Diskussionsforum
Menü

Macht das Internet doof?


15.08.2008 08:44 - Gestartet von siegenlester
Leider wird man ja auch bei Suchanfragen über Google & Co. immer häufiger bereits bei den ersten Ergebnissen auf diese diversen Frage-Antwort-Seiten verwiesen statt auf halbwegs fundierte Quellen. Wenn ich mir dann die Qualität der Antworten so ansehe wird mir regelmäßig schlecht, in den allermeisten Fällen nur Halbwissen bis hin zu eklatanten Fehlinformationen. Die - wenigen - richtigen Antworten gehen in der Masse oft unter weil keine Vernünftige Qualitätskontrolle stattfindet. Ich will gar nicht wissen, wieviele Leute sich auf die gegebenen Antworten am Ende auch noch verlassen. Diese ganze zweifelhafte Angelegenheit ist ein sehr schönes Beispiel für das Problem dass in der aktuellen SPIEGEL-Titelgeschichte beschrieben wird "Macht das Internet doof?"
Menü
[1] kennstone antwortet auf siegenlester
15.08.2008 11:28
Ich denke nicht das das Internet doof macht, denn immerhin muss man sich dann damit auseinander setzen, ob die gefundene Antwort auf die Frage eine richtige sein könnte und dazu benötigt man doch schon wieder etwas Gehirn.
Menü
[1.1] siegenlester antwortet auf kennstone
15.08.2008 11:41
Zum einen sei der Verweis auf den erwähnten SPIEGEL-Artikel erwähnt der sehr ausführlich neuere Erkenntnisse zur durch die Nutzung des Internets veränderten Medienkompetenz (oder eher Inkompetenz) darstellt, zum anderen hier konkret: Das Problem genau ist dass sehr viele Leute sich eben KEINE Gedanken über die Richtigkeit der Antworten machen. Sie stellen (bzw. lesen) die Frage, die ersten 1-3 Antworten und die werden dann einfach als Fakt genommen.