht.....


19.08.2008 17:12 - Gestartet von uzay
...was sie tun. Die BNetzA ist so unglaublich innovativ! Da werden Vorwahlen eingeführt, wieder eingestellt, die Regulierung ist schwammig bis zum geht nicht mehr, Firmen werden gezwungen auf 032-Nummern umzustellen. Und bei dieser 032-Vorwahl soll es sich um ortsungebundene Festnetznummern handeln. Klugerweise vergisst man dabei die Gebühren zu regulieren. Und und und....

Liebe ehemalige Regulierungsbehöre, liebe BNetzA, wie wäre es denn, wenn man auch mal sinnvoll (!) regulieren würde? Zum Beispiel könnte man doch mal regulieren, dass Verbindungen zu den Vorwahlen 032, 012, 0700 (noch so ne tolle, innovative Vorwahl) u.a. genauso abzurechnen sind, wie Verbindungen zu herkömmlichen Festnetznummern, d.h. es müssten auch Festnetz-Flats greifen.

Oder eine weitere, höchst innovative Idee: Service-Nummern (wie 0180, 0900, 0137) dürfen vom Handy nicht mehr kosten als aus dem Festnetz.

(Meinetwegen - ich weiß nämlich nicht, ob bzw. welcher Aufwand für die mobilen Netzbetreiber anfällt, um zu einer Servicenummern-Gasse durchzustellen - noch eine einmalige (!) Verbindungsgebühr von 10 Cent.) Schluss, aus, fertig!

Nein, stattdessen folgende Meldung:
https://www.teltarif.de/arch/2008/kw31/...

Das Bundeswirtschafsministerium überlegt, eine Regelung einzuführen, dass 0180-Nummern aus dem Handynetz nur noch 28 Cent/Minute oder 40 Cent einmalig kosten dürfen. Warum denn so kompliziert? Ein Preis, egal ob Fest -oder Mobilnetz! Wir wär´s denn damit

Ich versteh wirklich nicht, was da für helle Köpfe in diesen TK-nahen Behörden sitzen. Eigentlich doch Experten, die sich mit dem Markt und deren Bedingungen auskennen sollten, oder?

Aber irgendwie ist es glaub ich egal, was man wählt, sei es jetzt ne überteuerte Servicenummer (gegen die ich gar nichts habe! Mir geht´s um Durchschaubarkeit) oder einen wohlbetuchten Politiker: irgendwie kommt nichts dabei raus.