Diskussionsforum
Menü

Glasfaser? Nächste Speedrevolution?


16.08.2008 17:40 - Gestartet von DSLonly
einmal geändert am 16.08.2008 17:40
Wird man dann auch mit mehr Speed rechnen können, wenn sie zu fast allen Haushalten Glasfaser verbauen?
gruß dslonly per o2 DSL!
P.S. auch auf dem Land?
Menü
[1] freak0815 antwortet auf DSLonly
17.08.2008 10:26
Benutzer DSLonly schrieb:
Wird man dann auch mit mehr Speed rechnen können, wenn sie zu fast allen Haushalten Glasfaser verbauen?

Das wird sicherlich nicht der Fall sein. Das wäre unbezahlbar. Auf absehbare Zeit werden die Hausanschlüsse auf Kupfer bleiben. So viele Bagger gibt es in ganz Deutschland nicht.
Es wird wohl eher so sein, dass die bisherigen KVz oder auch Ortsvermittlungsstellen mit MSAN DSLAMs aufgerüstet werden. Damit ist es dann möglich, über IP zu telefonieren, ins Internet zu gehen, fern zu sehen. Dadurch ist die bisherige baumförmige Struktur des digitalen T-Nets überflüssig und es ergibt sich (vereinfacht) eine Hub and Spoke Architektur. Diese Architektur benötigt den neuen Backbone auf Glasfaser. Ich gehe davon aus, dass die betroffenen Standorte jedoch schon bereits über Fasern verfügen, die dann eben anders gepatcht oder gespließt werden müssen.
Für die Endkunden sollte diese Umstellung weitgehend transparent sein, d.h. keine Verbesserungen oder Verschlechterung. Es handelt sich dann eben um ein reines IP-basiertes NGN, so wie es einige Anbieter heute schon liefern.
Diese Maßnahme ist eher T-Com intern und dient zu internen Kosteneinsparungen. Da werden Köpfe rollen.